LED Scheinwerfer nachrüsten

Re: LED Scheinwerfer nachrüsten

Beitragvon Nils07 » Di 25. Jul 2017, 14:50

Bilder hochladen machst Du hier:

bild hochladen.jpg
Benutzeravatar
Nils07
 
Beiträge: 80
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 14:10

Anzeige

Re: LED Scheinwerfer nachrüsten

Beitragvon SvenSa » Di 25. Jul 2017, 16:33

Nils07 hat geschrieben:
Bilder hochladen machst Du hier:

Der Dateianhang bild hochladen.jpg existiert nicht mehr.



THX! Bin blind(




Das erste ist mit dem Smartphone geschoßen, in echt sieht es viel homogener und schöner aus..
Das zweite Foto am Tag gemacht.
Dateianhänge
IMG_3164.JPG
FullSizeRender.jpg
SvenSa
 
Beiträge: 50
Registriert: Di 11. Jul 2017, 21:54

Re: LED Scheinwerfer nachrüsten

Beitragvon TMi3 » Di 25. Jul 2017, 17:10

Jetzt wäre noch schön, was z.B. bei einem Lichttest bei ADAC rauskommen würde.
TMi3
 
Beiträge: 484
Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:32

Re: LED Scheinwerfer nachrüsten

Beitragvon SvenSa » Di 25. Jul 2017, 18:21

hört es je auf? :roll:
JEDER weiß dass es illegal ist. In jedem Forum wird es n-Mal an die Nase gebunden..... :| Mein Gott - lasst doch einfach die Personen die eigene Erfahrung sammeln. Wer nicht hören will - muss fühlen! ;)



Emotionen OFF: Evtl wird die Lichtverteilung etwas abweichend sein, als die originalen H7 Halogen.... :geek:

...Es gibt sehr sehr viele unterschiedliche Fahrzeuge mit diversen Konzepten der Lichttechnik. Halogen, LED, Xenon, Laser...
Wenn ich ab und zu mal feststelle wie enorm wie orignalen shice-Xenon blenden, dann weißt man - die Hersteller haben es noch nicht so im Griff, oder eben die Person, welche die eingestellt hat... Also man darf es nicht so eng sehen. :geek:

Bei meinen LED hab eich penibelst die LEDs so eingestellt, dass egal bei welcher Entfernung zu dem nächsten PKW (Vordermann,seitlich etc.) die Lichtkegel nicht die Insassenzelle "berürht" - also blende ich die anderen Teilnehmer defenitiv NICHT.. :!:
SvenSa
 
Beiträge: 50
Registriert: Di 11. Jul 2017, 21:54

Re: LED Scheinwerfer nachrüsten

Beitragvon TMi3 » Di 25. Jul 2017, 18:23

Eben, drum nicht beim TÜV sondern einfach mal beim ADAC messen lassen. Blendet es jetzt den Gegenverkehr, Ausleuchtung, etc.
TMi3
 
Beiträge: 484
Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:32

Re: LED Scheinwerfer nachrüsten

Beitragvon SvenSa » Di 25. Jul 2017, 18:43

TMi3 hat geschrieben:
Eben, drum nicht beim TÜV sondern einfach mal beim ADAC messen lassen. Blendet es jetzt den Gegenverkehr, Ausleuchtung, etc.



Blenden der anderen Verkhrsteilnehmer ist vorhanden, wenn die Leuchten zu hoch eingestellt sind und diese in die Insassenzelle leuchten.
Oben hab eich geschrieben, dass es NICHT reinleuchtet.... Kommt es schwer an? :shock:
Licht ist sichtbar! Das sind keine unsichtbare Radiowellen, man kann leicht erkennen wo der Lichtkegel seine Konturen hat. Da muss man nicht zu ADAC oder TÜV, da muss man einfach mal hinschauen wo es eben HELL und DUNKEL ist. :?
Recht einfach. 8-)

Lichtverteilung ist was Anderes - hier gebe ich dir vollkomens Recht - habe null Ahnung wie diese sein soll und welche Abweichungen zu gedulden sind. :roll:

Aber aus Erfahrung weiß man: es gibt Golf/3-er/sonst was mit fummel Halogen und das gleiche Modell mit den dollen LEDs/Xenon und zwischen diesen Technologien gibt es ganz ganz starke Unterschiede, was die tatsächliche Lichtverteilung angeht... :roll: Also unterliegt wohl die Lichtvertilung keine so strengen Normen. Sonst wäre es ja alles genormt und ähnlich wie z.B. Unteres rechtes Drittel maximal 1/4 hell, oberes Linkes etc.....

Vor Allem diese Normung wäre bei allen Technologien gleich, egal ob Halogen oder LED/Xenon... Da es nicht so ist, gehe ich davon aus, dass das Blenden wesentlich kritischer ist, als die Lichterteilung. ;)
SvenSa
 
Beiträge: 50
Registriert: Di 11. Jul 2017, 21:54

Re: LED Scheinwerfer nachrüsten

Beitragvon TMi3 » Di 25. Jul 2017, 18:51

Peace! MIR ist es völlig egal welche Leuchtmittel Du verbaut hast. MICH würde lediglich ein möglichst genauer (Messungen und nicht Schätzungen) vorher/nachher Vergleich interessieren.
TMi3
 
Beiträge: 484
Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:32

Re: LED Scheinwerfer nachrüsten

Beitragvon SvenSa » Di 25. Jul 2017, 18:56

PEACE!)


In Ordnung!.. jetzt ist bei mir angekommen, was du sagen wolltest)

.......wobei eine Messung ist in etwas eine qualitative Aussage des Sichtbaren ist)

Evrl. komme ich dazu before-after Bilder in guter Qulaität zu schießen.....Zeit fehlt((((
SvenSa
 
Beiträge: 50
Registriert: Di 11. Jul 2017, 21:54

Re: LED Scheinwerfer nachrüsten

Beitragvon Starmanager » Do 27. Jul 2017, 06:18

Meiner Meinung nach ist der Lichtkegel zu hoch und hat wie bei normalen Scheinwerfer vorgeschrieben nun keine Abgrenzung mehr. Der normale Scheinwefer wirft einen geraden Strich an die Wand und dann steigt er rechts fuer die ausleuchtung des Wegrandes an. Bei dieser Ausleuchtung ist der Gegenverkehr bei Bergauffahrt und Kuppen extrem geblendet. Es werden ja nicht umsonst so grosse technische Aenderungen fuer LED- und Xenonscheinwerfer gemacht bevor sie zugelassen werden. Sonst waere schon ein Hersteller auf die Idee gekommen das billiger als die Konkurrenz zu loesen.
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1062
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: LED Scheinwerfer nachrüsten

Beitragvon 1234567890 » Do 27. Jul 2017, 07:40

SvenSa hat geschrieben:
Blenden der anderen Verkhrsteilnehmer ist vorhanden, wenn die Leuchten zu hoch eingestellt sind und diese in die Insassenzelle leuchten.
Oben hab eich geschrieben, dass es NICHT reinleuchtet.... Kommt es schwer an? :shock:
Man kann sich alles schön reden. Auch wenn es in deiner optimalen Standardsituation, die du eingestellt hast, nicht "reinleuchtet", mal folgende typische Fahrsituation:

Es ist Nacht, es regnet, du fährst außerorts auf einer unbeleuchteten Straße. Es kommt dir ein anderes Fahrzeug entgegen. Du knallst jetzt mit den nicht zugelassenen LED vermutlich die 4-fache Lichtmenge (ist so der Durchschnittswert der China-Beamer) auf die regennasse Straße und jetzt behauptest du, dass der entgegen kommende Fahrer durch die vielfach höheren Reflexionen bei dieser Lichtmenge nicht beeinträchtigt ist?

Ich weiß, genau wegen solcher Fahrbedingungen - Regen, unbeleuchtete Straße außerorts - hast du dir die LED rein gemacht. Aber was du an vermeintlicher Sicherheit gewinnst ist ein tatsächlicher Sicherheitsverlust für die anderen Verkehrsteilnehmer. Denken wir nur mal das Szenario weiter: Vor dem entgegenkommenden PKW ist noch ein Fahrradfahrer. Wie groß ist wohl die Wahrscheinlichkeit, dass der geblendete Fahrer den übersieht? Ich weiß, du siehst den aus 1 km Entfernung, nur wieso brauchst du dann einen Suchscheinwerfer im Auto?

Aber zum Glück kennt zumindest in Bayern die Polizei inzwischen die Nachrüstlösungen und hält Fahrer mit auffällige starker Straßenausleuchtung an. Das konnte ich erst letzte Woche bei mir in der Straße beobachten. Erst hat eine Zivilstreife einen für mich optisch unauffälligen Mercedes angehalten (also kein Tuning). Dann kam nach ca. 20 Minuten eine Streife, die einen Techniker dabei hatte. Nachdem dieser die Lichtanlage im Motorraum geprüft hatte kam dann noch der Abschlepper.
1234567890
 
Beiträge: 307
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste