Gebrochenes Motorlager (Motoraufhängung)

Re: Gebrochenes Motorlager (Motoraufhängung)

Beitragvon lgross » Fr 11. Dez 2015, 12:38

....und hiermit zurück zum Thema:

Der Folgeschaden nach dem (mutmasslich) gebrochenen Motoraufhängung war wohl ziemlich umfänglich. Nachdem mir trotz wiederholter Nachfragen (telefonisch und schriftlich) kein Reparaturtermin genannt werden konnte, habe ich die Rückabwicklung des Kaufvertrages verlangt. Das wurde mir mündlich sofort zugesagt, das wars dann aber auch schon. Keine Massnahmen, keine Abstimmung mit BMW Kundendienst oder BMW Gewährleistungsabteilung, nichts. Ich hatte BMW Leasing in Kopie auf das Rücktrittsschreiben gesetzt, die haben sich zwischendurch bei mir erkundigt was den der Händler denn so unternommen habe, man hätte keinerlei Information. Trotz Zusage des GF des Händlers sich persönlich darum zu kümmern, ist der Fall noch ein paar Wochen liegengeblieben (Urlaub, vergessen, Blabla) Um es kurz zu machen, erst nachdem ich ein email an Harald Krüger geschickt habe, habe ich innerhalb von 2 Stunden 4 Anrufe aus München bekommen und die Sache wurde endlich letzte Woche erledigt, allerdings ohne ein einziges Stück Schriftverkehr.

Am Anfang hatte ich ja noch in Erwägung gezogen wieder einen i3 zu nehmen, wegen der ganzen Querelen aber davon Abstand genommen. Das Experiment E-Fahrzeug ist für mich leider zunächst zu Ende, ich hab mir einen Stinkdiesel (keinen BMW) bestellt, weil es zum i3 keine Alternative gibt. Vielen Dank auch, BMW!
2016 Range Rover Sport, 2016 i3 BEV
Benutzeravatar
lgross
 
Beiträge: 92
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 15:29

Anzeige

Re: Gebrochenes Motorlager (Motoraufhängung)

Beitragvon franmedia » Fr 11. Dez 2015, 12:55

Hallo Igross, dass du sauer bist, kann ich gut nachvollziehen. Ich finde auch, dass Autohändler (und da finde ich, ist BMW noch grundsätzlich am oberen Ende) sich oft nicht in die Lage des Kunden hineinversetzen können oder wollen. Bei Kleinigkeiten kann man meistens gut darüber hinweg sehen. Bei kapitalen Problemen wie bei dir, natürlich nicht mehr. Wie so oft macht ja der Ton die Musik. Da ist sicher noch Luft nach oben.

Dass du nach dem i3 noch einen Verbrenner haben willst, zumal auch noch einen Diesel, kann ich trotzdem beim besten Willen nicht nachvollziehen. Aber da wirst du deine Gründe haben und dann ist es halt so.

Bei der Inspektion meines i3 haben sie jedenfalls auch die Motoraufhängung (Schrauben) ersetzt. Wie bei allen anderen i3s mit der Zeit wohl auch. Diesen (glücklichen) Umstand haben wir dann wohl deinem unglücklichen Zwischenfall zu verdanken. Dafür jedenfalls vielen Dank! Und früher oder später wirst du sicher wieder stromern. Da bin ich ganz zuversichtlich ;-)
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Gebrochenes Motorlager (Motoraufhängung)

Beitragvon Hamburger Jung » Fr 11. Dez 2015, 13:28

Freut mich, dass Du deinen i3 nun endlich los bist.
Du wolltest ihn ja in der Vergangenheit schon los werden, insofern ein Erfolg für dich.
Hamburger Jung
 

Re: Gebrochenes Motorlager (Motoraufhängung)

Beitragvon endurance » Fr 11. Dez 2015, 13:32

So ein Verhalten kommt mir verdammt bekannt vor - bei mir ging auch immer erst dann etwas wenn ich direkt den GF oder besser gleich Produktmanagement München angerufen habe. Liegt aber eindeutig an der Werkstatt/Niederlassung und oder dem Kunden (ich kann ja nicht für alle Kunden sprechen)

Toi Toi Toi ist seit dem letzten größeren Update im April nur Kleinkram der bei der Inspektion zu erleidgen sein sollte angefallen.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3403
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Gebrochenes Motorlager (Motoraufhängung)

Beitragvon Tideldirn » Fr 11. Dez 2015, 22:55

Krasse Entscheidung.
Vielleicht bin ich hier etwas leidensfähiger, aber es müsste schon gewaltig was passieren, damit ich meine i3 wieder hergeben würde. Ich gehe daher mal davon aus, dass dieses Problem und die etwas mangelhafte Abwicklung nur der Punkt auf dem i waren. Hab nicht alles im Kopf was hier im i3 Forum geschrieben wurde, aber die Aussage von Hamburger Jung deutet ja auf Ähnliches hin.
Ist in diesem Fall eine sehr ärgerlicher Fehler, keine Lappalie und auch die Abwicklung scheint nicht so der Hit gewesen zu sein.
Daher kann ich deinen Ärger verstehen. Ich denke aber, dass der i3 vom Konzept her auch in den kommenden Jahren konkurrenzlos bleiben wird. Mir ist ist kein E-Auto Projekt das so "radikal" geplant und umgesetzt wurde bekannt.
Hoffe du findest bald wieder was elektrisches.

Kann mir aber jemand erklären, wie der Wechsel von Schrauben den Bruch des Motorlagers verhindern soll? Werden die Schrauben dann schwächer ausgelegt und als Sollbruchstelle integriert?
Würde den Träger schützen aber der Schaden wäre im Fall des Falles ja trotzdem der gleiche. Scheren dann nur die Schrauben ab und der Schaden (Fahrzeug unfahrbar + eventuelle Schäden durch das Verrutschen des Motors) bleibt auch gleich.
Bei der Reparatur ist das Austausch eines gebrochen Trägers (abschrauben + neues Teil verschrauben) sicher günstiger als die abgescherten Schrauben auszubohren und den heilen Träger (schätze ich mal auf maximal 20€ Teil) wieder anzuschrauben.

Oder nimmt man "weichere" Schrauben die elastischer sind um über eine Art Federwirkung die Kraftspitzen zu dämpfen?

Ich überlege seit die Info mit dem Austausch hier im Forum kursiert was der Sinn sein soll, aber komme nicht drauf.
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________

Die BMW i3 BEV Kofferraumerweiterung jetzt für 421,99€ bestellen bei: wolfgang.kern@wokeby.de
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 487
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Re: Gebrochenes Motorlager (Motoraufhängung)

Beitragvon pheck » Fr 18. Dez 2015, 23:56

pheck hat geschrieben:
Habe aktuell Probleme mit der Entriegelung des Ladekabels (geht ab und zu nicht, muss dann per Hand mit der Notentriegelung öffnen) - habe folgende Aussage per E-Mail bekommen:

Neben der Entriegelungsthematik steht auch noch eine Serienstandsverbessserung „Dichtung Schiebedach“ und „Verschraubung Motorlager“ an welche wir dann mit aufnehmen.


Das mit dem Motorlager ist also definitiv ein bekanntes Problem!


Der Wagen ist seit gestern bei BMW - heute einen Anruf des Freundlichen bekommen: Eine der Schrauben der Motoraufhängung ist bereits verbogen, man vermutet auch eine Beschädigung des Motorträgers und möchte den auch austauschen. Allerdings gibt es bei BMW aktuell Produktionsengpässe, das Ersatzteil ist nicht vorrätig - wahrscheinlich erst in 2 Wochen wieder. Solange muss das Auto bei BMW stehen bleiben. Zum Glück habe ich Urlaub und brauche den Wagen (bzw. den Ersatzwagen) erst ab 04.01.16 wieder.
BMW i3 94Ah BEV seit 08/2017 (davor BMW i3 60Ah seit 08/2014)
Wallb-e 22kW Ladestation - kann nach Absprache gerne genutzt werden: Tel: 06142-7085927
Blog: http://ph-blog.de
Garage: http://www.goingelectric.de/garage/phecks-Firmenwagen/1329/
Benutzeravatar
pheck
 
Beiträge: 126
Registriert: So 2. Mär 2014, 14:52

Re: Gebrochenes Motorlager (Motoraufhängung)

Beitragvon endurance » Sa 19. Dez 2015, 07:01

Ich sehe schon man Serviceaufenthalt in Q1 2016 wird etwas länger...
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3403
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Gebrochenes Motorlager (Motoraufhängung)

Beitragvon herrmann-s » Mi 22. Jun 2016, 16:07

wird es dieses problem bei dem 94ah i3 auch geben oder hat man gehandelt und die konstruktion etwas "ausfallsicherer" gemacht?
herrmann-s
 

Re: Gebrochenes Motorlager (Motoraufhängung)

Beitragvon fred36 » Mi 22. Jun 2016, 20:11

Nein, wird es nicht. Problem wurde durch eine geänderte Aufhängung behoben.

lg
BMW i3 BEV 60AH. Fahrspaß. Nach 82.000 km noch immer. Software: I001-17-07-500 (seit 10. Nov. 2017)
fred36
 
Beiträge: 319
Registriert: So 2. Mär 2014, 17:38
Wohnort: Schwanenstadt, Oberösterreich

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast