3-Phasen-Laden: BMW kann sich nicht entscheiden

Re: 3-Phasen-Laden: BMW kann sich nicht entscheiden

Beitragvon eMarkus » Di 8. Sep 2015, 10:29

Ha ha ha ha ha !!!
eMarkus
 
Beiträge: 442
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Anzeige

Re: 3-Phasen-Laden: BMW kann sich nicht entscheiden

Beitragvon JuergenII » Di 8. Sep 2015, 10:48

eMarkus hat geschrieben:
Einen 63A AC Anschluss hat dagegen fast jedes Einfamilienhaus.

Das halte ich für ein Gerücht! Es kommt da immer auch auf die vorhandenen Verbraucher an. Sauna, Schwimmbad, Speicherheizungen etc. treiben die Anschlussleistung zwar nach oben. Normal dürften aber Leistungen =< 50A für Einfamilienhäuser sein. Im Durchschnitt eher deutlich niedriger. Für einen 4 Personenhaushalt geht man von 45 kW Leistungswert aus, ohne die großen oben genannten Verbraucher. Nimmt man jetzt noch den Gleichzeitigkeitsfaktor von 0,4 für diese Wohngrößen, erscheinen "normale" 63A Anschlüsse als viel zu hoch.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: 3-Phasen-Laden: BMW kann sich nicht entscheiden

Beitragvon Tho » Di 8. Sep 2015, 11:01

Wozu denn 63A?
35A ergeben immernoch 22kW :)
Und selbst 3x16A ist wesentlich angenehmer als 1x32A. 8-)
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5729
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: 3-Phasen-Laden: BMW kann sich nicht entscheiden

Beitragvon Hasi16 » Di 8. Sep 2015, 16:01

eMarkus hat geschrieben:
Einen 63A AC Anschluss hat dagegen fast jedes Einfamilienhaus.

Im EWE-Gebiet haben alle Neubauten schon seit Jahren nur 35 Ampere Sicherungen drin. Da ist eine 22 kW-Box praktisch schon nicht mehr möglich... Für eine Umrüstung auf 75 Ampere wollte die mehr als 1000 Euro haben.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: 3-Phasen-Laden: BMW kann sich nicht entscheiden

Beitragvon franmedia » Di 8. Sep 2015, 16:51

Hasi16 hat geschrieben:
Da ist eine 22 kW-Box praktisch schon nicht mehr möglich...

Wieso das nicht? Ich dachte mit 3x32A hat man 22kW, was dann auch für 20kW DC reichen sollte. Wenn nur der Preis dafür nicht wäre...
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: 3-Phasen-Laden: BMW kann sich nicht entscheiden

Beitragvon Tho » Di 8. Sep 2015, 17:26

Kommt drauf an wieviel Verbraucher parallel dazu laufen.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5729
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: 3-Phasen-Laden: BMW kann sich nicht entscheiden

Beitragvon kai » Di 8. Sep 2015, 17:37

Hasi16 hat geschrieben:
eMarkus hat geschrieben:
Einen 63A AC Anschluss hat dagegen fast jedes Einfamilienhaus.

Im EWE-Gebiet haben alle Neubauten schon seit Jahren nur 35 Ampere Sicherungen drin. Da ist eine 22 kW-Box praktisch schon nicht mehr möglich... Für eine Umrüstung auf 75 Ampere wollte die mehr als 1000 Euro haben.

Viele Grüße
Hasi16


Das ist günstig. Bei der Schleswig-Holstein Netz AG sind 50A Standard, Upgrade auf 63A kostet 2.000€, Upgrade auf 80A/100A dann jeweils nochmal soviel, und 100A ist Ende.

Übrigens sind 11kw oder 14kw auch schon ganz gut.

Bit dem richtigen Batteriesystem kannst Du übrigens immer 22kw liefern.
Einfach ein SMA 3-pasiges Sunny Island System mit 6 SI 6.0 und einen 128 kWh BYD B-Box Batterieblock hinstellen.
Dann kannst Du locker immer 4-5 ZOEs in der NACHT aufladen, ohne Netzbezug zu haben :)

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: 3-Phasen-Laden: BMW kann sich nicht entscheiden

Beitragvon PowerTower » Di 8. Sep 2015, 17:50

franmedia hat geschrieben:
Wieso das nicht? Ich dachte mit 3x32A hat man 22kW, was dann auch für 20kW DC reichen sollte. Wenn nur der Preis dafür nicht wäre...

Wenn du bei 35 A Haus- bzw. Wohnungsabsicherung eine 22 kW Wallbox installieren möchtest, kannst du während das Auto lädt keine Wäsche waschen, nicht die Haare föhnen, den Staubsauger nicht betreiben, kein Essen kochen und auch keinen Kuchen backen. Aber sonst wird es wohl funktionieren. Wird dir trotzdem kein Elektriker so anschließen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4294
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: 3-Phasen-Laden: BMW kann sich nicht entscheiden

Beitragvon eMarkus » Di 8. Sep 2015, 21:48

Das Ärgerlichste an der Sache ist, dass wir bei einer Schnellladung die 50KW ja nur 10-15 Minuten am Anfang der Ladungskurve benötigen. Dafür als Betreiber 5-stellige Summen für Anschluss und 5-stellig für die Säule hinzublättern ist schon heftig.

Eigentlich wäre die Idee zwei Posts vorher mit der Zwischenspeicher- Batterie viel besser, dafür würde dann sogar Schuko oder 16 A Drehstrom reichen und man könnte trotzdem 50KW spitzenmässig abrufen.
eMarkus
 
Beiträge: 442
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Re: 3-Phasen-Laden: BMW kann sich nicht entscheiden

Beitragvon Karlsson » Mi 9. Sep 2015, 10:28

Denkt auch an die Zukunft,wo die Akkus sicherlich größer sein werden und dann viel länger schnell geladen werden kann.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12822
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Saarbug und 5 Gäste