i3: Erste Auslieferungen, erste Erfahrungen

Re: i3: Erste Auslieferungen, erste Erfahrungen

Beitragvon franmedia » Mi 15. Jan 2014, 21:50

Wie geil!
i3vsiMiEV.jpg

Mein iMiEV war dreckig, da hab ich mir nen i3 bestellt ;-)

Heute ist er angekommen. Der nette Händler hat ihn von Bremen nach Kiel gebracht und jetzt bin ich schon 50 km mit ihm gefahren. Ich bin noch total geflasht, deswegen wird das jetzt kein objektiver Bericht über den i3. Es gibt viele Dinge, die mich heute kindlich begeistert haben und wenige, die ich mir auch anders erträumt hätte. Das misst sich halt immer an den eigenen Erwartungen und Erfahrungen. Ich schreib das mal unzusammenhängend runter, vielleicht hilft es dem ein oder anderen bei der Vorfreude...

Irgendjemand sagte hier, dass das orange eher braun und unschön aussieht. Da dachte ich spontan an meinen Farbmetrikprof, denn in der Tat sind braun und orange dieselbe Farbe. Es kommt allein auf die Umgebungsfarben an. Deswegen sieht unser i3 bei Sonne hellorange und in der Dämmerung braun aus. Find ich gar nicht schlecht. Ist aber Geschmacksache.

Der Händler war nicht nur freundlich sondern auch so geduldig mit mir die Nummernschilder präzise anzubringen (sie sind etwas kleiner, deswegen sähe sone Händlerklammer unschön aus). Dabei fiel mir auf, dass vorne am allerbesten ein geklebtes Schild aussehen (oder gar keins natürlich) würde. Es würde auch Verwirbelungen sparen, denn die Schürze ist total glatt. Sehr hübsch. Ich weiß, dass es solche Schilder in D gibt, glaube aber man braucht da ne Sondergenehmigung vom Hersteller oder so. Wäre aber einen Versuch Wert, denke ich.

Dann sind wir die ganze Steuerung durchgegangen. Da hab ich ja nur gestaunt. Es ist ja mein erstes BMW-Auto überhaupt, vielleicht ist das für andere völlig normal, aber mich haben die vielen Funktionen doch überwältigt. Dauert auch noch, bis ich die in Gänze verstanden hab. Bei meinem Porsche vor 10 Jahren war da nur halb so viel Funktionalität vorhanden. Das mag heute aber auch anders sein. Von den vielen tollen Features will ich nur mal eines hervorheben. Heute (und sonst ja auch schon mal) war es recht dunkel. Ich wollte meine Lieblingsradiosender auf die Stationstasten legen (DAB, auch cool!). Das funktioniert im Prinzip wie überall, trotzdem hatte ich am Anfang die falsche Station (etwa Nr2 statt Nr3) erwischt, weil es eben zu dunkel war. Dann hab ich gemerkt, dass die Tasten (richtige Tasten mit Druckpunkt) auch gleichzeitig Sensortasten sind. Das führt dazu, dass im Display die Nr und Belegung der Taste erscheint, die man berührt und erst wenn man sie drückt wird der Sender gewählt oder programmiert. Das finde ich total plietsch. So kann man das komplett im Dunkeln durch Fühlen und auf den Monitor schauen bedienen. Zig andere Dinge begeistern mich ebenfalls, etwa so, wie mich seit 30 Jahren die Macs begeistern.

Was ich heute erstmal etwas enttäuscht hatte, war das das Standard-Radio wohl nur vorne Lautsprecher hat. Erst die Harman-Kardon Option hat dann wohl auch hinten welche. Das hatte ich so nicht verstanden. Ich dachte, es ginge nur um den Klang. Und dafür wollte ich das Geld und Gewicht nicht ausgeben. Naja, so isses halt. Der Klang ist, bis zur mittleren Lautstärke aber sehr schön ausgewogen mit mehr Bass als ich erwartet hab. Nur allzu laut sollte man es nicht stellen, dann klingt es hohl (aber unverzerrt).

Und das Laden kommt mir sehr langsam vor. Klar mit Schupo nur 12 A. Ich war 16 A mit dem iMiEV gewohnt. Ist aber vielleicht meine Ungeduld. Dafür geht auch das Laden an der Stadtwerke-Säule mit Typ2 Ladekabel von BMW (das ist mit 199 Euro vergleichsweise ein Schnäppchen). Das ging mit dem iMiEV nicht. Die Säule bietet aber nur 16 A. Da werd ich sicher noch mehr Erfahrungen sammeln. Soweit erstmal...
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Anzeige

Re: i3: Erste Auslieferungen, erste Erfahrungen

Beitragvon LocutusB » Do 16. Jan 2014, 13:13

franmedia hat geschrieben:
Ich schreib das mal unzusammenhängend runter, vielleicht hilft es dem ein oder anderen bei der Vorfreude...


Tut es, vielen Dank :-).
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1171
Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:30
Wohnort: MUC

Re: i3: Erste Auslieferungen, erste Erfahrungen

Beitragvon franmedia » Do 16. Jan 2014, 15:04

LocutusB hat geschrieben:
Tut es, vielen Dank :-).

Danke. Das freut mich. Hab noch nen kleinen Nachschlag.

Die Ladekabel passen prima zusammen mit dem Abschlepphaken in den vorderen Kofferraum. Der ist tatsächlich deutlich größer, als ich ihn in Erinnerung hatte (vielleicht, weil ich keinen REX hab). Da würde ein gut gefüllter Rucksack oder ne mittelgroße Tasche locker reingehen (ohne Kabel dann). Was mich gestern Abend dann aber gestört hatte, war, dass da vorne kein Licht ist. Der i3 ist wirklich üppig mit Zier- und sonstigen Leuchten bestückt. Warum man gerade die Ladekabel im Dunkeln tastend entwirren soll, statt im Hellen, ist mir nicht ganz klar. Beim Lesen des Handbuchs hab ich dann das Reifendichtkit vermisst, was da auch sein sollte. Der Händler vermutet, dass der i3 Runflat Reifen hat und das deshalb nicht braucht. Will er noch klären. Fänd ich eh besser.

Apropos Licht. Ich hab mir die LED Lichter gegönnt und kann nur sagen, dass sich das sehr gelohnt hat. Das LED-Fahrlicht ist gefühlt einem Xenon-Licht ebenbürtig, allerdings ohne die bläulichen Streifen, die ich bei Xenon immer gesehen hatte. Schönes weiß-(blaues ;-)) helles Licht. Dann hab ich mal das Fernlicht ausprobiert und hatte gleich das Gefühl im Dunkeln zu stehen, was den Fahrer beim Fernlicht erst mal überrascht. Es leuchtet zwar tatsächlich etwas weiter als das Fahrlicht, wirkt durch die gelbe Farbe und die geringere Helligkeit aber im Nahbereich wie ne Kerze im Vergleich zur Sonne. Auch gut, dass es die Lichtautomatik gibt. Dann kann man das Abblendlicht nicht vergessen. Als ich in der Dämmerung nur mit Tagfahrlicht losgefahren bin, kam es mir vor wie beim iMiEV mit Fahrlicht. Da hat der i3 insgesamt schon ein sehr schönes Licht.
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: i3: Erste Auslieferungen, erste Erfahrungen

Beitragvon Morten Norwegen » Do 16. Jan 2014, 15:21

Vielen dank. Sehr nutzvoll fur mich.
Using Tapatalk
Morten Norwegen
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 14. Jan 2014, 16:04

Re: i3: Erste Auslieferungen, erste Erfahrungen

Beitragvon AQQU » Do 16. Jan 2014, 15:46

franmedia hat geschrieben:
gestern Abend dann aber gestört hatte, war, dass da vorne kein Licht ist. Der i3 ist wirklich üppig mit Zier- und sonstigen Leuchten bestückt. Warum man gerade die Ladekabel im Dunkeln tastend entwirren soll, statt im Hellen, ist mir nicht ganz klar


Nervig bei einem Premiumfahrzeug, in der Tat.

Low-cost-Abhilfe: batteriebetriebener (was sonst...) LED-Bewegungsmelder. z.B. Osram Skylux, Nightlux, oder eine Leiste a la Auraglow. Kannst Du mal bei Amazon und Co. schauen, was von der Form am Besten passen könnte.
AQQU.ch - Supercharger-flat beim Kauf eines neuen Teslas: Coupon-Code „oliver7046“
Benutzeravatar
AQQU
 
Beiträge: 809
Registriert: Do 6. Dez 2012, 14:17
Wohnort: Schweiz

Re: i3: Erste Auslieferungen, erste Erfahrungen

Beitragvon SFG » Do 16. Jan 2014, 17:05

franmedia hat geschrieben:
...Was mich gestern Abend dann aber gestört hatte, war, dass da vorne kein Licht ist. Der i3 ist wirklich üppig mit Zier- und sonstigen Leuchten bestückt. Warum man gerade die Ladekabel im Dunkeln tastend entwirren soll, statt im Hellen, ist mir nicht ganz klar.

reicht das coming home, bzw. Willkommenslicht nicht aus dass man dort was sieht? Wenn auto aus, mal am Blinkerhebel ziehen beim aussteigen, dann sollten vorn die LEDs an gehen (macht zumindest jeder anderen BMW so) :) Müsste aber im Handbuch beschrieben sein unter den Begriffen
SFG
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 19:02

Re: i3: Erste Auslieferungen, erste Erfahrungen

Beitragvon JuergenII » Do 16. Jan 2014, 17:45

Hallo franmedia,

danke für Deine Berichte. Bin jetzt am überlegen, ob ich nicht doch die Lautsprecher noch ordere.

AQQU hat geschrieben:

Low-cost-Abhilfe: batteriebetriebener (was sonst...) LED-Bewegungsmelder. z.B. Osram Skylux, Nightlux, oder eine Leiste a la Auraglow. Kannst Du mal bei Amazon und Co. schauen, was von der Form am Besten passen könnte.

Besteht bei diesen Lösungen nicht die Gefahr, das durch Erschütterungen des Inhalts beim fahren im Frunk dauernd das Licht an und aus geht? Ansonsten scheint die Lösung, vor allem von Osram (Nightlux), nicht dumm zu sein.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: i3: Erste Auslieferungen, erste Erfahrungen

Beitragvon franmedia » Do 16. Jan 2014, 18:38

Vielen Dank für die Anteilnahme, besonders wegen des fehlenden "Frunk"-Lichts. Es gibt natürlich workarounds. Als erstes hab ich mir mal die Heimleuchtautomatik, die das Fahrlicht (einstellbar 20s oder länger) anschaltet, auf die vierte Taste der Fernbedienung gelegt. Das ist ja hell genug. Ich hab jetzt allerdings noch gar nicht ausprobiert, ob das bei geöffnetem frunk funktioniert. Die Positionslichter an den Türgriffen und das Innenraumlicht kann man wohl auch per Fernbedienung aktivieren. Ja, und man kann sich auch eine möglichst intelligente Taschenlampe in den Kofferraum bauen. Aber sorry, BMW, das alles will ich nicht. Die einzig vernünftige Lösung wäre so einfach wie naheliegend gewesen. Naja. Schwamm drüber. Mal sehen, wie sich das in der Praxis entwickelt. Ich wette, in der nächsten Generation i3 ist es drin ;-)
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: i3: Erste Auslieferungen, erste Erfahrungen

Beitragvon ZoePionierin » Do 16. Jan 2014, 19:44

Mitte März bekomme ich für eine Wochen einen i3 mit REX. Bin sehr gespannt auf das Auto :mrgreen:
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: i3: Erste Auslieferungen, erste Erfahrungen

Beitragvon Twizyflu » Do 16. Jan 2014, 21:00

franmedia hat geschrieben:
Wie geil!
i3vsiMiEV.jpg

Mein iMiEV war dreckig, da hab ich mir nen i3 bestellt ;-)

Heute ist er angekommen. Der nette Händler hat ihn von Bremen nach Kiel gebracht und jetzt bin ich schon 50 km mit ihm gefahren. Ich bin noch total geflasht, deswegen wird das jetzt kein objektiver Bericht über den i3. Es gibt viele Dinge, die mich heute kindlich begeistert haben und wenige, die ich mir auch anders erträumt hätte. Das misst sich halt immer an den eigenen Erwartungen und Erfahrungen. Ich schreib das mal unzusammenhängend runter, vielleicht hilft es dem ein oder anderen bei der Vorfreude...

Irgendjemand sagte hier, dass das orange eher braun und unschön aussieht. Da dachte ich spontan an meinen Farbmetrikprof, denn in der Tat sind braun und orange dieselbe Farbe. Es kommt allein auf die Umgebungsfarben an. Deswegen sieht unser i3 bei Sonne hellorange und in der Dämmerung braun aus. Find ich gar nicht schlecht. Ist aber Geschmacksache.

Der Händler war nicht nur freundlich sondern auch so geduldig mit mir die Nummernschilder präzise anzubringen (sie sind etwas kleiner, deswegen sähe sone Händlerklammer unschön aus). Dabei fiel mir auf, dass vorne am allerbesten ein geklebtes Schild aussehen (oder gar keins natürlich) würde. Es würde auch Verwirbelungen sparen, denn die Schürze ist total glatt. Sehr hübsch. Ich weiß, dass es solche Schilder in D gibt, glaube aber man braucht da ne Sondergenehmigung vom Hersteller oder so. Wäre aber einen Versuch Wert, denke ich.

Dann sind wir die ganze Steuerung durchgegangen. Da hab ich ja nur gestaunt. Es ist ja mein erstes BMW-Auto überhaupt, vielleicht ist das für andere völlig normal, aber mich haben die vielen Funktionen doch überwältigt. Dauert auch noch, bis ich die in Gänze verstanden hab. Bei meinem Porsche vor 10 Jahren war da nur halb so viel Funktionalität vorhanden. Das mag heute aber auch anders sein. Von den vielen tollen Features will ich nur mal eines hervorheben. Heute (und sonst ja auch schon mal) war es recht dunkel. Ich wollte meine Lieblingsradiosender auf die Stationstasten legen (DAB, auch cool!). Das funktioniert im Prinzip wie überall, trotzdem hatte ich am Anfang die falsche Station (etwa Nr2 statt Nr3) erwischt, weil es eben zu dunkel war. Dann hab ich gemerkt, dass die Tasten (richtige Tasten mit Druckpunkt) auch gleichzeitig Sensortasten sind. Das führt dazu, dass im Display die Nr und Belegung der Taste erscheint, die man berührt und erst wenn man sie drückt wird der Sender gewählt oder programmiert. Das finde ich total plietsch. So kann man das komplett im Dunkeln durch Fühlen und auf den Monitor schauen bedienen. Zig andere Dinge begeistern mich ebenfalls, etwa so, wie mich seit 30 Jahren die Macs begeistern.

Was ich heute erstmal etwas enttäuscht hatte, war das das Standard-Radio wohl nur vorne Lautsprecher hat. Erst die Harman-Kardon Option hat dann wohl auch hinten welche. Das hatte ich so nicht verstanden. Ich dachte, es ginge nur um den Klang. Und dafür wollte ich das Geld und Gewicht nicht ausgeben. Naja, so isses halt. Der Klang ist, bis zur mittleren Lautstärke aber sehr schön ausgewogen mit mehr Bass als ich erwartet hab. Nur allzu laut sollte man es nicht stellen, dann klingt es hohl (aber unverzerrt).

Und das Laden kommt mir sehr langsam vor. Klar mit Schupo nur 12 A. Ich war 16 A mit dem iMiEV gewohnt. Ist aber vielleicht meine Ungeduld. Dafür geht auch das Laden an der Stadtwerke-Säule mit Typ2 Ladekabel von BMW (das ist mit 199 Euro vergleichsweise ein Schnäppchen). Das ging mit dem iMiEV nicht. Die Säule bietet aber nur 16 A. Da werd ich sicher noch mehr Erfahrungen sammeln. Soweit erstmal...


Danke für den kurzen Bericht. ich freue mich riesig mit dir.
Kann mir vorstellen wie gut der abgeht und dass er sicher sehr komfortabel ist.
BMW halt. Die lassen es sich zwar kosten, aber damit hast du ein absolutes Prachtstück zuhause stehen :D

Qualitativ wie Leistungstechnisch gibts da derzeit außer Tesla (wobei ich mich da qualitativ auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen will bei Tesla, ich habe ihn live gesehen und abgecheckt, er ist ein Ami trotz alledem!) nichts im Consumerbereich, das wirklich mithält.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: John.Robie und 9 Gäste