FOCUS Online: Mit dem i3 durch Deutschland

Re: FOCUS Online: Mit dem i3 durch Deutschland

Beitragvon beemercroft » Sa 20. Jun 2015, 14:26

rolandk hat geschrieben:
Und warum, verdammt noch mal, hat die kein Ladekabel dabei? Oder liegt das beim i3 irgendwo versteckt?
Dann ist es ja auch kein Wunder, wenn's mit dem laden nicht klappt....


Das Ladekabel Typ2<->Typ2 ist keine Serienausstattung bei BMW - nur ein Notladekabel Schuko<->Typ 2. Entspreched hat die Dame wohl keines dabei.

Ohne Typ 2<->Typ 2 Verbindungskabel kann man ja praktisch an keiner öffentlichen Ladestation in D laden - insofern ein sinnfreier Testbericht.

Die wesentliche Schwäche des i3 für die Langstrecke wird aber schon aufgezeigt - nämlich der kleine Tank des REX ;-).
Tesla Model X 75D, BMW i3 REX 21 KWh, Tesla Model 3 reserviert am 31.03.2016.
Benutzeravatar
beemercroft
 
Beiträge: 168
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:55
Wohnort: Schweiz

Anzeige

Re: FOCUS Online: Mit dem i3 durch Deutschland

Beitragvon rolandk » Sa 20. Jun 2015, 14:41

beemercroft hat geschrieben:
Die wesentliche Schwäche des i3 für die Langstrecke wird aber schon aufgezeigt - nämlich der kleine Tank des REX ;-).


Gäbe es ausreichend viele CCS-Schnelllader (also > 35kW) wäre der i3 durchaus Langstreckentauglich, das sogar ohne REX. BMW und VW haben es bisher immer noch nicht kapiert, das sie gegenüber Tesla einen enormen Vorteil haben, den sie nicht nutzen: Ihr Vertriebsnetz.

Man stelle sich vor an jedem 2. Vertriebspunkt gäbe es o.g. Schnelllademöglichkeit, und zwar unabhängig vom Hersteller und ohne Abrechnungssystem.

Aber auch das ist wieder mal ein Zeichen dafür, das man das E-Fahrzeug gar nicht will. Und der i3 im speziellen soll ja laut BMW nur für den Stadtverkehr genutzt werden. Schade, was da für Potential nicht genutzt wird.

Wichtiger ist es Forschungen über ein Abrechnungssystem für Ladesäulen zu betreiben. So ein Schwachsinn. Ein Abrechnungsystem für Kleinbeträge.....

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4095
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: FOCUS Online: Mit dem i3 durch Deutschland

Beitragvon Tideldirn » Sa 20. Jun 2015, 16:00

Da fällt mir nichts mehr ein...

Punkt 1: Wie kann man einer Redaktion ein E-Auto ohne Ladekabel für einen Test zur Verfügung stellen?
Punkt 2: Warum lässt man jemanden, der nicht einmal die mindesten Grundkenntnisse hat einen solchen Test absolvieren?

Diesen Müll lesen dann wieder unzählige Personen, die interessiert wären, aber noch vollkommen uninformiert sind und bekommen ab der ersten Minute ein falsches Bild vom kompletten Konzept de E-Mobilität.
Zum Thema Typ 2 Ladekabel beim i3: Grundsätzlich ist das Kabel nicht dabei, ABER: Wenn der Händler nicht einmal bereit ist, dieses Ladekabel als kostenlose Dreingabe mitzuliefern, dann fährt man zum nächsten.
Hätte ich auf nette Nachfrage bei 2 von 2 Händlern bekommen. Natürlich brauchte ich nur einen i3, daher habe ich dann dort zugeschlagen, wo ich mich wohler gefühlt habe :-)
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________

Die BMW i3 BEV Kofferraumerweiterung jetzt für 421,99€ bestellen bei: wolfgang.kern@wokeby.de
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 482
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Re: FOCUS Online: Mit dem i3 durch Deutschland

Beitragvon Hasi16 » Sa 20. Jun 2015, 16:36

Der Artikel ist ne Frechheit und entspricht nicht der Realität. Die kann man hier besser nachlesen.

Vielleicht ne Maßnahme?
allgemeine-themen/lobbyarbeit-t11285.html

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: FOCUS Online: Mit dem i3 durch Deutschland

Beitragvon endurance » Sa 20. Jun 2015, 18:01

naja wenn Du jemanden x-Beliebigen in ein eCar setzt und die Technik nicht erklärst passiert genau das was im Artkel geschrieben wird. Eher noch schlimmer, da man sich rein auf die Ladesäulen im Navi verlassen muss.
Allerdings ist es auch grobfahrlässig so jemanden ohne Typ2 Ladekabel und Einweisung loszuschicken.
Das Tagesfazit klingt nat. arg negativ aber mal ehrlich jeder der Punkte ist mir hier und dort auch schon sauer aufgestoßen
Acht Stunden für 350 Kilometer? Elektrofahrzeuge sind als Stadt- und Pendlerautos nicht unbedingt reisetauglich. Der Range Extender ist das Stützrad der Elektromobilität – auf die Stromversorger ist kein Verlass. Das Ladesäulen-Netz gleicht eher einer Wüste und macht E-Autofahren zur Tortur. Auch die Smartphone-Apps sind nicht immer zuverlässig: Sie brauchen ein starkes Netzt, lenken vom Fahren ab und ziehen Unmengen an Handyakku.

- 8 Stunden mit REX ist nat. dem Unwissen geschuldet und teils durch Rasen und langen Ladezeiten provoziert
- Auf Stromversorger ist kein Verlass - stimmt immer mal wieder - bei EnBW bin ich auch schon verlassen worden
- Ladenetz ist teilweise ja auch wirklich Lückenhaft
- Smartphone apps ziehen durchaus gewaltig Energie, aber das hat eigentlich nix mit dem Auto zu tun. Warum die Dame nicht auch das i3 Ladestationsnavi nutzt erschließt sich mir nicht. Evtl. sind die Ladestationen gar nicht eingeblendet - wieder Unwissenheit (wie bei einem Normalbürger der mal kurz das Auto leiht)
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: FOCUS Online: Mit dem i3 durch Deutschland

Beitragvon Tho » Sa 20. Jun 2015, 18:12

Ohne Typ2 Ladekabel auf Langstreckentest zu gehen ist doch einfach Blödsinn. Das zeugt auch davon, das man sich vor der Aktion in keinster Weise mit der Funktonsweise dieses Fahrzeugs auseinandergesetzt hat.
Wenn man das nun beruflich tut als Autor, dann hat man hier einfach schlecht gearbeitet.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5612
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: FOCUS Online: Mit dem i3 durch Deutschland

Beitragvon endurance » Sa 20. Jun 2015, 18:18

@Tho: vollkommen korrekt, für einen bewusst angesetzten Langstreckentest sieht das schwer nach Lobbyarbeit aus. Auf der anderen Seite warum packt BMW das verfluchte Kabel nicht einfach jedem Auto bei. Das hat mich auch genervt. Sollen die meinetwegen das Gesamtpreis um 150€ erhöhen.

Würde ich allerding meinem Nachbarn mit meinem i3 einfach mal so nach München schicken (von Stuttgart) würde der vermutlich liegen bleiben.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: FOCUS Online: Mit dem i3 durch Deutschland

Beitragvon midimal » Sa 20. Jun 2015, 18:24

Die hat kein Kabel dabei damit FOCUS schreiben kann: Laden war nicht möglich usw
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5922
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: FOCUS Online: Mit dem i3 durch Deutschland

Beitragvon i300 » So 21. Jun 2015, 23:37

Beim Verbrenner ohne Zentralverriegelung gibt's nach meiner Erinnerung einen Extra-Schlüssel für den Tankdeckel. Ob sie den auch zuhause lässt, wenn sie auf Deutschlandfahrt geht um dann einen Artikel über das Problem zu schreiben, wie man das Benzin/Diesel in den Tank bekommt.... Nunja - Focus-Leser haben nichts anderes verdient :evil:
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1300
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: FOCUS Online: Mit dem i3 durch Deutschland

Beitragvon Rob. » Mo 22. Jun 2015, 08:45

beemercroft hat geschrieben:
Das Ladekabel Typ2<->Typ2 ist keine Serienausstattung bei BMW - nur ein Notladekabel Schuko<->Typ 2. Entspreched hat die Dame wohl keines dabei.
CCS ist ja auch nicht Serie, komisch, dass das Auto das hat :twisted:

So ganz unrealistisch finde ich den Bericht übrigens gar nicht. Ständig nach Strom fragen zu müssen in Hotels oder bei anderen Gelegenheiten ist (oder war) für viele auch Realität. Flächendeckend Schnellader gibt's noch nicht. Und wenn man sich vom Verbrenner verabschieden möchte, ist ein REX eben keine Lösung (auch mit größerem Tank nicht!). Da helfen nur mehr Ladesäulen, das passende Ladekabel muss natürlich in's Auto, und größere Akkus oder viel Geld für einen Model S.

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype)
Rob.
 
Beiträge: 646
Registriert: Do 22. Mai 2014, 17:10
Wohnort: Germany

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste