BMW i3 - Umrüstung auf 22 kW AC Schnellladegerät möglich?

Re: BMW i3 - Umrüstung auf 22 kW AC Schnellladegerät möglich

Beitragvon redvienna » Mo 20. Jul 2015, 15:23

War zu befürchten.

Technisch wird es sicher wie beim Leaf mittels Softwaretrick über den CCS - Anschluss gehen.

(Diese gaukelt dann eine CCS Ladung vor - beim Leaf eine Chademo Ladung)

Nur zu Info:
Bin den I3 Rex Probe gefahren und habe die Batterie leer gemacht.
Der Rangeextender ist wirklich laut und hört sich fürchterlich an.
Kann nur eine Notlösung sein. (Für einen BMW finde ich das Geräusch schlimm.)
Ich persönlich würde nicht einmal einige Kilometer damit fahren wollen geschweige denn weitere 130 km...
Zuletzt geändert von redvienna am Mo 20. Jul 2015, 15:29, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Re: BMW i3 - Umrüstung auf 22 kW AC Schnellladegerät möglich

Beitragvon green_Phil » Mo 20. Jul 2015, 15:24

Oh, na dann bekomme ich wohl keine schriftliche Antwort, das spart man sich dann einfach...
Aber hey, wenn die es nicht machen (wollen/können), vielleicht finden wir eine andere Firma?
Hat jemand irgendwas aus dem Radar?
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: BMW i3 - Umrüstung auf 22 kW AC Schnellladegerät möglich

Beitragvon mirkoelectric » Mo 20. Jul 2015, 15:32

redvienna hat geschrieben:
Der Rangeextender ist wirklich laut und hört sich fürchterlich an.
Kann nur eine Notlösung sein. (Für einen BMW finde ich das Geräusch schlimm.)

Das Geräusch des REX ist für mich nicht das Problem - hatte den REX schon in diesem Modus getestet. Wenn man wie ich auch Twizy fährt, ist man mit wesentlich lauteren Geräuschen aus dem Antriebsstrang konfrontiert ;). Jedoch die Vorstellung, bei längeren Strecken ohne CCS-Ladesäulen hin und wieder an die Tanke fahren zu müssen, ist halt nicht besonders "attraktiv".
19.07.2013: Renault Twizy Technic
19.10.2013: smart fortwo electric drive mit 22 kW Lader
02.04.2016: R≡S≡RV≡D ... storniert am 12.04.2017
Benutzeravatar
mirkoelectric
 
Beiträge: 230
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 16:52
Wohnort: Erfurt

Re: BMW i3 - Umrüstung auf 22 kW AC Schnellladegerät möglich

Beitragvon redvienna » Mo 20. Jul 2015, 15:39

7,4 kW sind Dir zu wenig ?

Der Akku ist dann in 3h voll.

CCS sollte doch mehr ausgebaut werden.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: BMW i3 - Umrüstung auf 22 kW AC Schnellladegerät möglich

Beitragvon green_Phil » Mo 20. Jul 2015, 15:44

7,4 ist zu wenig, vor allem an einer 11 kW-Säule, wo dann nur 3,6 kW rauskommen.
Auch lädt ein 22 kW-Lader den Akku in einer Stunde an jeder der fast überall stehenden 22 kW-Säulen. Und das kostengünstiger, als an den in der Anschaffung schweineteueren CCS-Säulen.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: BMW i3 - Umrüstung auf 22 kW AC Schnellladegerät möglich

Beitragvon Highlander_mue » Mo 20. Jul 2015, 15:46

Hallo beisammen,

na ja, 3h Ladezeit mit 7,4 kW finde ich sehr optimistisch, zuhause bekomme ich 7,2 kW hin, sind dann aber gut 4h.

Gruß, Highlander_mue
Highlander_mue
 
Beiträge: 136
Registriert: So 12. Okt 2014, 14:28

Re: BMW i3 - Umrüstung auf 22 kW AC Schnellladegerät möglich

Beitragvon Tho » Mo 20. Jul 2015, 15:47

redvienna hat geschrieben:
7,4 kW sind Dir zu wenig ?
Der Akku ist dann in 3h voll.
CCS sollte doch mehr ausgebaut werden.

Ja, 7,4kW ist zu wenig um unterwegs zu laden wenn man reisen möchte.
Ohne min. 22kW finde ich das auch nicht akzeptabel. (bei Reichweiten 120-150km)

CCS baut hier im Osten niemand aus, da für z.B. Stadtwerke viel zu teuer. :shock: 22kW haben wir recht oft.
Die einzigsten die CCS Säulen bauen sind Händler, die dann aber nur nach Nase laden lassen oder nicht... :|

Ich glaube aber nicht, dass sich die Aufrüstung lohnt, das wird ja eher 15.000+
Da kann man auch einen mobilen CCS von Designwerk kaufen.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5717
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: BMW i3 - Umrüstung auf 22 kW AC Schnellladegerät möglich

Beitragvon redvienna » Mo 20. Jul 2015, 15:50

Naja an 22 kW Säulen geht es mit 7,4 oder 6,6 kW ganz gut und flott.


Echt schade für jemanden, der den I3 gerne kaufen würde.

Warten ist wahrscheinlich am besten. Es kann nur besser werden.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: BMW i3 - Umrüstung auf 22 kW AC Schnellladegerät möglich

Beitragvon mirkoelectric » Mo 20. Jul 2015, 15:51

redvienna hat geschrieben:
7,4 kW sind Dir zu wenig ?
Der Akku ist dann in 3h voll.
CCS sollte doch mehr ausgebaut werden.

Ja - CCS sollte mehr ausgebaut werden! Aber in meiner Region ist ein Ausbau von CCS überhaupt nicht zu erkennen - im Gegensatz zu Typ2. Und mit CEE rot 3-phasig (z.B. via "Juice Booster") kann man fast in jedem Dorf schnell nachladen.
Ich bin 22kW und Vollladung in einer Stunde gewohnt - dann sind 7,4 kW und 3 Stunden Ladezeit bei einer Investition von mindestens 40.000 EUR in einen i3 schon etwas schwierig.

Es bleibt aber dabei, dass mich das Konzept, die Fahreigenschaften (u.a. direkte Lenkung im Gegensatz zur B-Klasse electric drive)) und das Innenraum-Design des BMW i3 echt begeistern. Von daher würde ich vielleicht doch einen Kompromiss machen und mich wahrscheinlich für einen i3 mit REX entscheiden. Ich darf an dieser Stelle Beckenbauer zitieren: "Schau'n mer mal." ;)
Zuletzt geändert von mirkoelectric am Mo 20. Jul 2015, 16:10, insgesamt 2-mal geändert.
19.07.2013: Renault Twizy Technic
19.10.2013: smart fortwo electric drive mit 22 kW Lader
02.04.2016: R≡S≡RV≡D ... storniert am 12.04.2017
Benutzeravatar
mirkoelectric
 
Beiträge: 230
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 16:52
Wohnort: Erfurt

Re: BMW i3 - Umrüstung auf 22 kW AC Schnellladegerät möglich

Beitragvon redvienna » Mo 20. Jul 2015, 15:58

Deutschland hinkt Österreich wirklich nach.

Das muss man leider sagen.

Darum unser Ziel für 2020: 200000 Elektroautos
Deutschland 1 Mio.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gaspedal und 2 Gäste