Seid ihr mit eurem i3 denn zufrieden?

Seid ihr mit eurem i3 denn zufrieden?

Beitragvon lgross » Mo 17. Nov 2014, 17:44

Ich bin es naehmlich nicht. Kurz nach Fahrzeuguebernahme in 04/2014 nervte mich der i3 mit einem unangenehmen pulsierenden Laufgeraeusch. Mein Hinweis an die NL, das es vermutlich von den Reifen komme wurde praktisch ignoriert. Es folgte dann eine laengere Odysee bei der so ziemlich alles was im Bereich Lenkung und Aufhaengung vorhanden is, einmal herausgerupft und mehr oder weniger fachmaennisch wieder eingebaut wurde. Spaetestens seit dem macht die Lenkung/Aufhaengung eine Geraeuschkulisse, als ob das Fahrzeug nicht 9000 km, sondern 200.000 km herunter haette. Es war natuerlich der Reifen (die 20"er) ..... hat nur 5 Monate gebraucht um das herauszufinden. Von dem Geknarze in allen Ecken und Enden des Wagens einmal abgesehen.

Natuerlich macht das i3 Fahren Spass, und tut exakt was er soll .... allerdings ist mein Zufriedenheitsfaktor doch deutlich abgerutscht. Ob das ganze Thema ein Produktproblem ist (schlechte Qualitaet) oder das Ergebnis des Gebastels der NL - keine Ahnung, und ich habe auch nicht wirkklich Zeit und Laune mehr das zu ergruenden.

Tatsache ist, das die NL sich einen Teufel darum schert, kein Termin wurde eingehalten, ich musste ewig hinterherlaufen, und Kleinigkeiten wie Fehler in der RTTI Bildschirmdarstellung der Navi Karte werden ohnehin ignoriert.

Ich haette den i3 ja gerne aus dem Leasing herausgekauft und weiter veraeussert, allerdings stellt sich BMW Bank da quer, die Abloesesumme war hoeher als alle Restraten und Restwert :shock:

Dieses ganze Ungemach hat mit der eigentlichen Novitaet des Fz, dem Elektroantrieb, nichts zu tun. Aber mit dem zwar freundlichen aber inkompetenten und unorganisierten Service tut BMW alles um potentielle Kaeufer und Wiederholungstaeter abzuschrecken.

Wenn jemand dringen und sofort einen i3 leasen moechte: Fuer 715 EUR/Monat (incl. Versicherung) bis 04/2017 koennt ihr ihn uebernehmen, ohne Anzahlung. Ist ein BEV, grau, 20", grosses Navi, Stoff, Parkassi, Internet, Waermeppe, Sitzhzg, LED, Soundsystem, etc.

Mein naechster wird ein Tesla.
2016 Range Rover Sport, 2016 i3 BEV
Benutzeravatar
lgross
 
Beiträge: 92
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 15:29

Anzeige

Re: Seid ihr mit eurem i3 denn zufrieden?

Beitragvon Hamburger Jung » Mo 17. Nov 2014, 18:01

Hallo,

naja, ein parfektes Auto gibt es nie, ist wie alles im Leben. Alles eine Sache der Kompromisse die man eben eingehen muss, oder auch nicht.

Das Geräusch der Reifen, kenne ich.
Wird wohl Sägezahnbildung sein, habe ich auch. Hat BMW da die Reifen auf Kulanz bzw. Garantie getauscht?

Der Service von BMW, hmm, gut ist etwas anderes. Heute gerade die Pannenhotline angrufen. Er wollte mich um 09:40 Uhr zurückrufen, bis jetzt ist es aber noch nicht passiert.

Die Frage ist ja, ist es irgendwo anders?
Hat nicht jede Marke seine Mängel und Fehler? Der Service ist auch oft ein Thema. So lange man noch nicht gekauft hat, super!

Danach, naja, eher weniger super. Ich möchte BMW nun nicht in Schutz nehmen, aber ich denke, dass auch die Erfahrungen im Bereich der E-Mobilität und die hieraus resultierenden Mängel noch nicht so bekannt und verbreitet sind.

Das mit der Bank ist doof, da kann ich Dir auch keine Tipps geben.

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Re: Seid ihr mit eurem i3 denn zufrieden?

Beitragvon BGL-I3 » Mo 17. Nov 2014, 18:11

Um einfach nur die Frage zu beantworten: Ja! Ich bin absolut zufrieden. Jetzt gut 4 Monate und 6000 km, davon eine BEV-Reise nach Südtirol. Klar würde ich mir 3-phasig Laden wünschen und LED-Fernlicht mit Assistent. Aber von der Qualität und Geräuschen usw. kann ich überhaupt nicht klagen - alles bestens. Und übrigens auch der Service. :)
BMW i3 BEV 6/2014, BMW i Wallbox pure 4,6kW Typ2, 3 PV-Anlagen mit 94, 28 & 11kWp, BMW R nineT
Benutzeravatar
BGL-I3
 
Beiträge: 80
Registriert: So 29. Jun 2014, 14:02
Wohnort: Berchtesgadener Land

Re: Seid ihr mit eurem i3 denn zufrieden?

Beitragvon E_souli » Mo 17. Nov 2014, 18:27

Hmm,

ich sag mal so:

JA, ich fahre GERN mit unserem i3 - es ist grosses Kino - DAS FAHREN wohl gemerkt.

ABER

Das was wir seit Ostern, seit wir unseren i3 erlebt haben war neben der Fahrfreude auch viel Frust, Ärger, Unverständnis,
8 Werkstattbesuche, viele Missverständnisse, viel Unwissenheit und Ignoranz seitens vom Hersteller und die Dummheit und Ignoranz der Politik und Behörden, der Ladenetzanbieter ist noch ein Kapitel.
VIEL heisse Luft, Wunschträume, viel Marketing, viel Theorie, aber auf UNS die Fahrer hört man sehr sehr wenig bis nicht - vielfach werden wir allein gelassen, vor vollendete Tatsachen gestellt.

Nach der Erfahrung heute freue ich mich in der Tat über jedes E Mobil auf der Strasse - gleichzeitig bedaure ich immer wieder das JEDER mehr oder weniger der sein E Mobil in Empfang nimmt in ein Haifischbecken geworfen wird und all das oder so ähnlich erlebt was das E Mobil Fahren schlecht macht, was grosse Nachteile sind, viele Nerven kostet, viel Zeit dazu.

Aus MEINER Erfahrung heute, nach nunmehr 21000 km würde ich mir KEIN E Mobil mehr kaufen - aber ich bin elektrifiziert, ein Kämpfer und nehme es hin, weil ich MUSS
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Seid ihr mit eurem i3 denn zufrieden?

Beitragvon marfuh » Mo 17. Nov 2014, 18:31

Bis auf die Differenz "bei mir" propagierte und realistische Reichweite und den nicht erwähnten Ladeverlusten und der Drosselung ohne Worte sowie den Scheibenwischern bei Regen sowie den hohen Preisen für Winterrädwr sowie den Quatsch mit dem Staufahren sowie das beschlagen der Kamera sowie die mangelnde DC Infrastruktur .....bin ich eigentlich sehr zufrieden.
marfuh
 
Beiträge: 671
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 19:37

Re: Seid ihr mit eurem i3 denn zufrieden?

Beitragvon Rudi L. » Mo 17. Nov 2014, 18:59

@lgross, was Du beschreibst erlebte ich in ähnlicher Form (allerdings mit Verbrennern) jahrelang in einer BMW NL, bis es mir zu bunt wurde. Wir haben dort nicht wenig Fahrzeuge gekauft. Mangels Alternativen in der hiesigen BMW- Händlerschaft sind wir schließlich ganz von BMW weg. Wobei ich das weniger auf die Produkte selber schiebe sondern auf die Ignoranz der zuständigen NL, deren Mitarbeiter zuweilen sogar ihre Kunden anlügen ohne rot zu werden.

Einen Freund haben wir beraten bzgl. seines E-Autos. Es wird ein i3 Rex werden. Würde er ihn in dieser NL kaufen, ich hätte ihm dringend davon abgeraten.

Hast Du die Möglichkeit die Werkstatt zu wechseln zumindest solange Du den i3 noch hast?

Grüße
Rudi
Rudi L.
 

Re: Seid ihr mit eurem i3 denn zufrieden?

Beitragvon 1234567890 » Mo 17. Nov 2014, 19:04

Im großen und ganzen sehr zufrieden, allerdings hat meiner auch noch nicht die Werkstatt von innen gesehen. Mein Model S hatte bei gleicher Laufleistung bereits mehr Probleme.

Der Service bei Tesla ist spitze, allerdings haben die es auch einfacher, weil bei denen alles aus einer Hand ist und der Service von Tesla selbst erfolgt. Aufgrund fehlenden Knowhows in den Tesla-Werkstätten wird vieles (noch) modulweise getauscht. So werden bei Problemen mit dem Akku oder dem Antriebsmodul diese komplett getauscht und im Werk in Holland dann nach dem Fehler gesucht. Die Qualität des Tesla ist gut, aber noch ein gutes Stück von BMW weg. Da sieht man doch die längere Erfahrung von BMW im Fahrzeugbau.

Ich kann aber jedem, der wegen der Qualität des i3 zu Tesla wechseln will, nur raten seeeehr aufmerksam die Tesla-Foren zu lesen. Beim Model S gibt es die gleichen Probleme, allerdings ist das für die Tesla-Fahrer komischerweise kein Aufreger. Ist halt ein neues Auto und Tesla kriegt das schon irgendwann in den Griff. Mag auch an der direkteren Kommunikation liegen, weil diese direkt und nicht über Händler oder Niederlassung erfolgt, die auch keine Spezialisten auf den i3 sind. Da hat BMW sicherlich noch ein Problem.

Über Probleme wie reduzierte Ladeleistung, Scheibenwischer, störende Antriebsgeräusche (Lagerschäden), plötzlicher Akkutod, undichtes Schiebedach, defekte 12V Batterie wird dort nicht nur einzeln berichtet. Meiner Erfahrung nach haben beide ähnlich viele und gleichartige Probleme. Wer mit der Qualität des i3 Probleme hat, wird vermutlich auch mit einem Tesla nicht glücklich. Sind halt beides sehr neue Fahrzeuge, die erst noch die Kinderkrankheiten kuriert bekommen müssen.
1234567890
 
Beiträge: 320
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Re: Seid ihr mit eurem i3 denn zufrieden?

Beitragvon Carsten » Mo 17. Nov 2014, 19:28

Ja, nach 9 Monaten extrem zufrieden, danke der Nachfrage :mrgreen: .

Hört sich für mich auch eher nach einem Problem der NL an. Manchmal ist ein Wechsel aber eher schwierig aufgrund des dünn gesäten i-Händlernetzes.

Und auch ich habe gehört und gelesen, daß die Qualität des Tesla nur medium sein soll. Also bevor Du vom Regen in die Traufe kommst, würde ich das Gerät mal einem anderen Händler geben, auch wenn er weit entfernt sein sollte.
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Re: Seid ihr mit eurem i3 denn zufrieden?

Beitragvon Norbert W » Mo 17. Nov 2014, 19:35

Ich bin zufrieden. Ich kann mir auch derzeit keine Alternative dazu vorstellen, der i3 macht mir irre viel Spass.
Die ganzen Problemchen hat unser i3 nicht.

Die Reifen machen geringfügig Geräusche, das ist aber nicht störend und wird auch nicht lauter, mit zunehmender Kilometerleistung der Reifen.
Kann die starke Sägezahnbildung und die damit verbundenen lauten Geräusche vielleicht etwas mit den permanenten und ausschließlichen Schleichfahrten zu tun haben?
Ich beschleunige mit dem i3 sehr oft mit voller Leistung, weil mir diese Art der Beschleunigung sehr viel Spass macht, ich kanns nicht lassen...
Außerdem treibe ich den i3 auch oft beim Kurvenfahren in den Grenzbereich.
Vielleicht hilft das ja, was die Sägezahnbildung betrifft. Anstatt ständig auf niedrigen kW-Verbrauch zu schauen und höchstens mit 90 durch die Gegend zu fahren, es mit i3 auch mal "fliegen" lassen.

Oder mal anders rum, wie bekomme ich den Akku des i3 am schnellsten leer gesaugt? Können 40 km denn Akku leer machen :roll: :mrgreen:
Norbert W
 
Beiträge: 539
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Re: Seid ihr mit eurem i3 denn zufrieden?

Beitragvon Rudi L. » Mo 17. Nov 2014, 19:46

Heizer :mrgreen:

ich mach das aber auch gern, vor allem macht es kein schlechtes Gewissen das Ding mal ordentlich durchzuladen 8-)

Also, weitermachen, durchladen und schnell nachladen! 8-)
Rudi L.
 

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Metalwerner und 3 Gäste