Ladeabbruch

Ladeabbruch

Beitragvon marc_sommer » Sa 7. Jun 2014, 09:45

Hallo zäme

Hatte jetzt in der zweiten aufeinandender Nacht einen Ladeabbruch. Auto hat 4400 km. Model i3 rex. 21.3 produziert.
Infrastruktur. Kebabox. 32 ampere. Zeitfenster 23.30 bis 05.30
Problematik. Ladeabbruch am 6.6.2014, 01.38 Uhr bei 73%. Dann Ladeabbruch in der drauffolgenden Nacht 7.6.2014, 01.30 Uhr bei 71%
Wenn ich danN das Laden wieder starte, funktioniert alles wie es muss
Wo könnte das Problem liegen? Ladebox? Auto?

Hat jemand änliche Probleme?

Habe am nächsten Dienstag einen Werkstatttermin.
Gruss

ps. Bin aus der schweiz. Gestern über den integrierten teleservice angerufen. Antwort. Leider können wir ihnen nicht helfen. Wir verbinden sie nach münchen. Antwort hier. Leider können wir von deutschland aus kein fehlerprotokoll aus der schweiz aufrufen. Soviel zum thema pannenhilfe und i3
marc_sommer
 
Beiträge: 57
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:27

Anzeige

Re: Ladeabbruch

Beitragvon endurance » Sa 7. Jun 2014, 10:25

Ein ähnliches Fehlerbild hatte ich bei Übergabe des Fahrzeuges (ladeabbruach bei ~80%). Defekt war wohl die Akkuklimatisierung. Dabei wurden dann auch gleich zwei Akkublöcke getauscht die nicht mehr in der Toleranz waren. Allerdings ging bei mir das Fahrzeug dann auch in den Fahrverweigerungsmodus aus dem aus nur durch Kaltstart wieder rauswollte (komplettes Stillegen des Boardnetzes) - wenn Du noch fahren kannst wird es wohl was anderes sein.

Pannenhilferuf in DE funktioniert problemlos. Einmal in Anspruch genommen da eine Fehlermeldung kam. Die haben dann online den Fehlerspeicherausgelesen. Warum das in der Schweiz nicht gehen soll ist mir ein Rätsel - will da jemand Roamingkosten sparen??
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3403
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Ladeabbruch

Beitragvon marc_sommer » Di 10. Jun 2014, 16:47

Gemäss werkstattbesuch und fehlerprotokoll ist es nicht das auto. Es müsse das ladekabel oder die wallbox sein. Ersatzkabel muss zuerst organisiert werden. Wallbox kann ich nicht wirklich testen. Oder hat doch jemand eine idee?
marc_sommer
 
Beiträge: 57
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:27

Re: Ladeabbruch

Beitragvon endurance » Di 10. Jun 2014, 17:24

hast Du den i3 nicht gleich in der Werkstatt an eine Wallbox gehängt um die Aussage zu verifizieren?

Hast Du Schnelladeoption - wenn ja teste doch Typ2 an einer öffentlichen Säule. Wenn Raum Stuttgart komm bei mir vorbei.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3403
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Ladeabbruch

Beitragvon marc_sommer » Mi 11. Jun 2014, 07:27

Also, kurze Rücksprache mit dem KEBA Lieferant.
Wenn die Box rooot - blau - rooot leuchtet, ist sie defekt. Sie hätten enorm viele Keba Boxen, die dies hätten. Vermutlich eine fehlerhafte Serie. Sie wird kommentarlos ausgetauscht...jetzt hoffe ich, dass alles klappt.
(Foto ist etwas unscharft....aber trotzdem)....
Dateianhänge
IMG_4721.JPG
marc_sommer
 
Beiträge: 57
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:27

Re: Ladeabbruch

Beitragvon i300 » Fr 4. Jul 2014, 12:06

Ich habe soeben eine plausible Erklärung für einige Ladeabbrüche bekommen.
Es betrifft zumindest die Säulen der Drewag in Dresden.
Das Laden bricht ab, nachdem man die Fahrertür geschlossen hat. Normalerweise pausiert das Laden dann nur für einige Zeit.
Die Drewag-Säulen (konkret getestet am Pirnaischen-Platz und am Flughafen) hören danach ganz auf.
Also Tür offen lassen! :-(
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: Ladeabbruch

Beitragvon Hasi16 » Fr 4. Jul 2014, 12:25

Hä? Das wäre mir neu. Bei mir Beendet er die Ladung nur beim Türen öffnen und will dann nach etwas Zeit wieder anfangen...
Beim Schließen des Wagens lädt er einfach ganz normal weiter...

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Ladeabbruch

Beitragvon endurance » Fr 4. Jul 2014, 12:42

je nach Säule unterschiedliches Verhalten aber einen ROTEN sprich Fehler als Abbruch sollte es nicht geben.

And der Steckdose und vielen freien Säulen geht es einfach weiter - an Bezahlsäulen meist abbruch und neu anmelden. Bei Münszsäulen ist das Geld dann meist weg. An der CCS Säule von ABB (momentan noch FOC) unterbricht das laden nicht bei auto auf zu.

generell: gibt es eine andere abbrechen möglichkeit am Auto wie auf/zu schließen? War ich bisher zu blöd einen laden abbrechen knopf zu finden?
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3403
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Ladeabbruch

Beitragvon E_souli » Fr 4. Jul 2014, 13:03

endurance hat geschrieben:

generell: gibt es eine andere abbrechen möglichkeit am Auto wie auf/zu schließen? War ich bisher zu blöd einen laden abbrechen knopf zu finden?



auf der Beifahrerseite, die hintere Tür aufklappen.
In der Karosserie, hinten - fahrzeugsseits hmm in Höhe des Sitzpolsters - unten ein Schaumpolster mit Sympolen drauf, das kannst du abnehmen - darunter sowas wie 2Knöpfe, da ist der manuelle Verriegler, der den Bolzen, den Verriegler des Ladestutzens manuell löst.
Den muss man rausziehen - geht zunächst was schwer - bitte vorsichtig - hängt an einer "Schnurr"
Dann löst sich im Tankstutzen der Bolzen, das man das Ladekabel entfernen kann.
Den "Knopf" wieder "reinschieben"
Anschliessend am besten das Fahrzeug auf "Reset", also zumachen, alles ausmachen, so wie man ihn klassisch parkt.
Ein paar min warten, dann wieder öffnen und "hochfahren" - dann müsste wieder alles OK sein.

P.S.
Ich selbst mache bei gelegentlichen Ladeabbrüchen - welchen Grund es auch immer gibt - IMMER das Fahrzeug AUS, warte einen Moment und fahre wieder hoch, also öffne etc - das klappt (bis auf einmal) immer

Ich hoffe es ist zu finden und zu verstehen
Zuletzt geändert von E_souli am Fr 4. Jul 2014, 13:04, insgesamt 1-mal geändert.
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Ladeabbruch

Beitragvon Hasi16 » Fr 4. Jul 2014, 13:04

endurance hat geschrieben:
And der Steckdose und vielen freien Säulen geht es einfach weiter - an Bezahlsäulen meist abbruch und neu anmelden. Bei Münszsäulen ist das Geld dann meist weg. An der CCS Säule von ABB (momentan noch FOC) unterbricht das laden nicht bei auto auf zu.

Wie meinst du das? Bei AC-Säulen lädt er bei mir weiter, wenn man abschließt, und er hört auf und entriegelt, wenn man aufschließt (alles ganz unabhängig davon, ob der Wagen gerade auf oder zu ist!).
Wenn man aufgeschlossen hat und den Stecker drin lässt, dann will er nach einiger Zeit wieder anfangen.

DC bleibt meines Wissens immer aktiv und wird durch die Säule gesteuert?!

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste