BMW i3 mit 120Ah ab wann?

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

Beitragvon eDEVIL » Mo 12. Mär 2018, 11:03

Man-i3 hat geschrieben:
Eine Aufrüstung bekommst du beim Wiederverkauf (oder auch Totalschaden) nicht ersetzt zumal die Home-Charge-Leistung bei einer Phase bleibt.

Wichtige Punkte.

Spannend finde ich, wie es bei der 120Ah-Version mit der Ladeleistung aus sehen wird.
Wenn man für die komplette 10-80% Ladung einen 50er Tripple komplett auslasten kann, ist imho auch ein Rex verzichtbar, da man dann in ~35min ~200km Autobahnreichweite nachladen könnte.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12108
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

Beitragvon NotReallyMe » Mo 12. Mär 2018, 11:46

Thema Versicherung und Wert Retrofit: Die HUK berücksichtigt das im Schadensfall, wenn man die Rechnung vorher hinterlegt hat. Wenn der Akku also durch einen Unfall kaputtgeht und die Vollkasko greift, dann wird nicht wieder ein 60er Akku montiert. Auch im Wiederverkauf bringt ein Retrofit 94er oder 120er sicher mehr als als ein 60er oder 94er. Vielleicht sollten wir das Thema erweitern, damit wir nicht so oft off topic sind :).
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1667
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

Beitragvon Man-i3 » Mo 12. Mär 2018, 12:00

NotReallyMe hat geschrieben:
Thema Versicherung und Wert Retrofit: Die HUK berücksichtigt das im Schadensfall, wenn man die Rechnung vorher hinterlegt hat. Wenn der Akku also durch einen Unfall kaputtgeht und die Vollkasko greift, dann wird nicht wieder ein 60er Akku montiert. Auch im Wiederverkauf bringt ein Retrofit 94er oder 120er sicher mehr als als ein 60er oder 94er. Vielleicht sollten wir das Thema erweitern, damit wir nicht so oft off topic sind :).


Natürlich bekommt man bei einem Vollkaskoschaden wieder das Retrofit erstattet.

Wo aber ein Loch entsteht.... Man gehe von einem Kaufpreis eines gebrauchten I3 BEV von ca 21.000,- plus Kaufpreis Retrofit 10.000,- macht 31.000,- Sollte das Fahrzeug durch einen unverschuldeten Unfall erheblich beschädigt werden wird nach Wiederbeschaffungswert abgerechnet.... spätestens dann lösen sich die 10.000 Euro für das Retrofit fast völlig in Luft auf.
Im Wiederverkauf bringt ein Retrofit weniger als die Differenz zwischen 60Ah und 94Ah Version (und neueres Baujahr).
i3 REx 60Ah 4/16 - 4/19 / Cube Reaction Hybrid EXC 500
landed: Kona ev Premium in LL
4,6kW Wallbox und: noch'n paar Verbrenner inne Garage
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 895
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 08:22
Wohnort: Da wos schee is

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

Beitragvon Tho » Mo 12. Mär 2018, 12:51

Man-i3 hat geschrieben:
Man gehe von einem Kaufpreis eines gebrauchten I3 BEV von ca 21.000,- plus Kaufpreis Retrofit 10.000,- macht 31.000,- Sollte das Fahrzeug durch einen unverschuldeten Unfall erheblich beschädigt werden wird nach Wiederbeschaffungswert abgerechnet.... spätestens dann lösen sich die 10.000 Euro für das Retrofit fast völlig in Luft auf.

Wobei das dann nicht stimmt, da man das Fahrzeug ja zu diesem Preis nicht wiederbeschaffen kann.
Der Gutachter sollte den Mehrwert der größeren Batterie doch berücksichten?
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 7077
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

Beitragvon Man-i3 » Mo 12. Mär 2018, 13:41

Tho hat geschrieben:
....Der Gutachter sollte den Mehrwert der größeren Batterie doch berücksichten?

Kannst Du den Mehrwert der größeren Batterie beziffern ?
i3 REx 60Ah 4/16 - 4/19 / Cube Reaction Hybrid EXC 500
landed: Kona ev Premium in LL
4,6kW Wallbox und: noch'n paar Verbrenner inne Garage
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 895
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 08:22
Wohnort: Da wos schee is

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

Beitragvon backblech » Mo 12. Mär 2018, 14:12

Interessanter Punkt. Wie hoch ist der Wiederbeschaffungswert, wenn es das Auto in der Konfiguration nicht gebraucht zu beschaffen gibt? Kein Mensch wird unter normalen Umständen den Akku aufrüsten und dann verkaufen wollen. Wird dann der Restwert ersetzt bei Totalschaden?
BMW i3 60Ah seit 04/17
backblech
 
Beiträge: 435
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 16:57

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

Beitragvon Man-i3 » Mo 12. Mär 2018, 14:29

Entschädigung ist in der Regel beim wirtschaftlichen Totalschaden:

Wiederbeschaffungswert abzüglich Restwert.

Wiederbeschaffungswert mit Retrofit würde ich genauso sehen wie z.B. mit größeren Rädern. Also plus Preis Retrofit abzügl Ersatzteilpreis des Standardakku. Den Restwert bestimmt man mittlerweile über sogenannte Restwertbörsen bei denen zugelassene Bieter ein verbindliches Angebot fürs Fahrzeug abgeben müssen, allerdings ist dort nur das Gutachten des betreffenden Fahrzeug eingestellt. Ein gutes Geschäft für die Versicherungen, reduziert sich die Entschädigung somit um einen
großen Teil und der Bieter ist in der Pflicht dem Geschädigten den gebotenen Preis zu erstatten.

Wird den einen oder anderen älteren i3 schnell einholen, da Rahmenschäden beim CFK gut ins Geld gehen
i3 REx 60Ah 4/16 - 4/19 / Cube Reaction Hybrid EXC 500
landed: Kona ev Premium in LL
4,6kW Wallbox und: noch'n paar Verbrenner inne Garage
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 895
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 08:22
Wohnort: Da wos schee is

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

Beitragvon phonehoppy » Mo 12. Mär 2018, 17:59

eDEVIL hat geschrieben:
Spannend finde ich, wie es bei der 120Ah-Version mit der Ladeleistung aus sehen wird.
Wenn man für die komplette 10-80% Ladung einen 50er Tripple komplett auslasten kann, ist imho auch ein Rex verzichtbar, da man dann in ~35min ~200km Autobahnreichweite nachladen könnte.


Der aktuelle 94Ah lastet einen 50kW Lader schon recht gut aus. Wenn der Akku nicht kalt ist, erreiche ich z.B. Bei einer Ladung von 5% auf 88% eine durchschnittliche Leistung von 46 kW.

Natürlich könnte ein größerer Akku länger schnell laden, aber großartig höhere Durchschnittsleistungen sollte man nicht erwarten, wenn das BMS unverändert bleibt. Schneller ginge es, wenn man den Ladestrom und/oder die Akkuspannung erhöhen würde, so dass der i3 an einer Säule, die mehr als 125A und/oder mehr als 400 V kann (z.B. Eine aktuelle 150kW-Säule oder die neuen 350 kW-Ultra-E-Lader) die dort angebotenen Parameter wirklich nutzen kann. Der IONIQ kann z.B. auch heute schon mehr als 125A und lädt darum an einer 150 kW-Säule schneller. Beworben werden da bis 70 kW, in der Realität hört man von bis zu 66 kW durchschnittlich. Ein i3 mit größerem Akku müsste sich auf jeden Fall damit messen lassen.
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 1024
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

Beitragvon midimal » Mi 14. Mär 2018, 18:09

didi007 hat geschrieben:
PSchmid hat geschrieben:

Was denkt ihr? Welche Folgen dürften 40kg mehr mit sich bringen? (Anpassungen am Fahrwerk?...)


...es wird wohl leider keinen REX mehr geben.


Quelle? Sterne? :)
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6640
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

Beitragvon Tho » Mi 14. Mär 2018, 18:21

backblech hat geschrieben:
Interessanter Punkt. Wie hoch ist der Wiederbeschaffungswert, wenn es das Auto in der Konfiguration nicht gebraucht zu beschaffen gibt? Kein Mensch wird unter normalen Umständen den Akku aufrüsten und dann verkaufen wollen. Wird dann der Restwert ersetzt bei Totalschaden?

Es müssten die Preise von anderen aufgerüsten i3 aus den Markt herangezogen werden zur Wertfindung.
Bei z.B. restaurierten Oldtimern kann schließlich auch ein Wert Abseits von Schwacke ermittelt werden.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 7077
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste