Ausstecken, wenn voll oder die ganze Nacht laden?

Re: Ausstecken, wenn voll oder die ganze Nacht laden?

Beitragvon endurance » So 18. Dez 2016, 10:03

INRAOS hat geschrieben:
Ich für mich (ohne fundierte Fachkenntnisse) habe jetzt für mich rausgelesen, dass es vollkommen egal ist wann und wie oft ich die Batterie lade, und definitiv nicht nach dem Vollladen abstöpseln muss.
vollkommen egal sicherlich nicht - auch ein noch so gutes BMS kann nicht wissen ob Du z.B. wirklich den Wagen 100% geladen brauchst oder ob evtl. 80..95% reichen. Fakt ist lange nahe der oberen Spannung sollte man eine LiOn Akku nicht stehen lassen - speziell bei Hitze - das gleiche gilt für Tiefentladung (dann meist bei Kälte). Auswirken wird sich das beim i3 aber vermutlich nur im Promille oder ganz kleinem Prozentbereich und dann offensichtlich auch erst nach Jahren. Würde ich unter messfehler oder Toleranz einstufen. Beim Nissan erster Stunde sah das schon anders aus (hatten auch keine Klimatisierung des Akkus)...
==> nutze den Wagen so wie Du möchtest/wie es praktisch ist.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3403
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Anzeige

Re: Ausstecken, wenn voll oder die ganze Nacht laden?

Beitragvon INRAOS » So 18. Dez 2016, 10:45

SaschaG hat geschrieben:

Auch bei mir gibt es noch viele Fragezeichen im Kopf, was die Nutzung meines neuen Autos betrifft. Und dass ich mich anscheinend nicht auf die "kompetente" Einweisung bei der Übergabe verlassen kann, dämmert mir auch so langsam. Wenn es aber noch nicht einmal BMW selbst korrekt erklärt, wie soll ich es als Laie dann verstehen?

Gibt es denn sowas wie einen Stammtisch, wo ich andere Elektroautofahrer treffen kann? So richtig viel weiß ich über mein neues Auto ja noch nicht.


Sicherlich sind nicht alle Verkäufer gleich kompetent. Ich bin beim BMW-Händler in Bielefeld gewesen, der von BMW ja extra als i-Händler und Service-Betrieb in OWL benannt wird, was für andere BMW-Stationen eben nicht zutrifft.

Vom Verkaufsberater für die i-Sparte fühlte ich mich bisher sehr gut beraten, und hoffe, dass auch die Übergabe dann die meisten Fragen klärt. Ich denke, der 'normale' Händler der keine spezielle Schulung zum eAuto bekommen hat, wird da eher mal falsch liegen, als der ausgebildete Fachmann (so ist zumindest meine Hoffnung).

Ich werde näheres berichten, sobald ich meinen i3 habe (eventuell noch in KW 52). Wir können dann auch gern in Kontakt bleiben mit unseren 'Anfängerproblemen'.

Stammtische gibt es aber auf jeden Fall auch - da sind mehrere Threads hier im Forum. Kommt halt dann darauf an, wie weit entfernt so etwas stattfindet.
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 14.000 km vollelektrisch gefahren
INRAOS
 
Beiträge: 376
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 20:05
Wohnort: Delbrück

Re: Ausstecken, wenn voll oder die ganze Nacht laden?

Beitragvon Lindum Thalia » So 18. Dez 2016, 11:02

Also ich habe meinen i3 letztes Jahr für volle 10 Wo am Ziegel eingesteckt vergessen u d was sage , kein Problem mit nicht immer noch genauso wie vorher , kein Verlust oder weniger km Reichweite als vorher . Der i3 ist voll in Ordnung u jetzt ist er für 6 Mo abgemeldet u die 12 V Batterie ist am Ladegerät angeschlossen . Die HV Bat. Ist bei 73% u das schon seit 9 Wo.keine Veränderung.Grüsse aus Andalusien
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 573
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Ausstecken, wenn voll oder die ganze Nacht laden?

Beitragvon DeJay58 » So 18. Dez 2016, 11:22

Und warum fährst Du nicht damit?
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3862
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Ausstecken, wenn voll oder die ganze Nacht laden?

Beitragvon Knobi » So 18. Dez 2016, 11:25

SaschaG hat geschrieben:
Oh Mann, ich ziehe meine Frage zurück. Hätte ich vorher gewusst, was ich für Antworten bekomme, hätte ich mir die Frage gespart.


Alles i.O. stell deine Fragen, egal was für Antworten kommen, wir haben alle mal angefangen und wußten nicht bescheid. Blöde Fragen gibts nicht, nur ... ;)

Gruß
Knobi
BMW i3 von 03.2014 bis 12.2016 Bild
BMW i3 (94Ah) seit 12.2016 Bild
Model ☰ reserviert am 31.3.16
Benutzeravatar
Knobi
 
Beiträge: 722
Registriert: So 12. Jan 2014, 15:06
Wohnort: Erftstadt

Re: Ausstecken, wenn voll oder die ganze Nacht laden?

Beitragvon J_T_Kirk » So 18. Dez 2016, 11:27

DeJay58 hat geschrieben:
Und warum fährst Du nicht damit?


Ich vermute mal weil er sich den Winter über im sonnigen Andalusien aufhält statt im regnerischen Deutschland :D
J_T_Kirk
 
Beiträge: 44
Registriert: So 25. Mai 2014, 10:48

Re: Ausstecken, wenn voll oder die ganze Nacht laden?

Beitragvon MineCooky » So 18. Dez 2016, 11:28

SaschaG hat geschrieben:
Oh Mann, ich ziehe meine Frage zurück. Hätte ich vorher gewusst, was ich für Antworten bekomme, hätte ich mir die Frage gespart.



Sascha, da macht sich keiner über Dich lustig. Das was Du hier liest ist mehr der Frust darüber, das der BMW Händler so einen Dünnpfiff von sich gibt...
Ich an Deiner Stelle würde das auch glauben, man konnte ja bisher noch davon ausgehen, das die Autohäuser von ihren Autos Ahnung haben. Ich habe zum Beispiel ewig meinem Smarthändler geglaubt, dass man den Smart nicht mit einem Verlängerungskabel laden darf. Problem ist, das es auch für die Händler Neuland ist und die eben so vieles leider nicht wissen.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Ausstecken, wenn voll oder die ganze Nacht laden?

Beitragvon herrmann-s » So 18. Dez 2016, 11:58

es waere vllt ganz gut, wenn die i-agenten auch privat einen i3 fahren wuerden. ich frage mich warum das nicht so ist :)
herrmann-s
 

Re: Ausstecken, wenn voll oder die ganze Nacht laden?

Beitragvon Vanellus » So 18. Dez 2016, 13:46

Ohne uns über den grünen Klee loben zu wollen:
Alle Autoverkäufer fahren privat (oder dienstlich) einen Verbrenner, meist seit vielen Jahren und kennen alles, was einem so mit einem Verbrenner passieren kann.
Fast kein Elektroauto-Verkäufer oder -Experte fährt privat ein Elektroauto. Mal 'ne Stunde oder ein Wochenende oder so. Das heißt, sie haben einen großen Haufen Verbrenner-Erfahrungen und so gut wie keine E-Autoerfahrungen. Und ich behaupte mal, die wenigsten Elektroautoverkäufer gleichen diese eklatanten Wissens-Defizite dadurch aus, dass sie die fehlenden Infos sich hier im Forum holen.
Und so lange Autohäuser Leute suchen, die "Benzin im Blut haben" wird sich da auch nichts ändern.
Und das führt dazu, dass das wohl meist unterschätzte Problem für eine Marktakzeptanz des E-Autos die aktive Ignoranz der Autohäuser/Autohändler ist.
Da kann VW-Müller sagen, man setze jetzt aus Elektromobilität - wenn der örtliche VW-Händler das für Igitt hält, wird er jeden Interessenten davon abraten. Habe ich selber von mehreren Leuten gehört.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1380
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Ausstecken, wenn voll oder die ganze Nacht laden?

Beitragvon Buschmann » So 18. Dez 2016, 18:36

SaschaG hat geschrieben:
.... Meine Nachbarn haben sich schon köstlich amüsiert, als sie den i3 gesehen haben.
.....

Da musste wohl durch :=) Mir wurde auch schon erzählt, das ein E-Auto völliger Blödsinn ist mit allen Stammtischparolen die dazu gehören. Mir hat schon mal einer vorgerechnet um wieviel billiger sein SUV ist. Einer wollte mir erzählen das alle Akkus einen Memoryeffekt haben. Irgendwann hört man da entweder nicht mehr hin, oder denkt sich seinen Teil.
Missionieren muss ich nicht! Dafür ist mir die Zeit zu schade und letztlich kostet es nur Nerven ohne das es einen Nutzen hat.

Zum Akku: Mein Zoe schaltet ab, wenn der voll ist. Das wird der I3 genauso machen. Abgestöpselt wird der dann im Allgemeinen nicht. Wenn ein Gewitter im Anmarsch ist und ich bekomme das mit. Dann wird Auto und Ladebox vom Netz getrennt. Ansonsten mach ich mir da keine Arbeit mit. Zoe steht trocken in der Garage und wartet auf Benutzung.
Was ich ein wenig beherzige: Wenn ich weiss das ich ein paar Tage nicht fahre,dann stecke ich den nicht ein und lasse ihn bei 60-80 % stehen. Wenn ich am selben Tag noch eine paar Kurzstrecken eingeplant habe, lade ich erst wenn "Feierabend" ist. Ansonsten wird der jeden Tag bei Ankunft eingesteckt und anderen Morgen wieder abgesteckt. Sind dann gut 70-80km am Tag!
Buschmann
 
Beiträge: 258
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 08:14

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste