Tempomat deaktiviert sich selbst ...

Re: Tempomat deaktiviert sich selbst ...

Beitragvon NotReallyMe » So 29. Jun 2014, 20:53

Daß sich der Abstands-Tempomat bei Problemen, oder besser gesagt Unsicherheiten bezüglich des vorausliegenden Verkehrs abschaltet und dabei bremst ist völlig normal und in Ordnung. Es ist im Zweifelsfall leichter und sicherer das Tempo dann selbst wieder aufzunehmen als nur einen Warnton über die Deaktivierung auszugeben und z.B. ungebremst in ein Stauende oder ein stehendes Fahrzeug zu rauschen. Bei unserem I3 deaktiviert sich das System auch ab und zu (ganz grob geschätzt ca. alle 50 km Nutzung), und ich bestimme das Tempo ab dann halt einfach wieder selbst. Für solche Ausfälle gibt es viele verschiedene mögliche Gründe, von denen einige (aber nicht alle) in der Betriebsanleitung genannt sind. Die Erkennung des Verkehrs in eurer Spur (!) ist für ein solches System nicht so trivial wie für euch. Ich finde es schon extrem beeindruckend, wie das System z.B. Gegenverkehr und langsame oder geparkte Autos auf Nachbarspuren oder andere stehende Objekte neben der Spur erkennt und nicht deswegen alle paar Meter eine Vollbremsung hinlegt. Selbst wenn physikalisch (Kamera bzw. Radar bei anderen Systemen) alles optimal funktioniert, beste Sicht herrscht und kaum Verkehr ist wird es in der Software zur Erkennung Fehlerzustände geben, deren Fehlerwirkung aber nie das "warnen und einfach weiterfahren" sein darf. Solch ein System reagiert dann immer defensiv und verzögert erstmal auch, und das ist auch vernünftig so.
Bisher I001-16-11-502 Max.Kapa. 29.9 kWh, jetzt I001-17-07-500 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1494
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Anzeige

Re: Tempomat deaktiviert sich selbst ...

Beitragvon Hasi16 » So 29. Jun 2014, 20:56

Also bei mir deaktiviert er sich regelmäßig bei tief stehender Sonne! Das ist ja noch zu verkraften, aber die sofort einsetzende Reku muss wirklich nicht sein!

In der ersten Preisliste stand noch "radar- und kamerabasiert"...
Hasi16
 

Re: Tempomat deaktiviert sich selbst ...

Beitragvon Clamikra » So 29. Jun 2014, 21:22

@notreallyme
Alles richtig was Du sagst. Aber die abrupt einsetzende Reku ist eher gefährlich, da für den Hintermann völlig überraschend (wie für den Fahrer auch) das Auto stark verzögert und die Bremslichter angehen. Da es für den Hintermann keinen ersichtlichen Grund dafür gibt, kann das gefährlich werden und Auffahrunfälle hinter uns auslösen.

Abgesehen davon, dass es erstrebenswert wäre, die Fehleranfälligkeit zu reduzieren (alle 50km kommt mit unserer Beobachtung auch etwa hin) sollte sich der i3 bei Abschaltung des Assistenten neutraler verhalten, also mehr wie ein konventionelles Auto. D.h. Ausrollen (segeln würden wir sagen) und die Reku hier nicht sofort einsetzen. Das ist "nur" Software. Hoffe, dass das angepasst wird, bevor es Unfälle dadurch gibt. Da nicht alle i3 diese ja nicht ganz billigen Assistenten eingebaut haben betrifft es derzeit sicher nicht allzuviele Fahrzeuge.
Trotzdem wäre es schön, wenn BMW ein Ohr an den Nutzern hätte bzw. Dafür eine Plattform existiert. Vielleicht lesen ja Entwickler von BMW hier mit. Wäre denen sehr zu empfehlen. Besseres und billigeres Feedback bekommen sie sonst nirgends!
Fahrzeuge: Hyundai IONIQ Electric Premium seit 5/2017 * Smart ED3, 22kW Lader, SHZ, MultimediaNavi, LED-TFL, Ambientlight, Harman-Kardon Sound seit 1/2013 *

Infrastruktur: Mennekes Wallbox Basic S - Photovoltaik Anlage 7,4kWp
Benutzeravatar
Clamikra
 
Beiträge: 303
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:41

Re: Tempomat deaktiviert sich selbst ...

Beitragvon goldhamster » So 29. Jun 2014, 21:28

NotReallyMe hat geschrieben:
Ich finde es schon extrem beeindruckend, wie das System z.B. Gegenverkehr und langsame oder geparkte Autos auf Nachbarspuren oder andere stehende Objekte neben der Spur erkennt und nicht deswegen alle paar Meter eine Vollbremsung hinlegt.

Verglichen mit der Zuverlässigkeit des radarbasierten Abstands-Tempomaten meines Prius III ist die Häufigkeit, mit der der kamerabasierte Abstands-Tempomat des i3 sich abschaltet, alles andere als beeindruckend und schlichtweg kein Ruhmesblatt für BMW. Beim Prius gab's über rund 35.000 km nicht einen einzigen Aussetzer, aber gleich vier auf 300 km Testfahrt mit dem i3, sowohl nachts als auch tagsüber bei trockenem Wetter und klarem Himmel.

Das Notbremssystem des i3 hat auf der Testfahrt allerdings hervorragend funktioniert – und nein, den Test hatte ich nicht geplant.
goldhamster
 
Beiträge: 213
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 20:16

Re: Tempomat deaktiviert sich selbst ...

Beitragvon ZoePionierin » So 29. Jun 2014, 21:53

Bei meinem i3 Test hatte ich das gleiche Problem in folgenden Situationen
- Einfahrt in einen Tunnel und dadurch bedingten plötzlichen Helligkeitswechsel
- Parkendes Auto am Straßenrand
- Einfach mal so.

Ich finde es bedenklich, weil der i3 dann voll in der Rekuperation hängt, was mit einem mittelstarken Abbremsen zu vergleichen ist. Zwar leuchten dabei die Bremslichter auf, doch kann es hinterher Fahrende, vor allem die mit massiven Bindungsdrang zur voraus fahrenden Stoßstange in die Bredullie bringen.
Ein Grund mehr den Sicherheitsabstand zu wahren.
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Tempomat deaktiviert sich selbst ...

Beitragvon macdiverone » Mo 30. Jun 2014, 08:23

Also soooo zuverlässig fand ich die Radarsensoren in meinen A5 und A6 von AUDI nicht wirklich. :shock:

Die haben sich auch alle Naslang wegen irgendwelcher Feuchtigkeit, Nebel (Luftfeuchte ist nämlich pures Gift für die Ausbreitung von Mikrowellen), Gischt und zuviel Verkehr (!) deaktiviert.

Im i3 hatte ich auf meinen paar Fahrten (Probefahrt, am Wochenende und heute) bisher mehr Glück, obwohl die A5 heute dankenswerterweise gleich einen super Test des Stauassistenten ermöglicht hat... :lol:
Für mich ist mein persönliches Elektro-Experiment dank nach wie vor elender Ladeinfrastruktur und BMW Ignoranz endgültig gescheitert. Rückgabe Juni 2017 (Leasingende) und gut ist. :evil:
Q7 etron ab 02/2017. Besser PlugIn als i3-K(r)ampf
Benutzeravatar
macdiverone
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 12:42
Wohnort: Rhein-Main

Re: Tempomat deaktiviert sich selbst ...

Beitragvon i300 » Mo 30. Jun 2014, 15:05

Bei mir ist das hauptsächlich bei tief stehender Sonne, ohne ersichtlichen Grund und vor allem bei Bodenwellen (wenn die Kamera kurz nur noch Straße sieht..?)
Das mit dem Lenken mit BEIDEN Händen am Steuer ist so NaJa... Brille wechseln geht aber dann kommt auch schon die Ermahnung :roll: schön wäre ein Spurhalte-/ Totwinkel-Assistent. Letzterer wegen der Gaffer, :lol: , die ewig im toten Winkel fahren um den besten Blick auf und in den i3 zu haben. :shock: :shock:
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1300
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: Tempomat deaktiviert sich selbst ...

Beitragvon Schibulski » Di 1. Jul 2014, 17:55

Das automatische "Abstandsradar" funktioniert im Berufsverkehr (Autobahn) sehr unharmonisch. Im morgendlichen Berufsverkehr setzen wir das nicht mehr ein, weil der i3 sofort bremst, wenn ein Auto in den vom Tempomat ordnungsgemäß eingehaltenen Sicherheitsabstand vor einem einschert. Das plötzliche Bremsen verwirrt und nervt die hinter einem Fahrenden. So fährt sonst niemand, böser Blick garantiert. Ohne Tempomat fährt man im Berufsverkehr sparsamer weil ausgleichender.

Das Abstands"radar" schaltet sich bei unserem i3 unvermittelt aus bei z.B. tiefstehender Sonne, starkem Regen, oder etwas Morgentau. Das ist natürlich prinzipiell auch gut so, aber diesmal hat man keine Chance die starke Abbremsung im Voraus mit dem Fahrpedal zu verhindern. Damit rechnet der Hintermann nicht, muss er auch nicht, finde ich eher gefährlich. Also wieder verwirrte Mitschwimmer im fließenden Berufsverkehr. Mein Tipp an die Softwareentwickler: Der i3 braucht ein anderes System, als die Verbrenner. Einfach mal nicht Energie gewinnen, sondern ohne Bremslicht segeln.
Schibulski
 
Beiträge: 282
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 23:49

Re: Tempomat deaktiviert sich selbst ...

Beitragvon Clamikra » Di 1. Jul 2014, 20:13

Schibulski hat geschrieben:
... Mein Tipp an die Softwareentwickler: Der i3 braucht ein anderes System, als die Verbrenner. Einfach mal nicht Energie gewinnen, sondern ohne Bremslicht segeln.


Exakt meine Efrahrung. Den Vorschlag zur Softwareänderung halte ich auch für wichtig. Selbstabschalten des Tempomats/Abstandsassitenten muss zum Ausrollen OHNE Rekuperation führen. Wäre deutlich sicherer. Ich hoffe es muss nicht erst was passieren, bevor BMW reagiert...
Fahrzeuge: Hyundai IONIQ Electric Premium seit 5/2017 * Smart ED3, 22kW Lader, SHZ, MultimediaNavi, LED-TFL, Ambientlight, Harman-Kardon Sound seit 1/2013 *

Infrastruktur: Mennekes Wallbox Basic S - Photovoltaik Anlage 7,4kWp
Benutzeravatar
Clamikra
 
Beiträge: 303
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:41

Re: Tempomat deaktiviert sich selbst ...

Beitragvon Hasi16 » Di 1. Jul 2014, 20:42

Clamikra hat geschrieben:
Selbstabschalten des Tempomats/Abstandsassitenten muss zum Ausrollen OHNE Rekuperation führen. Wäre deutlich sicherer.

Ich würde eine langsam einsetzende Reku bevorzugen, aber so wie es jetzt ist besteht auf jeden Fall Potential nach oben!
Hasi16
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Infotainment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste