Ein paar Fragen zum i3 60Ah Modell

Ein paar Fragen zum i3 60Ah Modell

Beitragvon kerzi » Sa 29. Apr 2017, 16:34

Hallo!

Ich bin Günter aus Österreich, genau westliches NÖ.
Ich lese schon länger hier über den I3 mit, und da meine Frauen beschlossen haben einen I3 anzuschaffen hätte ich ein
paar Fragen an die Profil.

Zur Vorgeschichte: Wir haben 3 Fahrzeuge im Einsatz, und wollen zumindest mal eines auf Elektrisch umstellen.
Wir haben uns den Zoe, Nissan, Tesla (den ich dann bekomme ;-)) und den I3 angesehen. Den I3 konnten wir eine Woche Testen, und unter den "kleinen" ist der i3 eindeutig der "Große". Da wir Premiummarken gewohnt sind schätzen wir die Verarbeitung des BMW im Vergleich zu den anderen. Da das Fahrzeug "nur" auf Kurzstrecke zum Einsatz kommt genügt uns ein gebrauchter I3 mit kleinem Akku. In der Testwoche konnten dir das Fahrzeug intensiv Testen sind damit sogar an einem Tag über 400 km gefahren (Autobahn nach Wien). Das Laden hat überall ganz gut geklappt. Es war aber das Modell mit dem großem Akku - deshalb meine erste Frage - wie weit kommtman mit dem kleinem Akku in etwa. Keine Autobahn eher 50% Landstraße und 50% Ortsgebiet, schafft man damit 100 km im Sommer auch mit Klima?

Beim Laden zu Hause genügt uns die normale Steckdose ev. werd ich mir noch Kraftstrom in die Garage legen lassen mit 11 KW und dann ein eigenes Ladegerät dazu. An
der Streckdose war er in der Früh immer voll deshalb hat das keine Prio, naja bis der Tesla in der Garage steht halt :)

Da die Damen die 20 Zoll Felgen wünschen meine Frage, ist der Fahrkomfort mit den 20 Zöllern nicht viel härter?

Das mit dem Komfortzugang hab ich nicht ganz kapiert, ist das so eine Art Keyless Go? Das hatte unser Testfahrzeug musst aber immer mit dem Schlüssel aufsperren.
Das Testfahrzeug war ein Neuwagen - 3000 km - aber die hinteren Türen haben immer gesponnen es wurde immer angezeigt Tür offen. Hab hier im Forum schon mehrfach davon gelesen, nur was macht man dagegen, ich kann die Tür ja nicht immer voll zuknallen? War überigens auch auch paar mal beim Heckdeckel.

Navi kommt nur das Professional in Frage, Wärmepumpe und die Schnelladeoptionen auch falls es mal doch weiter weggehen soll.

Dann noch eine Frage zu den ganzen Diensten die man da dabeihaben kann - laufen die mal ab oder sind die wie beim Tesla ein Autoleben lange dabei, wenn nicht ab wann muß man da weiter bezahlen, z.B. realtime Traffic, oder Internet. Falls ein Wagen diese Ausrüstung nicht hat kann man das dann freischalten lassen oder ist das nicht möglich?

Ich danke Euch
Günter
seit 17/Okt. BMW i3 60Ah Bj. 09/2014 - Panda - 14.2 kWh/100 km, SOC 19.1
Tesla Model3 2 Reservierungen
kerzi
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 13. Apr 2017, 14:29
Wohnort: Amstetten/Österreich

Anzeige

Re: Ein paar Fragen zum i3 60Ah Modell

Beitragvon Zoelibat » Sa 29. Apr 2017, 17:00

Hallo Günter,

Grüße aus dem Waldviertel.

Ich persönlich würde wenn möglich den neuen i3 nehmen, der ist bereits mit einem 3-Phasen-Lader ausgestattet (ich glaub optional).

Mit dem kleinen Akku schaffst du sicher 100km im Sommer mit Klima. Im Winter könnte es vielleicht eng werden.

Wärmepumpe und Schnellladeoption solltest du auf jeden Fall dazunehmen. Sonst wirst du es voraussichtlich bereuen.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3354
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Ein paar Fragen zum i3 60Ah Modell

Beitragvon midimal » Sa 29. Apr 2017, 17:29

Zoelibat hat geschrieben:
Hallo Günter,

Grüße aus dem Waldviertel.

Ich persönlich würde wenn möglich den neuen i3 nehmen, der ist bereits mit einem 3-Phasen-Lader ausgestattet (ich glaub optional).

Mit dem kleinen Akku schaffst du sicher 100km im Sommer mit Klima. Im Winter könnte es vielleicht eng werden.

Wärmepumpe und Schnellladeoption solltest du auf jeden Fall dazunehmen. Sonst wirst du es voraussichtlich bereuen.

Ja nimm auf JEDEN FALL die 94er Version incl 11kW und CCS Lader - sonst wirst Du Dich bald ärgern -
und ja, die Wärmepumpe ist auch Pflicht!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5922
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Ein paar Fragen zum i3 60Ah Modell

Beitragvon graefe » Sa 29. Apr 2017, 18:53

Ja, gebrauchter 60Ah ist eine gute Wahl, wenn die Reichweite ausreicht, da sie sehr günstig gebraucht zu bekommen sind. 100km sind im Winter gut machbar, im Sommer ohnehin. Die Dienste sind zeitlich begrenzt und können nachträglich gebucht werden. Auf die 11kW-Zuleitung kannst Du bei einphasigem Lader erstmal verzichten. Komfortzugang = Keyless go = Entriegeln durch Berühren des Türgriffs. Das wichtigste Extra ist m.E. bei einem Elektroauto immer die Sitzheizung.
So, jetzt: Kaufen, marsch marsch!
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2266
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Ein paar Fragen zum i3 60Ah Modell

Beitragvon beflat » So 30. Apr 2017, 13:32

soll es denn gebraucht sein?
Neu ist der Preisunterschied zwischen 60er un 94 er ja nicht so hoch.
beflat
 
Beiträge: 78
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 06:29

Re: Ein paar Fragen zum i3 60Ah Modell

Beitragvon kerzi » So 30. Apr 2017, 18:24

Schon mal Danke für eure hilfreichen Rückmeldungen.
Ja es wird sicher ein gebrauchter werden und mit kleinem Akku, wie geschrieben 100 km reichen. :)

Das mit dem bezahlen für die Dienste hab ich noch nicht ganz kapiert aber ich glaub das meiste brauch ich eh nicht.
Wegen den 20" Felgen bin ich mir bezüglich des Fahrkomforts noch nicht so sicher ....

Danke
Günter
seit 17/Okt. BMW i3 60Ah Bj. 09/2014 - Panda - 14.2 kWh/100 km, SOC 19.1
Tesla Model3 2 Reservierungen
kerzi
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 13. Apr 2017, 14:29
Wohnort: Amstetten/Österreich

Re: Ein paar Fragen zum i3 60Ah Modell

Beitragvon TurboK » Di 2. Mai 2017, 06:42

Die Frage nach der Felgengröße kann nur jemand beantworten, der beide Größen schon gefahren hat. Ich hab 19 Zöller drauf und finde sie ziemlich grenzwertig, was den Komfort anbelangt. Allerdings komme ich auch von einem 7er... Verlangen nach den optisch schöneren 20" Rädern hab ich daher nicht.

Ich kann mir vorstellen, dass die 20" Reifen noch mal eine Schippe mehr kosten, als die 19 Zöller (und die finde ich kein Sonderangebot). Bis jetzt bin ich zwar erst 2.500 km gefahren aber die Hinterräder haben schon etwas Profil verloren. Länger als 15-20T werden die nicht halten ... oder ich höre auf, die Beschleunigung des Autos so oft zu genießen, wie das seit dem Kauf der Fall ist.
TurboK
 
Beiträge: 60
Registriert: Do 20. Apr 2017, 23:24

Re: Ein paar Fragen zum i3 60Ah Modell

Beitragvon JuergenII » Di 2. Mai 2017, 07:34

Ich denke es kommt darauf an wie "preiswert" der i3 mit kleinem Akku ist. Gut, die meisten werden mit sehr gehobener Ausstattung verkauft. Wichtig ist, dass er eine Sitzheizung besitzt (wegen Vorwärmung des Akkus im Winter), den CCS Lader (und damit einen AC Doppellader der auf max. 7,4 kWh Ladeleistung kommt) und die Rückfahrkamera, da er nach hinten etwas unübersichtlich ist.

Fahre einen REX mit dem kleinen Akku. Der kommt nach 50.000 km im Sommer bei gemächlicher Fahrt auf rund 140 Reichweite (inkl. Klima, Radio, Scheibenwischer etc.), im Winter sind 100 km drin (auch inkl. Heizung etc sofern er vorgewärmt werden kann). Als BEV muss man natürlich noch die Sicherheitsreserven abziehen, falls eine Ladestation nicht funktioniert.

Mein Tip, schau dass Du einen gebrauchten mit REX bekommst. Auch wenn der etwas mehr kostet, und für manche ein Sakrileg darstellt. Er ist optimal mit dem kleinen Akku. Du hast damit ein Fahrzeug, dass mühelos auch mal längere Strecken überbrücken kann wenn es sein muss und noch wichtiger, auch mal kritische Ladesituationen überbrückt.

Die 20 Zöller sind raus geschmissenes Geld! Vor allem gibt es dafür keine Schneeketten. Soll ja ab und an in Österreich wichtig sein.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Ein paar Fragen zum i3 60Ah Modell

Beitragvon Basslo » Di 2. Mai 2017, 09:23

Habe mir auch den i3 mit kleinem Akku als Vorführer genommen, da preislich sehr attraktiv.
Ein neuer mit großem Akku mit dieser Ausstattung hätte mir 17.000€ mehr gekostet.
Reichweite ohne AB sind locker 130 km drin im Sommer inkl. Klima. Im Winter mit vorkonditionieren müssten 100km machbar sein.

Denk wenn er sowieso einen Tesla bekommt dann wäre der REX beim i3 überflüssig. Für Kurzstrecken tuts der 60Ah völlig.
Die ganzen Servicepakete kann man sehr einfach im Connected Drive Portal online verlängern. Gezahlt wird denk ich per Kreditkarte oder Überweisung.
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016
Photovoltaikanlage 6,7 kWp
Benutzeravatar
Basslo
 
Beiträge: 170
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 10:00
Wohnort: Österreich

Re: Ein paar Fragen zum i3 60Ah Modell

Beitragvon TomZ » Di 2. Mai 2017, 12:45

in Österreich gibt es fast nur BEVs und die 60 Ah sind als Gebrauchte doch sehr günstig... daher glaube ich ist das der beste Schachzug, ein günstiger 60 Ah BEV für die kürzeren Strecken.

Wie schon Basslo schrieb 130 km Sommer und 100 km Winter sind so die Reichweiten die man ohne große Einbußen erreichen kann. Alles darüber wird schwierig bzw. ist dann nur mit Zwischenladen machbar... daher für Langstrecke eher mühsam.

16A Kraftstrom ist aber beim 60 Ah sinnlos - da er nur einphasig lädt.

Dienste kann man über das Connected Drive Portal buchen (bzw. sollte man sehen was noch zur Zeit läuft), kosten aber natürlich auch Geld...

bzgl. 20 Zoll kann ich dir nicht helfen,... aber erfahrungsgemäß rate ich immer zu Rad/Reifen Kombis mit etwas mehr Gummi, da die Bordsteinschäden tendenziell weniger sind.
ex: i3 60 Ah BEV 07/14
neu: i3 94 Ah BEV 10/16
Benutzeravatar
TomZ
 
Beiträge: 376
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 10:59
Wohnort: Graz/Salzburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: eickerarchitekten, fridgeS3, Gaspedal, Major Tom, TOMbola und 11 Gäste