unsere letzte Chance mit dem i3

unsere letzte Chance mit dem i3

Beitragvon E_souli » Do 5. Jun 2014, 06:15

Jetzt ist es soweit

Seit gestern abend steht unser i3 nun zum 4. Mal in der Werkstatt

Mechanisch alles OK und super - elektronisch ein Graus

Man nimmt ihn sich jetzt vor, auch als letzte Chance, denn so macht es vor allem auch keinen Sinn mehr.
Die Niederlassung weiss das, Hilfe aus München ist angereist und jetzt heisst es hoffen.

Neben der App Geschichte, die viele ja kennen und nach wie vor NICHT funktioniert haben wir folgende Fehler:

während der Fahrt schaltet sich das Navi ab
die Online Funktion setzt aus
Säulensuche im Navi funktioniert schwer bis nicht
RTTI geht mal, mal nicht
Laden ist mal möglich - mal nicht (der gravierendste Fehler) - der i3 will dann nicht - leuchtet rot im Ladebuchsen - Ladefehler
ist immer ein Glücksspiel
Laden bricht ab oder Laden wird reduziert - umgerechnet ist dann eine Ladung an einer 22 kw Säule langsamer als an der Schukodose
Türsensensoren melden oft: Türen auf - obwohl zu - ok, kann man wie sooft ignorieren, aber die ewigen Meldungen nerven
Fensterscheiben stehen offen, Türen sind auf - obwohl definitiv zu

Mag für den einen Kleinkram sein, aber zumindest die Ladeproblematik finde ich gravierend.
So schön UND GUT das fahren ist, um so unsicher ist es auf Tour zu gehen, wenn man keine Sicherheit hat, wenn der Wagen sich nicht laden lässt

mehrere Updates wurden gefahren, es ist alles dokumentiert, Fotos, Fahrberichte, Beobachtungen - ja sogar eine "Kaffeefahrt" mit dem Productgenius hab ich unternommen, der nicht schlecht gestaunt hat nach über 6 Stunden, paar Ladeversuchen und Stopps

Wir werden sehen

Erstmal haben wir einen nagelneuen 3 er bekommen, aber mag ich nicht (so) - i3 ist dann noch schon besser !!!

Jetzt hat BMW paar Tage Zeit - nach Pfingsten sind wir schlauer.

Wenn das nicht klappt - sind wir raus aus dem Vertrag und die Überlegung heisst: i3 NEU oder anderes Fahrzeug

Damit ein schönes Wochenende.
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Anzeige

Re: unsere letzte Chance mit dem i3

Beitragvon bm3 » Do 5. Jun 2014, 06:54

i3_er hat geschrieben:
...Laden bricht ab oder Laden wird reduziert - umgerechnet ist dann eine Ladung an einer 22 kw Säule langsamer als an der Schukodose

Hallo,
was rechnest du da jetzt genau um ? 22kW Säule hin oder her, es gehen doch sowieso nur maximal 7,2kW einphasig und die 32A wahrscheinlich noch nichtmal bei allen Ladesäulenbetreibern ?
Selbsttätig öffnende Fenster...
Bisher schon jemand anderes hier außer dir der das ebenfalls hatte ?

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5722
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: unsere letzte Chance mit dem i3

Beitragvon The Wall » Do 5. Jun 2014, 07:31

Also ich kann den Ärger gut verstehen. Wenn man sich ein neues Auto für ein mittleres Vermögen kauft, dann sollte die Karre gefälligst funktionieren!
Ich drücke die Daumen, dass es was wird :)
Bild
Benutzeravatar
The Wall
 
Beiträge: 143
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 12:42

Re: unsere letzte Chance mit dem i3

Beitragvon E_souli » Do 5. Jun 2014, 07:37

bm3 hat geschrieben:
i3_er hat geschrieben:
...Laden bricht ab oder Laden wird reduziert - umgerechnet ist dann eine Ladung an einer 22 kw Säule langsamer als an der Schukodose

Hallo,
was rechnest du da jetzt genau um ? 22kW Säule hin oder her, es gehen doch sowieso nur maximal 7,2kW einphasig und die 32A wahrscheinlich noch nichtmal bei allen Ladesäulenbetreibern ?
Selbsttätig öffnende Fenster...
Bisher schon jemand anderes hier außer dir der das ebenfalls hatte ?

Viele Grüße:

Klaus


Klaus das ist klar
Aber erkläre mal warum an einer 22kw säule das laden von 9 km restreichweite auf 100 % auch schon mal 17 (!!!) Erd. Dauert.
Alles erlebt. Nicht immer. Aber kam vor. Mehr als nur einmal.
Das hängt mit ladeproblemen zusammen.
Der i3 kann, so BMW jeden ladevorgang auslesen und das haben sie auch festgestellt.
Damit ist dann auch eine längere Ladung als an einer schutzlose
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: unsere letzte Chance mit dem i3

Beitragvon bm3 » Do 5. Jun 2014, 07:40

@ The Wall
Wäre aber nicht die erste ganz neu konstruierte "Karre" wo nicht Alles auf Anhieb und kurz nach Produktionsstart schon perfekt funktioniert. :)
Aber ich überlege gerade, bei den Japanern vielleicht eher möglich. :lol:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5722
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: unsere letzte Chance mit dem i3

Beitragvon JuergenII » Do 5. Jun 2014, 07:45

Unser i3_er ist aber schon ein besonderer Fall. Ich kenne jetzt keinen i3-Besitzer, der so viele Fehler und Pannen mit seinem kleinen EV hat. Er ist sozusagen der Jean Luc unter uns i3 Fahrern. ;)

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: unsere letzte Chance mit dem i3

Beitragvon sonnenschein » Do 5. Jun 2014, 08:13

Im Moment kämpft BMW mit den selben Problem wie die meisten EV Hersteller weil alle erst noch von uns "Betatestern" lernen müssen.

Allerdings muß ich sagen das man über den ein oder anderen Fehler hinweg sieht wenn das EV nicht so "teuer" war wie der i3 es ist.

Den mit dem Preis steigt halt der Anspruch...
Intens Q210 7/13

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwer,
weil einem so viele entgegen kommen.
sonnenschein
 
Beiträge: 725
Registriert: So 7. Jul 2013, 09:50

Re: unsere letzte Chance mit dem i3

Beitragvon eDEVIL » Do 5. Jun 2014, 08:20

Echt ärgerlich. Verstehe nicht, warum mal als Ersatzwagen einen 3er nimmt und keinen i3... :roll:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: unsere letzte Chance mit dem i3

Beitragvon TESLAficionado » Do 5. Jun 2014, 08:32

Falls du mit dem i3 nicht glücklich wirst, wäre ein 2ter Blick auf ein Model S 60 kWh (ab 65k Euro) eventuell doch noch eine alternative um Elektrisch unterwegs zu sein ohne auf Gadgets, Apps und dickem Akku verzichten zu müssen... eine Probefahrt schadet sicher nicht ;)
TESLAficionado
 
Beiträge: 66
Registriert: Do 3. Jan 2013, 22:50

Re: unsere letzte Chance mit dem i3

Beitragvon p.hase » Do 5. Jun 2014, 10:14

sonnenschein hat geschrieben:
Im Moment kämpft BMW mit den selben Problem wie die meisten EV Hersteller weil alle erst noch von uns "Betatestern" lernen müssen.

Allerdings muß ich sagen das man über den ein oder anderen Fehler hinweg sieht wenn das EV nicht so "teuer" war wie der i3 es ist.

Den mit dem Preis steigt halt der Anspruch...

gut, daß du "wie die meisten" geschrieben hast... es gibt da zwei ev-hersteller die arbeiten mängelfrei. trotzdem liest sich dein satz sehr verallgemeinernd.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5439
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MarioC, ms_smart, Saarbug und 6 Gäste