i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon BMWFan » Sa 26. Jul 2014, 18:43

Der i3 gewinnt den Vergleichstest im AMS. Beschleunigung kalt und warm 7,3 s. Nach dem E-car cycle von TÜV-Süd ist der Verbrauch sehr niedrig und schaut auch bei Wärme, Kälte und bei 120 km/h gut aus.

Fast schockierend sind die Messwerte für den Tesla S P85+. Die Beschleunigungsleistung sinkt schon deutlich nach nur einmal starkem Beschleunigen, weil's warm wird. Warm geht sie von 4,7 auf 6,5 s zurück und liegt damit fast auf i3-Niveau, ....wow. Der Verbrauch ist enorm bei 100 km/h auf bergiger Landstrasse (fast doppelt so hoch wie beim i3). Der Verbrauch bei konstant 120 ist mit 46 kWh sehr hoch und die Reichweite sinkt auf nur 184 km.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Anzeige

Re: i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon stromer » Sa 26. Jul 2014, 18:52

2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon P85_CH » Sa 26. Jul 2014, 19:41

BMWFan hat geschrieben:
Der i3 gewinnt den Vergleichstest im AMS. Beschleunigung kalt und warm 7,3 s. Nach dem E-car cycle von TÜV-Süd ist der Verbrauch sehr niedrig und schaut auch bei Wärme, Kälte und bei 120 km/h gut aus.

Fast schockierend sind die Messwerte für den Tesla S P85+. Die Beschleunigungsleistung sinkt schon deutlich nach nur einmal starkem Beschleunigen, weil's warm wird. Warm geht sie von 4,7 auf 6,5 s zurück und liegt damit fast auf i3-Niveau, ....wow. Der Verbrauch ist enorm bei 100 km/h auf bergiger Landstrasse (fast doppelt so hoch wie beim i3). Der Verbrauch bei konstant 120 ist mit 46 kWh sehr hoch und die Reichweite sinkt auf nur 184 km.


wow just wow! Ich habe ja sofort gedacht das sich der "normale" Autointressirte von solcher Propaganda übezeugen lässt aber in einem Elektroautoforum.....
Nochmals zum Protokoll:
Das Model S in unserrer Familie wird mindestens 3x pro Woche 200km auf der Autobahn bewegt. Die Geschwindigkeitensind dabei bei 120km+. Mit einer Standard-Ladung(90%) sind dann noch 120-150km Rest vorhaden (Typicial Range, basiert auf 200Wh/km). Auch im Winter bei -5 Grad kaltem Akku (Fahrzeug steht draussen) hat man keine Probleme und kommt noch locker 300km mit 90% Ladung. Nun dürft ihr selbst entscheiden wem ihr mehr glaubt den Tesla-Fahrern oder der von der deutschen Automobilindustrie bezahlten AMS! Unglaublich was so ein Artikel für Schaden anrichten kann. Ich hoffe Tesla verklagt AMS, besser gar kein Artikel als solch ein Artikel.

Irgendwie muss ja die deutsche Automobilmafia ein Newcomer aus Amerika stoppe der vollbringt was laut diese Mafia angeblich nicht möglich ist. Auch die Ölindustrie kommt ins schwitzen da in den letzten paar Wochen die Superchager schneller spriessen als neue Borlöcher entstehen. Ein Auto das mit GRATIS Treibstoff für immer geliefert wird ist halt eine komplett neue Dimension. Tesla muss irgenwie gestoppt werden und solche Artikel sind für die Ölindustrie, deutsche Automobilindustrie und ihre Zulieferer natürlich eine effektiv und günstige Waffe. Man siehts ja an diesem Kommentar.

Nichts gegen Deutschland, aber ein Auto von diesem Land werd ich mir nie kaufen. Diese Mafia unterstütze ich nicht!
P85_CH
 
Beiträge: 49
Registriert: Fr 31. Mai 2013, 16:37

Re: i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon DeJay58 » Sa 26. Jul 2014, 19:52

Ist doch kein Grund zum Aufregen...
Zuletzt geändert von DeJay58 am Sa 26. Jul 2014, 20:04, insgesamt 1-mal geändert.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3856
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon p.hase » Sa 26. Jul 2014, 19:55

soll den test gewinnen wer will, solange sie nicht GENERELL gegen e-autos hetzen! jedes verkaufte e-auto ist ein gutes auto und ein verbrenner weniger der produziert werden wird.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5441
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon BMWFan » Sa 26. Jul 2014, 19:58

Die Messdaten sind bekanntlich vom TÜV, deshalb kann es nicht so falsch sein. Verschwörung und Hetze hin oder her. Solange man langsam fährt, es nicht zu warm oder kalt ist, man nur selten stark beschleunigt, die 400 PS auch nicht annährend abruft, ist alles ok im Tesla, dann ist er ein gutes Auto. Sobald man davon abweicht, verschlechtern sich alle Werte dramatisch. Das zeigt doch, dass es nicht reicht, ein Auto mit einer halben Tonne Laptop-Akkus vollzustopfen, um wirklich gute Resultate zu erzielen. Im Tesla-Forum ist übrigens ein Video von einer Fahrt auf der Nürnburgring Nordschleife. Dort wird bei noch nicht mal 110 km/h Durchschnittsgeschwindigkeitund einer bescheidenen Rundenzeit ein Verbrauch von fast 52 kWh/100 km angegeben.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon mcspar » Sa 26. Jul 2014, 20:30

Die Werte sind ein Witz, auch für den smart ed.
mcspar
 
Beiträge: 83
Registriert: So 28. Jul 2013, 18:57

Re: i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon ltreasure » Sa 26. Jul 2014, 20:32

mcspar hat geschrieben:
Die Werte sind ein Witz, auch für den smart ed.


Jep, sind ebenfalls völliger Käse. Wir fahren unseren ED seit nun 17tkm, aber solch einen Verbrauch habe ich noch nie hinbekommen, egal bei welchen Temperaturen. Und ich fahre ihn auch gerne mal sehr zügig.
ltreasure
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 12:54

Re: i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon BMWFan » Sa 26. Jul 2014, 20:50

Die Werte sind hoch. Dafür gibt's aber eine Erklärung. Eine davon ist zum Beispiel der Tachovorlauf, d.h., dass viele Autos auf dem Tacho 130 anzeigen aber tatsächlich nur 120 laufen. Zwischen 120 und 130 geht aber der Verbrauch bekanntlich stark hoch. Der TÜV lässt auch die Heizung laufen, wenn's kalt ist, und die Klimaanlage, wenn heiss. Klar, dass sich auch der Smart sparsam bewegen lässt. Ab 100 km/h wird aber der bauformbedingte, schlechte CW-Wert sichtbar, das ist doch auch bei den Verbrenner-Smart so.

Das wichtigste am Test ist, dass die Autos vergleichbar werden und dies unter verschiedenen Bedingungen.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: i3 gewinnt Vergleichstest in AMS

Beitragvon redvienna » Sa 26. Jul 2014, 21:00

Meine Vermutung ist, dass die starker Kälte ausgesetzte Batterie Kapazität verloren hat bzw. die Batterie dann stark gewärmt werden musste. Zusätzlich dürfte der Luftwiderstand falsch eingegeben worden sein.

Das beim Testverbrauch am Prüfstand deutlich mehr herauskommt als in der Realität ist kurios, da es ja sonst immer umgekehrt ist. :lol:
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5896
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Antrieb, Elektromotor

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste