Typisch eingenommeh Auto BILD

Re: Typisch eingenommeh Auto BILD

Beitragvon Hasi16 » Mi 30. Apr 2014, 15:42

Gut geschrieben, wahrscheinlich wäre ich früher auch noch länger beim Pferd geblieben... ;)

Aber nach meinen bisherigen Erfahrungen (mit Rex) kann ich sagen: Ein reines EV mit einer Reichweite unter 250 km würde ich mir nicht kaufen.
Hasi16
 

Anzeige

Re: Typisch eingenommeh Auto BILD

Beitragvon mlie » Mi 30. Apr 2014, 15:46

energieingenieur hat geschrieben:
Und das Pferd hatte sogar im gewissen Grad einen Spurhalteassistenten


:lol: :mrgreen: :P Der war gut. Der war halt nicht allzu konfigurierbar. Aber da sieht man mal, dass der Spurhalteassistent keine Erfindung der jetzigen Firmen ist.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3231
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Typisch eingenommeh Auto BILD

Beitragvon eMarkus » Mi 30. Apr 2014, 15:48

green_Phil hat geschrieben:
Das sollte BMW aber nicht daran hindern, Varianten mit 8, 10 oder 15 Akkublöcken, je nach persönlichem Bedarf und Geldbeutel anzubieten.


Ich glaube das eigentliche Problem liegt daran, dass der i3 momentan noch ein Verlustgeschäft (ich rechne die Anfangsinvestitionen mit) ist. Mit jeder weiteren Option verteuert sich der Produktionsprozess und der Verlust fällt noch höher aus.
Wobei ich allerdings zugeben muss, dass der i3 momentan mit allerlei Firlefanz-Optionen daherkommt, hier kann man ein Türzugang auswählen, da eine Alarmanlage, hier ein Raucherpaket, da eine Getränkehalter ... stattdessen hätte es mehr Sinn gemacht, mehr im Standard anzubieten oder den Firlefanz gleich ganz wegzulassen, dafür ein paar extrem attraktive Extras optional anzubieten. Hier meine persönliche Wunsch-Liste für optionale Extras:

1) Zusatzoption statt normaler Batterie eine 40KWh
2) Zusatzoption 32A AC Ladung (Drehstrom)
3) Zusatzoption Chademo im Frunc
4) Zusatzoption Buchse/Adapter für den Tesla Supercharger statt CCS unter der Tankklappe (oder im Frunc)
5) i3 als Kombi- Version mit riesigem Kofferraum
6) REX mit 20 Liter Tank
eMarkus
 
Beiträge: 442
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Re: Typisch eingenommeh Auto BILD

Beitragvon TeeKay » Mi 30. Apr 2014, 16:05

Zusätzliche Optionen verteuern zwar den Produktionsprozess, können aber den Gesamtabsatz erhöhen. Der Zusatzertrag muss daher nicht auf die Optionsaufpreise beschränkt sein. Bestes Beispiel iPod. Die Geräte lagen praktisch wie Blei in den Regalen. Dann kam 2003 der iTunes Store. Den anzubieten war erst einmal ein Risiko. Man musste alle Studios anquatschen und mit sicherlich sehr guten Konditionen überzeugen, mitzumachen. Und erstmal tat sich auch wenig, bei den Verkaufszahlen. Aber nach 2 Jahren explodierten die Verkaufszahlen geradezu, weil ein Musik-Ökosystem geschaffen wurde, das hunderte Millionen überzeugte. Inzwischen ist diese Zusatzoption viel wichtiger als das damalige Grundprodukt iPod.

http://en.wikipedia.org/wiki/File:Ipod_ ... uarter.svg
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Typisch eingenommeh Auto BILD

Beitragvon Greenhorn » Mi 30. Apr 2014, 16:05

@ energieingenieur
So wie du es ausdrückst ist schon richtig. Bei mir ist gerade, auch durch einige Lebensumstände, eine komplette 180 Grad Wende.

Aber noch mal zum Dauertest: stellt euch mal vor, die ABler fahren mit dem i3 rum, finden auf Anhieb CCS Lader die funktionieren und absolvieren ohne Rex die Km. Testfazit, das ist ein richtiges Auto und kann einen Verbrenner ersetzen, Nur halt mehr stopps zum laden bei längeren Strecken. Und ausser i3 gibt es noch viele tolle andere EV.
Ich glaube die Hersteller könnten sich vor Bestellungen kaum retten.

Leider wissen wir, das das Ergebnis nicht so aussehen wird. Und damit sind wir wieder beim Thema Infrastruktur. Mit der geringen Reichweite könnten viele Leben. Aber wenn Akku leer, sollte die nächsten km auch ein funktionierendes Ladesystem stehen.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4148
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Typisch eingenommeh Auto BILD

Beitragvon Hasi16 » Mi 30. Apr 2014, 16:32

eMarkus hat geschrieben:
Wobei ich allerdings zugeben muss, dass der i3 momentan mit allerlei Firlefanz-Optionen daherkommt, hier kann man ein Türzugang auswählen, da eine Alarmanlage, hier ein Raucherpaket, da eine Getränkehalter ... stattdessen hätte es mehr Sinn gemacht, mehr im Standard anzubieten oder den Firlefanz gleich ganz wegzulassen, dafür ein paar extrem attraktive Extras optional anzubieten.

BMW verdient mit diesen Optionen am besten, da sie in der ganzen Produktpalette hundertausendfach verkauft wurden. Deine "EV-Wunschliste" hätte durchweg eine Neuentwicklung sein müssen.
Und BMW macht das Geld mit Optionen und nicht mit der Grundausstattung...
Hasi16
 

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: grossma, MarioC, Schwarzwald-Stromer und 5 Gäste