Erst eine Woche alt - grosser Schaden am Heck

Re: Erst eine Woche alt - grosser Schaden am Heck

Beitragvon EMOTION » Fr 13. Okt 2017, 06:02

Die Bremsleuchten sind nicht zeitgesteuert. Es gibt einen Beschleunigungssensor, der die negative Beschleunigung, sprich Bremsen, misst.
Irgendwann am Anfang meiner i3 Zeit habe ich auch mal den Schwellenwert gelesen. Auf jeden Fall gehen die Bremslichter an, wenn der Laufbalken im Display das zweite Feld links von der Mitte verlässt. Regelt man die Rekuperation derart, das der Balken auf dem zweiten Feld bleibt, leuchtet kein Bremslicht. Auch über längere Strecken.
i3 60Ah REX 06/2014 - 06/2017 = 120.000 km
i3 94Ah REX 06/2017 -
Audi A2 Bj 2000 = 310.000 km
Benutzeravatar
EMOTION
 
Beiträge: 201
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 16:20
Wohnort: Westküste Schweden

Anzeige

Re: Erst eine Woche alt - grosser Schaden am Heck

Beitragvon pousa13 » Fr 13. Okt 2017, 06:32

EMOTION hat geschrieben:
Die Bremsleuchten sind nicht zeitgesteuert. Es gibt einen Beschleunigungssensor, der die negative Beschleunigung, sprich Bremsen, misst.
Irgendwann am Anfang meiner i3 Zeit habe ich auch mal den Schwellenwert gelesen. Auf jeden Fall gehen die Bremslichter an, wenn der Laufbalken im Display das zweite Feld links von der Mitte verlässt. Regelt man die Rekuperation derart, das der Balken auf dem zweiten Feld bleibt, leuchtet kein Bremslicht. Auch über längere Strecken.


korrekt, das wollte ich auch gerade betonen - man kann auch rekuperieren, ohne dass das bremslicht angeht. man darf eben nur das zweite "Charge Feld" nicht verlassen...ab dem dritten leuchten dann die Bremslichter, da hier die Verzögerung dann >XX m/s² ist (XX da ich den Schwellwert nicht kenne).
05/14 i3 60Ah, BEV, Capparisweiß
04/16 535d Touring, Mondstein Metallic
04/91 520iA, Islandgrün Metallic
Benutzeravatar
pousa13
 
Beiträge: 124
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 06:07
Wohnort: 85445 Oberding

Re: Erst eine Woche alt - grosser Schaden am Heck

Beitragvon Autokönig » Fr 13. Okt 2017, 10:38

Erst einmal es tut mir leid um dein schönes Auto!! Sieht nicht so gut aus auf dem Foto!!

Ist dein Auto wie "Versprochen" heute wieder fahrbar und fertig?
Oder dauerte es doch etwas länger den Schaden zu beheben?
Hab dieses Jahr nun auch umgestellt auf Elektroauto. Mich von meinem Audi R8 schweren herzen getrennt bereue es aber bis heute NICHT! War eine meiner besten Entscheidungen. Würde meinen Weggefährten um nichts in der Welt wieder hergeben. Alleine das Parkplatz suchen... so viel besser geworden! Wenn ich dann etwas melancholisch werde.. miete ich mir einfach für einen Tag ;) einen Audi.
Aber zurück zu deinem Unfall habe meinen im Frühjahr gekauft und gleich in der Einfahrt die Tür verkratzt :?
Leider total selbstverschuldet. Hab mich aber sehr geärgert. :roll:
Autokönig
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 13. Okt 2017, 10:09

Re: Erst eine Woche alt - grosser Schaden am Heck

Beitragvon LocutusB » Fr 13. Okt 2017, 11:36

Puh, dass nenne ich mal einen Einstand. Thread nicht lesen und dann auch noch Werbung. Willkommen im Forum und Glückwunsch zur Entscheidung zu E, wenn es denn wahr ist.
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1164
Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:30
Wohnort: MUC

Re: Erst eine Woche alt - grosser Schaden am Heck

Beitragvon Langsam aber stetig » Fr 13. Okt 2017, 12:26

EMOTION hat geschrieben:
Die Bremsleuchten sind nicht zeitgesteuert. Es gibt einen Beschleunigungssensor, der die negative Beschleunigung, sprich Bremsen, misst. Regelt man die Rekuperation derart, das der Balken auf dem zweiten Feld bleibt, leuchtet kein Bremslicht. Auch über längere Strecken.


Interessant. Heißt das, dass auf einer Gefällstrecke bei starkem Gefälle die Bremslichter nicht leuchten, wenn die Geschwindigkeit konstant gehalten wird, auch wenn die mechanischen Bremsen benutzt werden müssen?
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 804
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: Erst eine Woche alt - grosser Schaden am Heck

Beitragvon KrickKrack » Fr 13. Okt 2017, 12:31

Sie sollten aus bleiben. Es ist ja eine Lichtanlage zum Anzeigen von Verzögerung und nicht um dem Hintermann zu sagen, dass man mit konstanter Geschwindigkeit weiter fährt.
KrickKrack
 
Beiträge: 97
Registriert: Di 18. Jul 2017, 14:20

Re: Erst eine Woche alt - grosser Schaden am Heck

Beitragvon Helfried » Fr 13. Okt 2017, 12:42

Hmm, die wenigsten Autos haben diese Intelligenz. Kann gerade der BMW das wirklich, dass das Bremslicht ausgeht bergab, wenn man konstant schnell, aber bremsend fährt?
Helfried
 
Beiträge: 5044
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Erst eine Woche alt - grosser Schaden am Heck

Beitragvon KrickKrack » Fr 13. Okt 2017, 12:50

Sollte jedes Fahrzeug können welches einen mitbremsenden Tempomat hat und das sind mitlerweile doch schon einige.
KrickKrack
 
Beiträge: 97
Registriert: Di 18. Jul 2017, 14:20

Re: Erst eine Woche alt - grosser Schaden am Heck

Beitragvon NotReallyMe » Fr 13. Okt 2017, 13:04

Das Prinzip ist ja klar, es soll kein Bremslicht angehen, wenn die Verzögerung unterhalb eines gewissen Wertes ist (vergleichbar Motorbremse Verbrenner). Aber nochmal: Auch wenn die Rekuperation stark genug ist gibt es eine zeitliche Verzögerung bis das Bremslicht angeht. Ebenso in der anderen Richtung. Verkürzt ausgedrückt: Das Bremslicht leuchtet noch, wenn der I3 schon wieder schneller wird. Probierts aus :).
Bisher I001-16-11-502 Max.Kapa. 29.9 kWh, jetzt I001-17-07-500 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1494
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Erst eine Woche alt - grosser Schaden am Heck

Beitragvon KrickKrack » Fr 13. Okt 2017, 13:36

Das ist eine List um den Hintermann zu täuschen und eine noch stärkere Beschleunigung vorzutäuschen. :D
KrickKrack
 
Beiträge: 97
Registriert: Di 18. Jul 2017, 14:20

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste