i3 oder 225xe ?

i3 oder 225xe ?

Beitragvon Xiberger » Mo 1. Feb 2016, 08:33

Morgen zusammen,

mein Verbrenner soll mit 359T km auf dem Tacho demnächst (mit Facelift i3) abgelöst werden. Nach 30 Tagen und 3T km i3 letzten Sommer waren wir eigentlich 100% auf den i3 mit Rex eingeschossen... aber jetzt bringt BMW den 225xe raus, und der lässt mich dann schon wieder nachdenklich werden, weil...
... 5 Sitzplätze
... 5 Türen
... "Allrad" (hier in Bayern im Winter nicht zu unterschätzen)
... unbeschränkt langstreckentauglich
... ordentliche Farben
... die elektr. Reichweite von ca. 30km würde eigentlich ausreichen (s.u., Fahrprofil)
... kostet vom Endpreis her ca. das gleiche, nur bekommen wir 20% Extrarabatt (nur auf "normale" BMWs, leider nicht auf die i Marke), da sind dann noch einmal 10T.- Preisnachlass (oder 5T bei Einberechnung der aktuell gültigen Innovationsprämie)

Ja, der 225xe ist schwerer (so +500kg), und ja, er hat einen "echten" Verbrenner mit 3 Zyl. (statt dem Rex mit 1), und ja, er ist nicht so innovativ wie der i3, aber als Zwischenlösung, bis a) das Elektroauto uneingeschränkt alltagstauglich ist und b) die Infrastruktur entsprechend ausgebaut worden ist ?

Unser Fahrprofil: meine Lebensgefährtin fährt täglich 25km in die Arbeit. Vor Ort in der TG gibts Ladestationen zum Nachladen. Zuhause würde ich mir eine Wallbox hinstellen. Am Wochenende sind wir sowohl in München Umgebung unterwegs (Einkaufen, Klettern, Schwimmen, wäre dann elektrisch möglich), oder machen Ausflüge (Wandern, Freunde besuchen), dann meistens aber gleich 200+km (auch mit Rex oder 30 KWh Akku machbar) oder in Ausnahmefällen auch weiter (Italien, Dortmund etc.).

Jetzt bin ich am Grübeln... was würdet Ihr machen ?

Schöne Grüße,
Stefan
i3 Rex (94Ah) Protonic Blue und Atelier (seit 10/2016), KTM Macina Sport 10 CX5 EBike, BMW Z4 M Coupe interlagos blau als Sammlerfahrzeug
Benutzeravatar
Xiberger
 
Beiträge: 118
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 19:57

Anzeige

Re: i3 oder 225xe ?

Beitragvon eDEVIL » Mo 1. Feb 2016, 08:44

Vom Fahrzeug an sich ist der 225xe schon sehr reizvoll, aber ich komme mir bei 7,6 kWh und 65 kW shcon etwas veräppelt vor.
Mit Akku und eMotor vom i3 wäre das ein rundes Ding und der 3 Zylinder könnte mit fester Übersetzung wie beim Outlander arbeiten.

käme der Outi auch in Frage oder muss ein ein BMW sein?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11278
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: i3 oder 225xe ?

Beitragvon Lindum Thalia » Mo 1. Feb 2016, 09:18

Wenn schon , denn schon das beste vom besten. Dazu schau Dir mal den Beitrag vom MDR Einfach genial zum 2 er Hybrid an, dann ist ganz klar der 2er erste Wahl.
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 568
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: i3 oder 225xe ?

Beitragvon Super-E » Mo 1. Feb 2016, 09:20

Ich fürchte, dass die 41km Werbereichweite für die 25km im Winter etwas knapp werden könnten. Da wird Dir dann auf den letzten Kilometern der Motor anspringen (was ja richtig blöd ist). Wenn, dann wäre eher ein PHEV mit 50km "Werbereichweite" nötig.

Ein paar kWh mehr wären natürlich schon schön gewesen, aber die muss man auch unterbringen und bezahlen... Ich finde es bemerkenswert, dass BMW für den Hybriden keinen Aufpreis verlangt (sogar billiger als der konventionelle Allrader). Allerdings müssen sie natürlich so die Hybridakkus mit geringerer Energiedichte verwenden, was zumindest den Gewichtsvorteil eines kleineren Akkus größtenteils auffrisst. Ein PHEV mit 4 der neuenn 94Ah Module (17kWh) wäre schon schön gewesen...

Die Leistung reicht für 125km/h. Wer schneller fährt hat mit dem Akku eh keinen Spaß. So werden die Autozeitungstester, wenn sie die Reichweite testen wenigstens gezwungen "langsam" zu fahren ;-)
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1234
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: i3 oder 225xe ?

Beitragvon Xiberger » Mo 1. Feb 2016, 13:02

Hallo zusammen,

danke für die positiven Kommentare - hatte schon Angst, "zerrissen" zu werden, oh Gott, eine Alternative zum i3 anzusprechen ist doch Frevel :shock:

Vom Outlander hab ich schon einiges gelesen, hier haben mich einige Testberichte abgeschreckt, wie z.B. der vom Handelsblatt: "Der Spaß hört auf, ist die Batterie einmal leer. Insbesondere bei Autobahnfahrten ist das relativ schnell der Fall. Dann pendelt sich der Verbrauch bei acht Litern ein und der Motor des Outlander dröhnt gewaltig, das Beschleunigungsverhalten wird träge. Kurz: Alles, was dieses Auto so besonders macht, geht verloren. "

Und der 3 Zyl. vom 2er soll ordentlich gedämmt und kaum zu hören sein. Hat allerdings auch "nur" 136 PS bei 1,8T, da ist die Frage, ob das Autobahnfahren bergauf / bergabn noch Spaß macht.

Alternativ soll noch der neue X1 das Jahr als Hybrid rauskommen, vielleicht warte ich den noch ab, mögl.weise spendieren sie dem den 4 Zyl. und ein bisschen mehr ePower. Das wär dann auch noch eine Alternative.

Ich bekomm wie angesprochen bei BWM 20% Rabatt auf den 2er, und 30% Rabatt auf alle Werkstattarbeiten und Ersatzteile. Deshalb ja, ein BMW müsste es schon sein.

Schöne Grüße,
Stefan
i3 Rex (94Ah) Protonic Blue und Atelier (seit 10/2016), KTM Macina Sport 10 CX5 EBike, BMW Z4 M Coupe interlagos blau als Sammlerfahrzeug
Benutzeravatar
Xiberger
 
Beiträge: 118
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 19:57

Re: i3 oder 225xe ?

Beitragvon eDEVIL » Mo 1. Feb 2016, 13:09

Wie waren denn über 30 Tage/3000 km? gab es da Problem oder fahrt ihr öfter weite Strecken (>300km)?

Mit nem i3 REX habt ihr auch noch das Backup. Tank & rast baut ja in absehnbarer Zeiut allerhand Ladesäulen an Autobahnen auf.
Mit CCS und REX als Backup klappt das doch gut. Möglicht leer ~10% SoC ankommen.
Sollte eine säule defekt sein, geht halt mit dem REX zur nächsten...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11278
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: i3 oder 225xe ?

Beitragvon Xiberger » Mo 1. Feb 2016, 13:58

Aaah, der i3 war super die 30 Tage. Wir wollten ihn gar nicht mehr hergeben. Neben den tägl. Fahrten zur Arbeit gings als wirkliche Langstrecke zweimal nach Österreich (250km x 2, 150km x 2) und einmal nach Dortmund (650km x 2 bzw Dortmund Center Parcs 130km). Alles super. Wir waren / sind total begeistert vom i3.
Aber... warum nur 4 Sitze ?? Wenn wir (zu 3.) unterwegs sind, können die Schwiegereltern nicht mit. Warum keine ordentlichen Farben ?? (Warum kein Mitarbeiter Rabatt für die i Marke ?? -> damit die Gebrauchtwagenpreise oben bleiben)

Gut, ich warte mal das Facelift ab. Gerüchtehalber soll das i8 blau auch für den i3 angeboten werden, das wär ja schon einmal ein Anfang. Bis dahin wird auch der X1 hybrid offiziell vorgestellt werden, dann sehen wir weiter...
i3 Rex (94Ah) Protonic Blue und Atelier (seit 10/2016), KTM Macina Sport 10 CX5 EBike, BMW Z4 M Coupe interlagos blau als Sammlerfahrzeug
Benutzeravatar
Xiberger
 
Beiträge: 118
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 19:57

Re: i3 oder 225xe ?

Beitragvon Hasi16 » Mo 1. Feb 2016, 14:06

Xiberger hat geschrieben:
Und der 3 Zyl. vom 2er soll ordentlich gedämmt und kaum zu hören sein. Hat allerdings auch "nur" 136 PS bei 1,8T, da ist die Frage, ob das Autobahnfahren bergauf / bergabn noch Spaß macht.

Beide machen sicher viel Spaß!

Wenn du den Wagen länger halten willst, dann werden die Wartungskosten sicher beim i3 besser sein. Ebenso wenn du langfristig weniger Reparaturen willst. Wenn es eh nur für drei Jahre machst, dann fällt das eh weg. Mit dem i3 wirst du zudem wesentlich mehr auffallen. Deine Langstreckenfahrten sind ja scheinbar überschaubar, da kommt man mit dem Rex auch super voran. Zudem gibt es noch recht viel Strom kostenlos.

Ansonsten würde ich das nehmen, was mehr Alltagsnutzen bringt. Wenn du 5 Sitze brauchst, dann denk noch nicht mal an den i3. Wenn ihr zwei Fahrzeuge im Haushalt habt, dann würde ich auf jeden Fall den i3 nehmen.

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Re: i3 oder 225xe ?

Beitragvon Xiberger » Mo 1. Feb 2016, 14:33

Das wäre die 3. Variante. Statt i3 Rex oder 225xe den i3 als reines e Auto als Zweitauto und meinen aktuellen E39 noch weiter fahren, der fährt ja trotz hoher Laufleistung noch super, und kaputt gehen tut auch nix.
Nur... dann sinds wieder 2 Autos, 2x Fixkosten, der E39 müsste dann draußen stehen, ich habe immer noch den Diesel am Hals, und das für geschätzte 2, 3 Fahrten pro Monat (Langstrecke, IKEA oder zu 5. im Auto). Da ist vermutlich die Mietwagen Variante noch geschickter, zudem die Europcar Filiale 100m von meinem Arbeitsplatz entfernt ist.

Ideal wäre der 22xi3 :-) mit dem Antrieb vom i3 REX (oder i8, dann als 22xi3s) und der Karosse vom 2er... quasi das beste aus 2 Welten. Sowas wie ein i5 :-)

Zur Haltedauer - ich bin kein Freund der kurzen Haltedauern - da verdienen zuviele beteiligte Parteien zuviel Kohle an mir. Meinen aktuellen E39 fahr ich jetzt seit 8 Jahren und 250.000km, geschätzte Kosten pro km (all incl., ohne Wertverlust bei 30.000km pro Jahr) von 15c in 2015.
Das nächste Auto kauf ich dann neu, ich rechne mit einer Haltedauer von 10 Jahren (außer es ist ein Montagsauto, das andauernd hin ist). Nach 10 Jahren und 300.000km kriegts dann mein Sohn, der ist jetzt 8 geworden. Wird dann grad richtig für ihn :-)

Mal sehen. Im Sommer liegen die (Auto Quartett) Karten auf dem Tisch, Stand 2016.
i3 Rex (94Ah) Protonic Blue und Atelier (seit 10/2016), KTM Macina Sport 10 CX5 EBike, BMW Z4 M Coupe interlagos blau als Sammlerfahrzeug
Benutzeravatar
Xiberger
 
Beiträge: 118
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 19:57

Re: i3 oder 225xe ?

Beitragvon eDEVIL » Mo 1. Feb 2016, 15:23

Wieviel km sind diese "weiten Fahrten" bis zum Ziel?

Im Sommer soll ja der größere Akku für den i3 kommen.
Dann dürfte der für fast alle Fahrten passen und das Bischen Ikea und so geht per Mietwagen.
Vielleicht hast Du ja jmd. im Freundeskreis, der ein güsntiges Autoi benötigt und gut mit alten Autos umgehen kann.
Verkaufst im zum fairen kurs Deinen e39 und wenn Du mal Langstrecke brauchst, tauscht ihr für die wenigen tage...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11278
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste