Ein Haufen Detailinformationen

Ein Haufen Detailinformationen

Beitragvon NotReallyMe » Sa 16. Aug 2014, 21:25

Im amerikanischen I3 Forum sind Links zu technischen Dokumenten aufgetaucht:

http://www.mybmwi3.com/forum/viewtopic.php?f=11&t=1335

Da finden sich eine Menge interessanter Details. Meine Leseempfehlung zum Start: High Vortage Components. Dort ist unter anderem beschrieben, wie die KLE (Komfort Ladeelektronik) zu ihrem Namen kam (Seite 118). Ein kleiner Euphemismus :). Schreibt bitte hier rein, was ihr dort neues/interessantes findet. Seltsam ist z.B., daß für den Akku als maximale Ladeleistung 20 kW angegeben sind.
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1505
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Anzeige

Re: Ein Haufen Detailinformationen

Beitragvon i3Prinz » So 17. Aug 2014, 07:07

Super interessant, danke für den Link...
i3 BEV - i-step I001-17-03-507
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
i3Prinz
 
Beiträge: 700
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 18:17

Re: Ein Haufen Detailinformationen

Beitragvon NotReallyMe » So 17. Aug 2014, 11:07

Dann mach ich mal den Anfang.

"06_I01 High Voltage Components":
- Seite 180: Hier ist zum ersten Mal indirekt die unangetastete Reserve des Akkus in der BEV-Version genannt: Bei Anzeige von 0% im I3 ist kein weiteres Fahren mehr möglich, im Akku sind dann tatsächlich noch 10% Ladung vorhanden. Nach oben ist kein Bereich angegeben, der nicht genutzt wird. Das heisst, der I3 nutzt abzüglich der Brickschutz-Reserve tatsächlich die maximal verfügbare Kapazität und sollte - wenn ich die Charakteristik dieser Akkus richtig verstanden habe - also zur Schonung des Akkus nicht über längere Zeit voll geladen herumstehen. Mit 10% unantastbarer Kapazität und 21,6 kWh ergibt sich im Neuzustand eine nutzbare Kapazität von 19,44 kWh nominell.

- Seite 181: In der REX-Version ist es möglich den I3 bis zu 0,4 % absolutem SOC leerzufahren, das heisst der I3 nutzt gegenüber der BEV-Version die Kapazität des Akkus fast vollständig aus. Das bedeutet - wenn ich die Charakteristik dieser Akkus richtig verstanden habe - daß man den Akku des REX nie komplett leerfahren sollte bzw. wenn das passiert ihn zur Schonung des Akkus tatsächlich sofort wieder laden muss.

- Auf Seite 103 und Seite 125 ist ein Verschluss des Ladeports mit integrierten Verschlüssen der Buchsen zu sehen. Vermutung: BMW hat in der Serie darauf verzichtet, weil auch bei AC-Ladung damit immer der untere Teil für die CCS-Ladung ungeschützt offen gewesen wäre.

- Seite 72: Maximaler kurzzeitiger Output des Akkus sind 147 kW, Dauerleistung des Akkus sind mindestens 40 kW. Die Kühlung des Akkus schafft bis zu 1000 W Abwärme weg (mehr Details dazu auch ab Seite 84).

- Seite 84: Der Akku funktioniert in einem Temperaturbereich von -40 bis +50 Grad (interne Temperatur, nicht Umgebungstemperatur). Der Akku des I3 fühlt sich am wohlsten (Lebensdauer, Leistung) zwischen +25 und +40 Grad (interne Temperatur, nicht Umgebungstemperatur).

- Seite 84 und 87: Die Bedingung Option Sitzheizung zur Vorwärmung des Akkus wird noch mal explizit erwähnt. Zur Heizung des Akkus steht dann dort, daß dazu Heizdrähte verwendet werden, die vom Akku erwärmt werden. Es wird dazu also nicht die Wärmepumpe (falls vorhanden) benutzt.

- Seite 118: Der I3 lädt mit 7,4 kW in 3 - 4 Stunden von 0 bis 100 % SOC.

- Seite 133: Der Motor der den Klimakompressor antreibt hat eine variable Drehzahl und verbraucht bis zu 4,5 kW. Das heisst, wenn die Sonne glüht, der Akku und der Innenraum maximal gekühlt werden sollen und kein Lüftchen weht kommen zum Verbrauch durch den Fahrmotor pro Stunde maximal 4,5 kW für diesen Teil der Kühlung hinzu.

- Seite 167: Die Umwälzpumpe für den Kühlkreislauf verbraucht 80 W. Der Lüfter des Hauptkühlers (vorne) verbraucht 400 W.
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1505
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Ein Haufen Detailinformationen

Beitragvon green_Phil » Mo 18. Aug 2014, 11:41

NotReallyMe hat geschrieben:
Seite 84 und 87: Die Bedingung Option Sitzheizung zur Vorwärmung des Akkus wird noch mal explizit erwähnt. Zur Heizung des Akkus steht dann dort, daß dazu Heizdrähte verwendet werden, die vom Akku erwärmt werden. Es wird dazu also nicht die Wärmepumpe (falls vorhanden) benutzt.

Logisch, Heizdrähte funktionieren ja mit Strom (der kommt aus dem Akku), und nicht durch Wärmeleitung oder Stofftransport. Die Wärmepumpe stellt ja Wärme zur Verfügung, die dann mittels Medium zum Zielort transportiert wird. Also was Du schreibst, war eigentlich klar. Fraglich ist nur, warum die Sitzheizung mit der Akkuvorklimatisierung verknüpft ist.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Ein Haufen Detailinformationen

Beitragvon i3Prinz » Mi 20. Aug 2014, 13:54

Auf Seite 72 lese ich 1000W für Heating. Das ist nicht die Abwärme, die weggeschafft wird, sondern die max. Heizleistung des Akkus für die Vorkonditionierung, wenn man das Extra Sitzheizung bestellt hat, also die Zuführung von Wärme.
Auch noch interessant auf dieser Seite: Maximum power (charge) 20 kW (rapid charge to 80% SoC)
Die Spekulation um die Ladeleistung bei 50kW Ladesäulen dürfte damit auch beendet sein, es wird mit max. 20kW geladen.
i3 BEV - i-step I001-17-03-507
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
i3Prinz
 
Beiträge: 700
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 18:17

Re: Ein Haufen Detailinformationen

Beitragvon green_Phil » Mi 20. Aug 2014, 13:56

Schmarrn, mit 20 kW wäre mein Akku in 30 Minuten ja gerade mal halb voll und nicht zu 90% voll. Schon oft CCS geladen...
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Ein Haufen Detailinformationen

Beitragvon i3Prinz » Mi 20. Aug 2014, 14:21

green_Phil hat geschrieben:
Schmarrn, mit 20 kW wäre mein Akku in 30 Minuten ja gerade mal halb voll und nicht zu 90% voll. Schon oft CCS geladen...

Stimmt auffallend... Dann sind die Schulungsunterlagen falsch?
i3 BEV - i-step I001-17-03-507
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
i3Prinz
 
Beiträge: 700
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 18:17

Re: Ein Haufen Detailinformationen

Beitragvon NotReallyMe » Mi 20. Aug 2014, 15:45

i3Prinz hat geschrieben:
Auf Seite 72 lese ich 1000W für Heating. Das ist nicht die Abwärme, die weggeschafft wird, sondern die max. Heizleistung des Akkus für die Vorkonditionierung, wenn man das Extra Sitzheizung bestellt hat, also die Zuführung von Wärme.


Lies bitte weiter im Dokument, es geht im folgenden um die Abwärme die rausgeschafft werden kann, es ist das Äquivalent von 1000 W.
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1505
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Ein Haufen Detailinformationen

Beitragvon NotReallyMe » Mi 20. Aug 2014, 15:49

i3Prinz hat geschrieben:
Stimmt auffallend... Dann sind die Schulungsunterlagen falsch?


Ja, einige der Informationen sind offensichtlich falsch. Bitte auch beachten: Die Unterlagen stammen von Juli 2013. Es können sich also inzwischen auch Details verändert haben.
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1505
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Ein Haufen Detailinformationen

Beitragvon fdl1409 » Mi 20. Aug 2014, 16:18

- Seite 181: In der REX-Version ist es möglich den I3 bis zu 0,4 % absolutem SOC leerzufahren, das heisst der I3 nutzt gegenüber der BEV-Version die Kapazität des Akkus fast vollständig aus. Das bedeutet - wenn ich die Charakteristik dieser Akkus richtig verstanden habe - daß man den Akku des REX nie komplett leerfahren sollte bzw. wenn das passiert ihn zur Schonung des Akkus tatsächlich sofort wieder laden muss.


Das hast du falsch verstanden. BEV und REx haben die gleiche nicht nutzbare untere Reserve. Darstellung ist etwas missverständlich.

Beim REx ist angegeben: 10 SOC of the high-voltage battery 6.5% relative, or 15.7% absolute
Wenn man das umrechnet kommt man auf etwa 9,8% absolute Reserve - 9,8% + 6,5% : 0,902 = 15,663% abs. also etwa die 15,7%
Beim BEV steht einmal 10%, weiter unten wird ein Punkt angegeben mit 4,9% rel. = 14,2% abs.
Wieder umgerechnet kommt man auch da auf 9,8% absolute Reserve - 9,8% + 4,9% : 0,902 = 14,22% abs.

Reserven REx und BEV sind also +/- identisch bei knapp 10%. Das sind gut 2,1 kWh, bleiben netto etwa 19,5 kWh.

Im versteckten BC-Menü kann man die absolute und aktuelle Kapazität ablesen.
Bei mir wird absolute Kapazität fast immer mit 19,7 kWh angegeben. Hatte auch je einmal 19,8 und 19,9, aber meistens 19,7 kWh.
Nach der Ladung wird die aktuelle Kapazität mit 19,3 bis 19,5 kWh angegeben bei 100% SOC, also 0,2 bis 0,4 kWh weniger als die absolute Kapazität.
Die Ladung mit 12A bricht bei mir bei einer Ladeleistung von etwa 600W ab. Wenn die weiter ginge wären da sicher noch genannte 0,2-0,3 kWh ladbar, darauf wird verzichtet.

Obere Reserve liegt also in einem Bereich von 1 bis <2% der absoluten Kapazität.

Grüße
Frank
fdl1409
 
Beiträge: 344
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 21:35

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rubber Duck und 4 Gäste