i5 Wunschspezifikationen

Re: AW: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon Karlsson » Di 3. Jun 2014, 10:17

franmedia hat geschrieben:
Und wieso ist der Wunsch nach einer AHK jetzt verwerflich? Ist es besser einen Verbrenner als Zweitwagen zu halten.

Ich würde mir kein extra Reservefahrzeug nur für eine AHK halten. AHK ist eher Voraussetzung und wenn das elektrisch nicht geht, dann wird das Elektroauto halt nicht gekauft.
Dass das nicht ginge ist doch Schwachsinn. Die Hersteller wollen einfach nicht.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12811
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon zitic » Di 3. Jun 2014, 12:40

Die Relevanz bei den als City-Flitzer konzipierten Modellen ist natürlich nur beschränkt. Dass man sich damit dann nicht abgegeben hat relativ verständlich(Achtung: Konzept des Wagen != was einzelne damit machen wollen). Aber bei i5 könnte das dann ja schon relevanter werden.
zitic
 
Beiträge: 1248
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon Karlsson » Di 3. Jun 2014, 12:44

Klar, der wird doch schon ein Stück größer und natürlich auch teurer. Da stehen natürlich Erstwagenqualitäten auf dem Wunschzettel.
Und gerade 2 Pedelecs auf dem Heck sind doch ein ganz aktuelles Thema, gerade auch für die Zielgruppe. Für einen popeligen Heckklappenträger sind die aber zu schwer.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12811
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon zitic » Di 3. Jun 2014, 13:44

Die Aerodynamik geht da natürlich auch noch mal ordentlich in der Keller.
zitic
 
Beiträge: 1248
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: AW: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon Karlsson » Di 3. Jun 2014, 14:07

Na und? Wie sieht die Alternative aus?
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12811
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon ideefix » Di 3. Jun 2014, 14:10

Karlsson hat geschrieben:
Klar, der wird doch schon ein Stück größer und natürlich auch teurer. Da stehen natürlich Erstwagenqualitäten auf dem Wunschzettel.
Und gerade 2 Pedelecs auf dem Heck sind doch ein ganz aktuelles Thema, gerade auch für die Zielgruppe. Für einen popeligen Heckklappenträger sind die aber zu schwer.

+1
Das wohl genau der Grund, weshalb das Thema AHK bei Tesla mittlerweile auch eins ist: http://tesladrivers.blogspot.de/2013/08 ... l-s-x.html
http://tesladrivers.blogspot.de/2013/01 ... del-s.html
ideefix
 
Beiträge: 84
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 06:36
Wohnort: zwischen München und Ingolstadt

Re: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon eDEVIL » Di 3. Jun 2014, 16:18

bert2mole hat geschrieben:
eDEVIL hat geschrieben:
Und wieviel von diesen Felderprobern hatten den Wagen als Einzigen? :lol:
Wer einen Testwagen für 6 Monate bekommt, gibt wohl kaum vorhandene Fahrzeuge ab.
Solche Untersuchungen sind also mit Vorsicht zu genießen.

Die Personen wurden nach ganz bestimmten Kriterien ausgewählt und natürlich haben die Versuchsfahrzeuge in vielen Fällen den Zweitwagen ersetzt. Ist das so verwerflich, wenn auf diesem Weg viele Verbrenner ersetzt werden ?

Wirklich Ersetzt? Wer verkauft seinen Wagen für 6 Monate? Mag sein, das das in einigen Fälle gerade gut gepaßt hat, aber ein realer Bedarfstest ist das dann nicht.
Hätte man Leute gesucht, die für 3 Jahre ausschließlich mit einem Elektroauto fahren, würde das schon ganz anders aussehen.
:!:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: AW: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon zitic » Di 3. Jun 2014, 16:34

Karlsson hat geschrieben:
Na und? Wie sieht die Alternative aus?

Damit muss man wohl leben. Haut halt nur beim EV besonders rein.
zitic
 
Beiträge: 1248
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon ATLAN » Di 3. Jun 2014, 21:03

Teilweise echt lustige Argumente hier... :mrgreen:

Meine 50ct an die, die meinen zu wissen was der i5 alles NICHT haben darf oder soll:
Soll BMW es doch bitte einfach den Konsumenten entscheiden lassen, wenn ich mir die endlosen Konfigurationsmöglichkeiten der Verbrenner-Modelle ansehe, sollte es doch kein Problem sein das auch im E-Sektor gleich aufzuziehen. Wer einen großen Akku will, soll Ihn kaufen können, wer unbedingt den Schneckenlader will, soll auf die AC und / oder DC-Ladeerweiterungen verzichten können, wer den REX will soll ihn ordern können oder eben auch weglassen können, genauso der Agrarhaken.

Ist das jetzt so ein Problem, wenn man die Qual der Wahl hätte?? :prost:

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon HED » Mi 4. Jun 2014, 00:45

Zumindest Luftfederung, adaptive Voll LED-Scheinwerfer und elekt. Sitzverstellung sollte schon erhältlich sein.

Ebenso Spur-Wechselassistent. Nett wäre noch mehr Sicherheit. Gurt-Airbag, Fußgängerbremsassistent und Head-Up Display.

Und das Abstandsradar sollte bis zum Stillstand abbremsen. Überall kann BMW Reifen mit Notlaufeigenschaften liefern, nur nicht beim i3.

Auch müssen die Sitze beim Crash pro-aktiv sein. Das hat dem i3 im Crawltest leider Punkte gekostet.
HED
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste