I3 Schuko Lader hat mir meine Schukodose geschmolzen

Re: I3 Schuko Lader hat mir meine Schukodose geschmolzen

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 11. Dez 2017, 15:25

Ich würde in diesem Fall auch nicht gleich den BMW Stecker unter Verdacht stellen. Wenn man sich die Kontakte des Steckers ansieht, die sind eigentlich ganz OK. Die Hitze scheint einen anderen Grund gehabt zu haben. (Obwohl ich abrate so einem Kabel zu vertrauen, das Tag ein Tag aus im Auto liegt ohne das die Kontakte geschützt sind, aber dieser glänzt ja noch richtig....)

Was mir auffällt: Es handelt sich um die Siemens Steckdose 5UB4711, der hat aber keine Schraubklemmen für die 2,5mm² Zuleitungen sondern einen Klemmblock. Das alleine wäre mir schon Grund genug zum Austausch, dazu kommt aber noch die zu kurze Anbindung der Feuchtraum Gummileitung. Wenn die wie Vorgeschrieben eine 3 x 2,5mm² ist, und der Winkel mit der die Leitung an den Stecker geht eben mal so rangezogen wurde, statt wie vorgeschrieben gerade aus in einem Schutzrohr geführt ist (kommt irgendwie bei dem Bild aus einem Kabelkanal) im Siemens 5UB4711 auch keine Zugentlastung vorgesehen ist, kommt es unweigerlich an der Klemmstelle der Anschlüsse in der Dose zu Querkräften für welche die Steckverbindung nicht ausgelegt ist. Leider fehlt der Teil im Bild, weil der Deckel geöffnet abgebildet wurde, ich denke aber es fehlt der notwendige 90° Knick der Zuleitung um diese Querkräfte zu vermeiden. Das könnte eine Erklärung für die Wärmeentwicklung sein.

Getestet werden die Teile wie schon vorher ein paar mal geschrieben, bei 40° Celsius, dabei dürfen keine höheren Temperaturdifferenzen von 43 Kelvin nach einer Stunde auftreten. Problematisch wird es aber erst bei 125°Celsius, es wäre also hier noch Platz nach oben, wenn alles richtig angeschlossen ist. Generell sollte es aber genügen nach einer Stunde mit der Hand den Stecker und das Kabel zu berühren um sicher zu stellen, das sich in den nächsten Stunden nichts ändern wird.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 4029
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Anzeige

Re: I3 Schuko Lader hat mir meine Schukodose geschmolzen

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 11. Dez 2017, 15:38

flieger_flo hat geschrieben:
Nun, Deine persönlichen Angiftungen oben sprechen ja schon ihre Sprache.

Ich lasse mich nicht vom drilling diffamieren.

flieger_flo hat geschrieben:
Ich nehme Dich mal exemplarisch für das Lager der Schuko-Befürworter "weil ja noch nie was passiert ist".

Wo habe ich die Schuko befürwortet. Wohl genau das Gegenteil. Bitte mal meine Kommentare lesen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3101
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: I3 Schuko Lader hat mir meine Schukodose geschmolzen

Beitragvon Tigger » Mo 11. Dez 2017, 15:41

Das flieger_flo sich auch drilling bezogen hat ist Dir nicht aufgefallen (gequoteter Quote), oder? ;-)
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1219
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: I3 Schuko Lader hat mir meine Schukodose geschmolzen

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 11. Dez 2017, 16:21

Tigger hat geschrieben:
Das flieger_flo sich auch drilling bezogen hat ist Dir nicht aufgefallen (gequoteter Quote), oder? ;-)

Hab ich wohl nicht richtig gesehen. mea culpa.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3101
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: I3 Schuko Lader hat mir meine Schukodose geschmolzen

Beitragvon flieger_flo » Mo 11. Dez 2017, 17:36

ecopowerprofi hat geschrieben:
Ich lasse mich nicht vom drilling diffamieren.

Wo habe ich die Schuko befürwortet. Wohl genau das Gegenteil. Bitte mal meine Kommentare lesen.


Ich habe auch nicht Dich zitiert, sondern Drilling. Aber zum Verständniss musste ich sein Zitat von dir drin lassen ;)

drilling hat geschrieben:
Grundsätzlich ist es aber sehr wohl möglich dauerhaft ohne Risiko an einer Schuko mit solchen Strömen zu laden.


Der Satz würde stimmen, würdest Du nicht "ohne Risiko" schreiben. Die Steckverbindung ist nicht getestet für volle Leistung >1h. Man geht damit also ein Risiko ein. Es besteht, egal wie klein es unserer Meinung auch sein mag. Was es eben aufgrund der Art der Steckverbindung ja auch nachweislich nicht ist.

Daher: Eine Empfehlung, ruhig an Schuko zu laden sollte man keinesfalls geben. Ich mache es selbst und bin mir des Risikos bewusst und sehe es nur als Übergangs- und Notlösung. Empfehlen werde ich es keinesfalls irgendjemand.
Zuletzt geändert von flieger_flo am Mo 11. Dez 2017, 17:45, insgesamt 1-mal geändert.
i3 seit Feb. 2016
Benutzeravatar
flieger_flo
 
Beiträge: 327
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 15:18

Re: I3 Schuko Lader hat mir meine Schukodose geschmolzen

Beitragvon PowerTower » Mo 11. Dez 2017, 17:43

kriton hat geschrieben:
Da geht es doch um das Kopp Teil? Ich habe mir auch die Bedienungsanleitung im Netz gesucht und finde keinen Hinweis darauf, dass der Schukostecker temperaturüberwacht wird. Hast du ein Dokument aus dem das deutlich zu erkennen ist?

Nein, das Kopp Kabel gibt es erst seit Einführung des 94 Ah i3. Auf Seite 3 ist aber von einem drei Jahre altem Kabel die Rede, das deutet auf den Ziegel von Delphi hin. Die sind nicht unbedingt miteinander vergleichbar.

Eine Bedienungsanleitung für den Kopp Ziegel gibt es hier, bezieht sich allerdings auf die alte Version MK4. Hat sich aber nicht viel geändert. Dort steht drin, dass eine Temperaturüberwachung im Schuko Stecker optional ist. Das liegt daran, dass Kopp nur den Ziegel bereitstellt und nicht das fertige Kabel. Dieses wird bei TE fertig konfektioniert und war als MK5.2 und MK6 (VW Kabel) mit einer Temperaturüberwachung im Schuko Stecker ausgerüstet. Daher wird es beim MK7, welches BMW verwendet, auch so sein.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5103
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: I3 Schuko Lader hat mir meine Schukodose geschmolzen

Beitragvon Isomeer » Mo 11. Dez 2017, 18:29

flieger_flo hat geschrieben:
Es ist schön, dass bei vielen Leuten hier das Risiko noch nicht zu einem Problem geworden ist, empfehlen kann man es aber nicht. Keine Norm garantiert einem, dass die Schuko die Dauerbelastung durchhält - eine Stunde wird gewährleistet
......

Was aber klar ist: Schuko mit >9A dauerbelasten birgt Risiken. Will man die nicht eingehen, muss man sich um ein ordentliches Verbindungssystem bemühen. Oder man redet sich aus Faulheit eben ein: ach - das geht schon gut!


Das kann ich aus eigener Erfahrung nur zu 110% bestätigen. Leider hat die optimistische Kennzeichnung jeder Discounter-Steckdose mit 230V/16A die irrige Meinung etabliert, Schuko könne 16A ohne wenn und aber.

Ich habe auch schon wirklich "brandgefährliche" Steckverbindungen gesehen, die nicht einmal mit 16A belastet wurden. Vielleicht stellt ein BEV-Ziegel das maximal mögliche Restrisiko bereit: Hoher Strom, lange Dauer und häufige Steckvorgänge. Oft noch mit mechanischer Last auf die Steckverbindung. Alles zusammen würde ich immer auf CEE blau umrüsten, auch wenn es 1000mal mit Schuko gut gegangen ist.

Übrigens gibt es z.B. von Stiebel Eltron E-Wandheizungen mit 3kW und Schuko. Und die laufen ja oft auch nicht nur 10min. Das Ergebnis habe ich hier in einem kleinen Industriebetrieb bereits 2mal sehen können: Stecker und Dose haben sich zu einer Permanentverbindung verschmolzen.
Wer als Fachmann sowas anschließt, gehört eingesperrt. Und wer hier im Forum behauptet, 16A und Schuko ist unproblematisch, hat einfach noch nicht genug Erfahrungen sammeln können.
BEV-Einstiegsdroge: Smart 42 ED von 11/2017
Pendlerfahrzeug: HNF XD2 Urban "S"
Zukünftig: ab 2019 vermutlich I3, da Hyundai/Kia nicht liefern können - später mal ein MY oder Byton M-Byte?
Isomeer
 
Beiträge: 1413
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:38
Wohnort: NRW

Re: I3 Schuko Lader hat mir meine Schukodose geschmolzen

Beitragvon kriton » Mo 11. Dez 2017, 19:15

PowerTower hat geschrieben:
Nein, das Kopp Kabel gibt es erst seit Einführung des 94 Ah i3. Auf Seite 3 ist aber von einem drei Jahre altem Kabel die Rede, das deutet auf den Ziegel von Delphi hin. Die sind nicht unbedingt miteinander vergleichbar.

Eine Bedienungsanleitung für den Kopp Ziegel gibt es hier, bezieht sich allerdings auf die alte Version MK4. Hat sich aber nicht viel geändert. Dort steht drin, dass eine Temperaturüberwachung im Schuko Stecker optional ist. Das liegt daran, dass Kopp nur den Ziegel bereitstellt und nicht das fertige Kabel. Dieses wird bei TE fertig konfektioniert und war als MK5.2 und MK6 (VW Kabel) mit einer Temperaturüberwachung im Schuko Stecker ausgerüstet. Daher wird es beim MK7, welches BMW verwendet, auch so sein.

DANKE!!!
Alle PNs werden ungelesen gelöscht.
Benutzeravatar
kriton
 
Beiträge: 1115
Registriert: So 6. Aug 2017, 22:10

Re: I3 Schuko Lader hat mir meine Schukodose geschmolzen

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 11. Dez 2017, 20:23

Isomeer hat geschrieben:
Wer als Fachmann sowas anschließt, gehört eingesperrt. Und wer hier im Forum behauptet, 16A und Schuko ist unproblematisch, hat einfach noch nicht genug Erfahrungen sammeln können.

+1
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3101
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: I3 Schuko Lader hat mir meine Schukodose geschmolzen

Beitragvon Zmeister » Do 28. Dez 2017, 21:04

Hallo , ich habe mir ein Baugleiches Gerät aus der Bucht besorgt als 2. Lader, das Gerät funktioniert soweit ,
eins fiel mir sofort Auf ! Das ist quasi ein dicker Fehler eingebaut die Anschlussleitung ist in 1,5mm² gehalten und der Stecker ist auch billigste Qualität.

Wiso wird zum Auto eine 2,5mm² Leitung Verwendet und zum Netz eine 1,5?

Als min. Umbau würde ich auf CEE Blau umbauen. LG
Fotos im Nebenfred im Ioniq-Teil LG
MFG: ZMeister
:D Ioniq Style , kann ein Stromer Sünde sein??
Zmeister
 
Beiträge: 238
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 23:29

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste