Nur 80 % würden i3 wieder kaufen; unglaubwürdig!?

Re: Nur 80 % würden i3 wieder kaufen; unglaubwürdig!?

Beitragvon INRAOS » So 25. Feb 2018, 07:04

Der i3 ist ja auch ein Fahrzeug, bei dem die meisten einen ‚Riesen-Schritt‘ weg von Ihrem ‚normalen‘ Auto-Kaufverhalten gemacht haben. Das spricht schon dafür, dass überproportional viele i3-Fahrer auch bereit sind, beim nächsten Mal auch wieder einen Modellwechsel einzuplanen.

Interessant wäre natürlich zu erfahren, ob die 20 % eher zurück zum Verbrenner oder zu einem anderen E-Fahrzeug Schwenken würden.

Ich habe meinen i3 ja 2016 nach spontaner Probefahrtmöglichkeit relativ kurzfristig bestellt, und hatte mich auch nicht über alle Details abschließend informiert. Nun habe ich in den letzten 14 Monaten gut 18.000 km gefahren, und hatte noch keine Schäden/Defekte am Auto.

Was mir technisch nicht gefällt ist die Scheibenwischer-Anlage. Intervall-Automatik und Scheibenwaschanlage sind oft komisch. Das Navi hat mich die letzten Tage auch ein paarmal recht komisch geführt - funktioniert aber sonst meist einwandfrei.

Was sonst die Alltagstauglichkeit für eine vierköpfige Familie mit Hund einschränkt:
- nur 4 Sitzplätze
- sehr kleiner Kofferraum - für Urlaubsgepäck leider nicht geeignet
- die gegenläufigen Türen
- die stark verringerte Winterreichweite in Kombination mit der nur noch ca halben Ladegeschwindigkeit an der Schnellladesäule

Mein Leasingvertrag läuft ja nun noch gut 20 Monate - aber ich denke, dass ich den i3 danach so nicht noch einmal kaufen würde - hoffe aber, dass es dann ein anderes BEV werden könnte, mit weniger Einschränkungen bezüglich Platz und Winter-Reichweite bzw Schnellladung.

Trotzdem macht das Fahren insbesondere auf der Kurzstrecke weiterhin sehr viel Spaß im i3. Will sagen - ich bin nicht unzufrieden mit dem Auto - aber die Einschränkungen bei dem hohen Preisniveau sprechen evtl. gegen einen Wiederkauf
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 27.000 km vollelektrisch gefahren.
Passat GTE seit 28.08.2018. Das Abenteuer PHEV beginnt - es gibt noch viel zu entdecken.
INRAOS
 
Beiträge: 610
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 21:05
Wohnort: Delbrück

Anzeige

Re: Nur 80 % würden i3 wieder kaufen; unglaubwürdig!?

Beitragvon JuergenII » So 25. Feb 2018, 13:00

Nun, wie hier schon geschrieben, die Entwicklungen gehen weiter. Was das Fahrzeug selber angeht sind wir hoch zufrieden. Die Fahrzeuggröße ist für uns ideal. Bis auf die Anfangsmonate spult er auch anstandslos seine Km ab ohne groß zu murren. Allerdings ob ich ihn jetzt noch einmal kaufen würde oder eines der jetzt von BMW angekündigten zukünftigen E-Fahrzeuge wage ich zu bezweifeln.

Das liegt aber eindeutig an BMW. Die 100% Kehrtwende des Herrn Krüger hat gezeigt, dass es sich beim i3 um eine Ausnahme handelt und man bedauerlicher Weise mittlerweile mit dem BMW E-Konzept hinter VW mit eigener EV-Plattform zurückfällt.

Wir werden ihn behalten und lange fahren, sofern er weiter so "wartungsarm" fährt. Wünschen würden wir uns gerne auch ein Update auf die neuen 120 Ah Zellen. Das wird es aber leider für den REX nicht geben, obwohl es technisch überhaupt kein Problem wäre.

So würde es bei einem neuen EV wohl auf das große T hinauslaufen, zumal sie jetzt auch mit dem Model 3 eine vernünftige Fahrzeuggröße für Europa anbieten. Da stimmt zumindest das komplette Paket aus Ladeinfrastruktur, Wartung und Preis. Und bevor jetzt wieder auf die Verarbeitungsqualität verwiesen wird: Haptik und Spaltmaße haben mich noch nie interessiert. Darauf lege ich keinen Wert. Wichtig ist mir da schon ein hoch komfortables Fahrwerk und da sieht es bei dt. Herstellern generell ziemlich schlecht aus.
i3 REX - einziges EV ohne Reichweitenangst, Ladestress & AC/DC Abzocke
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 2150
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
Wohnort: z Minga

Re: Nur 80 % würden i3 wieder kaufen; unglaubwürdig!?

Beitragvon TOMbola » So 25. Feb 2018, 13:20

Nach drei Jahren Leasingvertrag und gut 51.000km habe ich mich dazu entschieden den i3 nicht durch einen Neuen zu ersetzten. BMW hatte seit 2013 genug Zeit um dieses in meinen Augen sehr gute Konzept sukzessive weiter zu entwicklen. Rausgekommen ist dabei einen kleine Reichweitenerhöhung, Kotflügelverbreiterungen, eine Chromzierleiste, etwas mehr Leistung und Drehmoment. Das mit einem etwas besseren Prozessor und CarPlay/Android-Auto ausgestattet Infotainment ist es m. E. nicht wert überhaupt erwähnt zu werden.

Um es kurz und knapp auf den Punkt zu bringen, BMW zeigt eindeutig das sie keinen Bock mehr auf die Weiterentwicklung dieses Konzepts haben, was mich persönlich sehr ärgert, denn ich hatte bei allen Einschränkungen sehr viel Spass mit diesem Fahrzeug.

Der i3 wird mir definitiv fehlen, aber ich habe überhaupt kein Verständnis für Krüger und Konsorten, denen die Elektromobilität am Arsch vorbei geht.

Ich werde ein zwei Jahre wieder auf Verbrenner umsteigen und dann schauen was der Markt so hergibt und die deutschen Ankündigungsmeister wirklich etwas brauchbares auf den Markt bringen.

Spaltmaße durch die eine Sonderausgabe der Bild am Sonntag aus 10m Entfernung geworfen werden kann, kommen mir auf jeden Fall nicht ins Haus.
i3 BEV Weiss 02/2015 - 02/2018 51.000km
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1118
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 08:03

Re: Nur 80 % würden i3 wieder kaufen; unglaubwürdig!?

Beitragvon Simon1982 » So 25. Feb 2018, 13:50

TurboK hat geschrieben:
Mir geht's wie Churchill, der einst sagte: Ich glaube nur der Statistik, die ich selber gefälscht habe.

Kleine Anmerkung: das Zitat stammt vermutlich nicht von Churchill (die Herkunft ist ungeklärt, Joseph Goebbels ist ein möglicher Urheber).
Dateianhänge
8055_11001.pdf
(990.43 KiB) 15-mal heruntergeladen
Simon1982
 
Beiträge: 543
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 21:54

Re: Nur 80 % würden i3 wieder kaufen; unglaubwürdig!?

Beitragvon DELHA » So 25. Feb 2018, 14:58

Simon1982 hat geschrieben:
...

Danke für diesen leider universellen, zeitlosen Hinweis!
DELHA
 
Beiträge: 320
Registriert: So 20. Dez 2015, 18:26

Re: Nur 80 % würden i3 wieder kaufen; unglaubwürdig!?

Beitragvon Jimmylein » So 25. Feb 2018, 15:22

Also ich muss ganz ehrlich zugeben dass ich IM MOMENT auch dazu tendiere vom i3 abzuraten. Warum?

Ich habe meinen i3 erst seit knaplen 4 Monaten. Ich habe ihn gebraucht gekauft mit 19Tkm bj 2014 mit Rex. In dieser Zeit war der i3 5 mal in der Werkstatt und hat komplett Kosten in Höhe von ca.11.000Euro verursacht. Ich musste bedingt durch Gebrauhtwagenversicherung und Kulanz von BMW zwar nichts bezahlen ausser Selbstkostenbehalt von 150Euro aber dennoch ist es ja so dass ich total verunsichert bin wenn ich Auto mit so wenigen KM kaufe und schon gleich einen so hohen Rep. Aufwand habe.

Was ist in weiteren 20TKM? Wenn dann keine Kulanz übernommen wird, keine Garantie mehr vorhanden ist? Das sind für mich unbezahlbare Kosten.

Und im Gegenzug habe ich 20Jahre lang FIAT gefahren. Ich hatte mit keinem Fiat, egal ob Fiat Conquecento (sogar Leistungsgesteigert mit Turbo), Fiat Coupe, Punto oder Abarth auch nach jahrelanger Nutzung und mit weit über 100tkm, nie auch nur annährend irgendwelche Rep. kosten die normalen Verschleissteile wie Bremsen oder Kupplung übersteigen.

Und wenn man nach solchen Erfahrungen nach 20Jahren zu einer solchen Nobelmarke wie BMW wechselt sind die Erwartungen an eine. bMW sehr hoch.

Versteht mich bitte nicht falsch aber das Vertrauen ist bei mir erstmal getrübt und das muss sich der i3 erst erarbeiten...
Jimmylein
 
Beiträge: 273
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 13:27

Re: Nur 80 % würden i3 wieder kaufen; unglaubwürdig!?

Beitragvon sebas » So 25. Feb 2018, 17:37

Bei uns steht im April das Leasing Ende an
Da BMW nicht willens ist ein konkurrenzfähiges Angebot zu machen werden wir wohl keinen I3 mehr fahren.
Schade um das schöne Auto, aber eine Verdoppelung der Leasing Rate ist einfach unakzeptabel.
Wenn ich über 600 Euro im Monat ausgeben wollte, würde ich Tesla fahren... So wird es wohl ein Egolf der kostet nur 200 im Monat...
sebas
 
Beiträge: 85
Registriert: Di 3. Mai 2016, 13:34

Re: Nur 80 % würden i3 wieder kaufen; unglaubwürdig!?

Beitragvon DELHA » So 25. Feb 2018, 20:57

Beachtlicher Unterschied! Gibts dazu Details zu den Rahenbedingungen? Danke!
Zuletzt geändert von Knobi am Di 27. Feb 2018, 17:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat
DELHA
 
Beiträge: 320
Registriert: So 20. Dez 2015, 18:26

Re: Nur 80 % würden i3 wieder kaufen; unglaubwürdig!?

Beitragvon Janowl » So 25. Feb 2018, 21:35

sebas hat geschrieben:
... So wird es wohl ein Egolf der kostet nur 200 im Monat...


Hi,

200.- im Monat klingt sehr interessant. Wo gibt es das denn? Beim Volkswagen-Konfigurator steht "Ab 310,97.-/Monat"

VG

Jan
Benutzeravatar
Janowl
 
Beiträge: 191
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 12:23

Re: Nur 80 % würden i3 wieder kaufen; unglaubwürdig!?

Beitragvon INRAOS » So 25. Feb 2018, 22:27

Die Leasingbeträge sind ja extrem abhängig von einer ‚einmaligen Leasing-Sonderzahlung‘ bei Erwerb des Fahrzeuges.

Je höher diese Einmalzahlung, je länger die Leasingdauer und je niedriger die Jahreskilometer, desto kleiner die Monatsrate.

200 EUR erscheint wirklich sehr niedrig - vermutlich unter Berücksichtigung einer hohen Sonderzahlung.


On Topic:

Mich ärgert es auch, dass BMW bei dem i3 überhaupt nicht nachlegt. Als ich vor 1,5 Jahren bestellt hab, war ich überzeugt, dass die i-Reihe zeitnah weiterentwickelt und ergänzt wird. Da hat sich BMW wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert.
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 27.000 km vollelektrisch gefahren.
Passat GTE seit 28.08.2018. Das Abenteuer PHEV beginnt - es gibt noch viel zu entdecken.
INRAOS
 
Beiträge: 610
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 21:05
Wohnort: Delbrück

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste