Ungewissheit 60AH Aufrüstung-> zur Zeit nicht möglich!

Re: Ungewissheit 60AH Aufrüstung-> zur Zeit nicht möglich!

Beitragvon ^tom^ » Mi 10. Okt 2018, 15:08

bm3 hat geschrieben:
es gibt keinen übermäßigen Wertverlust


Wie ist so etwas zu verstehen?

Wir hatten genau so einen Eintausch gemacht.
3 Jahre alt und zwischen 10'000 und 20'000 km drauf (60er ohne REx), gegen einen 9 Monate alten 94er mit ca. 6'500 km und REx.
Ausstattung ausser dem REx etwa gleich, jedoch keine 20 Zöller mehr und dafür Sonnenschutzverglasung und Keyless.
Aufpreis: 18'000 schweizer Schneeflocken
Für dies lässt sich auch ein Akku einbauen und den alten hat man aber noch.

Für einen i3 gibt es nach 3 Jahren weit weniger als die Hälfte! Das ist bei "Kleinwagen" eher nicht üblich, sondern eventuell bei den 7er BMW.
Wer bergauf rekuperiert verliert

Seit Juli 2018, BMW i3 94Ah-REx LCI, >7'000km

38m2 FlachK. (> 166'000kWh)
1.5kWp PV (> 1'000kWh)

Juli 15 bis August 18 KIA Soul EV, 42'000km
Sept. 14 bis Juli 15 i-MiEV 13'500km
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 2014
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Anzeige

Re: Ungewissheit 60AH Aufrüstung-> zur Zeit nicht möglich!

Beitragvon bm3 » Mi 10. Okt 2018, 15:43

So kannst du ja wohl auch nicht rechnen wenn du ein 3 Jahre altes Auto gegen ein 9 Monate altes tauschst und dazu noch einen größeren Akku erhältst. Ich meinte, der i3 hat nicht mehr Wertverlust als Diesel- oder Benzin-BMW in dieser Preisklasse.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7847
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Ungewissheit 60AH Aufrüstung-> zur Zeit nicht möglich!

Beitragvon ^tom^ » Mi 10. Okt 2018, 15:52

Wie rechne ich denn?
Ich schreibe, nach 3 Jahren hat der i3 weniger als die Hälfte an Wert. Jeder Kleinwagen mit Bezinmotor hat einen deutlich kleineren Wertverlust.
Zuletzt geändert von Knobi am Sa 13. Okt 2018, 07:47, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat
Wer bergauf rekuperiert verliert

Seit Juli 2018, BMW i3 94Ah-REx LCI, >7'000km

38m2 FlachK. (> 166'000kWh)
1.5kWp PV (> 1'000kWh)

Juli 15 bis August 18 KIA Soul EV, 42'000km
Sept. 14 bis Juli 15 i-MiEV 13'500km
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 2014
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Ungewissheit 60AH Aufrüstung-> zur Zeit nicht mögl

Beitragvon BigT » Mi 10. Okt 2018, 18:06

Norbert W hat geschrieben:
Das sehe ich entspannt.

Alternative Anbieter (z.B. Kreisel) haben schon andere Akkus im i3 getestet.
Softwareanpassung ist auch kein Hexenwerk.
Der Akku selbst lässt sich ja, konzeptionsbedingt, recht einfach wechseln.

Wenn Akkus noch viel günstiger werden, wirds auch schnell alternative Anbieter für Akkuupgrades beim i3 geben.
Ich vermute, spätestens wenn die 60er Akkus nach 8 Lebensjahren keine Garantie von BMW mehr haben, werden Akkuupgrades von anderen Anbietern durchgeführt.
Der alte Akku kann dann z.B. gut als Solarstromspeicher verwendet werden.


Interessantes Statement.
Wenn dereinst genug Nachfrage da ist - und davon gehe ich aus - dann hätte ich auch keine Bedenken, dass niemand in diese Bresche springt.
Für die Restnutzung des Akkus hätte ich in acht Jahren definitiv Verwendung, weil ich damit ev. dann im Ruhestand mein neues Domizil im Rahmen einer PV-Anlage ausrüsten könnte. Das fände ich wirklich eine sehr feine Sache, wenn sich das tatsächlich so machen liesse.
Es wäre ja wirklich aberwitzig ein Auto nur wegen des Akkus zu verschrotten. Das wäre in meinen Augen ein riesiger Gesichtsverlust für BMW, nach all dem Aufwand den sie da getrieben und den Ansprüchen die sie dazu postuliert haben. Irgendwie sind sie orientierungslos geworden. Gut dass es immer mehr Umwelt-Urteile wie gestern in Berlin gibt!
i3 60Ah REX - 12/2014 - 30'000km / i8 Coupe - 09/2014 - 98'000km
BigT
 
Beiträge: 41
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 14:03

Re: Ungewissheit 60AH Aufrüstung-> zur Zeit nicht möglich!

Beitragvon fred36 » Mi 10. Okt 2018, 18:45

^tom^ hat geschrieben:
Für einen i3 gibt es nach 3 Jahren weit weniger als die Hälfte! Das ist bei "Kleinwagen" eher nicht üblich, sondern eventuell bei den 7er BMW.

Kann ich nicht bestätigen. Zumindest hier in Österreich. Nach 4 Jahren immer noch über der Hälfte.
Und es gibt eine rege Nachfrage bei diesem Preisniveau.

Zum Thema:
Im Juli dieses Jahres habe ich die telefonische Bestätigung von BMW Austria erhalten, dass es bei einer nächsten Akkugröße (war zu dem Zeitpunkt ja noch nicht öffentlich bekannt) ebenfalls ein Austauchmöglichkeit geben wird. Aber natürlich ohne 11kW Lader, nur der Akku. Preis wird eher das Problem sein. Warten wir ab, was die Vorstellung von BMW dazu sein wird.
BMW i3 BEV 60AH. Fahrspaß. Nach 82.000 km noch immer. Software: I001-17-07-500 (seit 10. Nov. 2017)
fred36
 
Beiträge: 326
Registriert: So 2. Mär 2014, 17:38
Wohnort: Schwanenstadt, Oberösterreich

Re: Ungewissheit 60AH Aufrüstung-> zur Zeit nicht möglich!

Beitragvon janesh » Mi 10. Okt 2018, 20:14

bm3 hat geschrieben:
Ich verstehe das Problem nicht, es gibt keinen übermäßigen Wertverlust bei den i3. Die einfachste und wahrscheinlich auch kostengünstigste Lösung dürfte doch sein den 20 kWh - i3 zu verkaufen und sich dann einen vergleichbaren mit 30 kWh oder jetzt neu mit 40 kWh zuzulegen .Wir schreiben ja hier nicht über Kinder sondern über Autos.

+1, habe ich auch getan.
BMW i3s rex 2018
BMW 730d 2014
Mitsubishi i-miev 2012
Mitsubishi pajero 2006 und 2008
janesh
 
Beiträge: 10
Registriert: So 4. Sep 2016, 13:39

Re: Ungewissheit 60AH Aufrüstung-> zur Zeit nicht möglich!

Beitragvon e-beetle » Fr 12. Okt 2018, 07:14

"Klaus Fröhlich, head of development at BMW, said “We have defined a certain cell standard millimetre height so that we can build new batteries in 50 years that have the same cell standard, even if the chemistry and energy density will be very different. This means that, when your car fails after 15 years and you go to a BMW shop to have a new battery fitted, you can do so.” So the SDI’s prismatic battery format is future proofing the current EVs."
Quelle: https://www.fichier-pdf.fr/2018/04/08/s ... e6eafc.pdf

Klingt ja erstmal gut.
Nun müssen wir nur an die 120Ah SDI Zellen rankommen, austauschen (kein größeres Problem) und jemand muss die Software anpassen können 8-)
Michael
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)
Benutzeravatar
e-beetle
 
Beiträge: 428
Registriert: Di 14. Mai 2013, 09:04
Wohnort: Wanderup, bei Flensburg

Re: Ungewissheit 60AH Aufrüstung-> zur Zeit nicht möglich!

Beitragvon 150kW » Fr 12. Okt 2018, 12:01

BMW verkauft komplette i3 Batterien doch auch an Streetscooter und den einen Boot-Produzenten. Somit sollte man doch zumindest als Firma an i3 Batterien ran kommen.
Oder man bestellt einen Ersatz Akku für seinen Streetscooter bei Streetscooter :)
150kW
 
Beiträge: 2326
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Ungewissheit 60AH Aufrüstung-> zur Zeit nicht möglich!

Beitragvon SvenSa » Mo 15. Okt 2018, 06:39

e-beetle hat geschrieben:
.......
Quelle: https://www.fichier-pdf.fr/2018/04/08/s ... e6eafc.pdf

Klingt ja erstmal gut.
Nun müssen wir nur an die 120Ah SDI Zellen rankommen, austauschen (kein größeres Problem) und jemand muss die Software anpassen können 8-)
Michael




supervielendank für die PDF!) :danke:

.....nur... :( ..ist es nun eine versteckte SDI-Werbung-Image-Politur, oder kann man sich auf die Prognosen/versprechungen etwas verlasen?..... :old:
SvenSa
 
Beiträge: 127
Registriert: Di 11. Jul 2017, 21:54

Re: Ungewissheit 60AH Aufrüstung-> zur Zeit nicht möglich!

Beitragvon e-beetle » Mo 15. Okt 2018, 09:51

Auch wenn BMW das sicher aus Marketingsicht so sagt, denke ich schon, dass das so sein wird.
Der Formfaktor ist eine Art Standard und wird auch von anderen (chinesischen Herstellern) genutzt, nur leider nicht mit der Qualität, Reputation und/oder Energiedichte wie es Samsung SDI liefert.

Samsung SDI wird ganz sicher eine 150Ah-Version in den Dimensionen anbieten, ob dann BMW diese kaufen und verbauen möchte, sei mal dahin gestellt.
Vielleicht kommt eine weitere Ausbaustufe ja auch von CATL, oder auch gar nicht.

Die Ersatzteileversorgung wird BMW zehn Jahre vom letzten Verkaufstag bereitstellen müssen, von daher mache ich mir (noch) keine Sorgen.

Michael
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)
Benutzeravatar
e-beetle
 
Beiträge: 428
Registriert: Di 14. Mai 2013, 09:04
Wohnort: Wanderup, bei Flensburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste