i3 mal in einem anderen Licht

i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon evBob » So 2. Feb 2014, 21:19

Nachdem ich auf der Autoshow in Wien das erste mal den i3 zu Gesicht bekam war ich natürlich feuer und flamme aber nach ca gefühlten 10 sec kam eine herbe Enttäuschung nach der anderen.
Allein schon der Einstieg über eine Schwelle in eine Wanne stellte sich nicht als einfach heraus geschweige den von den Rücksitzen die für mich (Durchschnittlich Beleibt) fast unerreichbar blieben.
Die Draufgabe war der Kofferraum der nach Wegklappen der Abdeckung einen direkten Blick auf den Range extender und der Straße bot. Machte nicht gerade eine Professionellen Eindruck.
Es folgte dann die Unmöglichkeit eines Drehstromladens und der stolze Preis im Gesamtpaket mit ein paar Extras von knapp 40.000€

Wenn das die Antwort eines 1 Milliarden teueren Projektes ist.... würd ich sagen hier ist viel Kapital nutzlos versickert.

Sorry das musste mal raus :)
Zuletzt geändert von evBob am So 2. Feb 2014, 21:51, insgesamt 2-mal geändert.
evBob
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 24. Mai 2013, 22:15

Anzeige

Re: i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon Carsten » So 2. Feb 2014, 21:24

Ulmerle, bist Du es? Hatte Dich doch extra ignored ;)
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Re: i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon ccr65 » So 2. Feb 2014, 21:35

ulmerle hat andere anmeldedaten
von der art des kommentars aber könnte evbob ein gleichgesinnter sein
also nichts für ungut
wir akzeptieren ja alle Meinungen - mehr ist nicht zu sagen
so soll er einen zoe ansehen, da ist er sicher besser aufgehoben - bekommt dort mehr für sein geld
ccr65
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 18:00

i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon evBob » So 2. Feb 2014, 21:39

Bevor ich als Troll abgestempelt werde löscht den Beitrag, dass war halt mein Eindruck
evBob
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 24. Mai 2013, 22:15

Re: i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon JuergenII » So 2. Feb 2014, 21:51

evBob hat geschrieben:
Allein schon der Einstieg über eine Schwelle in eine Wanne stellte sich nicht als einfach heraus geschweige den von den Rücksitzen die für mich (Durchschnittlich Beleibt) fast unerreichbar blieben.

Wie habe ich das nur mit Body-Mass-Index 33 und 1,75 Meter geschafft hinten bequem ein- und auszusteigen? :roll:
Die Draufgabe war der Kofferraum der nach Wegklappen den Abdeckung einen direkten Blick auf den Range extender und der Straße bot. Machte nicht gerade eine Professionellen Eindruck.

Na da bin ich aber beruhigt, ich dachte schon die müssen den Motor zur Inspektionen immer ausbauen.

Es folgte dann die Unmöglichkeit eines Drehstromladens und der Stolze Preis im Gesamtpaket mit einer paar Extras von knapp 40.000€

Tja, die AC-Fraktion......., habt wohl alle noch nicht mitbekommen, das bei größeren Akkukapazitäten - und die werden auch bei den konventionellen Autoherstellern sehr bald einzughalten - nur die DC Laden Zukunft hat. Und da diese Ladeform vom i3 unterstützt wird ist doch alles im grünen Bereich.

Wenn das die Antwort eines 1 Milliarden teueren Projektes ist.... würd ich sagen hier ist viel Kapital nutzlos versickert.

Tja, das liegt wohl im Blut des Deutschen. Wenn man sich mal so vorstellt was für schwäbische Bahnhöfe, norddeutsche Konzertsäle und Hauptstadt Flughäfen so alles Geld zum Fenster hinaus geballert wird, sind 1 Milliarde für eines der energiesparendsten und fortschrittlichsten Produktionsverfahren im heutigen Automobilbau doch irgendwie angemessener.

Zumal auch Richtung BMW sehr viel Forschungsgelder geflossen sind um die E-Mobiltät voranzubringen.

Sorry das musst mal raus :)

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon evBob » So 2. Feb 2014, 22:08

nicht böse sein aber das hier erinnert mich an Stealth Marketing
evBob
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 24. Mai 2013, 22:15

Re: i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon ulmerle » Mo 3. Feb 2014, 08:42

Ach ja, es gibt halt noch andere Meinungen zum BMW i3 Schnarchlader als den Blick durch die rosarote Brille! :D
Ulmerle Fahrdienst für Menschen! ... jetz au elägdrisch!
Benutzeravatar
ulmerle
 
Beiträge: 95
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:47
Wohnort: Ulm

Re: i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon Nichtraucher » Mo 3. Feb 2014, 09:12

Liebe BMW-Freunde, seid doch einfach mal ein wenig entspannter. :roll:

Der i3 polarisiert und das ist gut so; er muss ja nicht jedem gefallen.
Wenn man ein Auto mag, dann sieht man wohlwollend über jede kleine Schwäche hinweg.
Wenn nicht, wird schnell alles aufgebauscht.
Ich hatte letzte Woche das Vergnügen zu einer kleinen Probefahrt.
Schönes Auto. Alles sehr ordentlich gemacht. BMW halt.
Super zu fahren. Wobei für meinen Geschmack eher etwas zu viel Motorleistung da ist; bleibt abzuwarten wie die FahrerInnen damit umgehen.
Rex oder nicht Rex; ist doch schön wenn es die Option gibt. Die Verkaufszahlen (und die Erfahrungsberichte hinterher im Forum) werden zeigen ob es nötig war oder nicht.

Aber unabhängig vom Auto. Neben Tesla scheint mir BMW im Moment tatsächlich der einzige Hersteller zu sein, der e-Mobilität spürbar ernst nimmt. Die machen wenigstens ordentliches Marketing und man hat tatsächlich das Gefühl, dass sie was verkaufen wollen. Man beachte nur wie Wortschöpfungen wie z.B. "iAgent" von der breiten Masse angenommen werden. Da scheinen die anderen noch gut zu schlafen.

Zum Abschluss: Das Auto ist nichts für mich. Aber das hat mehr mit mir, als mit dem Auto zu tun. Es passt halt nicht zu mir und meinen Vorstellungen. Deswegen gebührt BMW trotzdem mein Respekt.

Viele Grüße

Klaus
Botschafter (Japan) Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Sion bestellt
Nichtraucher
 
Beiträge: 916
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon JuergenII » Mo 3. Feb 2014, 09:17

ulmerle hat geschrieben:
Ach ja, es gibt halt noch andere Meinungen zum BMW i3 Schnarchlader als den Blick durch die rosarote Brille! :D

Apropos "rosarote Brille: Hast Du Deine vom Zoe endlich abgenommen und mal einen kritischen Bericht im Zoebereich gepostet über die Unzulänglichkeiten dieses Fahrzeugs? Immerhin geht es doch um die faire Berichterstattung für Interessenten. Da kann man nicht oft genug die Nachteile aufzählen.

Mich würde auch mal interessieren, wie viele Zoe-Käufer die im Preis enthaltene Ladestation mitnehmen und so den Zoe ebenfalls zum Schnarchlader machen. Wobei es von Renault doch eher ein schlechter Witz ist, das bis heute immer noch kein Schukolader zu bekommen ist, wo doch die im Preis enthaltene Wallbox kaum schneller lädt.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon thejpenner » Mo 3. Feb 2014, 09:24

Jaja.....Fanatismus hat noch jedem Glauben in der Geschichte geschadet.
Denkt mal drüber nach.... :idea:

Gruß Jörg
thejpenner
 
Beiträge: 62
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 20:00

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste