i3 - mehr als 10.000 Stück verkauft !

i3 - mehr als 10.000 Stück verkauft !

Beitragvon JN1K » Di 26. Nov 2013, 08:17

Tesla 75D
Benutzeravatar
JN1K
 
Beiträge: 132
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 08:49

Anzeige

Re: i3 - mehr als 10.000 Stück verkauft !

Beitragvon Carsten » Di 26. Nov 2013, 09:05

OK, die Nachricht ist jetzt nicht mehr ganz so taufrisch und auch schon in einige Male in anderen Beiträgen gepostet worden. Nichtsdestotrotz eine gute Nachricht, bin mal auf die November Zulassungszahlen gespannt. Ich gehe davon aus, daß der i3 in den kommenden Monaten relativ zügig die anderen EVs abhängen dürfte. Auch wissen wir, daß BMW wohl eher sehr konservativ geplant hat, um jetzt Erfolgsmeldungen verbreiten zu können. Aber auch dieser Strategie ist nichts anzulasten.
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Re: i3 - mehr als 10.000 Stück verkauft !

Beitragvon JuergenII » Di 26. Nov 2013, 15:07

Dafür ist die: Elektro-Erfolg überrascht BMW wirklich aktuell.

Und wenn das stimmt, was dort steht, muss sich besonders Renault fragen, was sie falsch gemacht haben.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: i3 - mehr als 10.000 Stück verkauft !

Beitragvon Carsten » Di 26. Nov 2013, 15:50

Spannend! Da scheint BMW ja doch trotz vieler Unkenrufe einiges richtig gemacht zu haben. Ein stärkerer Wettbewerb zwischen den Marken im E-Auto-Bereich kann uns nur gut tun.
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Re: i3 - mehr als 10.000 Stück verkauft !

Beitragvon kai » Di 26. Nov 2013, 16:05

Hi,

ich finde es auch gut. Aber verkauft ist noch nicht geliefert ! Geliefert hat BMW erst sehr wenig.
Klar das die Erfolge in USA und Frankreich gefeiert werden. Deutschland-Nachfrage ist ja nicht so gut.
Komisch das BMW sich im Ausland besser als in D verkauft. Ob es an der Kultur liegt ?

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: i3 - mehr als 10.000 Stück verkauft !

Beitragvon kai » Di 26. Nov 2013, 16:11

Und was hat Renault nun falsch gemacht ?

Immerhin haben die alleine schon 10.000 Kangoos produziert.
http://www.mein-elektroauto.com/2013/04 ... iert/9259/

Da ist BMW noch lange nicht.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: i3 - mehr als 10.000 Stück verkauft !

Beitragvon JuergenII » Di 26. Nov 2013, 17:53

kai hat geschrieben:
Und was hat Renault nun falsch gemacht ?

Immerhin haben die alleine schon 10.000 Kangoos produziert.
http://www.mein-elektroauto.com/2013/04 ... iert/9259/

Da ist BMW noch lange nicht.

Gruß

Kai

Ach Kai, ich weiß die Welt ist ungerecht! Seit 2011 wurden in Frankreich vom Kangoo gerade mal 6.000 Fahrzeuge zugelassen. Der Rest verteilt sich auf 20 europäische Länder!

Der Zoe, eigentlich die E-Hoffnung von Renault wurde seit Produktionsbeginn in 2012 bis Mitte 2013 gerade mal etwas über 7.000 mal in Frankreich verkauft. Das Fahrzeug dort gibt es mit Förderung für bescheiden 15.000 Euro, der Strompreis ist unterirdisch günstig und ein doppelt so teurer Teutone, kaum größer, dafür mit Nutzungseinschränkungen im Kofferraumbereich und bei der Anzahl zu transportierender Leute, gerade mal ein paar Wochen auf dem Markt, knabbert an der 10.000 Stückmarke allein in Frankreich. Das sollte in der Tat bei Renault die Alarmglocken läuten lassen.

Und als eingefleischter Fahrer französischer Marken, kann ich meine gallischen Freunde durchaus verstehen, warum sie auf den i3 abfahren. Kompakte Abmessungen, trotzdem genial großes Raumgefühl. Eine Seitenlinie die durchaus auch aus der Feder von Citroën stammen könnte. Endlich mal ein dt. Fahrzeug ohne diese hässlichen Rundinstrumente. Ein leicht und luftiges Cockpit-Desgin. Alles irgendwie anders als bei anderen Fahrzeugen aber trotzdem vertraut. Gut bei den restlichen Bedienungselementen und den Inneneinrichtungen kommt dann doch wieder biedere dt. Autobaukunst zum Tragen, aber schwamm drüber, die Vorteile überwiegen. Und den Mehrpreis kompensiert man damit, das man halt auf zwei oder drei Besuche in der 3-Sterne Küche pro Jahr verzichtet. :mrgreen:

Etwas übertrieben könnte man auch sagen, dass nach der DS der i3 die erste wahre europäische Revolution seit den 50er Jahren im Automobilbau einläutet. ;)

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: i3 - mehr als 10.000 Stück verkauft !

Beitragvon kai » Di 26. Nov 2013, 18:31

Huhu,

na BMW hat ja den Vorteil, das BMW draufsteht :) Das muss ja was werden. Auch der e-UP ist ja eine technische Meisterleistung. Da steht VW drauf. Die Kiste wird sich bestimmt auch gut verkaufen.
Ich sehe BMWs größte Konkurrenz bei VW mit dem Plug-In Golf. Der kommt auch aus Deutschland und weiter.

Gruß

Kai ( Der 5 Monate Vorsprung mit ZOE hat )
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: i3 - mehr als 10.000 Stück verkauft !

Beitragvon Carsten » Di 26. Nov 2013, 18:52

Hatte ich mir schon gedacht, daß Jürgens Tonalität bei eingefleischten Zoe Fahrern sauer aufstößt. Sachlich betrachtet läßt sich allerdings wenig dagegen sagen, bin auch ziemlich genau seiner Meinung, auch was das Design anbetrifft, das von einigen bemäkelt wird. Verstehe seinen Post aber nicht als das übliche "mein Auto ist schöner, besser, schneller als Deins" ;)
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Re: i3 - mehr als 10.000 Stück verkauft !

Beitragvon JuergenII » Di 26. Nov 2013, 19:04

kai hat geschrieben:
Huhu,

na BMW hat ja den Vorteil, das BMW draufsteht :) Das muss ja was werden. Auch der e-UP ist ja eine technische Meisterleistung. Da steht VW drauf. Die Kiste wird sich bestimmt auch gut verkaufen.
Ich sehe BMWs größte Konkurrenz bei VW mit dem Plug-In Golf. Der kommt auch aus Deutschland und weiter.

Gruß

Kai ( Der 5 Monate Vorsprung mit ZOE hat )


Der e-up ist ein lächerliches überteuertes Fahrzeug, genauso, wie man es von VW gewöhnt ist. Der Hybrid Golf wird so sündhaft teuer, und stellt wie die meisten seiner Art kein ädequates EV dar. Der wird sich nur sehr schleppend verkaufen und bei Audi, dem Propagierer von "Vorsprung durch Technik" ( Bild ) steht man vollkommen blank da. Das wird sich rächen.

Renault sollte endlich neben dem Mietmodell die Fahrzeuge mit Batterie anbieten und so schnell wie möglich den Leaf mit den > 40 kWh Akkus auf den Markt schicken. Der Twizy würde mit Kaufbatterie zum Verkaufsschlager! Die geistige Welt so mancher Topentscheider scheint vom wahren Leben ab und an doch weit entfernt. Aber irgendwann werden sie es kapieren.

@ Carsten:

Ich liebe meine Franzosen (auch Renault). Und ganz ehrlich, selbst ein BMW1 électrique würde mich nicht hinter dem Ofen hervorholen. Aber was da von BMW auf die Beine gestellt wurde hat was. Und es wird seit den 80ern das erste Deutsche Fabrikat sein, dass ich fahren werde.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast