erfahrung e3dc

Re: erfahrung e3dc

Beitragvon Greenhorn » Fr 2. Dez 2016, 09:48

@Tombola
Warum kommt nur eine flätige Antwort? Geht das auch vernünftig, wenn man nach einer Erklärung fragt.
Der erste Vergleichswert sind für mich die Daten PV und Speicher. Dann kommt der Preis. Ist das so verkehrt?
Nur weil etwas teurer ist muss es nicht besser sein.
Ich kann als Verbraucher nicht alles prüfen, weil ich das nicht als Lernberuf habe. Ich kann Tests und Erfahrungen lesen. Da ist Sonnen in den Tests besser und bei den Erfahrungen liest man über beides positiv.
Für die Befestigung gibt es Vorgaben und Normen. Also kann ich davon ausgehen, dass meine Anlage nicht vom Dach wehen wird.

Wenn Du als Fachmann sagst das ist Quatsch, wäre es schön zu hören warum und nicht Dumme Sprüche zu erhalten.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4145
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Re: erfahrung e3dc

Beitragvon TOMbola » Fr 2. Dez 2016, 13:19

Lies dir dir meine Beiträge *4 und *9 einfach nochmal laaaaaaaaaaaangsam durch, vielleicht kommst du dann selber drauf, dass man irgendwann mal abgenervt antwortet. Deine Pauschalisierungen sind egal ob Fachmann oder Laie einfach unqualifiziert. Ich würde mir wünschen dann besser gar nichts zu sagen.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1085
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: erfahrung e3dc

Beitragvon Greenhorn » Fr 2. Dez 2016, 14:42

Schön, dass Du als Fachmann Fragen eines Laien als unqualifiziert empfindest.

Ich habe Deine Informationen gelesen und als Deine Meinung abgespeichert. Nur weil es Deine Meinung ist, liefert es mir aber keine wirkliche Begründung.

Du schreibst das Li-Ionen besser ist als Li-Phosphat. In allen Tests die ich im Netz gefunden habe, waren die Sonnen Speicher besser als die E3dc. Wie soll sich mir da erschließen, warum Du sagst das wäre nicht so?

Du schreibst DC ist besser als AD. Ich habe als besten Vergleich die Übersicht von SMA gefunden http://www.sma.de/partner/energiemanagement/grundlegende-praxisfragen/ac-oder-dc-kopplung-systemtopologien-fuer-speicher-im-vergleich.html. Laut diesem Dokument ist es aber nicht so. AC kann besser sein als DC. Also ist Deine Aussage sehr pauschal.

Dann noch meine Frage nach den Preisunterschieden. Wie soll man das bitte bewerten. Gibt es keine Normen und Regelungen für die Montage? Also ist Befestigung gleich Befestigung? Klar, das die Angebote unterschiedlich sind. Sind ja verschiedene Firmen. Ich kaufe mir aber ein Komplett Angebot. Also kann ich doch wohl davon ausgehen, dass jeder Anbieter das Optimum rausholt und mir entsprechend anbietet. Somit kann ich nur die Leistungswerte vergleichen. Beide arbeiten mit den selben Leistungsoptimiererern und haben 280 Watt Module. Ist das dann nicht vergleichbar?

Sorry wenn das für Dich unqualifiziert ist. Für mich als Verbraucher sind das Fragen.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4145
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: erfahrung e3dc

Beitragvon Blue shadow » Fr 2. Dez 2016, 15:25

Bei der befestigung kann es erst mit der zeit zu problemen kommen...längenausdehnung kann die kollektoren zerstören...ob das alle systeme gut verhindern können...

Mit hat es nicht gefallen das eine erweiterung der kapazität, nur innerhalb eines bestimmten zeitraumes möglich ist, damit alle module in etwa gleich stark sind (alterung). Ansonsten müssen alle raus oder gewährleistung futsch.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2593
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: erfahrung e3dc

Beitragvon TOMbola » Fr 2. Dez 2016, 15:26

Zu aller erst ist Lithium Phosphat SONDERMÜLL. Des Weiteren ist Lithium Ionen seit zig Jahren ein erprobter Speicher, dass muss Lithium Phosphat erstmal nachweisen. Die Angabe von 10.000 Zyklen ist Bildniveau und für mich schon ein Hauptgrund den Kram nicht zu kaufen! Die Autoindustrie setzt ebenfalls auf Lithium Ionen und nicht auf Sondermüll.

Ein DC Speichersystem ist immer effizienter als ein AC System, da ganz einfach weniger Umwandlungsprozesse stattfinden. AC-DC; DC-AC.

Sind es die gleichen Hersteller bei den Modulen?!? Ein Renault hat auch 200PS kostet aber die Hälfte eines Mercedes und das hat seinen Grund oder etwa nicht? etc. etc.etc.

Wenn DU schreibst das Sonnen 7.000€ günstiger ist, dann ist das ganz einfach IRREFÜHREND, ich denke das weisst du auch, ist dir aber scheissegal!

Schreib doch einfach mal was dir die verschiedenen Anbieter für einen Preis des Sonnensystems gemacht haben und die der E3DC Anbieter! Also nur die Speichersysteme, dass wäre vergleichbar, alles andere ist nicht zielführend. Ist eigentlich gar nicht so schwer zu verstehen, vorausgesetzt man will das.

Mich nervt es schon wieder dir überhaupt zu antworten, unglaublich das Theater.

Und Im Übrigen ich bin hier nicht verpflichtet Endkunden zu beraten, ich mache der gerne, ausgenommen Ignoranten oder Besserwisser.

P.S. Zu dem Thema werde ich mich hüten Meinungen zu vertreten, ich vertrete Erfahrungen.
Zuletzt geändert von TOMbola am Fr 2. Dez 2016, 15:31, insgesamt 3-mal geändert.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1085
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: erfahrung e3dc

Beitragvon TOMbola » Fr 2. Dez 2016, 15:28

Blue shadow hat geschrieben:
Bei der befestigung kann es erst mit der zeit zu problemen kommen...längenausdehnung kann die kollektoren zerstören...ob das alle systeme gut verhindern können...

Mit hat es nicht gefallen das eine erweiterung der kapazität, nur innerhalb eines bestimmten zeitraumes möglich ist, damit alle module in etwa gleich stark sind (alterung). Ansonsten müssen alle raus oder gewährleistung futsch.


Zum Thema Garantie lies mal bitte bei Sonnen den Punkt 8.2, nächstes Ausschlusskriterium!
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1085
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: erfahrung e3dc

Beitragvon TeeKay » Fr 2. Dez 2016, 15:43

Sind wir wieder auf Krawall gebürstet, Tombola? Ich möchte dich wieder einmal bitten, die üblichen Höflichkeitsformen zu wahren und nicht überall wie der Elefant im Porzellanladen aufzutreten. Danke.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: erfahrung e3dc

Beitragvon Blue shadow » Fr 2. Dez 2016, 15:45

Mal tief luft holen...Tom...Teekay liest auch schon wieder mit..

Ich habe gar keine grosse Aufregung, ausser bei dir gemerkt...und es war bestimmt nicht böse gemeint...Uns verbindet doch alle hier ein gemeinsammes ziel.

Bei mir läuft ein nedap mit bleigel...ich kann bestätigen es gibt schon einige wandelverluste...aber im sommer schaffe ich keinen strom zukaufen zu müssen.

Wenn e3dc es schaffen würde meinen alten leaf akku (rest 20 kwh bei 392V) einzubinden würde ich sofort zuschlagen, da würde eine dc anbindung richtig laune machen..
Zuletzt geändert von Blue shadow am Fr 2. Dez 2016, 18:06, insgesamt 1-mal geändert.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2593
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: erfahrung e3dc

Beitragvon JuGoing » Fr 2. Dez 2016, 17:40

herrmann-s hat geschrieben:
in irgendeiner form bezuschusst wird so eine anlage nicht? ;)


https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Un ... e-Umwelt/Förderprodukte/Erneuerbare-Energien-–-Speicher-(275)/#1

Für Neuanlagen und für Speichernachrüstung gibt es was.

Ich krieg den Link nicht hin :shock:
https://www.google.de/search?q=kfw275&o ... F-8#xxri=0
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 9,2 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion vorbestellt
JuGoing
 
Beiträge: 487
Registriert: So 16. Okt 2016, 19:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: erfahrung e3dc

Beitragvon TOMbola » Fr 2. Dez 2016, 17:58

TeeKay hat geschrieben:
Sind wir wieder auf Krawall gebürstet, Tombola? Ich möchte dich wieder einmal bitten, die üblichen Höflichkeitsformen zu wahren und nicht überall wie der Elefant im Porzellanladen aufzutreten. Danke.


Bei einigen Forumsmitgliedern hilft nur klare Kante, ob ihr euch da vielleicht kennt und zusammen heult bleibt euch belassen. Ich habe in diesem Thread weder jemanden beleidigt noch durch den Kakao gezogen. Wenn dich selbst solche harmlosen geraden Komentare stören, dann kannst du dich gerne bei mir entschuldigen.

Ich hab auch kein Problem damit hier von euch des Feldes verwiesen zu werden und werde deshalb Blödsinn weiterhin genauso bennnen. Wenn ihr meint damit in der Form nicht klarzukommen dann schmeißt mich halt raus, mein Leben hängt da sicher nicht von ab.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1085
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: keyman, UliZE40 und 6 Gäste