BMW i Agenten und die Stromsäulen

Re: BMW i Agenten und die Stromsäulen

Beitragvon LocutusB » Fr 14. Mär 2014, 22:01

green_Phil hat geschrieben:
Ich war Montag zur Reklamation von Kleinigkeiten beim Agenten. Laden durfte ich trotz 20 km Restreichweite nicht, die einzige AC-Ladesäule mit 2 x Typ 2 sei für die ständig in Benutzung begriffenen Vorführfahrzeuge.
Also ein klares: Nicht in Regensburg! von meiner Seite aus.


Darf ich OT mal fragen, was Du reklamieren musstest?
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1171
Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:30
Wohnort: MUC

Anzeige

Re: BMW i Agenten und die Stromsäulen

Beitragvon eMarkus » Sa 15. Mär 2014, 03:36

Ich würde mich auch interessieren, was Du reklamieren musstest.

Was hätte übrigens dagegen gesprochen wie folgt vorzugegen:
- Mit dem Handy bei genau dem BWM Händler anzurufen bei dem Du da gestanden bist und ihm erzählen, dass Du aufgrund geringer Reichweite nicht mehr weiter kommst / liegen geblieben bist
- Danach nimmt er die Adresse auf, dann gibst Du ihm genau Dein Standort (BMW Händer) durch
eMarkus
 
Beiträge: 442
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Re: BMW i Agenten und die Stromsäulen

Beitragvon meiringen12 » So 16. Mär 2014, 12:37

Guten Tag, habe heute gesehen das BMW Schweiz eine Kooperation mit Park&Charge eingegangen ist. Natürlich habe ich gleich eine Email an Park&Charge geschrieben da in der Schweiz eigentlich nur CEE Stecker im Netz vorhanden sind :lol:

Guten Tag, ich habe gesehen das Sie eine Kooperation mit BMWi eingegangen sind. Leider sehe ich nicht ein wiso ich als zukünftiger E-fahrer einen Vertrag mit ihnen (Charge Now) abschliessen sollte. Ihr Tanknetzt ist denkbar schlecht ausgebaut, Schnellladung kann mit dem BMW i3, E-Golf usw...gar nicht durchgeführt werden. Jetzt soll ich viel Geld bezahlen, dass ich an einer langsamen 220V Dose Laden kann, wenn es denn eine hat? Bitte sagen sie mir das sie wenigstens noch ein bisschen mehr auf Lager haben, denn ab der Generation BMW i3 und co. sind CEE Stecker endgültig out (selbst mit ICCB Lösung nicht mehr zu gebrauchen wegen Einphasigen Laden). Wie sieht es mit CSS Ladern aus? (Ich weiss, sehr teuer) Sind wenigstens die beim BMW Partner erichteten CSS Säule öffentlich zugänglich? Informationen diesbezüglich findet man nur sperlich und auch nur im Forum, wenn überhaupt. Grob gesagt, ungenügend.
Freundliche Grüsse

Ich hoffe, dass ich als Neuling das einigermassen richtig notiert habe :roll:
meiringen12
 
Beiträge: 37
Registriert: So 23. Dez 2012, 16:11
Wohnort: Meiringen

Re: AW: BMW i Agenten und die Stromsäulen

Beitragvon Greenhorn » So 16. Mär 2014, 13:00

meiringen12 hat geschrieben:
Guten Tag, habe heute gesehen das BMW Schweiz eine Kooperation mit Park&Charge eingegangen ist. Natürlich habe ich gleich eine Email an Park&Charge geschrieben da in der Schweiz eigentlich nur CEE Stecker im Netz vorhanden sind :lol:

Guten Tag, ich habe gesehen das Sie eine Kooperation mit BMWi eingegangen sind. Leider sehe ich nicht ein wiso ich als zukünftiger E-fahrer einen Vertrag mit ihnen (Charge Now) abschliessen sollte. Ihr Tanknetzt ist denkbar schlecht ausgebaut, Schnellladung kann mit dem BMW i3, E-Golf usw...gar nicht durchgeführt werden. Jetzt soll ich viel Geld bezahlen, dass ich an einer langsamen 220V Dose Laden kann, wenn es denn eine hat? Bitte sagen sie mir das sie wenigstens noch ein bisschen mehr auf Lager haben, denn ab der Generation BMW i3 und co. sind CEE Stecker endgültig out (selbst mit ICCB Lösung nicht mehr zu gebrauchen wegen Einphasigen Laden). Wie sieht es mit CSS Ladern aus? (Ich weiss, sehr teuer) Sind wenigstens die beim BMW Partner erichteten CSS Säule öffentlich zugänglich? Informationen diesbezüglich findet man nur sperlich und auch nur im Forum, wenn überhaupt. Grob gesagt, ungenügend.
Freundliche Grüsse

Ich hoffe, dass ich als Neuling das einigermassen richtig notiert habe :roll:


Auf einen sooo freundlich formulierten Brief würdest Du von mir keine Antwort bekommen. Der geht gleich in die Rundablage.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4145
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: BMW i Agenten und die Stromsäulen

Beitragvon meiringen12 » So 16. Mär 2014, 13:55

Sehe ich auch ein aber die Park&Charge Leute sind ja wirklich noch in der Steinzeit (hier in der Schweiz) und warum soll ich denen Geld bezahlen bei so einem schlechten Service? Nach einer grobsuche habe ich im Lemnet in Zürich eine 1 Säule entdeckt mit Type2, der rest alles CEE. Da bieten viele Private Regionale Anbieter bessere Lösungen an, selbst hier in Luzern sind schon 2-3 Standorte mit Type2 32A vorhanden und die Stadt ist nicht wirklich gross (klar nützen die 32A dem BMW nicht viel :lol: ). Und Renault Zoe Fahrern verweigern sie ein Abo....wegen dem Z.E Standart...aber in D funktioniert es ja auch...
meiringen12
 
Beiträge: 37
Registriert: So 23. Dez 2012, 16:11
Wohnort: Meiringen

Re: BMW i Agenten und die Stromsäulen

Beitragvon eMarkus » So 16. Mär 2014, 13:58

Hallo meiringen12,

Verstehe nicht ganz was Du meinst. Schweiz und Deutschland machen bei CCS kein Unterschied. Schweiz ist kleiner hat 1 CCS, Deutschland ist grösser hat ein paar CCS.

Was langsam laden betrifft, gibt es von BMW Schweiz ein Kabel mit CEE blau 16A, das ist doch nicht schlecht, oder ?

Was würdest Du pro Ladung an einer CCS bezahlen ?
eMarkus
 
Beiträge: 442
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Re: BMW i Agenten und die Stromsäulen

Beitragvon meiringen12 » So 16. Mär 2014, 14:19

Hallo eMarkus

Da magst du Recht haben aber ich habe im Hinterkopf das der BMW maximal mit 3.4 Kw Laden kann. Aber wenn ich einen Ausflug machen will müsste ich ja 5h warten bis der Akku wider einigermassen aufgeladen ist. Und das Lustig ist eben bei Park&Charge das gleich neben der 220V Dose eine 400V 32A CEE Dose ist die ich aber nicht benutzen kann...dass ist das eigentliche Problem....zum Einkaufen brauche ich die Säule ja nicht weil ich den BMW zuhause wieder aufladen könnte....Es würde mir genügen wenn sie Kommunizieren dass in den nächsten 2 Jahren an wichtigen Punkten einige CCS Säulen errichtet werden....aber eben so wie ich P&C kenne passiert da lange nichts....
meiringen12
 
Beiträge: 37
Registriert: So 23. Dez 2012, 16:11
Wohnort: Meiringen

Re: BMW i Agenten und die Stromsäulen

Beitragvon meiringen12 » So 16. Mär 2014, 14:49

ps: also was nützt mir die P&C Infrastruktur mit einem i3 wenn ich nicht schnell Laden kann und immer irgendwelche Adapter mitschleppen muss? = gar nichts...wie gesagt bei einigen Anbietern muss ich keine Abo`s abschliessen und habe Moderne Einrichtung, gratis Parkplatz, gratis Strom, Type2 und könnte mit dem Zoe schnell laden....darum die Frage warum Charge Now mit P&C Kooperiert? Warum soll ich für so eine altertümliche Infrastruktur viel bezahlen? Die Frage währe klar legitimiert wenn konkrete CCS Ausbaupläne bestünden....und ich bin auch bereit für ein 50Kw Ladung zu bezahlen....aber für eine 3.4 Kw Ladung? Wenn es so einfach währe gehe ich morgen in ein Baumarkt und kaufe mir eine starke Kabeltrommel mit 220V Anschluss und melde mich als Ladestation....und verlange auch 2,20 pro stunde und 10euros an Grundgebühr, oder sowas...Ich sehe das einfach wirtschaftlich und will P&C/Charge Now nicht schlecht reden aber Preis/Leistung stimmt für mich überhaupt nicht...
meiringen12
 
Beiträge: 37
Registriert: So 23. Dez 2012, 16:11
Wohnort: Meiringen

Re: BMW i Agenten und die Stromsäulen

Beitragvon MarkusD » So 16. Mär 2014, 15:08

Vielleicht sollten sich einige hier mal vor Augen halten, wofür P&C überhaupt gedacht ist. BMW hat sich diese Gedanken offenbar nicht gemacht.
Ein vorhandenes und weit verbreitetes Ladesystem ist doch nicht deshalb schlecht, weil ein Autohersteller auf einen selten vorhandenen Ladeanschluß setzt und das System damit nicht genutzt werden kann. Das ist doch dann eher das Problem des Autoherstellers. Der hätte einfach einen 3phasigen AC-Ladeanschluß verbauen sollen.
Wessen Problem ist es, wenn der Zapfhahn aller vorhandenen Tanksäulen nicht in den Einfüllstutzen des Fahrzeugs paßt?

Jedenfalls sind die 60 Euro, die ich im Jahr für P&C zahle, gut angelegt.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: BMW i Agenten und die Stromsäulen

Beitragvon meiringen12 » So 16. Mär 2014, 15:13

hii
ja klar ist das für einige eine gute Sache :thumb: aber warum diese 2 Unternehmen eine Kooperation abgeschlossen haben begreife ich nicht...wie du soeben geschrieben hast passen halt beide momentan nicht zusammen...
schönen Sonntag noch...
meiringen12
 
Beiträge: 37
Registriert: So 23. Dez 2012, 16:11
Wohnort: Meiringen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ehis und 3 Gäste