Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon dst11 » Fr 10. Mär 2017, 15:38

KyRo hat geschrieben:
...
Glaubt ihr wirklich, in Asien sei es Korea oder auch China, sitzen nur Idioten? Viel Spaß mit dieser Weltanschauung und ich hoffe ihr leitet keine Firmen, an denen Existenzen hängen. Ich bin mir sicher, dass die Ingenieure bei BMW sich nicht mit ähnlichem Sprech überschütten, sondern sich dieses Auto haarklein und toternst anschauen und versuchen, daraus einen Vorsprung zu generieren.
...


Schönes Beispiel: Ich habe meinen i3 mit zwei Vorbesitzern gekauft. Der erste war L. H. aus der Gegend von München. Irgendwie muss der i3 dem Herrn aber nicht gepasst haben, denn schon eine Woche später wurde er an die Daimler AG verkauft. Dem Daimler hat er aber wohl gefallen, weil er den i3 erst drei Jahre später an einen Händler abgegeben hat, bei welchem ich ihn dann erworben habe :D (inklusive Klemmspuren an den Kabeln der OBD Schnittstelle und fehlender Verkleidung neben dem Sicherungskasten)
Die Hersteller schauen sich die Konkurrenz sehr genau an, und ich hoffe gute Sache werden schamlos kopiert und schlechte Lösungen werden fallen gelassen :twisted:
dst11
 
Beiträge: 46
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 21:53

Anzeige

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon TOMbola » Fr 10. Mär 2017, 17:14

marfuh hat geschrieben:
Danke an alle ;) ;) ;) ;)

Habe mir es jetzt überlegt. Ist wohl besser den jetzige i3 noch mal 3 - 5 Jahre zu fahren und sehen was es dann so gibt. Eigentlich bin ich ja sehr zufrieden mit dem i3. Es könnten ein paar Kilometer Reichweite mehr sein. Aber geht eigentlich schon auf. Und je länger ich ihn fahre je günstiger wird das ganze i3 Projekt für mich. Und ein paar tausend Euro für eine Reichweite die man dann doch nicht braucht ist quatsch. Und wenn die Kinder hinten rein müssen schiebe ich einfach den Sitz nach vorne. Da die Mittelkonsole fehlt können die Beine in die Breite gestreckt werden. Brauch jetzt auf 40.000 km incl. Ladeverluste 17 kWh/100km Ich glaube das ist doch PRIMA!

Kann den i3 ohne Range nur empfehlen!!!!! War schön beim TÜV ohne ASU.


Spätestens jetzt(!) geht für die Jogurtbecherfraktion die Welt unter.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1064
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon Helfried » Fr 10. Mär 2017, 17:25

TOMbola hat geschrieben:
Spätestens jetzt(!) geht für die Jogurtbecherfraktion die Welt unter.


Es ist der BMW wohl mehr Plastik (bis auf das Holzbrett beim Handschuhfach) als der Hyundai. Ist ja nichts Schlechtes.
Helfried
 
Beiträge: 5016
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon TOMbola » Fr 10. Mär 2017, 17:39

Helfried hat geschrieben:
Es ist der BMW wohl mehr Plastik (bis auf das Holzbrett beim Handschuhfach) als der Hyundai. Ist ja nichts Schlechtes.


Also du hast mal gar nichts verstanden aus welchen Werkstoffen der BMW gebaut wird und wie mit Sicherheit auch nicht. Du musst nicht zwanghaft mit deinem Halbwissen in fast jedem Thread etwas ablassen.

Seit wann ist eine Malvenpflanze Plastik. man man man............. Hier spricht der Kapitän der "MS Niveau" WIR SINKEN!
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1064
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon Roland81 » Fr 10. Mär 2017, 18:53

INRAOS hat geschrieben:
Trotzdem kann und will ICH nicht bestreiten, dass auch der Hyundai ein gutes, gelungenes Auto seien mag. Sicherlich in einigen Punkten besser und in anderen schlechter als der i3. Diese Punkte muss dann halt jeder selbst für sich gewichten.

Solche Sachen wie Langlebigkeit, Mängel etc. werden sich ja erst nach ein paar Monaten rausstellen, da kann man ja bisher sowieso noch nicht richtige Vergleiche anstellen.

In diesem Sinne: allen weiterhin eine schöne elektrische Fahrt

VG Ingo


Gute Zusammenfassung der Thematik! :)

Schade, dass einige ihr Niveau in der Tombola gewonnen haben, aber so ist es nun mal.

In der Summe glaube ich schon das beide Autos unterschiedliche Gruppen ansprechen - mit der Schnittmenge der Technikinteressierten.

Und ja der Ioniq quietsch manchmal hässlich...betrifft alle(?). ..die Lösung kommt hoffentlich bald von Hyundai.
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 623
Registriert: So 11. Sep 2016, 08:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon Helfried » Fr 10. Mär 2017, 19:21

Roland81 hat geschrieben:
Schade, dass einige ihr Niveau in der Tombola gewonnen haben, aber so ist er nun mal.


Ich bin eh schon gespannt, wie lange sein Glück noch anhält. Manchmal überstrapaziert er sein Glück schon ein wenig. :mrgreen:
Helfried
 
Beiträge: 5016
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon Roland81 » Fr 10. Mär 2017, 19:31

Für die Öko(material)interessierten mal ein paar Links zu beiden Autos:
http://www.bmw.com/com/de/insights/corp ... ility.html
http://www.bmw.com/com/de/newvehicles/i ... ility.html (Kenaf)
http://www.sglgroup.com/cms/de/Presse/n ... _locale=de
http://www.polyurethanes.basf.de/pu/sol ... onen/BMWi3
https://www.hyundaiusa.com/ioniq/ (sugar cane und volcanic stone)

Alles natürlich im Marketingsprech....und kann nach Belieben zerpflückt werden
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 623
Registriert: So 11. Sep 2016, 08:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon Pepe-VR6 » Fr 10. Mär 2017, 20:49

TOMbola hat geschrieben:
Also du hast mal gar nichts verstanden aus welchen Werkstoffen der BMW gebaut wird und wie mit Sicherheit auch nicht. Du musst nicht zwanghaft mit deinem Halbwissen in fast jedem Thread etwas ablassen.


Ich wollte mich eigentlich nicht einmischen, aber das auch im Ioniq Ökomaterial genutzt wurde, z.B. für die Türverkleidungen ist dir bekannt?

Habe mich übrigens nach langem hin und her bewusst für den Ioniq entschieden, obwohl ich als Ingenieur für Deutschlands Premiummarke Nr. 1 tätig bin ;)
Der wohl weltweit erste offiziell tiefergelegte Ioniq ;)
Damit es nicht so langweilig wird: Kona Sangl-Nr. 61 bestellt :D
Benutzeravatar
Pepe-VR6
 
Beiträge: 538
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 18:34
Wohnort: Ritterhude

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon m.k » Fr 10. Mär 2017, 22:17

Pepe-VR6 hat geschrieben:
obwohl ich als Ingenieur für Deutschlands Premiummarke Nr. 1 tätig bin ;)

Mercedes?
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 975
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Re: Wechsel i3 zu Hyundai Ionic

Beitragvon Roland81 » Fr 10. Mär 2017, 22:20

Helfried, äusserst unfein in einem Zitat Änderungen vorzunehmen! (auch wenss nur ein Buchstabe ist)
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 623
Registriert: So 11. Sep 2016, 08:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Amigolino, Chris1005, Hamburger, sam und 11 Gäste