Alternative Reichweitenverlängerer

Alternative Reichweitenverlängerer

Beitragvon TOMbola » Di 30. Dez 2014, 10:48

Ich hatte mich schon immer gefragt, weshalb die Schwungmasse der Räder an einem KFZ nicht genutzt wird. Darin steckt doch Potenzial ohne Ende?!?



Ab Minute 14 wird es relevant für KFZ. Der Beitrag ist aus 2013 und bis Heute ist da nichts weiter passiert?!?
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1086
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Anzeige

Re: Alternative Reichweitenverlängerer

Beitragvon endurance » Di 30. Dez 2014, 11:13

Schwungrad == Masse - wieviel Energie kann ich denn in 250kG Schwungrad speichern? Wie beeinflusst das das Fahrverhalten?
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3403
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Alternative Reichweitenverlängerer

Beitragvon Hasi16 » Di 30. Dez 2014, 11:15

Ist das nicht das Formel 1 - KERS?
Hasi16
 

Re: Alternative Reichweitenverlängerer

Beitragvon TOMbola » Di 30. Dez 2014, 11:19

endurance hat geschrieben:
Schwungrad == Masse - wieviel Energie kann ich denn in 250kG Schwungrad speichern? Wie beeinflusst das das Fahrverhalten?


Ab Minute 18:30 heisst es, dass es eine bestehende Entwicklung für PKW gäbe.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1086
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: Alternative Reichweitenverlängerer

Beitragvon endurance » Di 30. Dez 2014, 11:32

Hasi16 hat geschrieben:
Ist das nicht das Formel 1 - KERS?

"KERS ist ein Bremsenergie-Rückgewinnungssystem", erklärt BMW Motorsport Direktor Mario Theissen, einer der größten Freunde des Systems. "Es besteht aus drei Komponenten: Das eine ist ein Motorgenerator, das zweite eine Batterie, wo man die Energie speichern kann, und das dritte die Steuerelektronik
"Kinetic Energy Recovery System" - das Kinetic bezieht sich auf das Auto nicht auf die evtl. Schwungmassen. Laut Reglement wäre wohl auch eine Schwungmasse zulässig wird aber wohl nicht genutzt.

Guter Artikel in Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Schwungradspeicherung

Eine (elektro-)mechanische Lösung findet sich dagegen im Porsche 911 GT3 R Hybrid und im Audi R18 e-tron quattro.

Ein weiterer Nachteil, vor allem bei mobilen Anwendungen, ist das hohe Gewicht der Schwungradspeicher. Für die Speicherung von 10 kWh werden ca. 200-2000 kg Schwungradmasse benötigt.[3] Bei bewegten Schwungradspeichern, wie in Fahrzeugen, können kleine Änderungen der Drehachse gyroskopische Effekte hervorrufen, welche das Fahrzeugverhalten, z. B. bei Kurvenfahrten, beeinträchtigen können. Es sind weiters Sicherungsmaßnahmen gegen ein Bersten des Rotors nötig, welche sich selbst negativ auf das Gewichtsverhältnis des Gesamtsystems auswirken können.


==> nur für sehr kleine Energiemengen im Fahrzeug geeignet. Sind nicht Supercaps genau für diesen Einsatzfall gedacht?
Zuletzt geändert von endurance am Di 30. Dez 2014, 11:42, insgesamt 1-mal geändert.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3403
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Alternative Reichweitenverlängerer

Beitragvon TOMbola » Di 30. Dez 2014, 11:39

Hasi16 hat geschrieben:
Ist das nicht das Formel 1 - KERS?


Ich denke mal KERS ist so etwas wie unsere bestehende Rekuperation.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1086
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: Alternative Reichweitenverlängerer

Beitragvon molab » Di 30. Dez 2014, 12:06

Volvo hat das auch getestet. Ist aber kein Reichweitenverlängerer, sondern mehr eine Anfahrhilfe (Kurzzeitspeicher). So auch KERS in der F1. Diese Druckluftspeicher von Peugeot gehen in die gleiche Richtung. Räder sind übrigens ungeeignet - die Schwungradspeicher brauchen schon ein paar 10000 U/min, wenn man nicht schwere Scheiben mitschleppen will ;)
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Alternative Reichweitenverlängerer

Beitragvon TOMbola » Di 30. Dez 2014, 12:17

molab hat geschrieben:
Volvo hat das auch getestet. Ist aber kein Reichweitenverlängerer, sondern mehr eine Anfahrhilfe (Kurzzeitspeicher). So auch KERS in der F1. Diese Druckluftspeicher von Peugeot gehen in die gleiche Richtung. Räder sind übrigens ungeeignet - die Schwungradspeicher brauchen schon ein paar 10000 U/min, wenn man nicht schwere Scheiben mitschleppen will ;)


Ich denke das die Raumdrehungen geradezu prädestiniert sind, um etwas in Schwung zu setzen. Nochmals der Hinweis ab Minute 18:30, dass es so etwas schon gibt. Keine Ahnung weshalb die Geschichte nicht weiter vorangekommen ist.

Die eMobilität kommt auch nicht so voran wie sie sollte, obwohl die Technik dazu seit langem besteht. Von daher..............?!?
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1086
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: Alternative Reichweitenverlängerer

Beitragvon molab » Di 30. Dez 2014, 12:28

...wenn Du Radumdrehungen meinst, sind die als Speicher ungeeignet. Denn Du musst sie ja ständig abbremsen, um z.B. anzuhalten. Dann hast Du die Energie aber entzogen, ein still stehendes Rad hat nunmal nichts an kinetischer Energie gespeichert. Wenn Du sie z.B. zum Beschleunigen nutzen willst, brauchst Du einen anderen Speicher - z.B. ein Schwungmassenrad wie bei Porsche auf dem Beifahrerplatz (bei Rennwagen) oder KERS. E-Autos ziehen die bloße Bewegungsenergie aus den Rädern doch heute schon beim Verlangsamen per Rekuperation zusammen mit der sonstigen freiwerdenden kinetischen Energie des Autos in die Batterie. E-Autos brauchen kein KERS, Reku ist effizienter und einfacher.

Hier noch zu Volvo - 60000 U/min übrigens: http://www.automobil-industrie.vogel.de/antrieb/articles/403374/
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Alternative Reichweitenverlängerer

Beitragvon TOMbola » Di 30. Dez 2014, 12:44

@molab

Ich rede von "etwas in Schwung setzen".

Wo es dann letztendlich gespeichert oder weiterverarbeitet wird, ist doch eine ganz andere Geschichte. Im Übrigen bin ich auf dem Gebiet kein Fachmann, von daher nehme ich den Beitrag des ZDF nur als weiteren Gedankengang auf, um alternative Reichweitenverlängerer zu benennen.
Zuletzt geändert von TOMbola am Di 30. Dez 2014, 13:06, insgesamt 3-mal geändert.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1086
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste