i3 soll dramatisch schneller laden

Re: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon mutle » Sa 29. Mär 2014, 11:07

Laut dieser Seite sind die Optionen Schnellladen-Gleichstrom und Schnellladen-Wechselstrom getrennt wählbar. Könnte das eventuell der Grund für neue Ladeelektronik sein?
mutle
 
Beiträge: 354
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:08
Wohnort: Düsseldorf

Anzeige

Re: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon Gerald » Sa 29. Mär 2014, 12:05

Achtung!!

LocutusB hat geschrieben:
Schaut mal hier:

[url]http://www.etk.cc/bmw/DE/search/selectCar/I01/MCV/BMW+i3/ECE/61/61_3137/
[/url]


Mein Antivirusprogramm hat einen Virus von der Seite gemeldet!

Viele Grüße
Gerald
Opel Ampera
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos, Nissan Leaf, Twizy, Toyota Yaris Hybrid, Prius 2
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 497
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12

Re: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon eMarkus » Sa 29. Mär 2014, 14:38

Bin mal gespannt welche Option die Kunden dann weglassen, weil eigentlich sind beide Schnellladeoptionen zur Zeit genauso nutzlos:
- die AC Ladung, weil sie nur auf einer Phase lädt
- die DC Ladung, weil es keine Ladesäulen gibt

Was auch noch interessant ist, dass in Deutschland beide Optionen zusammen 1590 Euro kosten.

In der Schweiz kosten:
AC schnell: 1470 CHF
DC schnell: 2210 CHF

Von daher sind die in der Schweiz fast doppelt so teuer, obwohl ich meinte gehört zu haben dass Teile der Elektronik sogar in der Schweiz hergestellt werden. Noch dazu gibt es in der Schweiz nur eine CCS Säule, da ist es schon frech für 2210 CHF eine Zusatzoption verkaufen zu wollen.
eMarkus
 
Beiträge: 442
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Re: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon eMarkus » Sa 29. Mär 2014, 14:49

Noch eine Sache:
Die Idee ursprünglich war doch bei der DC Ladung die Kosten vom Auto in die Säule zu verlagern und daher die Kosten zu reduzieren, richtig ?
Das wird hier ad absurdum geführt, weil die Zusatzkosten in der Schweiz ab 20 verkauften Autos mit CCS die Gesamt- Investitionskosten von CCS Ladesäulen in der Schweiz übersteigen ...
eMarkus
 
Beiträge: 442
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Re: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon HED » Sa 29. Mär 2014, 17:17

Den ZOE kann man doch in 1h zu Hause voll laden, nicht?

BMW sollte das auch machen. Und das man ihn unterwegs voll laden kann, in 30 min.

Dann wären alle zufrieden.
HED
 

Re: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon TeeKay » So 30. Mär 2014, 08:50

mutle hat geschrieben:
Laut dieser Seite sind die Optionen Schnellladen-Gleichstrom und Schnellladen-Wechselstrom getrennt wählbar. Könnte das eventuell der Grund für neue Ladeelektronik sein?


Gleichstromladen benötigt gar keine Ladeelektronik. Das ist einfach ein Kabel vom Stecker zur Batterie. Der Sinn der Gleichstromladerei ist ja gerade die Umgehung des internen Ladegeräts.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon eMarkus » So 30. Mär 2014, 15:05

Hallo TeeKay,

Willst Du damit sagen, dass BMW Schweiz für 2210 CHF ein Kabel verkauft ?
eMarkus
 
Beiträge: 442
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Re: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon ATLAN » So 30. Mär 2014, 16:02

Mutmaßen wir mal:
Ursprünglich war die rede davon, das die AC-Schnelladeoption von 7,4 kW legedlich ein 2. 3,7 kW Lader zusätzlich zum ohnehin vorhandenen ist.
Wenn das so stimmt, könnte doch eventuell das hier kolportierte "Steuergerät" eine Adaption der Verschaltung der 2 Lader bedeuten, sprich nicht mehr beide Parallel an einer Phase, sondern jeder auf einer eigenen.
Damit würden schlagartig alle 11kW-Ladesäulen ebenfalls zu 7,4 kW-Ladepunkten für den i3 werden.

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon TeeKay » So 30. Mär 2014, 16:12

eMarkus hat geschrieben:
Hallo TeeKay,
Willst Du damit sagen, dass BMW Schweiz für 2210 CHF ein Kabel verkauft ?


DC-Laden besteht aus nicht mehr als einem dicken Kabel zwischen Steckdose und Batterie und einer im Steuergerät hinterlegten Ladekurve, die der DC-Ladesäule in Abhängigkeit von Ladestand und Batterietemperatur die maximale Ladeleistung mitteilt. Diese Ladekurve gilt aber im Prinzip auch für das AC-Laden (wenngleich das AC-Ladegerät die maximal mögliche Ladeleistung der Batterie natürlich nur selten erreicht), stellt also keinen zusätzlichen Aufwand dar.

Die Reduktion des Aufwandes auf ein Minimum (Kabel) ist doch der Sinn des DC-Ladens. Die teure Lade-Elektronik wandert von vielen selten genutzten Autos in wenige oft genutzte Ladesäulen und spart so allen Kunden Kosten (vorausgesetzt, es würden mal Ladesäulen gebaut).

http://compass.ptvgroup.com/wp-content/ ... CGQQrQMwBA
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: AW: i3 soll dramatisch schneller laden

Beitragvon Curio » So 30. Mär 2014, 19:44

ATLAN hat geschrieben:
Mutmaßen wir mal:
Ursprünglich war die rede davon, das die AC-Schnelladeoption von 7,4 kW legedlich ein 2. 3,7 kW Lader zusätzlich zum ohnehin vorhandenen ist.
Wenn das so stimmt, könnte doch eventuell das hier kolportierte "Steuergerät" eine Adaption der Verschaltung der 2 Lader bedeuten, sprich nicht mehr beide Parallel an einer Phase, sondern jeder auf einer eigenen.
Damit würden schlagartig alle 11kW-Ladesäulen ebenfalls zu 7,4 kW-Ladepunkten für den i3 werden.

MfG Rudolf


Das glaube ich eher nicht, das BMW AC Typ 2 Kabel ist einphasig, und ich meine gelesen zu haben, dass ZOE Fahrer (wenn sie denn durften) bei ChargeNow / BMW auch nur 7.4kW ziehen konnten, dann wären deren AC Säulen auch nur einphasig... und der Ladeport im Auto hat bisher nur L1, das müssen sie dann auch ändern, wenn es mehrphasig werden soll...
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste