i3 an der PV-Anlage laden - Wie verhält sich der i3?

Re: i3 an der PV-Anlage laden - Wie verhält sich der i3?

Beitragvon Basslo » Do 23. Nov 2017, 22:40

smarted hat geschrieben:
Hallo Rino,


Das Ladegerät des 60Ah i3 ist hingegen einen mittlere Katastrophe und für solche Dinge, wie PV Ladung, völlig ungeeignet. Natürlich kann man damit Laden, aber smarte Ladung würde ich das nicht nennen.



Kannst das noch genauer beschreiben?
Möchte mir nächstes Jahr ne Keba Wallbox zulegen und diese mittels Loxone PV Überschussladen. Da selbst die Wallbox Connect von BMW auch diese Funktion untertützt wird der 60Ah i3 wohl sowas abkönnen wenn der Ladestrom über der Ladezeit angepasst wird. Vielleicht gibt es da schon von user dazu Erfahrungen
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016
Photovoltaikanlage 6,7 kWp
Benutzeravatar
Basslo
 
Beiträge: 179
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 10:00
Wohnort: Österreich

Anzeige

Re: i3 an der PV-Anlage laden - Wie verhält sich der i3?

Beitragvon endurance » Do 23. Nov 2017, 23:44

der Lader folgt dem Steuersignal nicht so wie man das erwarten würden. Sprich sagt man 8A kommen 6A raus (Werte Beispielhaft) ... ist das ganze aber als Waage implementiert sprich die Steuerung stellt dann eben 10A ein um 8A zubekommen funktioniert das schon.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3395
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: i3 an der PV-Anlage laden - Wie verhält sich der i3?

Beitragvon TOMbola » Fr 24. Nov 2017, 07:45

Also wir laden den i3 über ein E3DC PV-Speichersystem mit hauseigener Wallbox seit mehr als zwei Jahren. Die solare Überschussladung funktioniert einwandfrei ohne große Fummelei und ohne zig Hersteller aufeinander abstimmen zu müssen.

fullsizeoutput_f98.jpeg
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1084
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: i3 an der PV-Anlage laden - Wie verhält sich der i3?

Beitragvon smarted » Fr 24. Nov 2017, 09:00

Normalisiert und für Dich stellt sich das "solare Überschussladung funktioniert einwandfrei ohne große Fummelei" dar. Leider ist es beim i3 60Ah Lader nicht so. Das ist auch egal, weil Dein Akku die Fehler ausbügelt.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: i3 an der PV-Anlage laden - Wie verhält sich der i3?

Beitragvon TOMbola » Fr 24. Nov 2017, 09:50

Du bist das beste Beispiel mit deiner KeBa Box und den anderen zahlreichen Komponeten. Ich rede von dem Zusammenspiel des E3DC-Systems, dazu gehört auch die Wallbox von E3DC.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1084
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: i3 an der PV-Anlage laden - Wie verhält sich der i3?

Beitragvon smarted » Fr 24. Nov 2017, 09:55

Ich weiß doch, was Du sagen wolltest, das E3DC System mit Wallbox ist etwas für Neukäufer, die weder PV Anlage, noch Wechselrichter, noch Speicher, noch Wallbox hatten. Viele Andere haben aber meist SMA Systeme schon stehen, ist eben der PV Standard.

Hier ging es aber um Ladekurve des i3 60Ah, die gruselig ist. Du siehst es nur nicht, weil Dein System gekapselt ist und den Einblick nicht gewährt und die App-Anzeigen sind normalisiert.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: i3 an der PV-Anlage laden - Wie verhält sich der i3?

Beitragvon TOMbola » Fr 24. Nov 2017, 10:33

Ich kann sehr wohl genau sehen wo was hingeregelt wird und das bei einem Speichersystem Nuancen aus dem Speicher gezogen werden, um die Ladekurve möglichst stabil zu halten ist ein sehr sinnvoller Vorgang. Im Übrigen kann ich dem System mit einem Klick auch sagen, du lädst bitte Priorisiert die Batterie des Fahrzeugs, bevor du den Hausspeicher überhaupt anfasst. Dann kommt null aus den Hausbatterien, weil eben nichts drin ist. Und auch mit dieser Variante wird unser i3 hervorragend mit PV-Überschuss geladen.

Wer Heute relativ unabhängig sein E-Fahrezug über ein PV-Bestandsanlage laden möchte, muss eh ein nicht unerhebliches Invest in sein vorhandenes System tätigen. Da bleibt dann die Frage ob ich es nicht gleich richtig mache oder eben Lösungen finde die meines Erachtens für Ottonormalverbraucher völlig unverständlich sind und mit zig verschiedenen Herstellern gezaubert werden muss.

Bei deiner Lösung muss ich davon ausgehen, dass du auf dem Gebiet Fachmann bist, dass macht man mal nicht eben so.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1084
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: i3 an der PV-Anlage laden - Wie verhält sich der i3?

Beitragvon smarted » Fr 24. Nov 2017, 10:42

Ich versuche es noch einmal Anders. Wenn man für tausende von Euro bereits einen 6kW starken Batteriewechselrichter und Batterie angeschafft hatte und auch ggf. 2-3 Teilanlagen an PV besitzt, macht es wohl keinen Sinn, alles abzuschaffen, um auf E3DC zu wechseln. Als Neuanschaffung ist E3DC ganz sicher in Betracht zu ziehen. Aber egal.

Darum ging es doch auch gar nicht, sondern darum, dass der i3 60Ah Lader "schlecht" ist und natürlich lädt der auch an PV Überschuss, aber eben SCHLECHT und UNGENAU. Der 94Ah Lader hingegen: perfekt.

Es gibt Regeln zu PWM Auswertung und die werden vom 60Ah Lader nicht eingehalten, da ist es völlig egal, ob der an einer KEBA hängt, an einer ABL oder an der E3DC Wallbox. Überall macht er das gleiche Problem. Sehen kann man es aber bei normalisierten Ausgaben nur schlecht. Strom geht dennoch in den tank

Zum Fachmann: Das Thema AC Ladung und Überschuss liegt mittlerweile hinterher. Jeder Hersteller hat das nun in seinem Programm. Ich konzentriere mich seit einigen Jahren auf DC Ladung im hohen kW Bereich.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: i3 an der PV-Anlage laden - Wie verhält sich der i3?

Beitragvon TOMbola » Fr 24. Nov 2017, 16:00

Ich verstehe was du meinst, ich meinte aber nicht explizit dich, sondern die Allgemeinheit mit eigenen PV-Anlagen. Also auch den Ausgangsbeitrag zu diesem Thema.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1084
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: i3 an der PV-Anlage laden - Wie verhält sich der i3?

Beitragvon TMi3 » Fr 24. Nov 2017, 16:06

Interessant wäre, wie ein i3 60Ah mit aktueller Software der Vorgabe durch das PWM-Signal folgt.
TMi3
 
Beiträge: 513
Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:32

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: wub-driver und 4 Gäste

cron