Seitenwindempfindlichkeit des i3

Re: Seitenwindempfindlichkeit des i3

Beitragvon endurance » Mo 6. Mär 2017, 23:52

Also ich hatte noch nie ein kritische Situation wegen Seitenwind (nun 45tkm, davon doch einge auf der AB und nein nicht nur hinter dem Laster :) ). Man darf eben nicht pennen, wenn es windig ist sollte man sich eben auf den Schubs einstellen. Wie schon geschrieben Physik kann man eben nicht überlisten...
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3453
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Anzeige

Re: Seitenwindempfindlichkeit des i3

Beitragvon i300 » Do 9. Mär 2017, 14:01

Dafür hat er ohne Wind einen sehr guten Geradeauslauf. Habe vor ca. 4 Wo die Reifen mal bis 2b voll aufgepumpt und seither das Gefühl, dass er empfindlicher geworden ist - oder ist es seitdem einfach stürmischer? :roll:
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1305
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: Seitenwindempfindlichkeit des i3

Beitragvon Eckhard » Sa 11. Mär 2017, 11:46

Im Vergleich zum Smart for two 1. Generation mit dem ich eher am Wind gesurft bin als gerade aus zu fahren läuft der i3 wie auf Schienen. Auch im Alhambra merkt man Seitenwind.
Aber da man mit dem i3 ja unter 150 km/h fährt ist es wie beschrieben beherrschbar.
Als Schleswig-Holsteiner haben wir häufiger Wind und es war für mich kein Problem.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
http://eautovlog.de Jeden Tag um 18 Uhr E-Auto-News und Elektroautovlog
Eckhard
 
Beiträge: 341
Registriert: So 12. Feb 2017, 05:10

Re: Seitenwindempfindlichkeit des i3

Beitragvon Carmella » So 24. Dez 2017, 04:24

Hallo zusammen! Sorry für das Ausgraben eines alten Threads, aber das Thema hat mich brennend interessiert. Ich finde es nämlich gar nicht so einfach, mich mit dem Fahrverhalten bei Seitenwind abzufinden. Ich fahre seit 7 Monaten meinen i3 und bin ansonsten extrem begeistert von diesem Wagen. ich konnte auch alle anderen im Büro überzeugen, obwohl ich anfangs ziemlich belächelt wurde. Zuvor hatte ich einen Coupé, Mercedes C280, der klebte auf der Straße, egal bei welchen Witterungsverhältnissen. Es stört mich nun extrem, dass ich noch nicht mal die Fenster aufmachen kann, man spürt sofort, wie der Wind unters Dach greift und den Wagen aus der Spur drängen versucht. Gestern fuhr mir ein Wagen eine ganze Weile mit 105 km/h hinterher, als ich bei einer Windböe ins Schlingern geriet, hat der mich aber ganz schnell überholt und abgehängt. Wer weiß, was er über mich dachte ☺ Jetzt weiß ich wenigstens, dass ich es mir nicht einbilde. Mit meinem vorigen Wagen waren Geschwindigkeiten mit 150 km/h null Problem, mit einer Hand zu lenken... Höchstgeschwindigkeit mit dem i3? Leider nicht real durchführbar. Sehr schade.
Carmella
 
Beiträge: 1
Registriert: So 24. Dez 2017, 03:48

Re: Seitenwindempfindlichkeit des i3

Beitragvon endurance » So 24. Dez 2017, 08:05

Ich finde es ist OK - der Wagen ist nunmal eher hoch VAN artig und hat eher große Seitenangriffsfläche. Ins Schlingern bin ich noch nie geraten und 150 fahren ist kein Problem. Klar aber auch hohe Geschwindigkeiten sind nicht unbedingt das was man dem i3 ins Pflichtenheft geschrieben hat - wenn Du gerne länger schnell fährst und viel AB evtl. anderes Fahrzeug suchen.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3453
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Seitenwindempfindlichkeit des i3

Beitragvon geko » So 24. Dez 2017, 09:06

Schlingern hatte ich noch nie, auch nicht bei Tempo 130 km/h und starken Herbststürmen.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Seitenwindempfindlichkeit des i3

Beitragvon fbitc » So 24. Dez 2017, 09:54

Der Unterschied von den Sommerreifen zu den Winterreifen ist hier aber auch schon merklich zu spüren.
Ich finde mit den Sommerpneus ist er stabiler.
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 4000
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Seitenwindempfindlichkeit des i3

Beitragvon Schibulski » So 24. Dez 2017, 17:11

Der i3 ist etwas windempfindlicher als andere Autos vergleichbarer Form und Größe. Heckmotor eben. Aber nichts dramatisches, und nicht wirklich ein Problem bei höheren Geschwindigkeiten.

@Carmella: Um technische Fehler auszuschließen, würde ich die Spureinstellung vorn und hinten prüfen lassen.
Schibulski
 
Beiträge: 299
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 23:49

Re: Seitenwindempfindlichkeit des i3

Beitragvon Hamburger » So 24. Dez 2017, 21:33

Ja, der i3 reagiert auf starken Seitenwind. Er hat von der Seite ja auch den cw-Wert einer Schrankwand ;)
Bei extremen Seitenböen kann man sich schon mal erschrecken.
Aber wirklich ins Schlingern bin ich deswegen bei 110 km/h noch nicht geraten.

Ich würde als erste Maßnahme den Reifendruck prüfen.
Gerade bei den weicheren Winterreifen wirkt sich ein geringerer oder ungleichmäßiger Luftdruck auf die Seitenstabilität aus.

Ich halte mich da an herstellerseitigen Reifendruckempfehlungen 2,5 vorne und 3,0 hinten für einen vollgeladenen i3, auch wenn ich alleine unterwegs bin. Dann verbraucht er zum Einen weniger und zum Anderen fühlt er sich auch bei Seitenwind stabiler an.
0,2 bar mehr oder weniger machen viel aus.
seit 16.09.16 : i3 94Ah :)
https://twitter.com/alphadelta44
Benutzeravatar
Hamburger
 
Beiträge: 617
Registriert: So 27. Jul 2014, 10:02
Wohnort: Hamburg

Re: Seitenwindempfindlichkeit des i3

Beitragvon phonehoppy » Mo 1. Jan 2018, 17:17

Carmella hat geschrieben:
H... Ich finde es nämlich gar nicht so einfach, mich mit dem Fahrverhalten bei Seitenwind abzufinden. Ich fahre seit 7 Monaten meinen i3 und bin ansonsten extrem begeistert von diesem Wagen. ich konnte auch alle anderen im Büro überzeugen, obwohl ich anfangs ziemlich belächelt wurde. Zuvor hatte ich einen Coupé, Mercedes C280, der klebte auf der Straße, egal bei welchen Witterungsverhältnissen.


Im Vergleich zu einem Auto wie dem C 280 ist der Unterschied schon sehr extrem, würde ich sagen. Ich hatte vor dem i3 einen Audi A4 S Line, der hatte ja auch das Sportfahrwerk, dazu war er recht flach, und auch der war im Vergleich zum i3 wesentlich weniger Seitenwindanfällig. Aber nun ja, mit dem Audi bin ich auch öfter mal über 200 km/h gefahren, und mit dem i3 eben nicht. Ich finde den i3 trotzdem ein viel besseres Auto und fahre viel lieber damit, als früher mit dem Audi. Es ist also alles relativ...
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 595
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: i2-Fahrer und 5 Gäste