Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon m.k » Sa 11. Mär 2017, 22:27

Pepe-VR6 hat geschrieben:
m.k hat geschrieben:
Pepe-VR6 hat geschrieben:
obwohl ich als Ingenieur für Deutschlands Premiummarke Nr. 1 tätig bin ;)

Mercedes?

Exakt :D

War ne 50:50 Chance :D
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 975
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Anzeige

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon TOMbola » So 12. Mär 2017, 10:00

KyRo hat geschrieben:

Na da melde ich mich doch nochmal zu Wort, und wieder war ich nicht der erste, der melden wollte.

Alles, was du beigetragen hast, sind ein paar abgeschriebe Schlagworte, Beleidigungen und schlechte Stimmung. Hakt man mal konkret nach, wie Roland81 hier, kommt so ein Stuß von dir. Von wegen kindliche Rethorik - das betrifft wohl eher dich. Mir kommt dein "Temperament" tatsächlich so vor als bist du unter 20 und fährst Papas Auto.

An die Mods: es ist ein Witz, dass diese und andere solcher Beiträge scheinbar konsequenzlos geduldet werden.


Und das nächste Kind das mit aufstampfenden Füssen in seine Ecke verschwindet. Bist du des Lesens nicht mächtig oder was, von wegen abgeschriebene Schlagworte. Ich habe reichlich zum Konzept des Fahrzeugs, dessen Aufbau und der Verbrennertechnik des Reiskochers geschrieben. Mach dir einfach mal die Mühe und lese sämtliche Beiträge bevor du hier wieder rumweinst.

Und was soll denn bitte am zugegeben sarkastischen Unterton so schlimmes sein, Frisör oder kindliche Rhetorik. Ich kommt hier mit kompletten Blödsinn wie Kofferraum und Höchstgeschwindigkeit und wollte Ernst genommen werden.

Vielleicht sollten die Mods solche unangebrachten und deshalb in Richtung Provokation abdriftenden Beiträge rügen.Schon mal was vor agieren und reagieren gehört?!?
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1066
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon JuergenII » So 12. Mär 2017, 10:38

Hach TOMbola,

Argumente nutzen bei der Käuferschicht eines Hyundais doch gar nichts. Irgendwie ja auch verständlich. Dass sind wie wir früher auch fossile Verbrennerfahrer, die endlich von einem Massenhersteller ein im aussehen bezahlbares identisches Fahrzeug als EV bekommen. Das reicht denen, noch dazu schön in Werbung verpackt mit - für die Fahrzeugklasse - Mini-Akku und tollem werbewirksamen CW-Wert und Assistents-Gimmicks.

Im ersten Moment haben sie doch einen super Kauf gemacht, und die meisten werden den Wagen ja eh nur ein paar Jahre fahren, da spielt Langzeitqualität doch gar keine Rolle. Gut sie müssen in ein paar Jahren mit Totalverlust rechnen, denn Geld wird für so einen gebraucht im nächsten Jahrzehnt kaum noch jemand geben, aber das ist weit in die Zukunft gedacht. Jetzt freuen sie sich, dass ihnen ein Hyundai Händler neben der Förderung auch noch ein paar %-Punkte Nachlas gewährt, na da ist doch die Geiz ist Geil Mentalität voll befriedigt. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Lass sie also in ihrem Glücksrausch und in ihrer Vorfreude (Autsch, wieder ein BMW Werbewort...) sinnbefreite Kommentare abgeben, und beglückwünsche sie zu ihrer tollen Entscheidung. Hat - neben konsequentem ignorieren - zwei Vorteile:

Sie fühlen sich bestätigt und wir haben sie hier schnell wieder los. Am besten noch einen Jammerthreat im Ioniq Forum wo wir bereuen einen i3 gekauft zu haben, und schildern wie wir von BMW abgezockt wurden und werden.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon TOMbola » So 12. Mär 2017, 10:45

Du hast ja Recht, ich ärgere mich oft über mich selber denen überhaupt noch zu antworten. Aber es nervt ständig unterstellt zu bekommen nichts sachliches beigetragen zu haben, obwohl das nachweislich einfach nicht stimmt.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1066
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon Helfried » So 12. Mär 2017, 11:17

Wenn du mit weniger Schimpfworten agieren würdest (ich empfehle eine Quote von unter 0.3 Schimpfworten pro Posting), sachlicher bleiben würdest und vielleicht ein bisschen weniger bayernfanatisch schreiben, dann wären die Postings inhaltlich durchaus relevant, Tombola.
Auch müssen die Nachteile der einzelnen Autotypen nicht ständig wiederholt werden.
Zuletzt geändert von Helfried am So 12. Mär 2017, 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
Helfried
 
Beiträge: 5032
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon Newbiest » So 12. Mär 2017, 11:22

@ Juergen II und Tombola: Als hoffentlich unparteiischer Leser muss ich aber feststellen das ihr mit euren Kommentaren auch immer wieder die aus meiner Sicht unsachliche Diskussion antreibt......
Newbiest
 
Beiträge: 84
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:45

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon JuergenII » So 12. Mär 2017, 12:24

Newbiest hat geschrieben:
@ Juergen II und Tombola: Als hoffentlich unparteiischer Leser muss ich aber feststellen das ihr mit euren Kommentaren auch immer wieder die aus meiner Sicht unsachliche Diskussion antreibt......

Das ist bei solchen Threats auch beabsichtigt, weil es da keinen Konsens geben kann. Alles was für oder gegen den Ioniq aus Sicht eines i3 Fahrers spricht ist hier abgehandelt worden, trotzdem wollen uns die Fanboys des anderen Lagers immer noch erklären warum der i3 ein Fehlkauf ist und sie das wahre Fahrzeug gekauft haben.

Nur das wahre Fahrzeug habe ich - egal ob Verbrenner oder EV - noch bei keinem Hersteller auf dieser Welt gefunden. Es sind immer Kompromisse, die man eingehen muss.

Und komischer Weise häufen sich solche Posts immer dann wenn wieder ein Massenhersteller irgendein EV auf den Markt gebracht hat. Das nervt seit Jahren gewaltig. Und die schlimmsten sind die Pappnasen, die hier ihre Kommentare abgeben, und noch nicht einmal einen besitzen und Praxiserfahrung einbringen können.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon Tigger » So 12. Mär 2017, 12:36

:back to topic:

Also ich persönlich finde die Pappnasen am Schlimmsten, die seitenweisen um des Postens willen posten und eigentlich nichts mehr zu sagen haben, was nicht schon mindestens einmal im Thread gesagt wurde. Aber doppelt, dreifach oder xfach soll vermutlich irgendwas untermauern.

Und ja, ich weiß, dass dieser Post auch in diese Kategorie fällt - dafür halte ich ihn aber zumindest kurz. :-P
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 970
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon Sawok » So 12. Mär 2017, 12:51

Ich bin davon überzeugt, das niemand vom I3 zum Ioniq wechselt. Wie soll man den Imageverlust ausgleichen von einem Premiumhersteller zu einem koreanischen Reiskocher zu wechseln ? Den I3 würde keiner kaufen wenn da Hyundai oder Kia dranstehen würde, egal was da an Technik drin steckt und wenn BMW ein ähnliches Fahrzeug wie den Ioniq anbieten würde und wäre der Titel hier umgekehrt. Einigen ist Preis/Leistung wichtiger, anderen halt Marke und Image, so ist es und wird es bleiben.
Nun weiter viel Spaß am gegenseitigen Trollen.... :mrgreen:
Ioniq Marina Blue Premium bestellt 10.1.2017 am 5.10.2017 abgeholt......läuft.
Benutzeravatar
Sawok
 
Beiträge: 123
Registriert: So 1. Jan 2017, 11:33
Wohnort: Zentral

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon JuergenII » So 12. Mär 2017, 13:30

Tigger hat geschrieben:
:back to topic:

Ist doch alles gesagt, warum also nicht den Threat schließen?
Sawok hat geschrieben:
Ich bin davon überzeugt, das niemand vom I3 zum Ioniq wechselt. Wie soll man den Imageverlust ausgleichen von einem Premiumhersteller zu einem koreanischen Reiskocher zu wechseln ?

Würde ich so nicht stehen lassen. Wenn mir die Jungs aus Тольятти (Toljatti) ein für meine Wünsche adäquates EV hinstellen, würde ich auch den fahren. Und konventionelle Fahrzeuge der Hersteller von BMW, Audi und Mercedes würde ich noch nicht mal geschenkt nehmen, selbst wenn darunter das Über-EV stecken würde.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste