Probefahrt im i3, mein Eindruck

Re: Probefahrt im i3, mein Eindruck

Beitragvon multipladoc » Di 7. Jan 2014, 21:12

Hallo I-Peter
ach sooo... na klar habe ich diesen Balken beobachtet,ist ja eigentlich auch logisch ..wenn in Mitte __segeln !
und ja,,auch diesen Fuss auf Gaspedal habe ich gesehen..mein damaliger BMW Begleiter wusste aber nicht was das soll.
Dank Forum und dir ..bingo
danke
PS: das bedeutet aber man kann bei jeder Geschwindigkeit segeln ..denn der Balken wandert ja immer über den Mittelpunkt...die Frage wäre jetzt ob ich ihn auch bei jeder Geschwindigkeit mit der Stellung des Gaspedals auch dort halten kann.
noch ne Frage.
Kann ich jetzt schon die Bedienungsanleitung irgendwo einsehen ?..aber nicht als app ...sondern einfach so ? ..und wenn app , nur apple ?
multipladoc
 
Beiträge: 57
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 12:39

Anzeige

Re: Probefahrt im i3, mein Eindruck

Beitragvon mucjoker » Di 7. Jan 2014, 21:26

Hier der Link zur Apple App:
bmw-i3/tolle-neue-iphone-app-mit-kompletter-bedienungsanleitung-t3098.html


Eine andere (pdf, etc. ) habe ich aber leider auch noch nicht finden können ...
+Falls jemand da schon eine Dwonload Link hat wäre ich auch dran interessiert ;-)
__________
mehr Auto braucht kein Mensch !
der neue i3
Benutzeravatar
mucjoker
 
Beiträge: 59
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 17:40
Wohnort: bei München Germany

Re: Probefahrt im i3, mein Eindruck

Beitragvon endurance » Di 7. Jan 2014, 21:57

BTW: die zeicheneingabe via touch auf dem Controller funktioniert gut. Geht schneller als das rumgedrehe am rad um Buchstaben zu selektieren. Ich hab selbst während der Fahrt ohne hinschauen schreiben können - sollte man aber nicht wirklich - weil ablenken tut das auf jeden Fall. Sprachsteuerung habe ich nicht getestet - habe ich auch im derzeigen Fahrzeug aber nie benutzt.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3395
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Probefahrt im i3, mein Eindruck

Beitragvon Carsten » Di 7. Jan 2014, 22:32

endurance hat geschrieben:
Sprachsteuerung habe ich nicht getestet - habe ich auch im derzeigen Fahrzeug aber nie benutzt.

Hatte sie bei der Probefahrt auch nicht getestet, aber wenn sie so funzt wie beim aktuellen 3er, wovon auszugehen ist, dann ist sie für meine Bedürfnisse einwandfrei und besser als z.B. beim Benz. Schlüsselwort aufrufen und es erscheint das entsprechende Menu oder der Eintrag. Auch Navi bedienen macht auf diese Weise echt Spaß :D
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Re: Probefahrt im i3, mein Eindruck

Beitragvon eDEVIL » Di 7. Jan 2014, 23:23

i_Peter hat geschrieben:
kann es sein, dass Du von einer anderen Anzeige redest ?
bist Du Dir sicher, dass Du Deine Brille auf hattest, als Du Tacho und Power/Segelanzeige für "sehr winzig" befandest ?

Genau von dem Ding rede ich. Ich bin kein Brillenträger und hätte laut Optiker Pilot werden können -gut sehrtest ists chon etwas her, aber ich habe nicht geschrieben da sich die anzeige nicht finde, sondern:
eDEVIL hat geschrieben:
Die ist leider sehr winzig und schlecht ablesbar. Dagegen können die beim Leaf auch von Brillenträgern ohne Brille erkannt werden... :mrgreen:

Man muß das auch einfach so Seeentfernung betrachten. Habe leider kein passendes Fotos vom Leaf (kann ich gern morgen nachreichen), aber dort kann amn das ganz nebei erfassen und darauf kommt es im Auto an.
Das hat Nissan beim Leaf deutlich besser gelöst, als im i3 oder Zoe. Die sehen mindestens doppelt so stylisch aus, innen wie außen, aber der Nutzwert und die die Bedienbarkeit im Verkehrsgeschehen ist im Leaf deutlich besser.

Mehr wollte ich eigentlich gar nicht schreiben. Das heißt auch nicht, das ich den i3 schlecht finde, aberes ist halt ein Kriterium. Der eine Achtet mehr drauf, der andere weniger.

Hasi16 hat geschrieben:
PS: Und die Anzeige von wo welche Energie kommt und wohin sie fließt interessiert mich nicht. Das Kribbeln im Bauch bei voller Beschleunigung um so mehr. :D

Mit REX ist das auch nicht so kritisch. Da fährt man halt notfalls mit Benzin. Die reinen Elektroautos für "die harten kerle" bleiben dann im worst case stehen... :mrgreen:
Ich würde den i3 aber auch mit Rex ordern oder doppelt so großen Akku (wird kommen - dauert aber wohl noch länger..)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Probefahrt im i3, mein Eindruck

Beitragvon ratzfatz » Di 7. Jan 2014, 23:50

multipladoc hat geschrieben:
Hallo ratzfatz .... ich lese durch die Zeilen der I3 ist sogut wie gekauft :-)...freu dich drauf
Daniel


Hallo Daniel, danke für dein ermutigendes Posting! Es ist jedoch leider jetzt so, dass ich mich erst hier im Forum über die Ladesituation beim i3 habe schlau machen können. Parallel dazu wirkt meine "Erkenntnis" nach, dass mich der Verkäufer in Hilden nicht optimal beraten hat, wie das so mit dem Laden läuft. Ich habe ehrlich gesagt keinen Bock darauf, mir nach knapp 200 km eine suboptimale Lösung anzutun und meinen Status in WhatsApp dauerhaft nach "Bin Laden" zu ändern. 8-)

Es ist ein Jammer, sich das Versagen der hiesigen Automobilindustrie Tag für Tag reinziehen zu müssen und auf der anderen Seite zu sehen, wie Tesla in Europa die Ladestationen implantiert. Dabei ging gerade von Europa der Impuls für elektrisch betriebene Fahrzeuge aus: http://de.wikipedia.org/wiki/La_Jamais_Contente

Ich will nicht sagen, dass hier ein Versagen der Politik vorliegt. Schaue ich mir jedoch die Umsetzungen in Norwegen an, vermisse ich adäquate Lösungen für hier.

Nachdenklich, der ratzfatz
ratzfatz
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 17:13
Wohnort: Krefeld

Re: Probefahrt im i3, mein Eindruck

Beitragvon multipladoc » Mi 8. Jan 2014, 00:24

Hallo ratzfatz
eventuell konzentrierst du dich zu sehr auf das Ladethema. Natürlich ist die schnellste Ladung irgendwie die beste...aber überleg dir doch nochmal wo und wann du diese Option überhaupt brauchst. Für das Laden zuhause ..da bleibe ich dabei..ists nicht wirklich notwendig und das Reichweitenproblem löst man damit auch nicht wirklich komfortabel...eben noch nicht..und ja, Tesla geht da wirklich mit gutem Beispiel voran und lässt Worten Taten folgen. Aber selbst beim Tesla könnte ich wetten wird zu 95 % zuhause `` getankt ´´ ..und dann eben auch zu 90 % übernacht. Und so sehr Tesla einfach durch schiere Leistung begeistert , so klar muss man doch sehen wie teuer denn ein Tesla ist.
Für mich löse ich ...durch finanziellen Einsatz :-)...das Reichweitenproblem mit dem Rex, ich finde eine Spitzenlösung. Aber klar, da wird der I3 noch teurer.
In der Theorie..also VOR dem Kauf , ist die Schnellladung bestimmt ein grosses Thema..in der Praxis nacher ev erstmal `´ nicetohave´´ ..später dann ev unbedingt notwendig für ein aktuelles Eauto wenn die öffentlichen Ladestationen kommen. Eben später dann.Aber auch dann bleibt zuhause 7,4 KW ausreichend und das wird der I3 können. Aber , nochmal, zugeben..so ganz kapier ich es nicht warum BMW nicht allen Kritikern den Wind aus den Segeln nimmt und einfach alle Lademöglichkeiten anbietet.
multipladoc
 
Beiträge: 57
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 12:39

Re: Probefahrt im i3, mein Eindruck

Beitragvon ratzfatz » Mi 8. Jan 2014, 00:45

multipladoc hat geschrieben:
So klar muss man doch sehen wie teuer denn ein Tesla ist.


Hallo zurück und vielen Dank für dein Statement. Ich gestehe, jetzt auf die Schnelle nicht alle deine Postings gelesen zu haben. :-)

Aber ich gehe mal davon aus, dass du einen i3 fährst (mit REX). Kurze Frage: wie oft kam der REX bei dir zum Einsatz, bzw. wie oft warst du darauf angewiesen? Ich versuche für mich heraus zu finden, in welchem Verhältnis sich die Investion von knapp 5K (plus Strafsteuer = 1% Regelung) in der Realität abbildet. Das sind für den REX konkret 25 € an Herrn Schäuble jeden Monat, dem ich das nicht gönne, weil er damit nur Unsinn macht.

Etwas hin und her gerissen, der ratzfatz.
ratzfatz
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 17:13
Wohnort: Krefeld

Re: Probefahrt im i3, mein Eindruck

Beitragvon multipladoc » Mi 8. Jan 2014, 06:47

keiner hat bisher Erfahrung mit Rex ..da noch nicht ausgeliefert :-)..ich rechne mit max 10 % Nutzungszeit. Bei mir wird der I3 halt das `´ Alleinfahrzeug ´´ und ich finde es spitze diese `´ Endlosreichweite´´ mit an Bord zu haben. Und da ich das Fahrzeug kaufe, mildere ich somit auch etwas das Akkurisiko, wobei ich sehr an die Haltbarkeit glaube. Aber, wie gesagt .. teuer wird er damit schon. wenn du partout nicht die Kröten versteuern willst..Fahrtenbuch ?
Auch denke ich wird der Wiederverkauf durch den REX besser, da er wohl doch eine breitere Käuferschicht anspricht. Aber um es auf den Punkt zu bringen: rein über die Kosten wird der I3 jedem etwas Bauchschmerzen verursachen..ich glaube der I3 fasziniert dich , ist dir aber grenzwertig teuer...dann rette dich über die niedrigen Unterhaltskosten doch zum IHändler und kauf Ihn :-)...
PS: mal sehen wann die Spritpreise wieder klettern..im Moment ists da ja komischerweise ruhig
multipladoc
 
Beiträge: 57
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 12:39

Re: Probefahrt im i3, mein Eindruck

Beitragvon Hasi16 » Mi 8. Jan 2014, 07:43

multipladoc hat geschrieben:
Natürlich ist die schnellste Ladung irgendwie die beste...aber überleg dir doch nochmal wo und wann du diese Option überhaupt brauchst. Für das Laden zuhause ..da bleibe ich dabei..ists nicht wirklich notwendig und das Reichweitenproblem löst man damit auch nicht wirklich komfortabel...


Hallo,

so sehe ich es auch. Hab den REX bestellt, aber die Schnellladeoption eben nicht. Ich bin auf kein Szenario gekommen, wo mir die Schnellladeoption nachweislich helfen wird. Darauf zu warten, dass ich losfahren kann, weil der Wagen noch läd, kommt für mich nicht in Frage. Und mit einem schlechten "Komme ich noch an?"-Gefühl will ich auch nicht unterwegs sein.

Trotzdem hoffe ich, dass der REX nie angeht, es ist also nur eine teure Absicherung. Hast du die Schnellladeoption bestellt?

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste