Klappergeräusch hinten bei Unebenheiten.

Klappergeräusch hinten bei Unebenheiten.

Beitragvon Hellsau » So 1. Nov 2015, 19:06

Wir hatten hinten (bei uns rechts) ein Klappergeräusch immer bei Unebenheiten. Man hat es auch gehört beim von Hand Einfedern.

Denn Fehler habe ich rasch gefunden. Der Konusring welcher Stossdämpferstange mit Domlager/Federbeinlager verbindet ist in 3 Teile zerbrochen.

Meiner Meinung nach eine absolute Fehlkonstruktion resp. Falsche Materialwahl.

Dieser kleine Ring der die Ganze Dämpfer Gegenkraft abbekommt ist aus Sinntermetal :oops:

Ich habe den Ring ersetzt und werde die Ringe aus Rostfreien Stahl nachbauen für ein ander mal.

IMG_6969.jpg
Hellsau
 
Beiträge: 49
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 22:50
Wohnort: Hellsau

Anzeige

Re: Klappergeräusch hinten bei Unebenheiten.

Beitragvon LocutusB » Di 3. Nov 2015, 09:10

Deine Schrauberkenntnisse in Ehren aber ich denke mit der Behauptung von falscher Materialwahl und Fehlkonstruktion solltest Du vorsichtig sein. Zudem solltest Du auch die Rahmenbedingungen hier klar stellen. Nicht jeder im Forum kennt Dein Auto. Die Tieferlegung mit strafferer Federung begünstigt vermutlich einen Ausfall dieses Teils.
Deine Aussage könnte zu Verunsicherung unter den i3 Fahrern und zu unnötigen Serviceanfragen bei BMW führen.

Bitte nicht falsch verstehen. Ich finde es absolut wichtig solche Ausfallerscheinungen hier im Forum zu kommunizieren. Aber bitte nicht ohne Zusammenhang.
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1159
Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:30
Wohnort: MUC

Re: Klappergeräusch hinten bei Unebenheiten.

Beitragvon TomZ » Di 3. Nov 2015, 11:05

Muss hier Hellsau in Schutz nehmen,...

leider kommt es nur zu häufig vor, dass falsche Materialien bzw. zu dicke oder zu dünne Wandstärken verbaut werden. Konstruktiv und im Test fällt dann oft nichts auf, aber im Feld kann es dann trotzdem zu Totalausfällen von Teilen kommen. Dies wird dann bei Häufung analysiert und fließt dann meist als Verbesserung in die Serie ein (außer es kostet zuviel und die zu erwartenden Gewährleistungskosten sind niedrig)... wer glaubt ein Fahrzeug wird bis auf die kommunizierten Veränderungen in der Ausstattung unter dem Jahr nicht verändert, täuscht sich gewaltigt...

Das ganze ist leider - wie immer - ein Kostenthema...
ex: i3 60 Ah BEV 07/14
neu: i3 94 Ah BEV 10/16
Benutzeravatar
TomZ
 
Beiträge: 376
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 10:59
Wohnort: Graz/Salzburg

Re: Klappergeräusch hinten bei Unebenheiten.

Beitragvon LocutusB » Di 3. Nov 2015, 11:28

Musst ihn nicht in Schutz nehmen, wir sind einer Meinung :-).
Mir ging es nur drum, die Aussage ins richtige Verhältnis zu setzen. Dann kann sie jeder selbst bewerten.
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1159
Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:30
Wohnort: MUC

Re: Klappergeräusch hinten bei Unebenheiten.

Beitragvon green_Phil » Mi 4. Nov 2015, 16:19

Danke für die Aufklärung, ich hatte beim ersten Lesen nicht gewusst, dass Hellsau seinen i3 tiefergelegt und härter gefedert hat. Für mich hat das garantiert Einfluss auf dieses Teil. Die Kräfte sind erhöht worden...
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Klappergeräusch hinten bei Unebenheiten.

Beitragvon endurance » Mi 4. Nov 2015, 20:09

Die Tieferlegung hat er aber noch nicht lange, das darf eigentlich nicht so schnell zu einem Bruch kommen. Kann aber auch einfach ein Materialfehler sein.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Klappergeräusch hinten bei Unebenheiten.

Beitragvon Hellsau » Fr 6. Nov 2015, 01:05

Hallo zusammen,

Ich habe ja nur Meine Meinung geäussert... :roll: :(

Korrigiert mich wenn ich falsch liege.
Ich bin der Meinung das das auf dem Konusring NUR die Dämpfkraft vom Schwingungsdämpfer wirckt und nicht die Fahrzeuglast. Somit der Ersatzt der Federn keinen Einfluss hat.

Und es sollte doch auch eine gewisse Sicherheitsmarge vorhanden sein?

Auf jedenfall bin ich gespannt ob es noch andere Fälle gibt. Ich bin jetzt gerüstet mit Konusringen aus Inox.
Hellsau
 
Beiträge: 49
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 22:50
Wohnort: Hellsau

Anzeige


Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste