Vorwärts rollen bergab an Ampel

Vorwärts rollen bergab an Ampel

Beitragvon i3fan » Di 24. Mai 2016, 23:48

Hallo,

ich bin etwas verwöhnt von meiner bisherigen Anfahrhilfe bei meinem Audi. Egal ob ich Bergauf oder Bergab an eine Ampel ranfahre und die Bremse kurz betätige, bleibt das Fahrzeug stehen und rollt weder vor noch zurück (und löst sich dann automatisch beim anfahren).
Wie ist das genau beim BMW i3, da scheint es ja einen Berganfahrassistenten zu geben? Bei der Probefahrt habe ich gemerkt das das Bergauf ähnlich funktioniert, kurz auf die Bremse treten und kein zurückrollen mehr. Und beim Anfahren einfach nur Gas geben.
Wie ist das aber Bergab gedacht? Ich trette auf die Bremse und wenn ich loslasse, rollt der i3 nach vorne. Bleibe ich dann während der Rotphase dann ständig auf der Bremse? Oder wie macht Ihr das bei Automatik?
Sorry für die vielleicht dumme Frage, bin bisher immer Schaltgetriebe gefahren und der i3 wird mein erstes Fahrzeug mit Automatik.

Vielen Dank,
i3fan
seit 10.10.2016: BMW i3 (94 Ah rein elektrisch) Protonic Blue m. Schiebedach (max SoC: 29,7 kWh, SW: I001-16-07-506)
i3fan
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 24. Mai 2016, 23:32

Anzeige

Re: Vorwärts rollen bergab an Ampel

Beitragvon DeJay58 » Mi 25. Mai 2016, 00:03

Ja klar bleib ich dar auf der Bremse. Alternativ wenn Du eine schwache Beinmuskulatur hast könntest Du die elektronische Parkbremse betätigen. Die löst sich automatisch wenn Du das Fahrpedal betätigst beim Wegfahren.
Ich stand bislang bei jedem Fahrzeug in egal welcher Steigung immer in der Bremse, schon aus Sicherheitsgründen. Und es ist ja eine Anfahrhilfe und keine Haltehilfe.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3838
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Vorwärts rollen bergab an Ampel

Beitragvon i300 » Mi 25. Mai 2016, 01:49

Mit aktivem Tempomat und dem Abstandsassi wenn man nicht 1. an der Ampel ist. :klugs:
Man könnte auch auf "R" schalten, dann rollt er auch nicht vorwärts :mrgreen:
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: Vorwärts rollen bergab an Ampel

Beitragvon Algo » Mi 25. Mai 2016, 04:42

Der i3 verhindert das rollen in die entgegengesetzte eingelegte Fahrrichtung. D.h. wenn du auf D bist dann hält der i3 die Position falls du zurück rollen würdest wenn du von der Bremse gehst. Um gekehrt wenn du R (Rückwärtsgang) drin hast verhindert er das rollen nach vorne. Das ist eigentlich als Berganfahrhilfe gedacht und dabei wird einfach der Motor unter strom gesetzt so als ob du ein klein wenig Gas geben würdest. Darum ist das auch nicht dazu gedacht als Dauerzustand benutzt zu werden, sondern nur wenn man von der Bremse runter und rüber aufs Gas geht beim Anfahren. Das kostet nämlich sonst unnötig Strom und Batteriereichweite.

Für deinen Fall würde ich die elektronische Handbremse ziehen ... solange du angeschnallt bist löst die sich auch automatisch wenn du Gas gibst.
Mein Stormtrooper: BMW i3 BEV Capparisweiß
Benutzeravatar
Algo
 
Beiträge: 427
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 19:28

Re: Vorwärts rollen bergab an Ampel

Beitragvon Bernd_1967 » Mi 25. Mai 2016, 06:13

BEi aktuellen fahrzeugen, wie zum Beispiel dem Golf, (kann man so einstellen) tritt man beim Stehen auf die Bremse und das Auto hält die Betriebsbremse weiter bis man wieder anfährt. (Autohold). Das Fahrzeug rollt dann weder vor noch zurück. Die Bremslichter sind an (leider noch nciht gedimmt). Feststellbremse (Parkbremse) ist natürlich ebenfalls möglich (Bremslichter aus).
Das müsste aber ein BMW auch haben, denke ich mal.
Zuletzt geändert von Knobi am Mi 25. Mai 2016, 15:52, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1752
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Vorwärts rollen bergab an Ampel

Beitragvon endurance » Mi 25. Mai 2016, 06:40

wie der Name sagt ist das bei BMW eine Berganfahrthilfe und keine Nichtbergrunterrollunterstützung. Wenn ich das bergrunter wirklich mal brauche mache ich die Parkbremse rein - ist aber wirklich höchstselten. Das leichte vorwärtsrollen ist für mich durchaus OK.
Falls jetzt jemand mit der automatisch lösenden Parkbremse experimentiert bitte anschnallen sost löst die nicht automatisch.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3396
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Vorwärts rollen bergab an Ampel

Beitragvon Bernd_1967 » Mi 25. Mai 2016, 07:35

Also gibt es bei BMW kein Autohold? Glaub' ich ja fast nicht.
Autohold heißt, dass die Betriebsbremse gehalten wird, auch wenn man das Bremspedal wieder loslässt.
Wird geöffnet beim Losfahren oder wenn man die Parkbremse aktiviert.
Und das gibt es nciht beim Premiumfahrzeug?
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1752
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Vorwärts rollen bergab an Ampel

Beitragvon Poolcrack » Mi 25. Mai 2016, 09:03

Dafür muss man beim i3 gar nicht erst auf die Bremse treten. Man rekuperiert bis zum Stillstand und das Auto aktiviert die Berganfahrhilfe von selbst. (Dazwischen rollt das Auto maximal ca. 5 cm zurück). Komfortabler geht es nimmer.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Vorwärts rollen bergab an Ampel

Beitragvon DeJay58 » Mi 25. Mai 2016, 10:17

Also mir wäre da noch nie was abgegangen, zumal ich bergauf oder ab sowieso auf dem Pedal stehe. Warum sollte ich da Strom vergeuden zum Stehen in einer Steigung.
Und ich bin froh, dass da nichts bremst, wenn ich nicht will. Wie oft habe ich schon einen Unfall vermieden, weil der vordere zurückgerollt ist in dem ich einfach nur von der Bremse ging.
Für manche kann das autonome Fahren wirklich nicht schnell genug kommen, wenn sie jetzt schon alles automatisiert haben wollen.

Aber ich geb zu, ich mag die ganzen Automatismen einfach nicht. Ich verwende nie die Lichtautomatik, mich nervt der Regensensor usw. Alles was das Auto von selbst macht und ich machen könnte taugt mir einfach nicht. Da wird es mir langweilig wenn ich nichts mehr zu tun habe.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3838
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Vorwärts rollen bergab an Ampel

Beitragvon Bernd_1967 » Mi 25. Mai 2016, 10:57

Beim Golf kann man Autohold ein- und ausschalten, wie es jemand gerne hätte.
Ich finde diesen elektronischen Helfer gut und benutze ihn meistens.
WEiß nicht, ob beim e-Golf der Berganfahrassistent arbeitet, wenn man rückrollen würden, denke eher nicht.
Zuletzt geändert von Knobi am Mi 25. Mai 2016, 15:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1752
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast