Marderschutz?

Marderschutz?

Beitragvon Saarbug » Mi 28. Mär 2018, 17:37

Muss ich mir beim i3 eigentlich Sorgen machen in Bezug auf Marderschäden? Hat jemand damit negative Erfahrungen gemacht? Gibt es einen sinnvollen Marderschutz für den i3? Normalerweise verbaut man sowas ja im Motorraum. Bei mir wohnt nämlich ein Marder in der nähe des Hauses.
BMW i3s LCI 94Ah BEV EZ 01/18
Benutzeravatar
Saarbug
 
Beiträge: 18
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 20:16

Anzeige

Re: Marderschutz?

Beitragvon backblech » Mi 28. Mär 2018, 17:42

i3 steht seit einem Jahr draußen und Marder gibt es hier auch - noch keine Probleme.
BMW i3 60Ah seit 04/17
backblech
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57

Re: Marderschutz?

Beitragvon dedetto » Mi 28. Mär 2018, 19:13

Hallo.
Marder sind so eine Sache. 10 Jahre hatte ich kein Problem mit unserem Hausmarder, dann musste ich mit einem Marderschreck vom Typ Weidedraht aufrüsten.

Und Gummi gibt es auch beim i3, mein Testwagen war angenagt, also sollte man das Thema durchaus ernst nehmen.

Wobei wohl einige BMW Händler die Marderschrecks etwas problematisch sehen wenn sie ihren Strom aus dem Bordnetz beziehen. Andere Händler bauen die Teile aber problemlos ein und es gibt ja auch die Systeme mit eigenen Knopfzellen.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 878
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 20:40

Re: Marderschutz?

Beitragvon umali » Mi 28. Mär 2018, 19:54

Saarbug hat geschrieben:
Muss ich mir beim i3 eigentlich Sorgen machen in Bezug auf Marderschäden? Hat jemand damit negative Erfahrungen gemacht? Gibt es einen sinnvollen Marderschutz für den i3? Normalerweise verbaut man sowas ja im Motorraum. Bei mir wohnt nämlich ein Marder in der nähe des Hauses.

Wir haben hier einige der "netten Felltiere".
Er hat an 2 Verbrenner-Kfz schon die Wasserschläuche angenagt, was richtig teuer wurde. Stromleitungen bei uns dagegen noch nicht. Deshalb hätte ich bei den orangefarbenen HV-Leitungen des i3 mit Riffelschutz keine Bedenken.
Sicher geholfen hat nur ein Hochvolt-Marderschutz, den ich nun auch beim i3 vorn um die Wasserschläuche einbauen werde. Das wollte ich mit dokumentieren und dann ins GE posten.
Gitter, Geruch und Ultraschall hatten übrigens keine ausreichende Abschreckung gebracht.

Die Biester werden bald aktiv sein (war bis jetzt immer im Frühjahr), so dass ich mich beeilen muss. Der HV-Satz ist schon da - hat fast dieselbe Spannung wie der i3. Mit letzterer + Powerstrom hätte der Gute aber kein Fell mehr :-).
Der Standbystrom, der von der 12V-Batterie genommen wird, ist bei meinem HV-Marderschutz extrem niedrig <5mA (Es wird ja nur ca. 300V Spannung aufgebaut - kein Stromfluss, wenn das Tier nicht kurzschließt), so dass von der 12V-Entladungsseite her keine Probleme zu erwarten sind.

VG U x I
umali
 
Beiträge: 797
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:32
Wohnort: LE

Re: Marderschutz?

Beitragvon trilobyte » Do 29. Mär 2018, 05:32

bei meinem i3 haben die doofen viecher die antenne auf dem dach durchgekaut :(

gruss
siegi
I3 Fluid Black 94Ah 20" + Sion Reserviert
Benutzeravatar
trilobyte
 
Beiträge: 260
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 17:51
Wohnort: CH-Lenggenwil

Re: Marderschutz?

Beitragvon umali » Do 29. Mär 2018, 08:26

Oh ja - die sind immer sehr beliebt. Beim i3 habe ich bis jetzt noch keine Spuren dort - habe den aber auch erst seit Oktober 2017 im Einsatz. Das Frühjahr wird's zeigen.
VG U x I
umali
 
Beiträge: 797
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:32
Wohnort: LE


Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste