Was sind Autotest in den Zeitschriften wirklich wert?

Re: Was sind Autotest in den Zeitschriften wirklich wert?

Beitragvon franmedia » Mo 12. Mai 2014, 18:15

JuergenII hat geschrieben:
Und noch ein Detail zum schmunzeln: Die Autozeitung hat die Geräusche bei Tempo 50 im 3. Gang gemessen!!
Juergen

Mist. Ich habs ja gewusst, dass mein i3 nicht in Ordnung ist. Wo ist denn der verd. dritte Gang? Ich krieg immer nur den zweiten rein...
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Anzeige

Re: Was sind Autotest in den Zeitschriften wirklich wert?

Beitragvon mutle » Di 13. Mai 2014, 11:46

Solche "Tests" sind der Grund warum ich keine Autozeitungen lese. Da steht eh nix neues drin was ich nicht durch foren wie hier und insideevs.com nicht schon lange wusste. Nur Top Gear gucke ich regelmäßig, aber sicher nicht für deren "Tests" sondern die Unterhaltung.
mutle
 
Beiträge: 354
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Was sind Autotest in den Zeitschriften wirklich wert?

Beitragvon HED » Di 13. Mai 2014, 14:08

Was mir am i3 so gut gefällt ist der Innenraum!

Es wird oft geschrieben, dass man im Golf mehr Platz hätte. Das stimmt aber nicht wirklich. Vorne ist es so geräumig und selbst hinten sitzt ich bei 1,85m sehr bequem.

Natürlich hat der Golf größeren Kofferraum. Vorne sitzt man unvergleichbar im i3. Da braucht es schon deutlich größere Autos um an dieses Raumgefühl zu kommen!

Der i3 ist halt ab 100km/h etwas laut auf der Autobahn, durch die Windgeräusche. Dazu gab es hier mal einen Thread.

Mit dem Türkonzept des i3 kann ich mich einfreuden, gerade das Einsteigen durch die Portaltüren ist sehr bequem, finde ich bequemer als bei konventionellen Türen, da man sich nicht um die B-Säule winden muss.

Nur das Aus/Zusteigen ist für die vorderen Passagiere lästig, die sich dann abschnallen müssen. :lol:

Und der i3 fährt sich dynamischer als so ein Golf, es macht mehr Spass.

Der Golf ist allerdings bequemer gefedert, der i3 aber dennoch nicht übertrieben hart.
HED
 

Re: Was sind Autotest in den Zeitschriften wirklich wert?

Beitragvon BMWFan » Mi 14. Mai 2014, 09:11

Ich finde insbesondere die AMS-Tests immer ganz informativ und unterhaltsam. Punkte ansammeln und zu addieren ist natürlich nicht immer sinnvoll. Bei Test Golf gegen Porsche 911 würde der Golf gewinnen, weil der viel weniger kostet, verbraucht und der Kofferaum grösser ist etc. Aber die Tests sollen ja auch polararisieren, weil sonst niemand mehr AMS liest.

Für mich ist der klare Gewinner der i3. Der Golf ist eine lahme Fuhre und strahlt auch sonst wie so viele Elektroautos Verzicht und Nachteile aus gegenüber einem Verbrenner. Durch das sexy und futuristische Design des i3 wirkt der Golf im direkten Vergleich sogar veraltet und spiessig, obwohl er das eigentlich nicht ist. Durch diese Eigenschaften entzieht sich der i3 dem direkten Vergleich mit einem Verbrenner und lässt jeden auf den ersten Blick und bei der ersten Benutzung erahnen, dass auch umweltfreundliche Lösungen für die Zukunft viel Spass und Vorteile versprechen. Und der i3 hat den Rex, der den wesentlichsten Nachteil der miesen Reichweite im Notfall beseitigt.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: Was sind Autotest in den Zeitschriften wirklich wert?

Beitragvon redvienna » Mo 1. Sep 2014, 18:04

Nicht wirklich viel - vor allem wenn E-Autos getestet werden.

Die Ahnungslosigkeit der Tester ist erstaunlich stark ausgeprägt. :lol: Was eigentlich traurig ist.

Vor allem über die Lademöglichkeiten wird praktisch nichts geschrieben.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Was sind Autotest in den Zeitschriften wirklich wert?

Beitragvon kai » Mo 1. Sep 2014, 19:16

redvienna hat geschrieben:
Vor allem über die Lademöglichkeiten wird praktisch nichts geschrieben.


So ist es. Sonst würden ja viele verstehen das das Thema Laden beim E-Auto eine andere Relevanz hat als Tanken beim Verbrenner. Und sehr oft Kaufentscheidend.

Auch über Kosten einer Ladeinfrastruktur als Privatmann, Gaststätte oder Schnellader an der Autobahn, Konzepte wie TheNewMotion, Abrechnungssysteme, Ladenetzte, Vergleich mit dem Ausland (UK und Niederlande ), Messungen von ladeverlusten im Hochsommer und im Winter und Normal, AC 1-phasig vs 3-phasig vs Gleichstrom wäre sehr erhellend.

Wer DAS wissen will, muss goingelectric lesen :mrgreen:

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Was sind Autotest in den Zeitschriften wirklich wert?

Beitragvon eDEVIL » Mo 1. Sep 2014, 20:19

BMWFan hat geschrieben:
Der Golf ist eine lahme Fuhre und strahlt auch sonst wie so viele Elektroautos Verzicht und Nachteile aus gegenüber einem Verbrenner.

Naja, lahm stimmt nicht. Die gebotene Leistung ist im Verhältnis zur Akkugröße immer noch zu hoch :lol:
Innenraum und vor allem Intrumentierung wirken aber altbacken.
größtes Problem ist die Fehlende Dreipahsenladung, aber da ist der i3 mit 32 auf einer Phase auch nur ein wenig besser (Stichwort Reduzierung)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Was sind Autotest in den Zeitschriften wirklich wert?

Beitragvon Goingi3 » Mo 1. Sep 2014, 20:29

Ich bin überzeugt, dass in allen Tests in Autozeitungen und im Internet immer die Fahrzeuge bevorzugt vorgestellt werden,
deren Hersteller am meisten bezahlen. All diese Tests sind das Papier nicht wert, auf das sie gedruckt wurden.
Einigermaßen gute Infos aus der Praxis bieten noch am ehesten Foren wie dieses hier.

Ich würde mir auch aus diesem Grund niemals eine solche Zeitschrift kaufen.
Goingi3
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 18:44

Re: Was sind Autotest in den Zeitschriften wirklich wert?

Beitragvon Frank0100 » Mo 1. Sep 2014, 20:46

Stimme ich voll zu
Schwarz, Assist Paket, Dynaudio, Verkehrszeichenerkennung, Parkpilot, Online seit 5.9.2014
Ab 7.11 eGolf 2018 :D
Benutzeravatar
Frank0100
 
Beiträge: 217
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 20:18
Wohnort: Neunkirchen

Re: Was sind Autotest in den Zeitschriften wirklich wert?

Beitragvon Clamikra » Mo 1. Sep 2014, 21:16

i3_er hat geschrieben:
Das Ergebnis steht VORHER fest weil man eben nicht korrekt ist sondern das schreibt was die KÄUFER lesen WOLLEN - so meine Einschätzung, denn diese Art der Tests sind sowas von fehlerhaft, von Vergleichsprodukten bis zur Ausstattung


Fast .... Es wird geschrieben, was die Anzeigenkunden haben wollen. Wenn die Inhalte nicht passen, wird die Anzeige nicht geschaltet. Die Leser kommen erst viel, viel später (wenn überhaupt).

Da die Verbrennerlobby die Anzeigen schaltet, werden Artikel geschrieben, die denen genehm sind. Da fallen auch ganze Artikel weg, wenn der Anzeigenkunde das will. Kenne persönlich ein Beispiel, dass ein zweiseitiger Artikel über einen Elektro-Umbau auf Betreiben eines großen Herstellers NICHT veröffentlicht wurde (obwohl fertig und in drei Tagen Reportage-Arbeit erstellt), weil sonst eine Doppelseitige Anzeige nicht geschaltet worden wäre.

Deal: Artikel weg, dann fette Anzeige... SO geht das!
Fahrzeuge: Hyundai IONIQ Electric Premium seit 5/2017 * Smart ED3, 22kW Lader, SHZ, MultimediaNavi, LED-TFL, Ambientlight, Harman-Kardon Sound seit 1/2013 *

Infrastruktur: Mennekes Wallbox Basic S - Photovoltaik Anlage 7,4kWp
Benutzeravatar
Clamikra
 
Beiträge: 303
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: win_mobil und 5 Gäste