Segeln mit dem BMW i3

Re: Segeln mit dem BMW i3

Beitragvon eDEVIL » Do 8. Aug 2013, 22:55

mstaudi hat geschrieben:
Das würde aber auch bedeuten dass ich den Fuß nie vom Gaspedal nehmen kann und das, so fürchte ich, kann auch anstrengend sein.

Ja, sowas nervt, aber mit Tempomat kann man da etwas kompensieren.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Segeln mit dem BMW i3

Beitragvon mstaudi » Mo 19. Aug 2013, 19:27

eDEVIL hat geschrieben:
mstaudi hat geschrieben:
Das würde aber auch bedeuten dass ich den Fuß nie vom Gaspedal nehmen kann und das, so fürchte ich, kann auch anstrengend sein.

Ja, sowas nervt, aber mit Tempomat kann man da etwas kompensieren.


Habe heute die Bestätigung von einem "Product Genius" per Mail erhalten...

mstaudi: "One-pedal-feeling: Die Rekuperation ist Geschwindigkeitsabhängig? Ist sie auch vom Fahrmodus (ecopro etc.) abhängig? Kann ich in irgend einer form "segeln" und dabei den Fuß vom Pedal nehmen?*

Product Genius: "Die Rekuperation spüren Sie bei allen Geschwindigkeiten und jedem Fahrmodus. Beim ECO PRO-Modus ist die Rekuperation stärker als im Comfort-Modus.
Das sogenannte „segeln“ ist nur möglich, wenn Sie das Pedal leicht gedrückt halten bzw. wenn Sie die Geschwindigkeitsregelung aktiviert haben. Wenn Sie den Fuß komplett vom Gas nehmen rekuperiert das Fahrzeug."

Gruß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 611
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Re: Segeln mit dem BMW i3

Beitragvon green_Phil » Di 20. Aug 2013, 07:36

mstaudi hat geschrieben:
"Die Rekuperation spüren Sie bei allen Geschwindigkeiten und jedem Fahrmodus. Beim ECO PRO-Modus ist die Rekuperation stärker als im Comfort-Modus.Das sogenannte „segeln“ ist nur möglich, wenn Sie das Pedal leicht gedrückt halten bzw. wenn Sie die Geschwindigkeitsregelung aktiviert haben. Wenn Sie den Fuß komplett vom Gas nehmen rekuperiert das Fahrzeug."

Das tut mir leid für alle, die leicht zu Fußverkrampfungen neigen. Ich finde diese Form des Fahrens sehr gut. Allerdings ist mein Gasfuß, ehm Stromfuß, auch nicht so empfindlich. Wenn ich eine Pause brauche nach einer gewissen Zeit, strecke ich all meine Glieder auf einem Rastplatz...natürlich mit E-Säule 8-)
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Segeln mit dem BMW i3

Beitragvon energysaver » So 26. Jan 2014, 14:09

Die einfachste Art mit dem BMW i3 zu segeln heisst:
Automatikdrehschalter situativ auf Stellung 'N' setzen und den Gasfuss ruhen lassen.
Sobald Verzoegerung/Rekuperation gefragt ist, Schalter zurueck auf Stellung 'D'!
Aehnlich wie beim Schalten mit Zwischengas kann mit gleichzeitiger dosierter Positionierung des Gaspedal der 'Rekuperationsruck' sanft abgefedert werden.
Macht Spass und bringt Reichweite bei laengernen Gefaellen oder groesseren Temporeduktionen (z.B.) Autobahnausfahrten!
energysaver
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 24. Sep 2013, 23:30

Re: Segeln mit dem BMW i3

Beitragvon Mei » So 26. Jan 2014, 16:21

mstaudi hat geschrieben:
.....
Das sogenannte „segeln“ ist nur möglich, wenn Sie das Pedal leicht gedrückt halten bzw. wenn Sie die Geschwindigkeitsregelung aktiviert haben. Wenn Sie den Fuß komplett vom Gas nehmen rekuperiert das Fahrzeug."...


Hi,

auf der 1stündigen Probefahrt habe ich nix von Segeln gemerkt. Allerdings auch nicht gewusst, dass dafür der Tempomat an sein muss.
Das One-Pedal-Feeling ist gut, könnte aber hier und da auch störend sein.
Es gibt genug Strecken wo segeln angenehm ist und man kein Pedal berühren muss.

Ich segele seit über 10 Jahre mit meinem VB.
Gas ganz weg => die Kupplung wird getrennt => segeln.
Bremsen oder Bremse kurz antippen => es wird eingekuppelt => Motorbremse.
Kurz von Automatik auf Tipptronic => es wird eingekuppelt => Motorbremse.

(wie man jetzt allerdings noch die Reku mit einbaut, ohne dafür zusätzliche Schaltelemente zu benutzten weis ich gerade nicht ;) )

Es dauert etwas, dann hat man voll raus, wann man was benutzt :)

Das One-Pedal-Feeling ist gut. So wie ich das bis jetzt sehe, wäre aber noch besser, wenn man Schaltwippen am Lenkrad wie beim Smart hätte um die Stärke der Reku oder Segeln einstellen könnte.

Der E-UP! hat das ja fast schon super gelöst, allerdings nicht am Lenkrad. Da muss man am Wählhebel die Reku oder Segeln einstellen.

Grüße
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1337
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Segeln mit dem BMW i3

Beitragvon franmedia » So 26. Jan 2014, 17:38

mstaudi hat geschrieben:
Product Genius: "Die Rekuperation spüren Sie bei allen Geschwindigkeiten und jedem Fahrmodus. Beim ECO PRO-Modus ist die Rekuperation stärker als im Comfort-Modus.


Mmh. Dass die Reku vom Fahrmodus abhängt, kam mir auch schon so vor. Mein Gefühl sagt aber, dass es umgekehrt ist. Bei Comfort mehr Reku. Fand ich auch logisch, da bei Comfort auch mehr Beschleunigung da ist. Werd ich noch mal genauer drauf achten.

Warum gibt es für diese und ähnliche Fragen eigentlich kein Handbuch von BMW? Bei den Millionen von i3 Kilometern, die BMW gefahren ist, müssen die doch auf alles die richtige Antwort wissen.
Bitte BMW, wenn Ihr dass hier lest: Schreibt es bitte auf und schickt es Euren Kunden! Danke im Voraus!
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Segeln mit dem BMW i3

Beitragvon Ebiker » So 26. Jan 2014, 22:48

Hallo
Wie gut one-pedel -Feeling ist merkt man wenn man nach zwei Wochen i3 wieder in einen Verbrenner steigen muss.
Einfach genial
Ebiker
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 23:14

Re: Segeln mit dem BMW i3

Beitragvon mstaudi » So 26. Jan 2014, 22:54

franmedia hat geschrieben:
mstaudi hat geschrieben:
Product Genius: "Die Rekuperation spüren Sie bei allen Geschwindigkeiten und jedem Fahrmodus. Beim ECO PRO-Modus ist die Rekuperation stärker als im Comfort-Modus.


Mmh. Dass die Reku vom Fahrmodus abhängt, kam mir auch schon so vor. Mein Gefühl sagt aber, dass es umgekehrt ist. Bei Comfort mehr Reku. Fand ich auch logisch, da bei Comfort auch mehr Beschleunigung da ist. Werd ich noch mal genauer drauf achten.

Warum gibt es für diese und ähnliche Fragen eigentlich kein Handbuch von BMW? Bei den Millionen von i3 Kilometern, die BMW gefahren ist, müssen die doch auf alles die richtige Antwort wissen.
Bitte BMW, wenn Ihr dass hier lest: Schreibt es bitte auf und schickt es Euren Kunden! Danke im Voraus!


Hmm, ist doch aber bei eigentlich allen E-Mobilen so dass je höher der eco-modus umso mehr Rekuperation. Ja wär schön wenn du das nachvollziehen könntest und deine Erfahrungen nochmal posten würdest.

Gruß, mstaudi (er leider noch immer keinen i3 gefahren ist :( )
mstaudi
 
Beiträge: 611
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Re: Segeln mit dem BMW i3

Beitragvon mstaudi » So 26. Jan 2014, 23:00

Ebiker hat geschrieben:
Hallo
Wie gut one-pedel -Feeling ist merkt man wenn man nach zwei Wochen i3 wieder in einen Verbrenner steigen muss.
Einfach genial


Habe bisher das one-pedal-Feeling leider nur beim e-up! kennenlernen dürfen (wohl beim e-up! nicht ganz so ausgeprägt wie beim i3) aber fand ich auch voll goil 8-)
Hügelige Landstraßen fand ich aber im "Segelmodus" (D) genial. Ich glaube das würde mir im i3 etwas fehlen :klugs: .
Wobei man sich sicherlich ab und an mit dem "N" behelfen kann :)

Gruß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 611
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Re: Segeln mit dem BMW i3

Beitragvon Ebiker » So 26. Jan 2014, 23:19

Halllo
Nach ca 800 km i3 kann ich nur eines raten
Kauft BMW Aktien
Ebiker
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 23:14

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Antrieb, Elektromotor

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste