Elektronisches Fahrtenbuch

Re: Elektronisches Fahrtenbuch

Beitragvon Norbert W » Di 12. Jan 2016, 17:56

Wenn die GPS-Erkennung eingeschaltet ist, kann BMW theoretisch ein Fahrtenbuch liefern, es wird ja alles gespeichert...
Nur, wer da am Steuer saß, das wissen sie wohl "noch" nicht :roll:
Norbert W
 
Beiträge: 522
Registriert: So 26. Jan 2014, 08:04

Anzeige

Re: Elektronisches Fahrtenbuch

Beitragvon 1234567890 » Di 12. Jan 2016, 19:11

Kann nicht selbst mitreden, weil ich vor langer Zeit mal das handschriftliche Fahrtenbuch probiert habe und kläglich daran gescheitert bin. Seither mache ich die 1%-Regelung. Aber laut BMW entspricht das Online-Fahrtenbuch den FA-Vorgaben:
...Zusätzlich können Sie ein signiertes Dokument zur Vorlage beim Finanzamt erstellen...

Da die Fahrtenbuch-Daten auf dem BMW-Server liegen ist auch die Unveränderlichkeit gegeben.

http://www.bmw.de/de/topics/faszination-bmw/connecteddrive/services-apps/online-fahrtenbuch.html
1234567890
 
Beiträge: 302
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 22:18

Re: Elektronisches Fahrtenbuch

Beitragvon LocutusB » Mi 13. Jan 2016, 15:53

Meiner ist zu alt für das BMW Fahrtenbuch :-(. Wird erst ab 03/2014 unterstützt, trotz Softwareupdate …
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1157
Registriert: Di 22. Okt 2013, 19:30
Wohnort: MUC

Re: Elektronisches Fahrtenbuch

Beitragvon Claudia_jt » Mi 13. Jan 2016, 18:46

Hallo Joe,
in meinem Kia ist eine "Schnittstelle via GSM und GPS" eingebaut. Das Fahrzeug speichert automatisch alle gefahrenen "Meter" und trägt sie via SIM-Karte an einen kommerziellen Dienstleister weiter. Dessen Software erstellt automatisch ein Fahrtenbuch, das vom Finanzamt anerkannt ist. Da das Programm "lernt", sind selbst manuelle Ergänzungen nach wenigen Monaten kaum noch erforderlich. (z.B. Ziel, Reisezweck u.a.m.) Die Software ist via Browser über das Internet zu bedienen. Praktisch ist die "online-Darstellung" der Routen, die sogar über die gefahrene Geschwindigkeit in der Strecke Auskunft gibt. Meßabweichungen sind m.E. sehr gering und das System funktioniert zuverlässig. (Pech für Fahrzeugdiebe, der Wagen wird jederzeit zu orten sein und wenn gewollt, sogar auszuschalten)
Für mich ist die Möglichkeit interessant, damit die "1% Regelung" auszuhebeln. Kosten: ca 200-300 € für das Gerät und den Einbau, ca. 100€ pro Jahr für die Dienstleistung.
kontrollierte Grüße Claudia JT

Joekupp hat geschrieben:
Hallo zusammen,
mein I3 wird ein Dienstwagen, den ich natürlich auch versteuern muss. Da ich das Business Package mit ConnectedDrive Service bestellt habe, müsste die Option eigentlich im I3 verbaut sein. Hat jemand Erfahrungen mit dem elektronischen Fahrtenbuch ?
Wie hoch ist der Aufwand? Gab es Probleme mit dem Finanzamt ?
Claudia_jt
 
Beiträge: 119
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 17:24
Wohnort: Tecklenburger Land

Re: Elektronisches Fahrtenbuch

Beitragvon Eckhard » Fr 17. Feb 2017, 09:23

Leftaf hat geschrieben:
Joekupp hat geschrieben:
Hallo,

ja, der Arbeitgeber akzeptiert ein elektronisches Fahrtenbuch - wir sind nicht UST-pflichtig !

Wir haben das komplett durchgerechnet. Durch die Fahrtenbuchmethode kann ich ca. 125 Euro im Monat sparen, daher kommt diese Methode trotz Mehraufwand in Betracht. Auf den ersten Blick scheint die BMW-Lösung nicht schlecht, daher meine Nachfrage ob jemand damit arbeitet.

Gruß
Joe

Hi Joe,

trotz Dienstwagen, 1-%-Regelung / 1.2 Nachteilsausgleich für Elektrofahrzeuge immer noch €125,--

KFZ-Fahrtenbuch als App hat anworten wegen Finanzamt usw.

Gruss Tobias


Danke für die Info und die Verlinkungen.

War ja klar, das es wieder eine Sonderregelung für Elektrofahrzeuge gibt :-)

Verstehe ich das richtig, dass die 500 Euro je KWh um 50 Euro pro Jahr reduziert werden und somit seit 2014 der Betrag auf 350 Euro in 2017 reduziert worden ist. Oder wo liegt der Wert jetzt gerade?

Viele Grüße

Dirk
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
http://emobilitytoday.de Mein Reiseblog für elektrisches Reisen
Eckhard
 
Beiträge: 299
Registriert: So 12. Feb 2017, 06:10

Re: Elektronisches Fahrtenbuch

Beitragvon fridgeS3 » Fr 17. Feb 2017, 09:52

Hallo Dirk,

hast du richtig verstanden. Welcher Wert 2017 maßgeblich ist, siehe Tabelle.

Batteriekostenberücksichtigung.PNG
Batteriekostenberücksichtigung.PNG (9.95 KiB) 536-mal betrachtet


Ansonsten hatte ich mal einen Thread eröffnet, wo ich versucht habe, steuerliche Fragestellungen zu klären.


EDIT: habe ich schon wieder verdrängt, den Punkt mit der Reduzierung habe ich in diesem Thread auch erklärt
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sein ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 1952
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Re: Elektronisches Fahrtenbuch

Beitragvon Eckhard » Sa 18. Feb 2017, 08:37

Danke für die ausführlichen Infos (auch in den anderen von dir genannten Threads). Zum Glück habe ich einen Steuerberater der Tesla-Besitzer ist und sich somit mit dem Thema gut auskennt.
Durch deine Infos habe ich aber auf jeden Fall ein gutes Hintergrundwissen und kann ggfs. hier und da einen intelligenten Einwurf machen ;-)
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
http://emobilitytoday.de Mein Reiseblog für elektrisches Reisen
Eckhard
 
Beiträge: 299
Registriert: So 12. Feb 2017, 06:10

Re: Elektronisches Fahrtenbuch

Beitragvon mlie » Sa 18. Feb 2017, 17:22

Ich habe das Fahrtenbuch von TaskX, siehe https://taskx.de/shop/c101_GPS_Fahrtenbuch.html. Die 108,40/130€ waren sehr gut investiert. Nachteil ist halt, dass es fest eingebaut werden muss und der Sicherungshalter ist bei meiner Version absoluter Schrott gewesen. Aber der Rest ist ideal.
SD-Karte alle 3-4 Tage rausnehmen, auslesen, die vorausgefüllten Kunden für gut befinden oder anpassen, ggf Fahrten zusammenfassen und/oder als Privat Kennzeichnen und dann das Fahrtenbuch speichern. Alle Änderungen nachträglich führen zu einem Gekritzel im Ausdruck in der Form "STORNIERT" über dem ursprünglichen Eintrag.

Was mir fehlt, wäre eine WLAN-Verbindung, das Auto steht bei mir eh unterm Access Point, das würde dann das rausnehmen der SD-Karte ersparen.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3208
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Elektronisches Fahrtenbuch

Beitragvon Eckhard » Di 28. Feb 2017, 09:08

Ich habe gestern mit BMW gesprochen und bis voraussichtlich Juni kann man das elektronische Fahrtenbuch nicht bei connected drive hinzubuchen da es überarbeitet wird. Die Preise sind auch unbekannt.
Werde mich also nach Alternativen umsehen müssen, gerne ohne Festeinbau da es ein Leasingwagen für 2 Jahre ist.
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
http://emobilitytoday.de Mein Reiseblog für elektrisches Reisen
Eckhard
 
Beiträge: 299
Registriert: So 12. Feb 2017, 06:10

Re: Elektronisches Fahrtenbuch

Beitragvon I3ver » Fr 3. Mär 2017, 07:18

Hallo,
seit dem Jahr 2016 habe ich das i3-Interne Fahrtenbuch in meinem Wagen freigeschaltet (I3 aus Mai 2013). Als ich die Buchung dafür im jan17 verlängern wurde, ging dies zunächst nicht. Ein Anruf beim Service teilte mir mit das die App überarbeitet wird. Allerdings hat mir die freundliche Dame dann die Funktion wieder freischalten lassen, bis das neue Fahrtenbuch fertig ist.

Beim Finanzamt hatte ich keine Probleme. Die Nutzung des Fahrtenbuchs ist fast narrensicher, ich hatte anfangs "0-km" Fahrten angelegt. Meist fülle ich die Fehlenden Daten im Browser aus, am Fahrzeug ist mir das zu langwierig. Die Definition, was Privat, was dienstlich und was "wohnen-arbeit" ist, mache ich im Fahrzeug, Fahrer, Zweck etc. am browser.

Wir haben noch einen Tesla, da schreiben wir das Fahrtenbuch mit der WISO-App, das vergisst man gerne mal zu schreiben. und dann fangen da die Probleme an. Das kann mit der i3-App nicht passieren.

Fazit: auch dieses und im nächsten jahr werde ich das FB weiter nutzen.
Tesla. Alles andere ist behelf.
Benutzeravatar
I3ver
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 11. Dez 2014, 23:00
Wohnort: Bahnhofstraße 60, 56477 Rennerod

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste