Gesamtkosten

Re: Gesamtkosten

Beitragvon green_Phil » Di 25. Nov 2014, 12:00

@macdiverone Ich kenn den Thread zwar nicht im Originalzustand, aber es braucht im Allgmeinen hier ebenso ein überwachendes Organ, wie es überall notwendig ist, um ein gewisses Niveau zu halten. Auch von mir wurden schon Diskussionen gelöscht, ohne dass es einen supernotwenidgen Grund gab. Sieh es einfach als Dienst an der Gemeinschaft. Zickerei sollte nicht in den öffentlichen Teil des Forums gehören.
Jedoch gehört Off-Topic-Kram nicht gelöscht, sondern verschoben, inhaltsbedingt möglicherweise auch an den Stammtisch.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Anzeige

Re: Gesamtkosten

Beitragvon macdiverone » Di 25. Nov 2014, 12:12

Ich hatte ihn gestern mal kursorisch gesichtet, auch einen (zensierten) Kommentar (sinngemäß: Moin HED, wieder mal unter neuem Nick am stänkern...) abgegeben...

Verschieben in eine Forumsecke ("Forumshygiene"): klares "Ja"!

Ausschnittsweise ohne rechtlichen Grund löschen (=zensieren): ganz klares "Nein"! :cry:
Für mich ist mein persönliches Elektro-Experiment dank nach wie vor elender Ladeinfrastruktur und BMW Ignoranz endgültig gescheitert. Rückgabe Juni 2017 (Leasingende) und gut ist. :evil:
Q7 etron ab 02/2017. Besser PlugIn als i3-K(r)ampf
Benutzeravatar
macdiverone
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 12:42
Wohnort: Rhein-Main

Re: Gesamtkosten

Beitragvon Frank0100 » Di 25. Nov 2014, 15:38

Nur nochmal kurz zum Öko Strom. Es braucht sich niemand auf die Füße getreten fühlen. Ich kenne das Evu Netz hier bei uns ganz gut. Wir hier im Ort haben 5 Windräder und eine große Freiland PV Anlage. Diese PV Anlage übrigens versaut uns hier die Spannung stark nach oben. Zur Einspeisung hebt der WR die Spannung leicht an. Ich selbst hab eine 10 Kwp PV Anlage mit Batteriepuffer. Selbst ich kann nicht sagen das ich mit Öko Strom arbeite denn es kann sein das ich auf L1 Strom ins Netz einspeise und über L2 und L3 noch Strom beziehe. Wie ich schon geschrieben hatte es wird nur anders abgerechnet. Und der Zähler bildet die Summe aus den 3 Aussenleitern.
Thema Gesamtkosten. Ich hab mir ein E Auto gekauft um unabhängig zu sein, was im Sommer kein Problem ist nur im Winter funktioniert das nicht weil die PV Anlage zu wenig produziert. Ich lade auch nur mit 5 A und programmgesteuert auch nur Tagsüber. Ich versuche also soviel wie möglich den PV Strom zu nutzen. Ich habe jetzt fast 3 Monate Erfahrung und muss sagen es funktioniert ganz gut. Umsonst ist dieser eigenproduzierter Strom natürlich auch nicht da ich ihn ja sonst eingespeist hätte.
Aber es ist einfach der Gedanke seinen eigenen Strom per E Auto zu verbrauchen.
Wer nur auf Geld schaut kauft sich kein E Auto weil es zur Zeit noch zu teuer ist. Viele haben einfach Spaß daran mit der Technik zu gehen. Ich muss sagen das meine Erwartungen weit übertroffen wurden was die Technik angeht.
Was in anderen Foren geschrieben wird wie zB Elektroschrott...... kann mittlerweile nur schmunzeln darüber. Wir E Auto Fahrer brauchen keine Tankstelle mehr und der Benzinpreis ist auch egal. Ein deutliches PLUS.
Schwarz, Assist Paket, Dynaudio, Verkehrszeichenerkennung, Parkpilot, Online seit 5.9.2014
Ab 7.11 eGolf 2018 :D
Benutzeravatar
Frank0100
 
Beiträge: 214
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 20:18
Wohnort: Neunkirchen

Re: Gesamtkosten

Beitragvon i300 » Di 25. Nov 2014, 16:13

Ich finde es auch ganz informativ, wenn wie in macdiverones Beispiel eine Spitze wie 'Moin HED, wieder mal..." mich in meinem Gefühl bestätigt, dass da jemand heiße Luft verbreitet, ohne dass ich wusste, dass es ein alt bekannter Senfautomat ist.

@franmedia : Danke für die Erklärung und das Beispiel mit den Dominosteinen. So kann man es den Bedenkenträgern wirklich einfacher klar machen ...

Aber selbst das war ja OT, da nichts mit 'Gesamtkosten' zu tun.. :back to topic: :klugs:

Also noch kurz was zum Thema Kosten:
Letzte Woche Di von P ins Rheinland. Geladen ausschließlich an CCS (Wollin, VW-Wolfsburg, BMW-Hannover. BMW-Dortmund ausgelassen, da abends zu :roll: , Düsseldorf ausgelassen, da Hotel nur bis 23:00 besetzt...
und müde :(
Im Hotel in der 'Hauptstadt der (dreckigen Kohle-) Energie' geladen (5€). Das steht wirklich auf dem Ortsschild (ohne Klammerinhalt)
Zurück (tagsüber) in Dortmund geladen, dann Hotel Wittekindsquelle in Bad Oeynhausen (mit Verlängerungskabel, gratis, will jetzt extra Steckdose legen :!: ), Hannover ausgelassen wg. Stau, Wolfsburg, Wollin.

Kosten für 1.280km: ca. 50€ (5€ Strom, 30l E10)

Problematisch (praxisferne) sind m.E. die Umwege zu den Schnellladern. Trotz jeweils 'nur' ca. 30, 45 oder 60min. Ladedauer brauchte ich (außer Wollin) jeweils ca. 75 min. Zeit. Das Tanken (nur je 1mal pro Strecke unterwegs) braucht dagegen nur 10min.
Also von mir aus gerne bis 9€/45min, dafür direkt an der Strecke (BAB)!
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1300
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: AW: Gesamtkosten

Beitragvon Karlsson » Do 27. Nov 2014, 13:47

MarkusD hat geschrieben:
Um sich von irgendwas ein Bild machen zu können, muß man dieses Etwas besitzen oder benutzen.

Ich bin einfach zu oberflächlich. Zum Beispiel halte ich Heroin für nicht gut, obwohl ich es gar nicht ausprobiert habe. Und 30.000€ sparen durch 5.000€ nicht ausgeben hab ich auch noch nicht ausprobiert. Bestimmt klappt das in der Praxis dann doch.
Das Problem sind einfach meine Vorurteile, es ist schrecklich. Danke, dass Du mir die Augen geöffnet hast! :-)


MarkusD hat geschrieben:
Deine Anforderungen hast du hier schon oft genug kund getan. Für mich liest sich das in etwa so:
- ein E-Auto mit fast unendlicher Reichweite
- aufgeladen in der Zeit eines Fingerschnippens ... über den Luftweg von der Steckdose im Wohnzimmer aus
- federleicht muß es sein
- Platz für eine irische Großfamilie nebst zwei Hunden und Gepäck für 4 Wochen
- kosten darf's nix

Offensichtlich nicht oft genug als dass es bei Dir angekommen wäre.
Solange Du nicht in der Lage bist, geschriebene Inhalte zu verstehen, würde ich vorschlagen, dass Du Dich mit Reaktionen darauf zurück hältst. Wenn eine Antwort nichts mit dem, worauf man einzugehen vorgibt, zu tun hat, verkommt die Kommunikation zur Zeitverschendung.
Du hast die Ehre, der erste auf meiner Ignorierliste zu sein ;-)
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12663
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste