Mal nicht vom ADAC ausgezeichnet

Re: Mal nicht vom ADAC ausgezeichnet

Beitragvon Greenhorn » Fr 18. Apr 2014, 11:55

Der i3 legt jetzt auf dem US Markt los. Da macht sich ein Preis gut.
Aussagekraft hat so was in meinen Augen sowieso nicht, weil die Preise doch alle gekauft sind.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4145
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Re: Mal nicht vom ADAC ausgezeichnet

Beitragvon p.hase » Fr 18. Apr 2014, 13:24

jede auszeichnung für ein elektroauto die schlagzeilen macht ist wichtig!

allerdings ist eine auszeichnung innerhalb den "grünen" autos nicht so sehr für die masse hilfreich, idealerweise sorgt sie für konkurrenz unter den herstellern und schlimmstenfalls am stammtisch.

der LEAF war 2011 das WORLD CAR OF THE YEAR und hat sich auch gegen sämtliche verbrenner durchgesetzt - davon zeugen die enormen verkaufszahlen. inzwischen sind es 115.000.

und man denke an den prius, der am anfang müde belächelt wurde. wieviele millionen dieses mega-grünen autos sind heute absolut fehlerfrei unterwegs? respekt an toyota!
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5416
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Mal nicht vom ADAC ausgezeichnet

Beitragvon Greenhorn » Fr 18. Apr 2014, 13:44

p.hase hat geschrieben:
jede auszeichnung für ein elektroauto die schlagzeilen macht ist wichtig!



Da gebe ich Dir vollkommen Recht. Viele sehen so eine Auszeichnung auch als Qualitätssiegel.
Eine allgemein bessere Presse für EV, die müsste nicht mal geschönt sein, wäre noch viel besser.
In den Autozeitungen ist es ja schon ein Erfolg, dass es eine Spalte für EV gibt.

Daher ein hoch auf die deutschen EV-Hersteller. Dadurch ist die Anzahl der Berichte schon gestiegen. Wenn der i3 immer öfter im Stadtbild zu sehen ist, TOP. Der e-Up, e-Golf und die B-Klasse, wenn sie denn da ist, fallen leider in der Wahrnehmung nicht so auf und sind so gesehen, leider keine auffälligenWerbeträger.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4145
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Mal nicht vom ADAC ausgezeichnet

Beitragvon p.hase » Fr 18. Apr 2014, 14:42

ja genau das meinte ich "allgemein bessere Presse für EV".

meine bessere hälfte fährt seit über zwei jahren 82km zur arbeit, hin- und zurück. keiner hats bemerkt. beim tag der offenen tür haben sie aber doch zwei leute angesprochen "ach, sie sind das die mit dem elektroauto zur arbeit kommt?"

sie sagt halt immer "wem soll ich ein elektroauto empfehlen bei den winterlichen reichweiten und der damit einhergehenden geschwindigkeitsanpassung?" dann sag ich "ja, hast ja recht, lass es lieber, dann bekommst keinen ärger".

deswegen hilft eine bessere presse sicherlich (auch über den ein oder anderen mangel hinwegzusehen). :)
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5416
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste