Kommt der i5 schon 2015?

Re: Kommt der i5 schon 2015?

Beitragvon BMWFan » Fr 5. Dez 2014, 23:29

Der i8 ist mit seiner kleinen Batterie und dem leistungsfähigen Verbrenner eher ein Vorläufer für die künftigen Plug-ins wie der 3er und der ab Sommer 2015 kommende X5. Der i8 wurde in die i-Reihe aufgenommen, weil er mit einem 3-Zylinder und dem Vorrang für Effizienz mit den Prinzipien klassischer Sportwagen bricht, und eine Carbonkarroserie hat. Der kommende i5 müsste deshalb schon aus Gründen der Abgrenzung der i-Reihe zum Rest sich klar an den i3 anlehnen. Klar grössere Batterie und optional mit Rex, im Idealfall mit etwas mehr Dampf als im i3. Der i3-Rex mit Turboaufladung etwa. Das Auto wird sich viel stärker gegen Tesla positionieren als bisher, und muss deshalb bei der Batterie deutlich zulegen. BMW wird, wie Audi und Mercedes, in den kommenden 2-3 Jahren Konkurrenzmodelle zu Tesla anbieten. Das wird spannend.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Anzeige

Re: Kommt der i5 schon 2015?

Beitragvon BMWFan » Fr 12. Dez 2014, 21:49

In AMS steht, dass der i5 ein Van-artiges Modell werden soll und mit dem Brennstoffzellenantrieb des Toyota Mirai kommen wird. Der Toyota kommt Ende 2015, der i5 in ca. 3 Jahren. Das wird in 2-3 Jahren dann so richtig spannend, wenn dann auch Audi mit dem Q8/Q7 e-tron und 450 km Reichweite kommt. Mercedes muss dann auch was bringen. Gut möglich, dass die i-Serie bei BMW für wirklich aussergewöhnlich innovative Fahrzeuge reserviert bleibt und ansonsten aus kostengründen alle bestehende Baureihen elektrifiziert werden.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: AW: Kommt der i5 schon 2015?

Beitragvon Karlsson » Fr 12. Dez 2014, 21:56

JuergenII hat geschrieben:
Schön wäre es, die B-Klasse bekommt 28 kWh Brutto Leistung, der i3 hat knapp 22 kWh brutto. Macht lächerliche 6 kWh mehr an Kapazität aus.

Soweit ich das verstanden hab, sind die 28kWh beim B-ED netto, also nutzbare Kapazität. Und mit der Range Funktion noch etwas mehr.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12783
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Kommt der i5 schon 2015?

Beitragvon JuergenII » Sa 13. Dez 2014, 12:27

Leider kommt man nur sehr schwer an offizielle Daten ran. Die Kapazität geht von 28 kWh, mit Booster 33 kWh, bis hin zu Brutto nahe an 40 kWh. Da einige Leute davon ausgehen das die 33 kWh ja nicht 100% sein können (Akkuschonung). Wobei ich es schon komisch finde, das man die Boostfunktion schon vor dem Laden aktivieren muss. Das würde darauf hindeuten, dass bei rund 33 kWh Schluss ist. Besser wäre es ja, wenn man merkt die Kapazität wird eng, dass man sie einfach zuschalten kann.

Aber vielleicht findet ja jemand die tatsächliche Akkugröße hier mal raus. Wenn man sich allerdings die Bilder des Akkus ansieht, erscheinen mir 40 kWh relativ viel.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Kommt der i5 schon 2015?

Beitragvon Alfdererste » Sa 13. Dez 2014, 23:11

Batteriekapa: 28 kwh.

Steht im offiziellen Pdf von Mercedes.
http://m.mercedes-benz.de/content/germa ... /w242.html

Und ein Nefz Verbrauch von 16.6 kwh/100km
Ist aber etwas undurchsichtig.
Da steht auch 200km Reichweite und mit Boost 15% bzw 30km mehr..
Das passt irgendwie nicht ganz zusammen.
Da hilft nur warten bis praxisberichte vorliegen..
Das mit der Boostfunktion funktioniert ähnlich, wie bei Tesla. Ladekabel daran und Max Range wählen. Beim nächsten Laden wird dann wieder automatisch normal geladen.
Die Batteriegrenze wird also beim Laden nach oben erweitert.
Zuletzt geändert von Alfdererste am Sa 13. Dez 2014, 23:50, insgesamt 1-mal geändert.
Alfdererste
 
Beiträge: 39
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 10:03

Re: Kommt der i5 schon 2015?

Beitragvon eDEVIL » Sa 13. Dez 2014, 23:36

meine es sind 33 netto mit range und 36 brutto

Ein i5 mit weniger als 50kwh Akku in der größten Variante wäre kein Tesla-Killer.
Alles unter 2x i3 Akkugröße ein Witz.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Kommt der i5 schon 2015?

Beitragvon endurance » So 14. Dez 2014, 06:53

Wenn das Teil eine Brennstoffzelle bekommt reicht der Akku vom i3. Ich hoffe aber ehrlich gesagt auch auf rein elektrisch und großen Akku. Aber kann schon sein, das BMW die i-Serie quasi als Early Adopter Serie für neue Technologien nutzt, dann würde da eine Brennstoffzelle (von der ich nichts halte) auch ins Bild passen.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3395
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Kommt der i5 schon 2015?

Beitragvon eDEVIL » So 14. Dez 2014, 09:08

Sofern der i5 mit Brennstoffzelle komtm, dürfte der Preis jenseits von "Gut und Böse" sein.
Wäre für mich keine Option, wenn die mehr als der REX im i3 kostet.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Kommt der i5 schon 2015?

Beitragvon TOMbola » So 14. Dez 2014, 09:29

Rex, Brennstoffzelle hört das denn nie auf?!? So lange das alles nur Übergangsweise für Ängstliche ist ok. Für die Masse ist und bleibt es Blödsinn meines Erachtens.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1084
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: Kommt der i5 schon 2015?

Beitragvon BMWFan » So 14. Dez 2014, 10:34

Die zunehmend hohen CO2-Grenzwerte in Europa sind durch Plug-ins zu nur erreichen. Mit der Batteriegrösse kann man die CO2-Emissionen für ein Auto einstellen, die immer weiter nach unten gehen werden, so dass die Batterien immer grösser werden. Die Hersteller richten sich deshalb mit ihren zukünftigen Platformen darauf ein, alle Antriebsformen zu integrieren, vom reinem Verbrenner, über Hybrid, Plug-in, Rex und reinen E-Antrieb, um alle Weltregionen bedienen zu können. Es ist finanziell zu aufwendig, reine Elektroautos zu entwickeln, weil die Stückzahlen einfach zu gering sind. Ich denke deshalb, dass Audi ab 2017 mit dem neuen Q8 zum ersten mal alle Bereiche abdecken wird, und einen direkten Tesla-Konkurrenten anbieten wird. BMW wird das gleiche machen mit dem kommenden X7 und die i-Serie auf maximale Innovation beschränken. Für Tesla wird's dann schwierig, weil zum einen Konkurrenten zum Model S auftauchen, die Platformen nützen und technisch besser sind, und bei kleineren und preiswerteren Fahrzeugen der Konkurrenzdruck noch höher sein wird. Deshalb muss Tesla mit seinem Ladenetz und seiner Batteriefabrik Druck machen, um da einen Vorsprung zu behalten. Wenn das nicht gelingt...
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste