BMW i Agenten und die Stromsäulen

Re: BMW i Agenten und die Stromsäulen

Beitragvon i838 » So 16. Mär 2014, 18:58

hi,

ich bin am Freitag bei der Niederlssung Hannover Expo-Park reingeschneit. Die waren zwar unvorbereitet und hatten den Fall noch nicht, haben aber nach kurzer interner Rücksprache(?) mich überfreundlich aufgenommen, liebevoll mein Auto an der CCS Säule geladen und mich zu Kaffee und Lagengebäck eingeladen. In Hannover, mit Braunschweiger Kennzeichen. Das gibt 5/5 Bienchen.
Ich hatte versucht noch Zubehör zu erwerben, leider hatten die nichts lagernd, was ich haben wollte. Finde ich sehr schade für eine so große Butze.

Gerne wieder - Allerdings steht die Säuleauf dem Teil des Geländes der außerhalb der Geschäftszeiten mit einer Schranke verschlossen wird.
i838
 
Beiträge: 26
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 12:13

Anzeige

Re: BMW i Agenten und die Stromsäulen

Beitragvon green_Phil » Mo 17. Mär 2014, 11:47

LocutusB hat geschrieben:
Darf ich OT mal fragen, was Du reklamieren musstest?

Ja klar.
Ich habe 3 Sachen moniert:
1. Die bekannte Problematik, dass die Heckscheiben nicht in einer Flucht mit den Frontscheiben sind. Bei mir festgestellt bei -5°C. Beim Händler dann bei 16°C kontrolliert: Plötzlich war es auf beiden Seiten fast gleich und nicht mehr so dramatisch. Auf den Gedanken mit den Temperaturen brachte der Mechaniker mich. Er meint, das die Teile sich unterschiedlich stark ausdehen und hat mir die beiden Probefahrfahrzeuge, die luden, gezeigt: Identisches Bild. Na jedenfalls schien mir das einleuchtend. Solange es keine Windgeräusche gibt oder undicht wird, lasse ich da nichts machen. Alternative wäre nämlich, die Tür zu verstellen, aber das führt dann nur zu anderen Problemen mit Dichtigkeit und Geräuschen. Das muss ich nicht haben.

2. Das Lenkrad quietscht, besonders wenn der Wagen kalt (ab 0°C) ist. Das Problem: Eine Gummimuffe in der Durchführung. Dem Problem kommt man mit Fetten bei. Es tritt wohl besonders bei neuen Wagen auf, deren Dichtungen noch eng sind...

3. Eine Leiste, die am hinteren Seitenfenster sitzt. Diese Leiste klebt außen drauf und trennt die Heckseitenscheibe von dem sich verjüngenden Y-förmigen Scheibenstück, was den seitlichen Abschluss bildet. Auf einer Seite löst sich eine solche schwarze Leiste ab. Ich bekomme eine neue montiert.

Wie gesagt, bei der Terminvereinbarung des Reparaturtermins werde ich gleich darauf bestehen, auch Laden zu müssen. Immerhin sind es 50 km zurück nach Hause... Und ich fahre ja nur wegen einer Reklamation während der Garantiezeit hin! Da müssen sie eben meine Ladezeit irgendwie eintakten in ihre zu geringen Ladekapazitäten. Sonst stehe ich beim i-Service und bei der Autohausführung auf der Treppe... Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Und nun bitte nichts mehr über P&C... macht dazu einen neuen Thread auf, falls Bedarf besteht!
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: BMW i Agenten und die Stromsäulen

Beitragvon LocutusB » Mo 17. Mär 2014, 12:43

Hallo Phil,

danke für die info. Bei meiner Seitenscheibe saß wohl eine Dichtung nicht richtig, deshalb der Überstand.
Bei meinem unfreiwilligen Aufenthalt bei BMW wurde mir mein i3 vollgeladen wieder übergeben. Schade dass der Service auch bei BMW so unterschiedlich ausfällt :-/.

Gruß
Philipp
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1171
Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:30
Wohnort: MUC

Re: BMW i Agenten und die Stromsäulen

Beitragvon Micha der Fahrer » Mo 17. Mär 2014, 12:46

green_Phil hat geschrieben:
LocutusB hat geschrieben:
Darf ich OT mal fragen, was Du reklamieren musstest?

Ja klar.
Ich habe 3 Sachen moniert:
1. Die bekannte Problematik, dass die Heckscheiben nicht in einer Flucht mit den Frontscheiben sind. Bei mir festgestellt bei -5°C. Beim Händler dann bei 16°C kontrolliert: Plötzlich war es auf beiden Seiten fast gleich und nicht mehr so dramatisch. Auf den Gedanken mit den Temperaturen brachte der Mechaniker mich. Er meint, das die Teile sich unterschiedlich stark ausdehen und hat mir die beiden Probefahrfahrzeuge, die luden, gezeigt: Identisches Bild. Na jedenfalls schien mir das einleuchtend. Solange es keine Windgeräusche gibt oder undicht wird, lasse ich da nichts machen. Alternative wäre nämlich, die Tür zu verstellen, aber das führt dann nur zu anderen Problemen mit Dichtigkeit und Geräuschen. Das muss ich nicht haben.

2. Das Lenkrad quietscht, besonders wenn der Wagen kalt (ab 0°C) ist. Das Problem: Eine Gummimuffe in der Durchführung. Dem Problem kommt man mit Fetten bei. Es tritt wohl besonders bei neuen Wagen auf, deren Dichtungen noch eng sind...

3. Eine Leiste, die am hinteren Seitenfenster sitzt. Diese Leiste klebt außen drauf und trennt die Heckseitenscheibe von dem sich verjüngenden Y-förmigen Scheibenstück, was den seitlichen Abschluss bildet. Auf einer Seite löst sich eine solche schwarze Leiste ab. Ich bekomme eine neue montiert.

Wie gesagt, bei der Terminvereinbarung des Reparaturtermins werde ich gleich darauf bestehen, auch Laden zu müssen. Immerhin sind es 50 km zurück nach Hause... Und ich fahre ja nur wegen einer Reklamation während der Garantiezeit hin! Da müssen sie eben meine Ladezeit irgendwie eintakten in ihre zu geringen Ladekapazitäten. Sonst stehe ich beim i-Service und bei der Autohausführung auf der Treppe... Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Und nun bitte nichts mehr über P&C... macht dazu einen neuen Thread auf, falls Bedarf besteht!



Das ist ja das mindeste mit dem Laden

Das mit dem verklebten Carbon war ja in der Presse grosses Thema, das es da wohl Probleme gibt - scheinst ein "Opfer" dessen zu sein

Anfang April wird die Produktion meines i vorbereitet, so meine i Agentin, kurz drauf bekommt man dann schon die Fahrgestellnummer, was gt st dann kann man schon Karte hier und Ladeoption da schon mal fertig machen, damit man gerüstet wird wenn OSTERN der i3 da ist *freu*
Benutzeravatar
Micha der Fahrer
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:36

Re: BMW i Agenten und die Stromsäulen

Beitragvon green_Phil » Mo 17. Mär 2014, 13:12

Micha der Fahrer hat geschrieben:
Das mit dem verklebten Carbon war ja in der Presse grosses Thema, das es da wohl Probleme gibt - scheinst ein "Opfer" dessen zu sein

Das hat null komma nix mit dem Carbon zu tun. Schau Dir bei Deinem i3, sobald er da ist, die Stelle mal an.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: BMW i Agenten und die Stromsäulen

Beitragvon Micha der Fahrer » Mo 17. Mär 2014, 22:34

green_Phil hat geschrieben:
Micha der Fahrer hat geschrieben:
Das mit dem verklebten Carbon war ja in der Presse grosses Thema, das es da wohl Probleme gibt - scheinst ein "Opfer" dessen zu sein

Das hat null komma nix mit dem Carbon zu tun. Schau Dir bei Deinem i3, sobald er da ist, die Stelle mal an.


werd ich - danke für den Tipp
Benutzeravatar
Micha der Fahrer
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:36

Vorherige

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Inverter und 5 Gäste