Der i3 ist ein Vogelkiller

Der i3 ist ein Vogelkiller

Beitragvon fotorei » Fr 14. Jul 2017, 12:14

Seit bald 3 Monaten fahre ich einen i3. Und in dieser doch relativ kurzen Zeit habe ich schon zwei Vögel auf dem Gewissen. Vor zwei Wochen flatterte mir in einem Waldstück vom Strassenrand her ein gefiederter Freund unters Auto, im Rückspiegel sah ich dann, wie sich der Vogel in seine Bestandteile auflöste und die Federn flogen. Gestern, wieder in einem Waldstück, flog mir vom Boden her ein Vogel direkt in die Front auf Höhe des Nummernschildes. Im Rückspiegel sah ich nach der Kollision nichts. Kein Wunder: Ein Bein des Vogels hatte sich beim Aufprall hinter dem Nummernschild verfangen und so hing der leblose Vogelkörper an der Stossstange herunter und ich musste den Kadaver entfernen. Bei der anschliessenden Reinigung der Front zwecks Entfernung des Bluts kam ich mir vor wie ein Tatortreiniger. Am Auto entstand kein Schaden. Übrigens: Bei den Vögeln dürfte es sich in beiden Fällen um Rebhühner gehandelt haben.

Mich würde nun interessieren, ob andere i3-Fahrer auch vermehrt Kollisionen mit Vögeln zu beklagen haben und ob diese Vögel wegen des fehlenden Motorgeräusches Probleme bei der Erkennung der vom Auto ausgehenden Gefahr haben?
BMW i3 94Ah BEV seit 01.05.2017
Renault Zoë Intens R90 seit 15.08.2017
Benutzeravatar
fotorei
 
Beiträge: 64
Registriert: So 5. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Aargau, Schweiz

Anzeige

Re: Der i3 ist ein Vogelkiller

Beitragvon Helfried » Fr 14. Jul 2017, 12:30

Mit meinen diversen Miet i3 ist es mir kaum passiert, aber beim Ioniq dafür umso öfter. Das ist echt ein Problem.

allgemeine-themen/die-tiere-werden-weniger-t24401.html

Es ist schon erstaunlich, dass die Vögel so auf das fehlende Motorgeräusch reagieren bzw. vielmehr nicht reagieren, denn bekanntlich sind ja die Reifengeräusche beim E-Auto auch nicht wirklich leise.

Also ich habe schon Vögel bei Geschwindigkeiten erwischt, wo mein E-Auto eigentlich genau so laut wäre wie ein asiatischer Verbrenner.
Helfried
 
Beiträge: 5028
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Der i3 ist ein Vogelkiller

Beitragvon ohne22 » Fr 14. Jul 2017, 12:49

Ich habe mit unserem noch keine Vögel erwischt. Wir sind aber auch so gut wie nie in Waldgebieten unterwegs. Stadtvögel sind Autos und Fahrräder ja gewöhnt. Und bei dem durchschnittlichen Lärm in der Stadt haben sie wohl gelernt nicht nach Gehör zu gehen. (Selbst die wirklich dummen Ringeltauben weichen immer noch im absolut letzten Moment aus. Ich lege es aber auch nicht darauf an sie platt zu machen; bzw. mit den Asphaltschneidern in zwei Hälften zu zerteilen.)

Dafür habe ich eine Katze in der Nachbarschaft neulich sehr erschreckt. Die hat auf dem Bürgersteig rumgelegen und war dann völlig erschrocken, wie ein Auto "aus dem Nichts" einfach vor ihr auftauchen konnte. Ist aber auch nichts weiter passiert. Sie hat das Auto angefaucht und ich bin weiter gestromert ...
ohne22
 
Beiträge: 68
Registriert: Do 9. Feb 2017, 21:21

Re: Der i3 ist ein Vogelkiller

Beitragvon Tho » Fr 14. Jul 2017, 13:08

Reagieren die Vögel wirklich auf das Geräusch? Das ist doch hauptsächlich hinter dem Auto, zumindest bei schnellerer Fahrt.
Ich habe als Vielfahrer mit dem eAzuto ähnlich viel Vogelkollisionen wie mit dem Verbrenner.
Straßenverkehr ist übrigens Todesursache Nr. 1 für Sing/Wildvögel.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5604
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Der i3 ist ein Vogelkiller

Beitragvon SaschaG » Fr 14. Jul 2017, 13:11

Ich habe in der Stadt auch bereits zwei Vögel umgefahren. Das ist mir früher nie passiert.
SaschaG
 
Beiträge: 420
Registriert: Di 19. Jul 2016, 07:52

Re: Der i3 ist ein Vogelkiller

Beitragvon Helfried » Fr 14. Jul 2017, 13:40

ohne22 hat geschrieben:
Ich habe mit unserem noch keine Vögel erwischt. Wir sind aber auch so gut wie nie in Waldgebieten unterwegs. Stadtvögel sind Autos und Fahrräder ja gewöhnt.


Hmm, das würde gut erklären, warum ich mit meinen mehr oder weniger stadtnahen i3-Fahrten noch nie ein Tier erlegt habe, mit dem Ioniq in der Arschpampa hingegen schon öfters.

Es war mir nicht bewusst, dass es offenbar Stadt- und Landvögel gibt.
Helfried
 
Beiträge: 5028
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Der i3 ist ein Vogelkiller

Beitragvon christoph_i3 » Fr 14. Jul 2017, 15:56

In unserer Straße (verkehrsberuhigt, Zone 30) liegt ab un an die Nachbarskatze mitten auf der Fahrbahn und sonnt sich. Wenn ein Fahrzeug kommt ist sie sofort weg.

Als ich vor ein paar Tagen zum ersten Mal mit dem i3 auf sie zufuhr hat sie sich nicht von der Stelle bewegt. Ich musste bremsen und kam einen Meter vor ihr zum Stehen. Erst dann ist sie verdutzt aufgestanden und hat die Fahrbahn freigegeben.

Das hat zwar nichts mit Vögeln zu tun. Bestärkt aber meine Vermutung dass Tiere tatsächlich anders auf Elektroautos reagieren.
christoph_i3
 
Beiträge: 34
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 17:16

Re: Der i3 ist ein Vogelkiller

Beitragvon Ollrich_Muenchen » Fr 14. Jul 2017, 16:52

Nach 30 Jahren Autofahren und überschlagen zurück gelegten 1000 tkm hatte ich noch nie einen Vogelschlag. Letztens aber (am Timmelsjoch) ist mir bei Tempo 90 km/h ein Spatz (Sperling) direkt an den unteren Teil der Stoßstange geflogen und war sofort tot. Ich hatte ihn im Augenwinkel noch starten sehen, aber es war viel zu spät, keine Chance das zu verhindern. Offenbar war er durch die Verbrenner konditioniert und hatte mich daher nicht wahrgenommen. Wie traurig für den kleinen Kerl...

Grüße aus München
Ollrich_Muenchen
 
Beiträge: 49
Registriert: Sa 20. Aug 2016, 18:21
Wohnort: München

Re: Der i3 ist ein Vogelkiller

Beitragvon BMW EV » Sa 15. Jul 2017, 14:17

Hm , sehr traurig.
Aber mich beschleicht immer so ein mulmiges Gefühl , wenn ich durch die Stadrt fahre. Da laufen so viele aufs Smartphone sehende 2 Beiner rum , wenn sich da mal einer in der Stoßstange verfängt , ist das Geschrei groß.

Aber was ich selbst vor etwa 2 Monaten erlebt habe: Die Ampel war rot , ich war das 7. Auto in der Schlange dahinter und es hatte geregnet. Ein Rabe nahm in der Pfütze vor mir ein Bad. Er beobachtete aber auch aufmerksam die Umgebung.
Als die Ampel auf grün sprang , ging er von der Fahrbahn auf die Wiese nebenan. Es hatte sich noch kein Auto in Bewegung gesetzt!

Wenn die Entwickung der Intelligenz so weiter geht , kleben bald mehr Fußgänger als Tiere vorn am Elektroauto. :roll:

Grüße , Frank.
BMW i3 mit WP , Schnellladung , LED Scheinwerfer , Sitzheizung , Einparkassistent und weitere nette Kleinigkeiten , Solarorange
BMW EV
 
Beiträge: 376
Registriert: Di 9. Sep 2014, 09:59
Wohnort: Triebischtal

Re: Der i3 ist ein Vogelkiller

Beitragvon Tjub » Sa 15. Jul 2017, 15:28

Ich wohne direkt am Wald und muss hin und wieder auch gut aufpassen.
Mit dem i3 kann ich unmittelbar neben Eichhörnchen und Vögeln die auf der Straße sitzen herfahren (bzw muss dann ausweichen, weil die keine Anstalten machen weg zu fliegen/gehen^^).
Sobald man aber das Fenster herunter-, oder die Tür aufmacht sind sie schneller weg als man hey sagen kann.

Etwas während der Fahrt hab ich Gott sei dank noch nicht erwischt :?
i3 94Ah am 31.01.2017 bestellt - Übergabe am 4.4.2017
Tjub
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 20:05

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste