i3 jetzt kaufen oder auf Facelift warten?

Re: i3 jetzt kaufen oder auf Facelift warten?

Beitragvon Norbert W » Mo 10. Apr 2017, 17:29

Da Verbrenner noch lange unser Straßenbild dominieren, werde ich neben unserem 60Ah i3 noch lange einen Verbrenner für lange Strecken behalten.

Die Reichweite des 94Ah i3 würde ich zwar für uns toll finden, den 120er finde ich für uns ideal. Ich könnte den i3 noch öfter und entspannter nutzen.
Ich sehe aber auch Nachteile beim i3 mit größerem Akku, nämlich das Mehrgewicht und die damit verbundenen Performance- und Effizienznachteile.

Ich hoffe noch auf einen größeren Akku ohne Mehrgewicht. Wer weiß, vielleicht gibt es in ein paar Jahren einen 120er Akku, der kein oder weniger Mehrgewicht mit sich bringt :roll:
Ich fahre unseren 60er i3 einfach weiter und warte ab, was sich bei den Akkus ändert. Wenn unser Akku kaputt ist, sehe ich, was dann als Ersatz da reinkommt.

Soweit ich mich erinnere, nahm BMW bei der Einführung des i3 an, dass die Besitzer den ersten Akku nicht bis zum Ende der Garantiezeit behalten, weil sie ihn gegen einen mit mehr Kapazität tauschen.
Bei dem jetzigen Tauschangebot und Aussichten für die nähere Zukunft, sehe das für mich nicht.
Ich bin gespannt, wie viel Kapazität unser Akku nach 8 Jahren haben wird, unter 16 kWh Kapazität wirds zum Garantiefall, oder?

Wenn das Facelift wirklich breitere Räder hat und noch schwerer wird (aus welchen Gründen auch immer), würde ich den sicher garnicht haben wollen.

Falls das Faceliftmodell leichter ist als unser 60er i3, werde ich sofort bestellen :mrgreen:

Mein Tipp: nicht warten, sondern kaufen.
Norbert W
 
Beiträge: 530
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Anzeige

Re: i3 jetzt kaufen oder auf Facelift warten?

Beitragvon e-ma » Mo 10. Apr 2017, 17:52

Ich habe mich vor 2 Monaten auch zum Kauf des aktuellen 94er entschieden.
Darüber nachgedacht noch zu warten habe ich auch.

Der wichtigste Grund warum ich mich zum Kauf entschieden habe: Das Auto passt optimal zu meinen Anforderungen.
Und ich denke da liegt der entscheidende Punkt:
Wenn das Auto zu den Anforderungen passt: Warum warten?
Wenn es nicht passt oder einige Sachen auf der Contra Seite zu viele Schmerzen bereiten: Dann warte.

Viele Grüße
BMW i3 94Ah - Auslieferung KW17/2017
Benutzeravatar
e-ma
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 18. Okt 2016, 20:43

Re: i3 jetzt kaufen oder auf Facelift warten?

Beitragvon Zi3K » Mo 10. Apr 2017, 19:08

herrmann-s hat geschrieben:
kannst du das konkretisieren was du mit Multimedia-Einheit, Beleuchtung sowie Bereifung meinst?

Ich hoffe das Infotainment-System vom 5'er hält Einzug in den i3 (gerne ohne die Gestik-Unterstützung und Head-up Display)
LED-Beleuchtung inkl. LED Fernlicht der Hauptscheinwerfer
Bereifung nicht mehr die Asphalt-Trennscheiben, sondern "normale", dem Fahrzeug entsprechende, Größen/Breiten.
Zi3K
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 19:44

Re: i3 jetzt kaufen oder auf Facelift warten?

Beitragvon Tho » Mo 10. Apr 2017, 20:35

Wenn wirklich Breitreifen kommen, dann würde ich eher noch vor dem Facelift bestellen.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5625
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: i3 jetzt kaufen oder auf Facelift warten?

Beitragvon nono » Di 11. Apr 2017, 06:37

Mal so nebenbei: heißt bei BMW nicht das Facelift LCI?
17.02.2017 Born Electric | 20.000 km rein elektrisch | Verbrauch: ø 14,0 kWh/100km
nono
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 18:24
Wohnort: Hannover

Re: i3 jetzt kaufen oder auf Facelift warten?

Beitragvon TOMbola » Di 11. Apr 2017, 06:51

Tho hat geschrieben:
Wenn wirklich Breitreifen kommen, dann würde ich eher noch vor dem Facelift bestellen.


??? Es bleibt doch jedem unbenommen andere Reifen aufzuziehen. Und mal ehrlich, den Effizientshype gibt es doch nur weil die Reichweiten bis dato vollkommen harmlos sind. Am Modell S + X ist doch sehr gut zu sehen wo die Reise hingeht, wenn es massenhaft Batterien >100kW geben wird.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1072
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: i3 jetzt kaufen oder auf Facelift warten?

Beitragvon Tho » Di 11. Apr 2017, 07:19

Weil Einzelabnahmen beim TÜV immer soviel Spaß machen? :lol:
Mich nervts, dass jeder "Kleinwagen" heutzutage 200er+ Reifen fährt. Machts nur unnötig teuer und erhöht den Verbrauch.
Die "seltsame" Reifendimension des i3 ist nicht gerade Optimal, aber 165/175 fande ich immer ne schöne Dimernsion für Autos dieser Größer und es reicht auch vollkommen für die Traktion. Alles andere ist doch nur Optik.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5625
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: i3 jetzt kaufen oder auf Facelift warten?

Beitragvon JuergenII » Di 11. Apr 2017, 07:39

Warten kann sich durchaus lohnen! Denn es kommt im Herbst das Model 3.

Sollte Musk es schaffen die Produktionszahlen schnell zu erhöhen, den Wagen ohne große Kinderkrankheiten zu produzieren, und die Einstandspreise liegen tatsächlich auf dem angekündigten Niveau, dann ist ein i3 zu den heutigen Preisen kaum mehr verkaufbar. Außerdem muss dann relativ schnell der 120 Ah Akku her, denn auch die Konkurrenz wird größerer Akkukapazitäten anbieten.

Preislich wird es zwar keine großen Unterschiede zum Telsa geben, aber man bekommt ein familientaugliches Fahrzeug mit hoher Reichweite, ein europaweites SC-Netz, dass auch wenn es kostenpflichtig ist, deutlich preiswerter Strom anbietet als an den Säulen des jetzigen chaotischen Verbundsystems, und man fährt einen Wagen, der - zumindest im EV-Bereich - ein deutlich positiveres Markenimage hat als der Rest der Hersteller.

Nur für Käufer, die wirklich einen Kleinwagen suchen, dürfte der i3 noch kaufrelevant werden. Ähnliches gilt natürlich auch für die ganzen anderen heutigen asiatisch- europäischen Anbieter. Ihr Preisgefüge dürfte auch nicht mehr lang so bestehen bleiben. Die Preisrichtung dürfte Ende des Jahrzehnts deutlich Richtung 20.000 Euro tendieren.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: i3 jetzt kaufen oder auf Facelift warten?

Beitragvon TOMbola » Di 11. Apr 2017, 07:41

Tho hat geschrieben:
Weil Einzelabnahmen beim TÜV immer soviel Spaß machen? :lol:


Wer bitte zieht denn schmalere Reifen als die Originalen auf. Deine Antwort hat doch nur etwas mit durchsetzen der eigenen Meinung zu tun oder etwa nicht?
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1072
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: i3 jetzt kaufen oder auf Facelift warten?

Beitragvon TomZ » Di 11. Apr 2017, 07:52

graefe hat geschrieben:
"Modellpflege" bedeutet bei BMW immer, dass die Controller zu Wort kommen. Also: Einsparungen! D.h. es wird hier und da gespart, indem z.B. minderwertigeres Material verbaut, im Fall des i3 würde ich immer befürchten: weniger Carbon, dünneres Alu etc. (Ich hoffe, dass mich TomZ mit dieser Einschätzung unterstützen kann.)


Nicht zwingend, das Ziel eines LCI (Life Cycle Impulse) ist eine Substanzverbesserungen durchzuführen und somit das Angebot fit und attraktiv für die restliche Laufzeit zu machen. Einsparungen in Bezug auf Reduktion der Stückkosten von Bauteilen kommen sowieso laufend in das Fahrzeug. Dass die ein oder andere Maßnahme beim LCI auch eine Einsparung ist kann vorkommen (wenn dann eher im nicht sichtbaren Bereich) - wird teilweise auch gemacht um Kosten gegenzufinanzieren. Also eindeutig kann man es nicht wirklich sagen - aber generell ist eher eine Produtkaufwertung zu erwarten.

Helfried hat geschrieben:
TomZ, dann sollte man also den i3 möglichst im Internet kaufen und solche Krawatten-Verkäufer strikt meiden? Wenn alle Infos gefaket sind, lieber gleich bei Amazon. :)


Das Leben lässt sich selten in schwarz und weiß einteilen... von daher würde ich sagen es gibt auch sehr gute BMW i Verkäufer die mit Herzblut bei der Sache sind... aber man darf wohl nicht erwarten, dass das auf 100% zutrifft. Wenn man weiß was man will vereinfacht das die Sache natürlich.
ex: i3 60 Ah BEV 07/14
neu: i3 94 Ah BEV 10/16
Benutzeravatar
TomZ
 
Beiträge: 376
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 10:59
Wohnort: Graz/Salzburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DELHA, hptaccv, motion, umali und 4 Gäste