Warum ich den i3 so lobe ist auch folgender Grund

Re: Warum ich den i3 so lobe ist auch folgender Grund

Beitragvon Twizyflu » So 25. Mai 2014, 10:26

Der i3 ist ein tolles Auto und macht viel Spaß.
Man merkt, dass die BMW Ingenieure sich sehr wohl gedanken gemacht haben und der i3 ist ihre Interpretation von Elektromobilität.

Aber er ist nicht weiß gott wie besser.
Mir gefällt das One Pedal Feeling ja. Mir gefällt aber nicht der Gangwahlhebel am Lenkrad. Ist natürlich subjektiv aber so wie manchen die Türen nicht passen passen anderen andere Dinge nicht. Aber so hat jeder seine individuellen Vorzüge gefunden.
der Zoe ist wie ein 0815 Auto zu bedienen und das ist vielen auch recht so. Die VWs sehen so aus wie die Verbrenner. Auch das wollen manche.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18755
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

Re: AW: Warum ich den i3 so lobe ist auch folgender Grund

Beitragvon Karlsson » So 25. Mai 2014, 11:38

Twizyflu hat geschrieben:
Die VWs sehen so aus wie die Verbrenner. Auch das wollen manche.

Was hast Du da für eigenartige Gedanken? Wie soll denn ein Verbrenner aussehen?
Das Auto kostet viel Geld und soll dafür halt auch irgendwie dem Auge schmeicheln. Beim Golf 7 oder dem aktuellen Polo oder auch dem UP sehe ich das als gegeben. Dass es das Modell nicht als Verbrenner gibt, wäre mir keinen Euro Aufpreis wert.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12809
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Warum ich den i3 so lobe ist auch folgender Grund

Beitragvon bert2mole » So 25. Mai 2014, 12:12

Conversion cars sind (wie e-up und e-Golf) sind halt einfach nur langweilig und ein Zeichen dafür, daß bestimmte Hersteller das Thema eMobilität immer noch nicht ernst nehmen, sondern deren Vorstände und Entwicklungsleiter keinen Mut haben, etwas Neues zu machen. Da sitzen solche Visionäre wie ein Ulrich Hackenberg an der Spitze, die die Verantwortung dafür tragen, daß jedes VW-Modell mittlerweile gleich aussieht.

Und dann kommt der Fiat-Chef Marchionne um die Ecke und macht einen auf Heulsuse: kauft bloß den Fiat 500e nicht:
http://www.t-online.de/auto/news/id_69552044/fiat-boss-marchionne-fleht-kaufen-sie-den-fiat-500e-nicht-.html
Eine Runde Mitleid.

Das bringt aber das Dilemma zum Ausdruck. Es geht nur darum, zu möglich geringen Kosten auch etwas im Portfolio zu haben, um den gesetzlichen Rahmenbedingungen in wichtigen Absatzmärkten genüge zu tun. Es wird dann einfach ein E-Motor und eine Batterie mit Leistungselektronik in ein bestehendes Fahrzeug getackert, das man dann auf dem gleichen Band im Mix mit dem bestehenden Verbrennermodell bauen kann.
bert2mole
 
Beiträge: 149
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 12:32

Re: Warum ich den i3 so lobe ist auch folgender Grund

Beitragvon PowerTower » So 25. Mai 2014, 12:53

bert2mole hat geschrieben:
Conversion cars sind (wie e-up und e-Golf) sind halt einfach nur langweilig und ein Zeichen dafür, daß bestimmte Hersteller das Thema eMobilität immer noch nicht ernst nehmen, sondern deren Vorstände und Entwicklungsleiter keinen Mut haben, etwas Neues zu machen.

Diese Langeweile ist aber tatsächlich das, was viele konservativ eingestellte Autofahrer bevorzugen. Für die wird damit der Umstieg zur E-Mobilität vereinfacht. Ich hab gestern den e-up! live gesehen und auch mal drin gesessen und hätte mir ein durchaus schlechteres Fahrzeug vorgestellt. Richtig gut verarbeitet und sehr aufgeräumt, der kleine. Damit könnte ich mich genau so anfreunden, wie mit einen i3 als Coupé. Ist aber beides preislich noch weit weg.

Und für VW bedeutet das geringe Investitionskosten, weil die gleiche Produktionslinie genutzt werden kann. Leider sieht man diesen Vorteil derzeit nicht beim Endkundenpreis.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4285
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: AW: Warum ich den i3 so lobe ist auch folgender Grund

Beitragvon Nichtraucher » So 25. Mai 2014, 13:13

Karlsson hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben:
Die VWs sehen so aus wie die Verbrenner. Auch das wollen manche.

Was hast Du da für eigenartige Gedanken? Wie soll denn ein Verbrenner aussehen?
Das Auto kostet viel Geld und soll dafür halt auch irgendwie dem Auge schmeicheln. Beim Golf 7 oder dem aktuellen Polo oder auch dem UP sehe ich das als gegeben. Dass es das Modell nicht als Verbrenner gibt, wäre mir keinen Euro Aufpreis wert.


Ich glaube, was Twizyflu sagen wollte: Eine andere Antriebsart zu wählen ist für viele schon genug Veränderung auf einen Schlag. Da braucht nicht auch noch das Auto irgendwie ganz anders aussehen.
Botschafter Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Sion bestellt
Nichtraucher
 
Beiträge: 912
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Warum ich den i3 so lobe ist auch folgender Grund

Beitragvon JuergenII » So 25. Mai 2014, 13:40

PowerTower hat geschrieben:
Diese Langeweile ist aber tatsächlich das, was viele konservativ eingestellte Autofahrer bevorzugen. Für die wird damit der Umstieg zur E-Mobilität vereinfacht. Ich hab gestern den e-up! live gesehen und auch mal drin gesessen und hätte mir ein durchaus schlechteres Fahrzeug vorgestellt. Richtig gut verarbeitet und sehr aufgeräumt, der kleine.

Ein konservativ eingestellter Autofahrer wird sich aber keinen E-Up kaufen und ein aufgeschlossener EV-Fahrer, der nicht VW verblendet ist, wird sich wohl eher anderen Modellen zuwenden.

Der konservative Faher wird weiter seinem Verbrenner huldigen. Bei VW merkt man, dass sie von i3 komplett kalt überrascht wurden. Das betrifft sowohl das Fahrzeug als auch den Preis. Da wurden halt mal schnell ein paar freie Stellen im Unterboden gesucht um die Akkus zu verbauen. Sieht man sehr schön am Schnittbild des e-Golfs und präsentiert jetzt mit viel Marketing Blabla und einer gekauften Automobilpresse die Fahrzeuge. Das VW haptisch ordentliche Fahrzeuge auf die Beine stellt ist ja korrekt, aber für die heutigen E-Fahrzeuge sind andere Konzepte notwendig. Der E-Golf z.B. ist viel zu schwer, da nützt auch keine gute Aerodynamik, da der Wagen auf Grund seiner Lademöglichkeiten nur im urbanen Stadtverkehr einsetzbar ist. Und da kostet Gewicht Reichweite.

Und für VW bedeutet das geringe Investitionskosten, weil die gleiche Produktionslinie genutzt werden kann. Leider sieht man diesen Vorteil derzeit nicht beim Endkundenpreis.

Das mag schon stimmen und für die momentane Strategie von VW sicher noch von Vorteil. Aber BMW hat trotz der neuen Produktionsanlage die Nase vorn. Deutlich weniger Energieverbrauch, 70% Wassereinsparung, da keine Bleche mehr grundiert und lackiert werden müssen. Deutlich mehr nachhaltige Rohstoffe und dank des genialen Drive- und Live Moduls kann man viel flexibler und schneller neue Fahrzeugkonzepte entwickeln und produzieren.

Das hat zwar ziemliches Geld gekostet, und noch verdient BMW damit kein Geld, aber das dürfte sich bald ändern. In Moses-Lake wird die Carbon-Produktion verdreifacht. Scheinbar war man zu vorsichtig und hat jetzt gemerkt, das die Fertigung doch deutlich weniger Probleme bereitet wie angenommen.

Damit will ich den i3 nicht Übergebühr loben, der hat auch noch ein paar handfeste Nachteile, aber BMW hat vieles richtig gemacht und ist der Konkurrenz bis auf Tesla um Jahre voraus. Bin mal gespannt was passiert wenn das Modell E auf den Markt kommt und BMW kontert das mit einem wie auch immer gearteten i4 oder i5.

Juergen
Dateianhänge
vw-egolf-technik-schnittbild.jpg
E-Golf
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Warum ich den i3 so lobe ist auch folgender Grund

Beitragvon redvienna » So 25. Mai 2014, 13:45

PowerTower hat geschrieben:
bert2mole hat geschrieben:
Damit könnte ich mich genau so anfreunden, wie mit einen i3 als Coupé. Ist aber beides preislich noch weit weg.


Ja auf den BMW I3 als Coupe folglich I4 bzw eventuell kleiner als I2 warte ich schon sehnsüchtig.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: AW: Warum ich den i3 so lobe ist auch folgender Grund

Beitragvon Twizyflu » Mo 26. Mai 2014, 05:43

Karlsson hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben:
Die VWs sehen so aus wie die Verbrenner. Auch das wollen manche.

Was hast Du da für eigenartige Gedanken? Wie soll denn ein Verbrenner aussehen?
Das Auto kostet viel Geld und soll dafür halt auch irgendwie dem Auge schmeicheln. Beim Golf 7 oder dem aktuellen Polo oder auch dem UP sehe ich das als gegeben. Dass es das Modell nicht als Verbrenner gibt, wäre mir keinen Euro Aufpreis wert.


Lesen lieber Karlsson

Sie sehen aus wie die Verbrenner.
DIE = e up, golf

Ihre Artgenossen mit Verbrennungsmotor.
Nicht die wie "die Verbrenner allesamt".

Ich finde aber das liest man auch so raus.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18755
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: AW: Warum ich den i3 so lobe ist auch folgender Grund

Beitragvon redvienna » Mo 26. Mai 2014, 05:46

Twizyflu hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben:
Die VWs sehen so aus wie die Verbrenner. Auch das wollen manche.

Was hast Du da für eigenartige Gedanken? Wie soll denn ein Verbrenner aussehen?
Das Auto kostet viel Geld und soll dafür halt auch irgendwie dem Auge schmeicheln. Beim Golf 7 oder dem aktuellen Polo oder auch dem UP sehe ich das als gegeben. Dass es das Modell nicht als Verbrenner gibt, wäre mir keinen Euro Aufpreis wert.


Lesen lieber Karlsson

Sie sehen aus wie die Verbrenner.
DIE = e up, golf

Ihre Artgenossen mit Verbrennungsmotor.
Nicht die wie "die Verbrenner allesamt".

Ich finde aber das liest man auch so raus.


Den Ford Focus Electric nicht vergessen...wobei der zumindest an der Front anders als die Benziner ausschaut. ;)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Warum ich den i3 so lobe ist auch folgender Grund

Beitragvon Twizyflu » Mo 26. Mai 2014, 06:00

Nein auf dich vergessen wir nicht redvienna :D
die VW E-Modelle haben ja vorne auch das Tagfahrlicht LED.
Dadurch sehen sie ein bisschen anders aus
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18755
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast