Überraschung auf der IAA?

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon phonehoppy » Fr 8. Sep 2017, 13:57

Norbert W hat geschrieben:
Ich wette dass kein großer reiner Elektro BMW in ca. den nächsten 2 Jahren kommt.
Das wäre ja auch Blödsinn. Was soll z.B. jetzt ein 5er reiner Elektro BMW mit ca. 80 kWh Akku? Der könnte jetzt noch nicht auf großen Strecken benutzt werden, weil der Akku bei ca. 160 km/h (oder schneller) recht schnell leer ist Und wo sollte der jetzt geladen werden können?
Erst wenn es genug 350 kW Ladestationen an den Autobahnen gibt, kann ich mir vorstellen dass die großen Autohersteller tatsächlich große Limousinen rein elektrisch bauen und verkaufen. Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis die wirklich an den Autobahnen zu finden sind. Aber dann gehts vermutlich richtig los, mit der ernst zu nehmenden Teslakonkurrenz.


ich glaube auch nicht, dass die großen deutschen Hersteller vor 2021 (wieder dieses Datum?!) tatsächlich ein innovatives reines Allround-BEV auf den Markt bringen. Die Ladeinfrastruktur sehe ich da aber nicht als das entscheidende Problem. Schließlich hat Tesla es im Alleingang geschafft, pünktlich mit dem Marktstart des Model S ein weltweites schnelles Ladenetz zur Verfügung zu stellen, und das ist bereits ein paar Jahre her. Die ersten 150 kW-Ladenstationen werden ja auch schon in recht großem Tempo aufgestellt, und für einen 80 kWh-Akku reichen die für die allermeisten Anwendungsfälle auch aus. Außerdem kann man als Marktführer oder renommiertes Unternehmen, das für sich eine gewisse Innovationsfreude in Anspruch nimmt, nicht mit so einem Henne-Ei-Problem argumentieren, wenn man nicht völlig unglaubwürdig wirken möchte. Der Kunde würde selbstverständlich, und auch zu Recht, erwarten, dass solche Probleme durch den Anbieter gelöst werden.

Den eigentlichen Grund für die Verzögerung sehe ich nach wie vor in der Tatsache, dass die Umstellung auf eine neue Antriebstechnik mit hohen Kosten für die Hersteller verbunden ist, sobald das in den Massenmarkt geht. Ganze Industriezweige würden sich umstellen müssen. Solange man mit dem Verbrenner als Cash Cow noch so viel Geld verdienen kann, wird man versuchen, am Status Quo festzuhalten, selbst wenn technisch und aus Kosten- und Umweltgründen längst etwas anderes viel sinnvoller wäre.

Auch die etablierten Hersteller kennen die Vorteile des E-Antriebes, und sie wissen, dass jeder, der einmal ein EV gefahren ist, keine große Lust mehr haben wird, wieder auf einen Verbrenner umzusteigen, und das aus verschiedenen Gründen. Daher möchte man keine Begehrlichkeiten wecken und den Wandel am Markt künstlich verzögern, so dass er langsam genug stattfindet, um möglichst sanft und kostengünstig über einen längeren Zeitraum umstellen zu können. So werden die EVs, die auf der Basis von heutigen Verbrennern aufsetzen, noch eine Weile Standard bei den großen Herstellern sein.

Die etablierten Autohersteller haben große Angst vor einer Art iPhone-Effekt, nämlich dass der Markt für bewährte und eigentlich hochwertige Produkte praktisch über Nacht einbricht und etwas ganz anderes gefordert wird - etwas, was sie nicht liefern können, ohne erstmal riesige Investitionen zu tätigen. Daher bietet man EVs noch als Nischenprodukte an, die preislich über den bewährten Massenprodukten liegen, eher weil man muss als weil man will.
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 519
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Anzeige

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon Solarstromer » Fr 8. Sep 2017, 14:09

Norbert W hat geschrieben:
Erst wenn es genug 350 kW Ladestationen an den Autobahnen gibt, kann ich mir vorstellen dass die großen Autohersteller tatsächlich große Limousinen rein elektrisch bauen und verkaufen.


Ich denke BMW bleib bei der breiten Masse der EVs bei der 400V Technik und damit 150 kW Ladestationen.


Norbert W hat geschrieben:
Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis die wirklich an den Autobahnen zu finden sind. Aber dann gehts vermutlich richtig los, mit der ernst zu nehmenden Teslakonkurrenz.


Zumindest die SLAM Standorte (Allego Rasthöfe, EnBW Raststätten, ...) haben doch bereits einen eigenen Trafo und sind damit für 150 kW Ladetechnik vorbereitet. Ich schätze mal ein Bautrupp braucht pro Standort für die Erd- und Pflasterarbeiten, 10 Meter Kabel verlegen und die paar Kisten aufstellen maximal 1 - 2 Tage. Das dürfte nächstes Jahr vermutlich schnell gehen, wenn der Audi e-Tron Quattro kommt. Bis BMW da mit einem 3er BEV kommt, steht doch längst das Wichtige.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1699
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon Norbert W » Fr 8. Sep 2017, 16:16

150 kW Ladestärke ist zu wenig. Soweit ich weiß, haben sich die großen Autohersteller auf 350 kW geeinigt. Und jetzt gebaute Schnelladesäulen sollen sich auf 350 kW erweitern lassen.

Erst damit, und wenn die in ordentlichen Stückzahlen vorhanden sind, kann ich mir vorstellen dass die größeren Reiselimousinen rein elektrisch auf den Autobahnen unterwegs sein können.

Wenn viele Elektroautos auf Autobahnen unterwegs sind, dauert das Laden mit 150 kW einfach zu lange.
Meine Vermutung ist, dass die Tesla Ladestationen schnell an ihre Kapazitätsgrenzen kommen, wenn das Model 3 wirklich in großen Stückzahlen auf den Straßen unterwegs ist.
Schon wenn die Verkaufszahlen der Teslas so groß wären wie z.B. bei einem jetzigen 5er oder Passat, würde das Ladenetz der Supercharger ruck zuck viel zu klein sein.
Wenn die Ladesträrke doppelt so groß wäre, würde auch die Kapazität verdoppelt und für die Fahrer wären ca. 15 Min. Ladezeit viel angenehmer als eine halbe Stunde.
Norbert W
 
Beiträge: 538
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon mweisEl » Fr 8. Sep 2017, 16:25

acurus hat geschrieben:
Smart hat eins.

Zwei. Zwei Modelle.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1179
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon 150kW » Fr 8. Sep 2017, 17:55

acurus hat geschrieben:
Da gabs am Anfang auch kaum Ladeinfrastruktur, bis Tesla mal Fakten geschaffen hat, und nicht mimimi sagte. [...] Oder die Hersteller springen über ihren Schatten und reden mit Tesla. Aber ne, das geht ja nicht wegen NIH, und weil man sich jetzt auf CCS eingeschossen hat.
[...]
Aber die ominösen Tesla-Killer geistern seit Jahren nur als Studien die so nie gebaut werden oder frühestens in 2020 oder 2025 kommen sollen rum.
Warum sollte ein Hersteller auf die inkompatible DC-Mid Technik von Tesla gehen? Diese ständige Forderung ist nun wirklich unsinnig.
Ansonsten kommt der Audi e-tron sehr konkret nächstes Jahr, also nicht 2020.


Norbert W hat geschrieben:
150 kW Ladestärke ist zu wenig. Soweit ich weiß, haben sich die großen Autohersteller auf 350 kW geeinigt. Und jetzt gebaute Schnelladesäulen sollen sich auf 350 kW erweitern lassen.
Ja, 350kW werden gebaut werden, aber sicherlich nicht ausschließlich. Noch etliche Jahre werden > ~90% der E-Autos mit weniger als 150kW laden werden. Der Bedarf ist also mittelfristig nicht da für 350kW.
150kW
 
Beiträge: 1083
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon Helfried » Fr 8. Sep 2017, 18:10

Norbert W hat geschrieben:
für die Fahrer wären ca. 15 Min. Ladezeit viel angenehmer als eine halbe Stunde.


Aber die Akkus würden kaputt gehen, die sind noch allemal wichtiger als die größenwahnsinnigen Fahrer. :)
Helfried
 
Beiträge: 5202
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon kub0815 » Fr 8. Sep 2017, 18:31

Warum sollten sie kaputt gehen wenn sie dafür ausgelegt sind?
Zuletzt geändert von Knobi am Mo 11. Sep 2017, 06:00, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.1l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1486
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon treehacker » Fr 8. Sep 2017, 18:42

Neues Video zu den Concepts gerade veröffentlicht:
https://youtu.be/Q-CxvE1S6Y8

Das erste Fahrzeug ist definitiv ein BMW i Fahrzeug denn es ist das gleiche wie auf den Fotos von der offiziellen BMW info.
Und ich finde das sieht nicht so aus wie die Patentzeichnungen vom möglichen BMW i5. Hat eher was vom BMW iNEXT.
treehacker
 
Beiträge: 38
Registriert: So 12. Mär 2017, 17:31

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon eickerarchitekten » Sa 9. Sep 2017, 18:55

Das erste Fahrzeug ist definitiv ein BMW i Fahrzeug denn es ist das gleiche wie auf den Fotos von der offiziellen BMW info.


Sicher? Ich hätte jetzt eher vermutet, es ist das Fahrzeug auf Platz Nr.19 nach ca. 1 Minute?
Magst aber auch recht haben (ist ja immerhin eine blaue Hülle), kenne mich bei den BMWs nicht so gut aus, was die Formensprache angeht, fahre meinen 94er i3 auch nur wegen dem hervorragendem Gesamtkonzept (Stichwort IVL Studie - CO2 Rucksack - ich Frage mich warum BMW nicht gegen die ganzen, m.E. schlecht recherchierten Artikel, die diese Studie verzerren offensiv vorgeht und auf die Nachhaltigkeit des i3 mehr eingeht).

Es scheint mir, das Fahrzeug auf der IAA 2017 unter der blauen Hülle ist nicht das alte i5 3D-Modell, welches seit Jahren durchs Netz geistert, es wurde demnach stark in Front und Heck überarbeitet und ähnelt damit deutlich den Entwürfen von A. Avavarii (http://topcars.reviews/bmw-i5-saloon-car-for-2021-exclusive-pictures/). Auch die neuen Doppelnieren sind hier viel moderner und entsprechen nun der neuen Formensprache des X7.

Was verwirrt, ist dass eben genau dieses alte 3D-Model ja jetzt auch schon in dem neuen BWM-Geschichte-Teaser (https://youtu.be/lZxZ33SrTSc) ab Minute 3:13 vor zwei Tagen aufgetaucht ist.

Bin mal gespannt!
LG Jan Eicker
Benutzeravatar
eickerarchitekten
 
Beiträge: 27
Registriert: Do 15. Dez 2016, 10:04
Wohnort: Aachen

Re: Überraschung auf der IAA?

Beitragvon Mei » Sa 9. Sep 2017, 19:12

kub0815 hat geschrieben:
...Warum sollten sie kaputt gehen wenn sie dafür ausgelegt sind?


Weil keiner die Auslegung bezahlt.
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1307
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste