Reservierung wird zu Bestellung

Re: Reservierung wird zu Bestellung

Beitragvon Carsten » Fr 4. Okt 2013, 19:29

Ich hab's dann tatsächlich heute getan - der i3 ist bestellt. Liefertermin sollte im Januar sein, Bestätigung kommt (wie immer) in ein paar Wochen.

Außen weiß, innen Loft, Comfort Paket, Parkassistent, LM Räder 428, LED Scheinwerfer, Sitzheizung, DAB-Tuner, Connected Drive + RTTI.

Dazu folgende Infos:
Loft hatte mir schon immer am besten gefallen zusammen mit dem weiß/schwarz außen, ich hatte aber vor allem Bedenken, daß nach 3 Jahren spätestens Lenkrad und Sitze schmuddelig sind. Stimmt wahrscheinlich auch, muß halt alle 6 Monate pflegen.

Die LED Scheinwerfer wurden für mich ein Muß, da die Standardscheinwerfer Halogen sind und nicht von aktuell Xenon downgraden wollte und gutes Licht durch nichts zu ersetzen ist (als durch noch besseres Licht 8-) ). Das LED ist übrigens nur für das Abblendlicht. Das Fernlicht ist unten in den kleinen runden Scheinwerfern zusammen mit den Blinkern verbaut.

Die Sonnenschutzverglasung war auch in Überlegung, aber nach der Visualisierung auf dem großen Bildschirm vor Ort fand ich es jetzt nur noch ein nice-to-have.

Die Wärmepumpe blieb draußen, da ich das Fahrzeug zuhause vorheize, im Büro in der TG steht und meine tägliche km-Leistung etwaige Heizungsorgien verkraften sollte. Zudem ist es ein Thema für nur ein paar Monate im Jahr.

ACDC blieb auch draußen, da ich zu 95% zuhause auflade und dort genug Zeit habe. Falls ich tatsächlich unterwegs mal laden muß, sollten ein paar Stunden bei einem Einkaufsbummel reichen, um auch bei 3,7kW genug Ladung zu tanken, um nach Hause zu kommen. Dies wie gesagt aufgrund meines ganz persönlichen Nutzungsprofils - und der i-Agent hat mich an dieser Stelle überhaupt nicht umstimmen wollen, ganz im Gegenteil.

Die Winterräder und das Schnellladekabel werden dann als Zubehör im Januar dazugekauft. Als Winterräder werden es übrigens die Standardfelgen 427.

Der USB-Anschluß (angeblich gibt es gar 2 - einer in der Mittelkonsole, einer im Handschuhfach) kann angeblich für einen Stick als Speicherquelle dienen, und dies ohne die Komforttelefoniezusatzoption. Dies ist übrigens auch der Weg, um die Daten auf die 20GB Platte im Navi zu bekommen.

Apropos Navi - die Info stimmt, daß aktuell das große Navi verbaut wird, später mal z.B. im Rahmen einer Modellpflege dann nur noch als Zusatzausstattung erhältlich.

Der DAB-Tuner ist dann doch dabei, da ich mich schon an mein DAB derzeit gewöhnt habe (Übertragungsqualität, nette Sender die es sonst nicht gibt) und für mich die Investition überschaubar schien.

Die BMW i Remote App gibt es noch nicht, soll aber rechtzeitig zur Auslieferung der ersten Fahrzeuge im November verfügbar sein.

Das Ausweichfahrzeug für lange Strecken gibt es nicht kostenlos, aber vergünstigt via Sixt. Man sprach von ca. 20%.

Der Mobility Service kommt kostenlos, falls man liegen bleibt. Man bekäme sozusagen einen Schnellschuß, der ein paar km helfen soll. In der Tat hörte es sich so an, als ob die Restkapazität des Akkus (18,8 nutzbar / 21,6 nominell) dafür freigegeben wird, was nur der Mobility Service kann und nicht der Fahrer. Zu häufig sollte dies natürlich nicht passieren...

So, ich hoffe, da waren noch ein paar neue Infos für Euch dabei. Ich stosse jetzt erst mal auf meinen neuen kleinen an und freue mich :tanzen: .

VG, Carsten
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Anzeige

Re: Reservierung wird zu Bestellung

Beitragvon Curio » Sa 5. Okt 2013, 10:10

Carsten hat geschrieben:
Die Wärmepumpe blieb draußen, da ich das Fahrzeug zuhause vorheize, im Büro in der TG steht und meine tägliche km-Leistung etwaige Heizungsorgien verkraften sollte. Zudem ist es ein Thema für nur ein paar Monate im Jahr.


Hallo Carsten,
nachdem ich gestern nochmal ein Gespräch mit der BMWi Hotline hatte, empfehle ich drigend nochmal ein Gespräch mit dem "Product Genius" wegen der Konfiguration: Ich habe ausführlich über das Thema Fahrzeugheizung gesprochen, ursprünglich von der Frage her ob der REX da mit im Heizkreislauf hängt und im Winter heizen kann. Dies wurde verneint, der Heiskreislauf fürs Auto ist wasserbasierend mit einer 2 kW Nennleistung elektrischen Heizung in der Standardausführung, wobei die Wärmepumpe im Vergleich nur 1 kW ziehen würde. Full Power zieht das ja nur beim Aufheizen von ganz kalt, zum Halten der Temperatur bei kräftigen Minusgraden im Winter gab es eine Schätzung von ca. 500W el. Leistung.

Und, für mich auch etwas unlogisch, aber für Dich ggf. sehr wichtig: Vorheizen kann man das Fahrzeug an der Steckdose NUR MIT DER WÄRMEPUMPE! Im Sommer vorkühlen an der Steckdose geht auch ohne, Vorheizen aber nicht ohne die Wärmepumpe.
Die Batteriekonditionierung, also Batterievorheizung im Winter ist ein unabhängiges Feature, das man mit der Sitzheizung zusammen kaufen muss. Die Batterievorheizung geht dann auch nur an der Steckdose, während der Fahrt offensichtlich nicht, weil man da auf die Eigenerwärmung durch die Entladung setzt..

Also frag evtl. nocheinmal nach, ob die Innenraumvorzeizung an der Steckdose tatsächlich auch ohne Wärmepumpe möglich ist. Und wenn Dein "Product Genius" das so sagt, soll er auch gleich in München bei der Hotline Bescheid sagen, damit wir hier einheitliche Informationen bekommen...

Und Last not Least: Glückwunsch zu Bestellung, ich hab am Di ja auch unterschrieben, und feile jetzt im Nachgang noch etwas an der Konfiguration, noch kann man ja einiges verändern...
VG
Thomas
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Reservierung wird zu Bestellung

Beitragvon JuergenII » Sa 5. Okt 2013, 11:11

Curio hat geschrieben:
Und, für mich auch etwas unlogisch, aber für Dich ggf. sehr wichtig: Vorheizen kann man das Fahrzeug an der Steckdose NUR MIT DER WÄRMEPUMPE! Im Sommer vorkühlen an der Steckdose geht auch ohne, Vorheizen aber nicht ohne die Wärmepumpe.

Das ist doch wohl nur ein schlechter Witz?

Würde ja bedeuten, das man den i3 Rex im Winter nur während der Fahrt aufheizen kann, da es für ihn ja keine Wärmepumpe gibt!! Wobei das ja keinen Sinn ergibt, denn während der Fahrt zweigt er ja Batterieleistung für das aufwärmen ab. Das sollte doch auch gehen, wenn er steht und am Strom hängt. Und wenn das System über einen Wasserkreislauf geführt wird, ist es ja noch unverständlicher, das der Rex nicht mit eingebunden wird.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Reservierung wird zu Bestellung

Beitragvon Spürmeise » Sa 5. Okt 2013, 12:16

Curio hat geschrieben:
zum Halten der Temperatur bei kräftigen Minusgraden im Winter gab es eine Schätzung von ca. 500W el. Leistung.

500 W (bei Wärmepumpe) bzw. 1 kW bei Elektroheizung? Das CityEl hatte eine elektrische Heizung mit 400/800 Watt, die auf die Frontscheibe gerichtet war. Nur mit Mühe hielt es die frei (400 W), für den Innenraum blieb da kaum was übrig (und die Kunststoffkarroserie mit 12 cm Polyurethatschaum hat vermutlich eine ziemlich gute Wärmedämmung).

Ein normal großes Auto braucht etwa 5 kW an Heizleistung, bei kräftigen Minusgraden eher mehr.
Spürmeise
 

Re: Reservierung wird zu Bestellung

Beitragvon Karlsson » Sa 5. Okt 2013, 13:16

5kW zum kräftigen anheizen. Ich hab nen 2kW Heizlüfter, der macht das kalte Wohnzimmer aber ruckzuck warm.

Ich hätte jetzt auch nicht das Bedürfnis, das Auto im Winter auf Temperaturen zu bringen, bei denen ich im Sommer die Klimaanlage einschalten würde.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12801
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Reservierung wird zu Bestellung

Beitragvon Spürmeise » Sa 5. Okt 2013, 13:58

Karlsson hat geschrieben:
Ich hätte jetzt auch nicht das Bedürfnis, das Auto im Winter auf Temperaturen zu bringen, bei denen ich im Sommer die Klimaanlage einschalten würde.

Ich persönlich auch nicht, aber wie sieht es bzgl. WAF aus? Eine an den normalen Verbrenner gewöhnte W kann damit 100 bis 1000 kW (ok, ab 250 kW Motor) Abwärme nutzen, womit sonst ganze Siedlungen (100-1000 Passivhauswohnungen) beheizt werden könnten.
Spürmeise
 

Re: Reservierung wird zu Bestellung

Beitragvon Curio » Sa 5. Okt 2013, 21:11

JuergenII hat geschrieben:
Das ist doch wohl nur ein schlechter Witz?

Würde ja bedeuten, das man den i3 Rex im Winter nur während der Fahrt aufheizen kann, da es für ihn ja keine Wärmepumpe gibt!! Wobei das ja keinen Sinn ergibt, denn während der Fahrt zweigt er ja Batterieleistung für das aufwärmen ab. Das sollte doch auch gehen, wenn er steht und am Strom hängt. Und wenn das System über einen Wasserkreislauf geführt wird, ist es ja noch unverständlicher, das der Rex nicht mit eingebunden wird.

Juergen


Hallo Jürgen,
da bin ich ganz bei Dir, auch mir will sich nicht erschließen, wieso die E-Heizung ohne Wärmepumpe nicht an der Steckdose betrieben werden können soll. Das wäre aus meiner Sicht wenn, dann nur ein Steuerungsproblem, das zu erlauben oder eben nicht, weil wie Du schreibst, während der Fahrt geht es zu Lasten der Batterie ja auch.

Was das Heizen mit dem REX angeht, wenn hier die Integration nicht vorgesehen ist, dann ist das eine Bauartentscheidung, wie eng der REX mit dem e-Fahrzeug integriert wird, und daher wohl nicht so leicht zu ändern, wenn BMW das bisher nicht vorgesehen hat.

Und zur Diskussion über die Heizleistung: Ich glaub hier vor allem die Frage wichtig, ob man (im wesentlichen) mit Umluft arbeitet oder ständig (eis)kalte Luft von außen auf Temperatur bringen muss. Die kW Angaben habe ich am Telefon von BMW erfahren - daher kann ich auch nichts weiter dazu sagen... Und Scheiben freihalten hat viel mit Luftfeuchtigkeit zu tun, nicht nur mit Temperatur, und die kann in einem voll geregelten Kreislauf ggf. besser gesteuert werden als mit ggf. feuchter Frischluft von außen...
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Reservierung wird zu Bestellung

Beitragvon Spürmeise » Sa 5. Okt 2013, 22:33

Curio hat geschrieben:
Und Scheiben freihalten hat viel mit Luftfeuchtigkeit zu tun, nicht nur mit Temperatur, und die kann in einem voll geregelten Kreislauf ggf. besser gesteuert werden als mit ggf. feuchter Frischluft von außen...

Bei Umluftbetrieb würde Entfeuchtung nur mittels gleichzeitiger Heizung und Klimatisierung (Trocknung) funktionieren.
Zur Frischluft: Kalte feuchte Außenluft wird knochentrocken, sobald sie (etwa auf Zimmertemperatur) erwärmt ist. http://de.wikipedia.org/wiki/Luftfeuchtigkeit#Ursachen_und_gesundheitliche_Risiken_bei_zu_geringer_Luftfeuchtigkeit
Spürmeise
 

Re: Reservierung wird zu Bestellung

Beitragvon Curio » Sa 5. Okt 2013, 23:55

Spürmeise hat geschrieben:
Bei Umluftbetrieb würde Entfeuchtung nur mittels gleichzeitiger Heizung und Klimatisierung (Trocknung) funktionieren.
Zur Frischluft: Kalte feuchte Außenluft wird knochentrocken, sobald sie (etwa auf Zimmertemperatur) erwärmt ist. http://de.wikipedia.org/wiki/Luftfeuchtigkeit#Ursachen_und_gesundheitliche_Risiken_bei_zu_geringer_Luftfeuchtigkeit

Genau, und so funktioniert auch in den modernen Autos die "Beschlagfrei"-Einstellung um die Scheiben frei zu bekommen, das ist kein "blindes Heizen" sondern eine Kombination mit der Klimanalage. Die Automatik sollte die richtige Menge Frischluft zuführen um mit optimiertem Energieeinsatz für Klimatisierung/Trocknung und Heizung zum Ergebnis beschlagfreier Scheiben und angenehmer Innentemperatur zu kommen.

Ich vermute der CitiyEL hat keine Klima/Heizungsautomatik mit konrtollierer Umluftsteuerung, daher bin ich nicht sicher wie übertragbar Dein Beispiel von dort ist. Unter welchen Umständen brauche ich denn dort die 400W Leistung alleine für die freie Windschutzscheibe? Außentemperatur? Luftfeuchtigkeit? Oder Regen? Im wirklich knackekalten trockenen Winter bei -20 Grad ist das sicher ganz was anderes als z. B. bei Regen um die 0 Grad, wenn überall das Wasser "steht" und nicht nur die Atemluft der Insassen die Scheiben beschlagen lässt.

Ich bin aber an keiner Diskussion über absolute und relative Luftfeuchtigkeit interessiert, mir geht es hier nur darum zu verstehen, wie der i3 wohl funktioniert, was er kann und was er nicht kann. Und scheinbar kann er nicht im Stand an der Steckdose vorgeheizt werden, sofern er keine Wärmepumpe eingebaut hat. Falls das doch anders wäre, würde es mich freuen.

Spürmeise hat geschrieben:
Ein normal großes Auto braucht etwa 5 kW an Heizleistung, bei kräftigen Minusgraden eher mehr.

Deiner Meinung nach wäre also die von BMW verbaute 2kW elektrische Heizung (ohne Wärmepumpe) hoffnungslos unterdimensioniert, wenn man im Winter bei kräftigen Minusgraden unterwegs ist. Macht mich jetzt schon nachdenklich, besonders in Kombination mit der nicht möglichen Vorheizung an der Steckdose - da kann man im Zweifel nur sagen: Sitzheizung an, und dicken Pulli anziehen...
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Reservierung wird zu Bestellung

Beitragvon Spürmeise » So 6. Okt 2013, 08:46

Curio hat geschrieben:
Deiner Meinung nach wäre also die von BMW verbaute 2kW elektrische Heizung (ohne Wärmepumpe) hoffnungslos unterdimensioniert

2 kW kann ich mir echt nicht vorstellen. Der Smart ED hat jedenfalls 4 kW Elektroheizung (+ Sitzheizung) sowie eine Klimaanlage mit 6 kW Külhleistung, die im Umluftbetrieb trocknen kann. Das CityEl hatte nur einen manuell einschaltbaren Heizwiderstand (400 W wenn Fahrpedal betätigt, sonst 800 W). Ohne zugeschaltete Heizung frieren Schneeflocken auf der Windschutzscheibe fest.

Warum der i3 ohne WP nicht vorbeheizt werden können soll, ist mir auch nicht klar.
Spürmeise
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste