i3: Brief ist da, aber mag ihn noch nicht holen

i3: Brief ist da, aber mag ihn noch nicht holen

Beitragvon R400 » So 4. Jun 2017, 18:20

So, nun ist es soweit:
Ende März leasing-Vertrag unterschrieben und bestellt; jetzt kam der Brief - und ich hab's plötzlich überhaupt nicht eilig, ihn in M abzuholen... Warum?
- Seinen Vorgänger, unseren liebgehabten roten 500 C müssen wir noch privat verkaufen; alle bisherigen Vorgänger gab ich einfach in Zahlung, jetzt hätte ich ein Auto zu viel ... !
- Der Elektriker war da: Ja. das ist nicht so einfach: in's 100 mm Leerrohr der Photovoltaik -Anlage (zum Haus) (schon länger auf dem carportdach) noch ein weiteres dickes etwa 15 m langes Kabel in den Carport rauszulegen/durchzuschieben (ich lass' nicht noch mal aufgraben!). Die dortige Schukosteckdose müsse das auch schon aushalten, meint er. Eigentlich wollte ich von ihm nur eine rote Kraftstromsteckdose rausgelegt bekommen, einfach mit einem größeren Querschnitt für einen späteren "Ziegelstein", falls nötig.
- Und dann Leasing (auch das erste mal), und ein komplexes Fahrzeug ohne eigene Affinität zum örtlichen BMW-Händler (noch nie ein Fzg. von BMW gehabt, und ja auch dort nicht bestellt, sondern zentral, helfen die gerne?).

Alles nicht so einfach: Versicherung hat mir schon eine Kombination zum Zulassen zugestellt, aber ich hab's einfach nicht so eilig - so stell ich's mir vor, wenn andere Familien Zwillinge bekommen... ?

Also, macht mir und meiner Frau Mut; eigentlich wollen wir das ja, es sind halt noch ein paar Klippen.

R400
R400
 
Beiträge: 99
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 17:28

Anzeige

Re: i3: Brief ist da, aber mag ihn noch nicht holen

Beitragvon footballfever » So 4. Jun 2017, 18:42

Unnötiges Aufregen deinerseits. Schuko-Steckdose reicht vollkommen aus. Bin jetzt schon 17.000 km gefahren und nie Probleme gehabt.
Erste Welt Probleme?
footballfever
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 11:35

Re: i3: Brief ist da, aber mag ihn noch nicht holen

Beitragvon Widdy2000 » So 4. Jun 2017, 19:10

Ich sehe hier mal gar keine Probleme, sondern nur eine paar To Do's.
Das sind alles Dinge, die man VORHER wusste!

Das ja fast so wie sich nen Hund anzuschaffen und dann rumzujammern das das Vieh auch bei Regen raus muss um Geschäfte zu machen!
KIA Soul EV Play mit Komfortpaket EZ 02/2017

BMW i3 94Ah Suite mit 19" Turbinenstyle 428
inkl. allem bis auf Schiebedach, Onlineentertainment und Fußgängerschutz
Bestellt am 22.05.2017
Auslieferung/Übergabe 27.07.2017
Widdy2000
 
Beiträge: 217
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 12:39

Re: i3: Brief ist da, aber mag ihn noch nicht holen

Beitragvon SaschaG » So 4. Jun 2017, 20:29

Vor allem bist du jetzt ein bisschen spät dran mit deinen Zweifeln.
SaschaG
 
Beiträge: 420
Registriert: Di 19. Jul 2016, 07:52

Re: i3: Brief ist da, aber mag ihn noch nicht holen

Beitragvon MineCooky » So 4. Jun 2017, 20:34

Hol ihn ab, dreh ne Runde damit und dann verfliegen die Zweifel wieder ;)
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2942
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: i3: Brief ist da, aber mag ihn noch nicht holen

Beitragvon R400 » Mo 5. Jun 2017, 08:03

SaschaG hat geschrieben:
Vor allem bist du jetzt ein bisschen spät dran mit deinen Zweifeln.

Nein "Zweifel" habe ich überhaupt nicht.

Es ist so, dass ich merke, wie sehr das anderen "weh tut": Der Elektriker wurde von mir im März gebeten, im April oder Mai zu kommen, um die Installation zu prüfen - er hat unser ganzes Haus installiert und es gab damit nie Probleme (außer, dass er uns riet, die PV-Anlage nicht auf's Hausdach, unter dem man ja lebt, zu installieren, sondern auf's carportdach, das wollten wir eh). Aber als er jetzt am letzten Mai-Tag kam, war er richtig nervös und bleich: "Wenn jeder Haushalt in der Straße so einen 22 kw-Anschluss wollte (ich erzählte, dass wir in ein paar Jahren im Doppelcarport noch ein anderes e-Fzg. haben werden, 2 x 11 kw Ladeleistung also schon jetzt vorsehen wollen) - das würde die Straßeninstallation überhaupt nicht schaffen; das kommt eh nicht!" Ich traute meinen Ohren nicht, solche Worte von einem Elektriker! Derzeit werden wir eh das erste e-Auto in der Straße haben.

Haupt"problem" ist der nötige Privatverkauf, ich hab' damit keine Erfahrung: sucht jemand einen schönen roten, Fiat 500 C, (Leder etc.)? - Sonst steht ein Auto zu viel rum!

Ladestation: Wir sind seit zwei Jahrzehnten greenpeace-energy Kunde; diese bieten in Kooperation mit wallbe eine etwas preisreduzierte Ladestation an. Mir würde die "Eco 2.0" reichen. Wenn ich die Version mit 11 kw wähle, kann ich die Ladeleistung auch am i3 reduzieren, denn in der Regel ist der Eigenverbrauch des PV- Stroms (durchschnittlich 2 kw bei 4,9 kwpeak) günstiger? 11 kw nur, wenn's mal schneller gehen muss.

R400
R400
 
Beiträge: 99
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 17:28

Re: i3: Brief ist da, aber mag ihn noch nicht holen

Beitragvon graefe » Mo 5. Jun 2017, 08:12

R400 hat geschrieben:
Wenn ich die Version mit 11 kw wähle, kann ich die Ladeleistung auch am i3 reduzieren, denn in der Regel ist der Eigenverbrauch des PV- Stroms (durchschnittlich 2 kw bei 4,9 kwpeak) günstiger? 11 kw nur, wenn's mal schneller gehen muss.

Ich kann die meisten Deiner o.g. Probleme nicht im Ansatz nachvollziehen und darum sag ich auch nix dazu. Aber die Ladeleistug am i3 von 11kW zu reduzieren - das geht m.W. nicht. Die Einstellung "reduziert" verringert die Stärke von 32A auf 16A.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2266
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: i3: Brief ist da, aber mag ihn noch nicht holen

Beitragvon HubertB » Mo 5. Jun 2017, 09:22

Elektriker wechseln und von der PV einphasig laden.

Gesendet von meinem SM-T550 mit Tapatalk
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2110
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: i3: Brief ist da, aber mag ihn noch nicht holen

Beitragvon PharmaJoe » Mo 5. Jun 2017, 09:47

Kann nicht die Wallbox die Maximalleistung vorgeben, also dem Auto sagen, was es laden soll?
Technisch geht das, ob das die wallbe kann, weiss ich nicht.
Die ecoLoad kann das, siehe hier:
http://www.perdok.homepage.t-online.de/shop/index.htm
Der Benutzer ecopowerprofi hier im Forum weiss da sicher Rat.
Peugeot iOn von e-flat seit 04/2017 (geschäftlich)
Mitsubishi Outlander PHEV 2017 seit 05/2017
Peugeot iOn 2016 seit 08/2017
Benutzeravatar
PharmaJoe
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 06:22

Re: i3: Brief ist da, aber mag ihn noch nicht holen

Beitragvon PharmaJoe » Mo 5. Jun 2017, 09:58

R400 hat geschrieben:
(außer, dass er uns riet, die PV-Anlage nicht auf's Hausdach, unter dem man ja lebt, zu installieren, sondern auf's carportdach, das wollten wir eh). Aber als er jetzt am letzten Mai-Tag kam, war er richtig nervös und bleich: "Wenn jeder Haushalt in der Straße so einen 22 kw-Anschluss wollte (ich erzählte, dass wir in ein paar Jahren im Doppelcarport noch ein anderes e-Fzg. haben werden, 2 x 11 kw Ladeleistung also schon jetzt vorsehen wollen) - das würde die Straßeninstallation überhaupt nicht schaffen; das kommt eh nicht!" Ich traute meinen Ohren nicht, solche Worte von einem Elektriker! Derzeit werden wir eh das erste e-Auto in der Straße haben.
R400


Wie hier schon jemand schrieb: Elektriker wechseln.

Warum sollte die PV nicht auf's Dach, "unter dem man ja lebt"?
Geht von PV eine größere Gefahr aus als von Dachpfannen? Wenn das Dach das Gewicht nicht tragen kann, OK, aber was soll sonst passieren? Gerade beim Süddach habe ich sogar einen gewissen Vorteil, dass die Pfannen nicht so heiß werden.
Und falls es "böse Strahlung" sein sollte:
Der Mann ist Elektriker. Es handelt sich bei PV um Gleichstrom mit Spannungen von wenigen hundert Volt. Das stört überhaupt nichts und niemanden.
Und der Kommentar mit den 22kW: Weigert er sich auch Durchlauferhitzer zu installieren? Die haben 22kW und so ne Badewannenfüllung zieht schon so einige kWh aus dem Netz. Zumal das bei Euch ja tagsüber durch die PV abgefedert wird.
Zur Ladebox hab ich schon was geschrieben. Im Betrieb habe ich die ICU eve mini in 3,7kW für den iOn (eigentlich zu teuer, man macht seine Erfahrungen). Zuhause bekomme ich bald die wallbe eco 2.0. Die ecoLoad fand optisch keine Gnade.

Ach ja, ich habe auch noch einen 500er übrig. Himmelpastellblau.
Peugeot iOn von e-flat seit 04/2017 (geschäftlich)
Mitsubishi Outlander PHEV 2017 seit 05/2017
Peugeot iOn 2016 seit 08/2017
Benutzeravatar
PharmaJoe
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 06:22

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bellut, iQ3 und 10 Gäste