Fahren auf Schnee mit Rekuperation

Re: Fahren auf Schnee mit Rekuperation

Beitragvon Poolcrack » Do 15. Feb 2018, 17:22

Ich kenne die technischen Details nicht, aber ich denke das ESP hat einfach Vorrang und bremst die einzelnen Räder gezielt ab um ein vollständiges Ausbrechen zu vermeiden (falls noch möglich). Es befreit einem nicht davor Gegenlenken zu müssen. Das hatte bei meinen bisherigen Autos nur mein Peugeot 207 RC mit einem SSP (Steering Stability Program) aktiv unterstützt. Es hatte Prio vor dem ESP.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >103.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2324
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Anzeige

Re: Fahren auf Schnee mit Rekuperation

Beitragvon endurance » Di 20. Feb 2018, 08:41

Also ich hatte das Problem mit dem i3 noch nie (dritter Winter) und wohne auf einem "Wohnhügel" der morgens nicht wirklich geräumt ist. Soll nicht heißen das es "das" Problem nicht gibt, ich will es bei mir nicht verschreien...

Bin letzten Samstag bei Schnee mal mit meinem Oldie von 1958 gefahren - so etwas sollten wir alle ab und zu mal machen um fahren zu lernen - dann weiss man erst wieder was rutschen/aktives/vorrsuschauendes fahren heisst.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3512
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 21:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Fahren auf Schnee mit Rekuperation

Beitragvon DeJay58 » Fr 23. Feb 2018, 00:44

Also ich habe heute bei 15-20cm Neuschnee und teils auch sehr viel Schnee (bis 10cm) auf der Straße den i3 getestet wo es nur ging. Ich war auf einem Parkplatz ein wenig driften bei knapp 15cm Tiefschnee (Pulverschnee) und habe dort auch versucht mit der Reku das Schleudern zu provozieren.
Dasselbe habe ich dann auf öffentlichen Straßen versucht (das Driften geht mit der aktuellen Software auch da schon sehr kontrollierbar - gefällt mir) und mich mit der Reku gepsilet. Das sind meine wenigen Erfahrungen dazu:

Der i3 ist definitiv sicher zu fahren, auch bei diesen äußerst wiedrigen Bedingungen - es war teilweise wirklich sehr rutschig.

Der i3 hat einen guten Grip bei Steigungen zu bieten, vorausgesetzt man hat die Elektronik (ASR) zur Verfügung. Die regelt so gut, dass sie eine Differentialsperre gut simuliert und man so einen gut vorankommt. Gefühlt aber doch minimal schlechter als mit einem 3er BMW mit "normalen" Motor, also einer Gewichtsverteilung von 50:50. Ich muss dazu sagen, dass meine Reifen nun auch schon 4 Jahre alt sind und noch um die 5-6mm Profil haben. Eher 6. Aber man merkt das schon denke ich.

Man kann, vor allem bergab tatsächlich mir der Reku ein wenig ins Schleudern geraten. ALLERDINGS so wie ich das sehe nur dann, wenn man es auch mit jedem anderen Hecktriebler kommen würde, nämlich indem man den Fehler macht in der Kurve schlagartig vom Gas zu gehen und so einen Lastwechsel mit kurzem Schlupf auszulösen. Gerade bergab merkt man das auch beim i3 deutlich und er bricht (leicht aus). Allerdings habe ich das nur wirklich geschafft, wenn ich im Traction Modus fuhr. Anders nur so leicht, dass keine Lenkkorrektur notwendig gewesen wäre. Mit Traction muss man halt minmal reagieren. Aber das DSC macht eh das meiste.
Aber der i3 verhällt sich da nicht anders als andere Autos mit Heckantrieb und es ist alles gut kontrollierbar.

Als ich im Tiefschnee am Parkplatz ein paar Sachen versucht habe, hatte die Reku weniger Auswirkung auf ein Schleudern, als wild provozierte Lastwechsel durch starkes Hin-und Herlenken. Da ist es dann egal gewesen ob in Traction oder ohne oder alles deaktiviert - da kommmt er dann einfach quer, und da richtig. So viel, dass ohne der Reaktion des Fahrers vermutlich ein Dreher folgen würde. Aber das tut man im Straßenverkehr so sicher nicht außer bei einem schlecht gefahrenen Ausweichmanöver - aber auch das verträgt dann auf Schnee kein anderes Auto.

Ich bin dann (da habe ich leider kein Video davon) eine verschneite Straße bergauf gefahren (10-12% Steigung schätze ich) und war im "Drift Mode" , also alle Helferlein, inkl. ABS, Bremskraftverstärker usw (also fragt gar nicht danach wie das geht bitte). Ziel war nicht das Querfahren, sondern das KEnnenlernen des Autos ohne ASR und Co. Und da hat er sich schon interessant verhalten. Relativ viel Schlupf. Die ganze Zeit hat ein Rad durchgedreht und was mich überraschte er übersteuerte manchmal in eine Richtung die ich nicht erwartet hätte.
Wie soll ich das erklären, wenn ich im Schnee fahre, dann weiß ich in 99,9% der Fälle was das Auto tun wird, wenn ich jetzt bewusst etwas mehr Gas gebe. Beim i3 nicht immer. Der hat da teilweise sein Eigenleben. Möglicherweise ist er extrem anfällig auf leichte Neigungen der Fahrbahn, eher glaube ich er reagiert extrem auf unterschiedliche Gripverhältnisse zwischen links und rechts.
Trotzdem war es nicht gefährlich, sondern nur überraschend. Aber so sollte eh keiner auf einer öffentlichen Straße fahren. Sobald man im Normal oder Traction Modus fährt ist alles gut und er verhält sich wie er soll, sehr konservativ sogar.


Video 1: Steil bergauf (um die 15%) bei sehr rutschigen Bedingungen weil der Schnee leicht zerfahren war und schon mal geräumt und gesalzen wurde und somit ein schmieriger Untergrund herrschte. Dachte kurz das könnte kritisch werden mit dem Raufkommen. Ca. in der Mitte ist dann auch ein ausbrechendes Heck in einer Kurve durch Power-Oversteering dabei.
Das sind übrigens die Situationen wo Fahrer mit Angst dann hängen bleiben, weil sie wegen ein wenig Übersteuern vom Gas gehen und dann den Schwung verlieren - aber das nur nebenbei und auch nicht E-Auto spezifisch:
https://youtu.be/kdaRS-GAYXc

Video 2: Kurz befürchtete ich muss in der Steigung anhalten, da 2 Autos vor mir ein Mondeo zu kämpfen hatte. Ich sag nur: Frontantrieb... Ob ich in der Steigung weggekommen wäre bezweifle ich, denn es war wirklich rutschig.
https://youtu.be/6Dfn24dFJek


Video 3: Spaß am Tiefschnee Parkplatz:
https://youtu.be/yZzz71pzOQA
Video: i3 geht auch quer (neu 2018): https://youtu.be/yZzz71pzOQA


BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 4211
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Fahren auf Schnee mit Rekuperation

Beitragvon dedetto » Fr 23. Feb 2018, 04:36

Herrlich.
Besonders der Dreh auf dem Vorderrad...
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 1009
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 20:40

Re: Fahren auf Schnee mit Rekuperation

Beitragvon iOnier » Fr 23. Feb 2018, 09:10

DeJay58 hat geschrieben:
Video 1: Steil bergauf (um die 15%) bei sehr rutschigen Bedingungen weil der Schnee leicht zerfahren war und schon mal geräumt und gesalzen wurde und somit ein schmieriger Untergrund herrschte. Dachte kurz das könnte kritisch werden mit dem Raufkommen. Ca. in der Mitte ist dann auch ein ausbrechendes Heck in einer Kurve durch Power-Oversteering dabei.

Die Szene finde ich nicht - aber etwa bei Sekunde 43/44 sieht es aus als wäre da etwas herausgeschnitten worden?
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3150
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Fahren auf Schnee mit Rekuperation

Beitragvon DeJay58 » Fr 23. Feb 2018, 09:13

Nur zusammengefügt weil da die Aufnahme abbrach wegen einr Email die kam... Aber gleich danach muss ich um ca 45° am Lenkrad korrigieren.
Nix Spektakuläres.
Video: i3 geht auch quer (neu 2018): https://youtu.be/yZzz71pzOQA


BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 4211
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Fahren auf Schnee mit Rekuperation

Beitragvon iOnier » Fr 23. Feb 2018, 09:19

DeJay58 hat geschrieben:
Nix Spektakuläres.

Ach, der minimale Schlenker in der Linkskurve? ... hatte mit etwas Eindrucksvollerem gerechnet :-)
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3150
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Fahren auf Schnee mit Rekuperation

Beitragvon DeJay58 » Fr 23. Feb 2018, 09:24

iOnier hat geschrieben:
DeJay58 hat geschrieben:
Nix Spektakuläres.

Ach, der minimale Schlenker in der Linkskurve? ... hatte mit etwas Eindrucksvollerem gerechnet :-)

Mhm, Sorry. Mehr tut er nicht. Ich sag ja, er fährt sich durch ESP sehr sicher. Und vorallem war der Schlenker nicht Absicht, dadurch auch die intuitive Schnelle Reaktion. Ich wollt ja nicht hängen bleiben. ;)

Das Viedeo soll ja vor allem zeigen, dass man mit dem i3 auch bei relativ viel Schnee auch in den Bergen gut vorankommt.
Video: i3 geht auch quer (neu 2018): https://youtu.be/yZzz71pzOQA


BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 4211
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Fahren auf Schnee mit Rekuperation

Beitragvon Mravto » Fr 23. Feb 2018, 12:02

Hallo,
Mit etwas weniger Luftdruck im Hinterreifen funktioniert Reku besser. Selbst fahre ich Nokian WR Winterreifen.
i3-10/2017
Mravto
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 11:16

Re: Fahren auf Schnee mit Rekuperation

Beitragvon DeJay58 » Fr 23. Feb 2018, 12:27

Sie funktioniert eigentlich mit meinen 2,8 bar auch perfekt.
Video: i3 geht auch quer (neu 2018): https://youtu.be/yZzz71pzOQA


BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 4211
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AudiDriver, MikeX1969 und 15 Gäste